Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#31 von Kehrwoche , 01.12.2009 11:32

Zitat von DeutschLehrer
@Kehrwoche
Ich esse keinen Döner. Ich bin eher der "Bratwurst-Typ"
Aber neben meinem Büro hatte ich bis vor Kurzem einen Döner-Kurden, mit dem ich mich gut verstanden habe. Ich habe für ihn auch die Werbung und die Mietverträge gemacht. Und der war mir sogar sehr sympathisch, da er betont hat, erst bin ich Kurde, dann Moslem.
@Kehrwoche, Du suchst bei mir einen Ausländerhass, der gar nicht existiert. Ich bin mir fast sicher, dass ich mehr Ausländer kenne als Du. Ich habe auch muslimische E-Mail-Freunde. Aber deshalb darf ich doch eine Meinung zum Islam haben ! Oder ?

Gruß DL


Ach Quatsch DL, Du bist für mich kein Ausländerhasser. Ich habe eigentlich auch garnichts gegen Deine Meinung. Ich finde es nur verwunderlich, daß dort, wo es die wenigsten Ausländer gibt, nämlich im Osten, auch die größte Abneigung zu geben scheint.


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#32 von Ilrak , 01.12.2009 11:35

Ich finde es nur verwunderlich, daß dort, wo es die wenigsten Ausländer gibt, nämlich im Osten, auch die größte Abneigung zu geben scheint.[/quote]



...was der Bauer nicht kennt ...

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.457
Registriert am: 28.10.2009


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#33 von DeutschLehrer , 01.12.2009 12:03

@Kehrwoche,
das ist Dein Denkfehler - den Islam nicht mögen = Ausländerhasser

Ansonsten ist Ausländerhass sicher dort am größten, wo die Arbeitslosigkeit am höchsten ist.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#34 von Kehrwoche , 01.12.2009 12:14

Zitat von Kehrwoche
Ach Quatsch DL, Du bist für mich kein Ausländerhasser....

Zitat von DeutschLehrer
@Kehrwoche, das ist Dein Denkfehler - den Islam nicht mögen = Ausländerhasser


Ich habe nie von Hass geschrieben.


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#35 von Ilrak , 01.12.2009 12:57

Ich bin davon überzeugt , daß die wenigsten hier Ausländer hassen .
Leider wird aber von den meinungsmachenden Gutmenschen schon eine gesunde Skepsis
als Hass und Hinterfragen als Rechtsradikalismus gewertet .

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.457
Registriert am: 28.10.2009


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#36 von BautznerSenf , 01.12.2009 16:55

Moin!

Ich bin wirklich kein "Gutmensch" der "Multi-Kulti um jeder Preis" predigt - aber die latente Auslaenderfeindlichkeit in unserem Land ist armselig.

Erstens gibt es in jeder Nation/Religion/usw./usf. "solche und solche".

Zweitens haben alle Menschen dieser Welt in allen Gesellschaften (z. B. Christen, Moslems, Juden, Hindus,... - ja sogar die Atheisten im Sozialismus/Kommunismus) die gleichen Gebote (die naemlich die essentiellen Grundlagen fuer ein geordnetes Zusammenleben sind): Du sollst nicht toeten, stehlen, ehebrechen, falsch Zeugnis reden... Und wo der Religioese "Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst nicht andere Goetter haben neben mir" stehen hat, da schrieb man dem Atheisten dann "die Partei, die Partei, die hat immer recht..." ins Stammbuch ;-) - im Ernst, alle glauben an eine uebergeordnete Instanz.

Drittens haben die Familien in allen Gesellschaften die gleichen Sorgen: Gesundheit, Nahrung und Frieden fuer ihre Familien.

Viertens zeigt die Geschichte, dass im Namen ALLER Religionen Schlechtes getan wurde - und auch ohne Religion!

Fuenftens zeigt die Geschichte, etwa in Andalusien, dass die friedliche Ko-Existenz ueber Jahrhunderte moeglich ist. In Granada etwa steht ein Gebauede, welches ein Emir den Juden als Tempel bauen liess (er liess ihnen ihre Religion!), an der Stirnwand der Davidstern, an den Seiten in arabischer Schrift umlaufend den Vers "Gott ist gross!". Und nach der Reconquista (Wieder-Eroberung Andalusiens durch die Katholiken) schlug man weder die Schriften noch den Stern von der Wand, sondern errichtete an einer freien Wand ein Kreuz...
Die Katholiken zerstoerten die Entwicklung Andalusiens, denn dort gab es zu jener Zeit fliessend Wasser und Abwasser, freie medizinische Versorgung fuer Jedermann(!) und hoch entwickelte Bibliotheken...

Und dass die Christen eine "Christen-Steuer" unter den Arabern zahlen mussten, hatte einen simplen Grund: Moslems werden durch den Koran zur Entrichtung der Zachat (Almosen fuer die Armen) angehalten. Da der Koran fuer die Christen nicht galt, mussten sie eine Steuer in gleicher Hoehe entrichten ("Wettbewerbsgleichheit").
Und nebenbei stehen den Moslems die Christen und Juden naeher als andere Religionen - denn alle drei berufen sich (mit Abweichungen) auf das "alte Testament" und gelten daher im arabischen als Religionen des Buches.

Was allerdings auch in allen Kulturen galt und gilt: Dummheit macht fanatisch. Wer dumm ist, nicht hat (und infolgedessen nichts verlieren kann) ist anfaellig fuer ALLE Arten der Indoktrination. Das war immer so und wird vermutlich auch so bleiben - warum sonst fuerchten totalitaere Regime Bildung und z. B. das Internet?

Und siebtens sind die in Deutschland lebenden Auslaender nicht repraesentativ. Mir sagten auslaendische Kollegen (aus der Tuerkei, dem Libanon, Pakistan und Vietnam) in verschiedenen Gespraechen (in denen ich u. a. obige Erkenntnisse gewonnen habe), dass in ihren Heimatlaendern oft eine ganz andere Gesellschaft als die hiesige Subkultur besteht - denn meist waren es gerade die chancenlosen, die schlecht ausgebildeten und hoffnungslosen Buerger, die im eigenen Land "nix werden konnten" und die als Gastarbeiter in die Fremde gingen - und sich dort in ein Ghetto mit ihresgleichen fluechteten und alten Zeiten nachtrauern, waehrend ihre Landsleute mit guter Ausbildung ganz anders denken und handeln...

Wie sagte der alte Fritz: Es moege ein jeder nach seiner Facon selig werden. Religionsfreiheit gehoert dazu - und wenn die Christen eine Kirche bauen, dann duerfen die Moslems auch ein Minarett bauen... Ansonsten sind unsere Ansichten genauso fanatisch wie die derer, die manche von uns anprangern...

Nur mal meine 2 Cents.

Gruss

B. S.


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#37 von DeutschLehrer , 01.12.2009 17:42

Zitat von BautznerSenf
Und siebtens sind die in Deutschland lebenden Auslaender nicht repraesentativ

Jeder hat halt die Ausländer, die er verdient !

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#38 von Schlawine , 01.12.2009 18:10

@BautznerSenf: Toller Beitrag Danke


Schlawine
-----------------------------
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.
Orson Welles

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#39 von Ilrak , 01.12.2009 18:36

Wobei man auch anmerken muß , daß sich der eigentliche Sinn
eines Minaretts ( der Muezinn ruft die Gläubigen zum Gebet )
eigentlich überholt hat . Heute hat jeder eine Uhr .

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.457
Registriert am: 28.10.2009


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#40 von Kehrwoche , 01.12.2009 19:29

Zur Moschee gehört das Minarett wie zur Kirche der Kirchturm - Ich bin zwiegespalten.


Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt.
Friedrich Schiller

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#41 von mutterheimat , 01.12.2009 19:45

Man stelle sich doch mal dieses Thema anders herum vor. Massiver Ausbau, inlusive Kirchen mit Türmen, im Iran/Türkei, oder sonstwo, wo der Islam den Dicken macht. Wie würde wohl das Ergebniss aussehen? Die Schweiz hat gezeigt, wo der Hammer hängt, das ist gut so. Amen!
Wem es von diesen islamistischen Herrschaften nicht passt, die Tür geht nach AUSSEN auf. Meinen Glückwunsch der schweizer Führung. Die haben wenigstens noch "Feuer" in den Knochen. Saftsäcke gibt es genug, welche den "Schwanz" einziehen, wenn es drauf an kommt. Wenn Putin Truppe dieses Banditenvolk, von dem ich beim letzten Beitrag, in diesem Strang, schrieb, erwischt, kann niemand davon mehr, in den Knast, kommen. Objektiv nicht! Schade, daß wir nicht eine solche Führung haben, wie die Schweiz es vorgemacht hat. Das fehlt echt!


http://www.dailymotion.com/video/x6pvd_acdcthunderstruck
Leute, welche mit dem Bildchen nichts anfangen können, nach Stalingrad schauen. Es kommt zu einer Erkenntnis!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.411
Registriert am: 03.02.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#42 von DeutschLehrer , 01.12.2009 20:16

@mutterheimat,
ich glaube nun weniger, dass es das große Verdienst der "Schweizer Führung" war. Die Justizministerin hat bei Verkündung recht belämmert dreingeschaut. Es war einfach die Meinung der Bevölkerung. Das Verdienst der schweizer Führung ist lediglich, dass sie solche Volksabstimmungen möglich gemacht haben. Entsetzlich finde ich dann nur Forderungen der Grünen nach Verbot solcher Volksabstimmungen.

Gruß DL

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#43 von Weinböhlaer , 01.12.2009 23:34

Ich habe mit Minarett-Neubauten überhaupt kein Problem.
Es sollen in Deutschland genau so viel Minarette gebaut werden wie in den
letzten 10 Jahren Kirchen mit Turm in der Türkei und in Ägypten gebaut werden durften.
Damit wäre das Problem gelößt.
Wenn schon, dann gleiches Recht für alle.

Jürgen

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.307
Registriert am: 17.11.2009


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#44 von Wega , 02.12.2009 06:00

Zitat von Weinböhlaer
Ich habe mit Minarett-Neubauten überhaupt kein Problem.
Es sollen in Deutschland genau so viel Minarette gebaut werden wie in den
letzten 10 Jahren Kirchen mit Turm in der Türkei und in Ägypten gebaut werden durften.
Damit wäre das Problem gelößt.
Wenn schon, dann gleiches Recht für alle.

Jürgen



Genau meine Meinung!


____________________________________________________________
Diskutiere niemals mit Idioten!Die ziehen dich auf ihr Niveau runter--und schlagen dich dann durch Ihre Erfahrung.


Zeitgeschichte sollte man nur mit dem Bleistift schreiben... (Golda Meir, 1898-1978)

 
Wega
Beiträge: 1.068
Registriert am: 29.08.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#45 von Wega , 02.12.2009 08:18

Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

********************************************************************

"Unser Ziel ist es, auf dem europäischen Kontinent Wurzeln zu schlagen und dort in Ruhe und gemäß den Gesetzen zu leben, so dass eines Tages vielleicht ganz Europa muslimisch ist."

********************************************************************

Mit diesen Sätzen wird
kein geringerer als der Türkische Ministerpräsident Erdogan zitiert.


Ich bin der Auffassung treffender kann ein Staatsoberhaupt seine politischen Ziele nicht formulieren.
Er beweist damit, dass es nicht um Integration, sondern um Unterwanderung, um Schaffung von Paralellgesellschaften geht.
Diese sollen nur dem Zweck dienen unsere Demokratien zu schwächen, zu zerstören und durch die islamische Herrschaft zu ersetzen.


____________________________________________________________
Diskutiere niemals mit Idioten!Die ziehen dich auf ihr Niveau runter--und schlagen dich dann durch Ihre Erfahrung.


Zeitgeschichte sollte man nur mit dem Bleistift schreiben... (Golda Meir, 1898-1978)

 
Wega
Beiträge: 1.068
Registriert am: 29.08.2008

zuletzt bearbeitet 02.12.2009 | Top

   

Das Sterben der "alten Hasen"!
Das Sterben der "alten Hasen"!


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln