Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Fabrikruinen in Deutschland

#1 von Bernie1078 , 20.03.2010 23:09

Hallo @ll!

Ich habe hier eine intressante Seite gefunden wo man Fotos von alten verlassenen Fabriken sieht. Viele Bilder erzählen ihre Geschichten und zeigen das es mal bessere Zeiten gab.
Hat jemand von euch in einen Werk zu DDR-zeiten gearbeitet?

http://www.industrial-decay.de

gruss Bernd


Das Leben will gelebt werden...
Ein Tag ohne ein liebes Läscheln ist kein schöner Tag...
Bauernfrühstück und Radeberger lecker! :)
Wir sind sexy, wir sind geil, wir sind OSSI´S, wir ham STYLE...

Bernie1078  
Bernie1078
Beiträge: 1.281
Registriert am: 01.03.2008

zuletzt bearbeitet 20.03.2010 | Top

RE: Fabrikruinen in Deutschland

#2 von Björn , 21.03.2010 01:41

Ich bin dafür, daß man viele Ruinen auch abreissen sollte! Ist natürlich eine Kostensache. Aber viele Werksruinen in den neuen Bundesländern gehören eigentlich noch bestehenden Firmen in den alten Bundesländern oder im Ausland, die diese damals von der Treuhand als separate Tochterfirmen übernommen haben und dann nach Fördermittel-Abschöpfung in die Pleite getrieben wurden oder woanders wurde neu gebaut und die Ruinen der Stadt überlassen
Vieles auch als Konkurrenz-Verhinderung! Da gibt es auch im Harzer Raum viele Beispiele (z.B. ehemalige Schnellkochtopf-Fabrik; Reglerwerk Mertik= dann Mertik-Maxitrol (USA-Firma) mit Neubau 10km weiter und die Ruinen mitten in der Stadt stehen immer noch sich selbst überlassen)!
Wo bleibt da die Verantwortung und Haftung der Firmen dafür???


>UNHEILIG:
"Geboren um zu leben"
http://www.clipfish.de/video/3236291

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Fabrikruinen in Deutschland

#3 von Bernie1078 , 21.03.2010 10:38

Zitat von Björn
Wo bleibt da die Verantwortung und Haftung der Firmen dafür???



Manager(inkl Ehepartner und Lebensgefährten) sollten immer mit ihren gesamten Hab und Gut haften wenn sie ein Firma in die Pleite führen. Harte Strafe für Versager zum schutze der Gläubiger und Angestellten. Manager sollen bald auch 10 Jahre danach für ihre taten Haften, da die untersuchung lange brauchen. Quelle: Radio FFH (in Hessen)


Das Leben will gelebt werden...
Ein Tag ohne ein liebes Läscheln ist kein schöner Tag...
Bauernfrühstück und Radeberger lecker! :)
Wir sind sexy, wir sind geil, wir sind OSSI´S, wir ham STYLE...

Bernie1078  
Bernie1078
Beiträge: 1.281
Registriert am: 01.03.2008


RE: Fabrikruinen in Deutschland

#4 von kawi , 21.03.2010 15:47

Fabrikruinen gibt es viele, sicher besonders im Osten. Ich werde da schon ein wenig wehmütig, wenn ich solche Ruinen sehe. Richtig wütend werde ich aber, wenn ich Wohnhäuser sehe, die hier im Westen verfallen. Um die schon Wege abgesperrt sind. Und ich weiß, dass diese Häuser Leuten gehören, die den Abriss, Umbau oder Neubau aus der Portokasse zahlen könnten.

kawi  
kawi
Neuling
Beiträge: 12
Registriert am: 06.01.2010


RE: Fabrikruinen in Deutschland

#5 von Björn , 18.01.2011 23:38

Ich glaube inzwischen, Bad Lauchstädt wird nach 300 Jahren Heilbrunnen die nächste Fabrikruinen-Anlage haben
Nachdem mal wieder eine Holding & Co. in einer Firma das Ruder übernommen hat, um sie anschließend "abzuschöpfen" (im Fall Bad Lauchstädter Heilbrunnen eine Perfect Timing Media aus der Schweiz), wird der Pleite-Rest an Scheinfirmen hin und her verkauft (meist nur um die Spuren zu verwischen ).

Hier mal der aktuellste Beitrag dazu: http://www.mz-web.de/servlet/ContentServ...id=994342720546


Silbermond & Xavier Naidoo
"Sehn wir uns wieder"
http://www.youtube.com/watch?v=Mfbd3TESHwg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Fabrikruinen in Deutschland

#6 von Ilrak , 19.01.2011 07:45

Ich finde das alles auch sehr schade um die Gebäude mit ihrer meist
typischen Gründerzeit-Architektur . Vor allem auch in Leipzigs Westen .
Einige sind ja recht ansehnliche Loft-Wohnungen geworden .
Ich hätte da auch so einige Ideen , die ehrwürdigen Gemäuer einer neuen Nutzung
zuzuführen . Leider fehlen mir die zehn Millionen Eigenkapital .


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.457
Registriert am: 28.10.2009


RE: Fabrikruinen in Deutschland

#7 von delta , 19.01.2011 08:48

Zitat von Bernie1078

Zitat von Björn
Wo bleibt da die Verantwortung und Haftung der Firmen dafür???



Manager(inkl Ehepartner und Lebensgefährten) sollten immer mit ihren gesamten Hab und Gut haften wenn sie ein Firma in die Pleite führen. Harte Strafe für Versager zum schutze der Gläubiger und Angestellten. Manager sollen bald auch 10 Jahre danach für ihre taten Haften, da die untersuchung lange brauchen. Quelle: Radio FFH (in Hessen)





10 Jahre zeit um das schärflein ins trockene zu bringen.

Bei Ruinen müßte folgender maßen vorgegangen werden, Bezitzer oder Erwerber einer Ruine
müssten konsquent für die beseitigung haften. Notfalls mit dem Grundstück worauf die
Ruine steht, wenn nicht anders möglich eben mit zwangsenteignung. Es kann nicht sein,
das der Steuerzahler hierfür gerade stehen muß.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Fabrikruinen in Deutschland

#8 von kalteschnauze , 20.01.2011 14:05

fabrikruinen, das lasst in bestimmten fällen bloss nicht den denkmalschutz hören..... schade, ich hatte mal nen ganz kuscheligen job, sowas zu dokumentieren, aufzulisten, die geschichte solcher fabriken niederzuschreiben... wenn uns der geldhahn nach 2 jahren nicht zugedreht worden währe, ich sässe sicher heute noch in dem lauschigen büro im grünen und ginge gern dieser arbeit nach, schöne aussenstelle, keiner kam da hin von jefes, machte druck etc. waren mit arbeit zufrieden

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


   

War es wirklich "nur" ein Unfall? Deutscher Soldat stirbt in Afghanistan
Das Ergebnis sollte doch zu denken geben


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln