Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Servicewüste Deutschland?

#121 von altberlin ( gelöscht ) , 20.06.2010 13:23

Übrigens, wo bleiben dann die kundenfreundlichen Öffnungszeiten bei Banken und Behörden? Abends ? Samstags?


altberlin

RE: Servicewüste Deutschland?

#122 von Weilheimer , 20.06.2010 14:38

altberlin braucht man die wirklich? Ich erledige alle Bankgeschäfte online von zu Hause aus und wenn ich mal viel Geld zum Anlegen haben sollte, dann mache ich mich selber schlau. Es gibt genügend Menschen, die von Bankberatern falsch beraten wurden und Lehmann Zertifikate als sichere Anlage verkauft bekamen und nun keine Altersvorsorge mehr besitzen.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Servicewüste Deutschland?

#123 von delta , 20.06.2010 14:44

Die Banken haben Ihre Automaten und wenn du schulden haßt, kommen sie sogar zu Dir.................
Aber Scherz beiseite die kleinen Bankangestellten kriegen auch nichts geschenkt und so ist es auch in
den Behörden, meine Frau arbeitet dort.
Ich denke, wir haben ein zu hohes Anspruchdenken, was uns Jahrelang vorgegaukelt wurde. Wir haben Anspruch
darauf und darauf und darauf. Aber auf wesens Rücken wir das Austragen ist uns egal.
übrigens:
Wer es nicht schafft zwischen 7:00 und 20:00 einzukaufen, sollte mal ernsthaft über seinen Tagesablauf nachdenken
und sich fragen ob sein Job wirklich alles ist.
Wer glaubt das er unendbehrlich ist, sollte ab und an mal einen Friedhof besuchen, dort liegen viele die glaubten
sie seinen nicht entbehrlich.

und jetzt Klammere ich mich aus, weil es langsam langweilig wird euch zu erklären das ihr auf den Holzweg seit.
Ihr dürft euch ruhig Todarbeiten, aber erwartet das nicht von jeden vernüftigen Menschen.


delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 20.06.2010 | Top

RE: Servicewüste Deutschland?

#124 von altberlin ( gelöscht ) , 20.06.2010 15:13

Zitat von Weilheimer
altberlin braucht man die wirklich? Ich erledige alle Bankgeschäfte online von zu Hause aus und wenn ich mal viel Geld zum Anlegen haben sollte, dann mache ich mich selber schlau. Es gibt genügend Menschen, die von Bankberatern falsch beraten wurden und Lehmann Zertifikate als sichere Anlage verkauft bekamen und nun keine Altersvorsorge mehr besitzen.



Muß man um 23.30 Uhr Butter oder Marmelade kaufen können?

Was vom Handel verlangt wird, kann ansatzweise auch für das Dienstleistungsgewerbe gelten. Mal muß jeder an den Schalter, und das dann 1x pro Woche bis 18 Uhr. Was, wenn man einen weiten Weg hat wie michaka? Urlaub nehmen?

Oder besser, man besinnt sich auf altbewährte Dinge, hat ein Leben lang genügt.
WER muß bis 24 Uhr einkaufen?


altberlin

RE: Servicewüste Deutschland?

#125 von Weilheimer , 20.06.2010 15:57

Zitat von delta

Wer glaubt das er unentbehrlich ist, sollte ab und an mal einen Friedhof besuchen, dort liegen viele die glaubten, sie seien nicht entbehrlich.





Delta hast du recht man arbeitet um zu leben und lebt nicht, um zu arbeiten.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Servicewüste Deutschland?

#126 von michaka13 , 24.06.2012 09:41

Sogar Chinesen fällt der oftmals miese Service in unserem Land auf. Deutschland ist eben gerade im Dienstleistungssektor eher Entwicklungsland.

http://www.derwesten.de/nachrichten/chin...-id6799060.html


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.092
Registriert am: 08.08.2009


RE: Servicewüste Deutschland?

#127 von delta , 24.06.2012 10:44

Was juckt mich, wenn ein Sack Reis in China um fällt. Soll der Chinese zu hause bleiben, wenn es Ihm hier nicht gefällt.

Das Arschkrieschen welches denn Amis so liegt bei der Kundschaft brauch ich nicht und Kunden die sich wie Kings aufführen
ebenfalls nicht.
Höflichkeit und Sachkenntnis bei der Ware ist das Null-plus-ultra für einen selbstbewussten Kunden.
Kundschaft die Bücklinge braucht, um sich Wohl zu fühlen sind das letzte. Leider gibt es da zu viele davon.......

Der Herr Botschafter sollte lieber mal schauen, das in China was geht in dieser Beziehung....
da machen sie teilweise noch immer das Licht mit dem Hammer aus...............


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 24.06.2012 | Top

RE: Servicewüste Deutschland?

#128 von michaka13 , 24.06.2012 11:29

Zitat

Der Herr Botschafter sollte lieber mal schauen, das in China was geht in dieser Beziehung..

Hat er doch:

Zitat
. "All das wäre in China viel, viel schneller gegangen", sagte Wu.


Vielleicht solltest Du erst mal lesen, bevor Du Deinen Senf dazu gibst!

Im übrigen möchte ich Dich mal erleben, wenn Deine Haustür einen Monat offenstehen muß, weil sie kaputt ist und kein Handwerker kommt zur Reparatur. Oder wenn Du einen Monat ohne Telefon oder Internet dasitzen müßtest. Du wärst doch der erste der schreit wie scheiße deutsche Handwerker sind und wie toll es doch früher geklappt hat.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.092
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 24.06.2012 | Top

RE: Servicewüste Deutschland?

#129 von delta , 24.06.2012 11:50

Zitat von michaka13 im Beitrag #128

Zitat

Der Herr Botschafter sollte lieber mal schauen, das in China was geht in dieser Beziehung..
Hat er doch:

Zitat
. "All das wäre in China viel, viel schneller gegangen", sagte Wu.


Vielleicht solltest Du erst mal lesen, bevor Du Deinen Senf dazu gibst!

Im übrigen möchte ich Dich mal erleben, wenn Deine Haustür einen Monat offenstehen muß, weil sie kaputt ist und kein Handwerker kommt zur Reparatur. Oder wenn Du einen Monat ohne Telefon oder Internet dasitzen müßtest. Du wärst doch der erste der schreit wie scheiße deutsche Handwerker sind und wie toll es doch früher geklappt hat.





Was hat der Herr Botschafter.......

Ja...ich frag mich woher du das wissen willst wie ich mich verhalte gegenüber eines Handwerkers....

sorry...ich bin weitgehend unabhängig von Handwerkern, da ich vieles selbst beherrsche. Und die, die ich in Anspruch nehme sind alle in Ordnung.......
wenn ich natürlich die zweite oder dritte Unter-bezahlte Gattung ordere, hätte ich vielleicht auch die Schwierigkeiten den Chinesischen Konsuls der
die Order hat, kommunistisch sparsam zu leben und Werklen zu lassen..........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Servicewüste Deutschland?

#130 von michaka13 , 24.06.2012 12:00

Zitat
wenn ich natürlich die zweite oder dritte Unter-bezahlte Gattung ordere, hätte ich vielleicht auch die Schwierigkeiten den Chinesischen Konsuls der
die Order hat, kommunistisch sparsam zu leben und Werklen zu lassen.........


WOW! ! !
Jetzt kennst Du schon Dienstanweisungen des diplomatischen Corps der Volksrepublik China!

Zitat

sorry...ich bin weitgehend unabhängig von Handwerkern, da ich vieles selbst beherrsche

Entschuldige, ich vergaß. Du bist eben ein absoluter Tausendsassa!


Zitat


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.092
Registriert am: 08.08.2009


RE: Servicewüste Deutschland?

#131 von delta , 24.06.2012 12:02

Du bist ein Schnellmerker.................


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 24.06.2012 | Top

RE: Servicewüste Deutschland?

#132 von Smithie23 , 24.06.2012 14:20

Vielleicht kann ich ein wenig das Thema in Gang bringen. Interessant wäre es doch mal, aus der Sicht der Dienstleistenden zu erzählen. Fakt ist, dass der deutsche Kunde anspruchsvoller geworden ist, aber gleichzeitig genau auf die Kosten schaut. Einen 100%ig kostenlosen Service GIBT ES NICHT !! Fakt ist auch, dass der Deutsche Kunde teilweise maßlos geworden ist. In einer Welt, die immer komplizierter wird, mit Individuen, die aber damit nicht zurechtkommen, wird es immer Leute geben, auf die man angewiesen ist - am besten zu jeder Tages - und Nachtzeit. Konkret beim Thema Bank kann ich wohl Einiges aufklären. Der Kunde denkt, dass er König ist und verhält sich dementsprechend auch. Das macht vielen Menschen in meinem Job und ähnlichen Berufen oft zu schaffen, weil es eine große Differenz zwischen der Wahrnehmung des Kunden gibt und dem, was von Unternehmensseite her machbar ist. Die Leute werden sich daran gewöhnen müssen, dass wer selbstständig handelt und sich kümmert, oftmals Vorteile hat. Ein Kunde, der Probleme mit OnlineBanking hatte, war der Meinung, dass der Support immer erreichbar sein müsse, weil ja Jeder Mensch zu jedem Zeitpunkt mal Onlinebankingmäßig was machen könnte und dann ein Problem hat. (Meist sind es Probleme, die aus Kundensicht SOFORT gelöst werden müssten). Ich entgegnete ihm, dass sei zwar richtig, aber macht jemand an Heiligabend Nachts um 03.00 Uhr was im OnlineBanking, könne man hinterfragen, ob dann auch Jemand im Support erreichbar sein müsse.
Da ich schon sehr lange in dem Bereich arbeite, kann ich sagen, dass die meisten Reklamationen auf Unwissenheit bzw. Schusselichkeit des Kunden zurückzuführen sind. Der Ein oder Andere mag mich jetzt teeren und federn, weil ich es wage so etwas zu behaupten, aber aus der gelebten Realität eines Dienstleisters kann man das wirklich so sagen ! Dieses Kundenversagen wird natürlich als Fehler des Dienstleisters hingestellt, weil die Wenigsten sagen von sich selber "ich hab da Sch*** gebaut." Eher kommen so Sachen, wie "Da funktioniert bei Ihnen was nicht ..."
Wer von euch bei der Sparkasse ist und OnlineBanking macht, wird sicher um die Sicherheitsmedienumstellung nicht drumrum gekommen sein. Die gute alte TAN-Liste ist in deutschland bei den Spk. spätestens nächste Woche Samstag Geschichte. Ich schätze das über 90% der Kunden schon umgestellt sind. Das war in Kraftakt, den ich in meinem Leben so im Beruflichen noch nicht erlebt habe.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Servicewüste Deutschland?

#133 von delta , 24.06.2012 15:46

Bahnhof, Bahnhof, Bahnhof...................
Smithie ich gehe am Schalter und mach meine Überweisung..... und so viel Kröten hab ich nicht, das ich Angst haben muss sie zu verlieren.....

Ich hab nicht so viel kröten bei der Bank, das ich solche probleme hätte, da gibt es ganz andere Service-probleme
Zum Beispiel: wenn sie die Auskunft sowieso wollen ...bitte drücken sie die 1 oder die 2 oder die 3....das nervt echt


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Servicewüste Deutschland?

#134 von Smithie23 , 24.06.2012 15:56

Ist aber ganz normal, weil so die Prozesse innerbetrieblich schlanker gemacht werden. Und du glaubt gar nicht, wieviele Leute bei ihrer Sparkasse anrufen - besonders zu den Stoßzeiten am Monatsanfang, an Montagen generell und nach Feiertagen bzw. nach langen Wochenenden. Oftmals sind da Anfragen dabei, wo man beim Verbraucherschutz bzw. bei nem Geistlichen besser aufgehoben ist.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Servicewüste Deutschland?

#135 von delta , 24.06.2012 16:00

Smithie
ich wundere mich, das du überhaupt noch den Job hast...wenn ich du wäre, ich würde mir einen anderen suchen.
Du bist nämlich genau das, was ich als Kunde zum fressen gerne habe....Geld mit mir und anderen verdienen wollen,
aber wir als Kunde dürfen keine Ansprüche stellen. Nach dem Motto...Maul halten und Kaufen................


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 24.06.2012 | Top

   

arm und tot
Stirbt " Merkel " bald


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln