Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#76 von mutterheimat , 10.12.2009 18:51

Zitat von Weinböhlaer
Ich meine die Religionen sind die Parteien der vergangenen Jahrtausende,
Anführer und Fußvolk, solche die die Bolzen drehen und die, die diese abschießen.

Jürgen


Genau das sage ich auch, mit dem Unterschied, daß es von extrem vielen Anführern, der heutigen Zeit, nicht begriffen werden darf. Und die Zeitungs/Medien"Gurken"(sprich Leute welche, nichts begreifen wollen), glauben auch noch, in der "Masse", was da steht. Das kenne ich live und in Farbe. Aber für manch einen Zeitgenossen ist es nicht bloß schwer das zu erkennen, sondern schier unmöglich. Da muß man schon mal den "Medienknüppel" gespürt haben. Man nennt es auch seeeeeeeeeeehr gut versteckte Zensur, der heutigen Zeit..


http://www.dailymotion.com/video/x6pvd_acdcthunderstruck
Leute, welche mit dem Bildchen nichts anfangen können, nach Stalingrad schauen. Es kommt zu einer Erkenntnis!!!!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.433
Registriert am: 03.02.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#77 von queeny , 10.12.2009 22:49

Zitat von Schlawine
Wobei die Moslems auch die Existenz von Jesus nicht bestreiten DL
Wie viele Menschen sind von sogenannten "Christen" im Namen des Glaubens umgebracht worden ?



Das ist wahr, Schlawine. Jesus wird im Koran wörtlich erwähnt und er gilt auch als ein Prophet. Nicht mehr und nicht weniger.

Wir werden allerdings nicht klären können, wie viele Menschen von Christen getötet wurden und wie viele Menschen von Muslimen getötet wurden, und dies alles im Namen von Religionen. Es ist ein diffiziles Thema und hat mit dem Minarettverbot und dem Vormarsch des Islam in Europa nichts zu tun. Ich habe ja meine Meinung bereits kundgetan und bleibe dabei, dass der Islam sich nicht weiter ausbreiten sollte. Wir sollten allerdings auch nicht anfangen, unter dem Oberbegriff "Minarettverbot" hier lebende Ausländer auszugrenzen, ihnen nicht ihr Bleiberecht nehmen wollen usw. Das artet dann schnell in Fremdenhass aus.

Gastarbeiter nach Europa zu holen war ein Politikum und wird es wohl auch bleiben. Wir alle können das nciht ändern.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.993
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 10.12.2009 | Top

RE: Schweizer Minarett-Verbot

#78 von Björn , 10.12.2009 23:54

@lutzi:
Wieso sind die Muslime nicht als Gastarbeiter geholt wurden?? Die Türken z.B. wurden ab den 60er Jahren als Gastarbeiter gezielt in die alte BRD geholt!! In den 80ern wollte man möglichst viele davon wieder los werden und startete ein staatlich gefördertes Rückführungsprogramm, worauf sich allerdings viele nicht einließen und lieber in Deutschland geblieben sind!!!

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#79 von DeutschLehrer , 11.12.2009 08:12

Zitat
Wobei die Moslems auch die Existenz von Jesus nicht bestreiten DL


Zitat
Das ist wahr, Schlawine. Jesus wird im Koran wörtlich erwähnt und er gilt auch als ein Prophet.



Das hat absolut nichts mit dem Thema hier zu tun und wurde auch von Niemandem bestritten.

Und es macht den Islam auch nicht besser !

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#80 von joesachse , 11.12.2009 18:29

Alle, die keine langen Artikel im Internet mögen, können diese Links ignorieren, ich halte sie aber schon für sehr informativ und interessant:

http://www.islam-deutschland.info/kblog/9_29_2.php
http://www.readers-edition.de/2009/12/11...er-die-schweiz/

Viel Spaß beim Lesen.
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.999
Registriert am: 16.07.2006


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#81 von lutzi , 18.12.2009 23:11

hallo allen,
Auf Druck der Amerikaner wurde im Oktober 1961 das so genannte"Deutsch-Türkische" Anwerbeabkommen unterzeichnet welchen Türken offiziell eine maximale Aufenthaltsdauer von zwei Jahren zugestanden hat.So sollten auch illegal eingereiste Türken nach dieser Zeit wieder in ihr Land zurück kehren dürfen. Im buch "Diplomatische Tauschgeschäfte" von Heike Knortz schreibt sie sinngemäss"Tatssächlich versuchten regierungsamtliche türkische Stellen jedoch auch in anderen Zusammenhängen
immer wieder ander Fakten zu schaffen".., was soviel heisst ,hergeschickt haben sie aber zurückkehren musste kaum einer.Im übrigen ist dieses Abkommen heute noch gültig und leitet sich aus diesem auch der Begriff "GAST-arbeiter

Noch ein zitat eines Kanzlers unserer Republick:"Wir können nicht mehr Ausländer verdauen,das gibt Mord und Totschlag", "Mir kommt kein Türke mehr über die grenze,es sei ein Fehler gewesen das wir zu beginn der 60iger-Jahre Gastarbeiter aus fremden Kulturen ins Land holten" und"Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar"

a) Kiesinger(cdu)
b) Schröder(spd)
c)Merkel(cdu
d) Schmidt(spd)

d) ist richtig...die zitate stammen von einer DGB-Veranstaltung in Hamburg aus dem jahre 1981

die nächsten Fragen beantwortet Ihr

lieber gruss vom lutzi

lutzi  
lutzi
Beiträge: 295
Registriert am: 14.08.2006


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#82 von Kehrwoche , 26.08.2010 10:25

Zitat von Wega
Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

********************************************************************

"Unser Ziel ist es, auf dem europäischen Kontinent Wurzeln zu schlagen und dort in Ruhe und gemäß den Gesetzen zu leben, so dass eines Tages vielleicht ganz Europa muslimisch ist."

********************************************************************

Mit diesen Sätzen wird
kein geringerer als der Türkische Ministerpräsident Erdogan zitiert.


Ich bin der Auffassung treffender kann ein Staatsoberhaupt seine politischen Ziele nicht formulieren.
Er beweist damit, dass es nicht um Integration, sondern um Unterwanderung, um Schaffung von Paralellgesellschaften geht.
Diese sollen nur dem Zweck dienen unsere Demokratien zu schwächen, zu zerstören und durch die islamische Herrschaft zu ersetzen.


Schau an, schau an.... Deine Meinung entspricht der des politischen Brandstifters S. Sarrazin im Nachbarthread. Es fehlt nur noch der lockere Spruch.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#83 von Wega , 26.08.2010 10:37

Zitat von Kehrwoche

Zitat von Wega
Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

********************************************************************

"Unser Ziel ist es, auf dem europäischen Kontinent Wurzeln zu schlagen und dort in Ruhe und gemäß den Gesetzen zu leben, so dass eines Tages vielleicht ganz Europa muslimisch ist."

********************************************************************

Mit diesen Sätzen wird
kein geringerer als der Türkische Ministerpräsident Erdogan zitiert.


Ich bin der Auffassung treffender kann ein Staatsoberhaupt seine politischen Ziele nicht formulieren.
Er beweist damit, dass es nicht um Integration, sondern um Unterwanderung, um Schaffung von Paralellgesellschaften geht.
Diese sollen nur dem Zweck dienen unsere Demokratien zu schwächen, zu zerstören und durch die islamische Herrschaft zu ersetzen.


Schau an, schau an.... Deine Meinung entspricht der des politischen Brandstifters S. Sarrazin im Nachbarthread. Es fehlt nur noch der lockere Spruch.




Du vergleichst Äpfel mit Birnen!


__________________________________________________
„Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre Stimmen zählen genau wie unsere.”
Albert Einstein

 
Wega
Beiträge: 1.088
Registriert am: 29.08.2008


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#84 von delta , 26.08.2010 14:40

was hat das jetzt mit Thilo S. zu tun.
Das thema hieß Schweizer Minarett Verbot.



delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#85 von altberlin ( gelöscht ) , 06.10.2010 20:29

Das wird es bei uns nicht geben, der Islam "gehört zu Deutschland"!http://www.taz.de/1/politik/deutschland/...l-deutschlands/
So jedenfalls unser Bundespräsident. Hat der vorher was genommen?


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Schweizer Minarett-Verbot

#86 von Minimal , 06.10.2010 23:27

Der hat gar nichts genommen, der liest bloß vor, was man ihm gibt:

"Das Bundespräsidialamt beschäftigt in einem besonderen Redenschreiber-Referat fünf Mitarbeiter, die Texte für das Staatsoberhaupt verfassen."

http://www.stern.de/politik/deutschland/...nt-1578267.html

"Häufig wechselnde Redenschreiber warfen ein weiteres Problem für den Präsidenten auf."

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...83549-2,00.html

"Thilo von Trotha analysiert die erste Rede Christian Wulffs als Staatsoberhaupt. Von Trotha studierte Jura in Bonn und Koblenz. Von 1974 bis 1980 war er Redenschreiber von Bundeskanzler Helmut Schmidt und von 1998 bis 2006 Präsident des Verbandes der Redenschreiber deutscher Sprache. 2007 erschien sein Praxisbuch mit dem Titel "Reden professionell vorbereiten. So gewinnen Sie Ihre Zuhörer"."

http://wissen.dradio.de/index.33.de.html...cle_id=3880&sid=


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#87 von altberlin ( gelöscht ) , 07.10.2010 16:42

Liest der Herr die Rede nicht vorher schon mal? Zur Sicherheit,sonst...


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Schweizer Minarett-Verbot

#88 von delta , 07.10.2010 16:50

Aha
der Herr Bundespräsident kann also nicht für seine Rede, jetzt muß ein Bauernopfer gesucht werden.


BuPrä Wulffs Frau Bettina trägt mit Stolz das Abbild Baphomets (Satans) auf dem Oberarm. Die FAZ kommentierte das Zeichen Satans auf Bettina Wulffs Oberarm als Bildtext so: "Mit Bettina Wulff zieht erstmals ein Körperschmuck aus der Unterwelt ins Schloss Bellevue."

Kann die Frau des Bundespräsidenten für diese Art Schmuck auch nichts, das sie in aller öffentlichkeit trägt.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 07.10.2010 | Top

RE: Schweizer Minarett-Verbot

#89 von Weinböhlaer , 07.10.2010 19:05

Zitat von delta
Aha
der Herr Bundespräsident kann also nicht für seine Rede, jetzt muß ein Bauernopfer gesucht werden.


BuPrä Wulffs Frau Bettina trägt mit Stolz das Abbild Baphomets (Satans) auf dem Oberarm. Die FAZ kommentierte das Zeichen Satans auf Bettina Wulffs Oberarm als Bildtext so: "Mit Bettina Wulff zieht erstmals ein Körperschmuck aus der Unterwelt ins Schloss Bellevue."

Kann die Frau des Bundespräsidenten für diese Art Schmuck auch nichts, das sie in aller öffentlichkeit trägt.




Der Körperschmuck ist sicher schon länger da, ich würde das nicht überbewerten.
Das Tattou stammt sicher von einer Dummheit ihrer jungen Jahre.
Es werden sich noch viele ärgern die den Körperschmuck-Kult mit gemacht haben.
Ich denke dabei nur mal an die Arschgeweihe, wie das wohl aussieht wenn die Haut mal schlapp wird.

Jürgen


 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.336
Registriert am: 17.11.2009


RE: Schweizer Minarett-Verbot

#90 von altberlin ( gelöscht ) , 07.10.2010 19:21

Zitat von Weinböhlaer

Ich denke dabei nur mal an die Arschgeweihe, wie das wohl aussieht wenn die Haut mal schlapp wird.
Jürgen



Ähnlich wie eine hängende Rute.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

   

Das Sterben der "alten Hasen"!
Das Sterben der "alten Hasen"!


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln