Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Neoliberale Lobbyisten FDP

#76 von michaka13 , 05.04.2011 20:08

Frau Westerwelle ist zurückgetreten und der neue FDP-Chef und Vizekanzler heißt Philipp Rösler. Die, in meinen Augen, schlechteste Wahl.
Was hat uns dieser blasse, nichtssagende Lobbyist bisher gebracht?
Das Einfrieren der Arbeitgeberbeiträge der Krankenversicherung auf dem heutigen Niveau, die Arbeitnehmer werden in Zukunft allein bei höheren Beiträgen, bzw. durch Zusatzbeiträge belastet. Die Pflegeversicherung will er ja auch noch reformieren, was wahrscheinlich ebenfalls höhere Beiträge für uns Versicherte bedeuten wird. Mehr fällt mir spontan zu diesem gesichtlosen Lobbyisten eigentlich gar nicht ein.

Ein kleiner mieser Schmarotzer, der es schon immer verstanden das System für sich und seinen Vorteil auszunutzen.

Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.930
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 05.04.2011 | Top

RE: Neoliberale Lobbyisten FDP

#77 von Björn , 05.04.2011 23:24

Mir fällt eigentlich kein aktiver vernünftiger FDP-Politiker ein Charakterköpfe wie Genscher sind dort meiner Wahrnehmung nach inzwischen nicht mehr vorhanden.
Stattdessen geht die Posten- und Ministeramts-Schacherei schon wieder los Was hat ein durch die Medien überbewerteter Parteichef-Wechsel denn mit einem angeblich erforderlichen Wechsel des Ministerbereichs zu tun??? Da stellt sich doch wieder einmal mehr bei dieser Bundesregierung die Frage nach fachlicher Kompetenz der Minister (na gut, Rösler war schon mal kurzzeitig Wirtschaftsminister in Niedersachsen)! Machen die jetzt alle Ringelpietz mit anfassen so nach dem Motto "die Reise nach Jerusalem" und jeder rückt einen Minister-Stuhl weiter


Time To Say Goodbye
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


   

Massenkarambolage auf der A19 in Mecklenburg-Vorpommern
Schweres Erdbeben in Japan


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln