Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 416 Antworten
und wurde 163.891 mal aufgerufen
 Der Ossi heute
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28
Inkara74 Offline

Neuling

Beiträge: 4

14.08.2016 11:22
#406 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Hallo,

Ich war im Ferienlager der Deutschen Reichsbahn? in Ehrenfriedersdorf (zwischen 1982-84?). Da waren auch polnische Kinder. Wir haben zum Ende des Aufenthaltes auch eine Sketchshow oder sowas geprobt. Und die Disco war auch immer toll und wir sind in die Freilichtbühne Greifensteine zum Kino gegangen und haben dort "Dirty Dancing" geschaut. Es war ganz toll. Existiert das Ferienlager in irgendeiner Form noch? Ich konnte es in sämtlichen Listen/Foren nicht finden! Dann war ich in der Plattenburg bei Perleberg im Sommer das muss 1986 gewesen sein. Mit Taufe zur Burgprinzessein. Eine ganz tolle Zeit (mit unerlaubtem Baden im Löschwassersee ;) angestiftet von der Erzieherin). Und ich war dann auch in der Tschechei zu meinem 14. Geburtstag im Sommer 88. Den Namen weiß ich nicht mehr. Nur das ein Lagerteil mit Bungalows oben war und eins untern. Zum waschen und essen mussten wir immer runter und wenn es doll geregnet hat, war es echt nötig zu duschen, wegen dem ganzen Matsch der an uns klebte, weil wir immer ausrutschten. Es war an einem Fluss gelegen. Kann mir bitte jemand helfen beim auffrischen der Orte? Es waren meines Wissens alles Betriebsferienlager der Deutschen Reichsbahn.

Ilrak Offline



Beiträge: 2.155

14.08.2016 12:25
#407 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Baden im Löschwassersee? Damit hat sich Eure Betreuerin ( ich vermeiden bewusst
"Erzieherin") als Fan von "Die Spur der Steine" geortet- und Geschmack bewiesen !


Vorbeugen ist besser als nach hinten fallen.

Hansrudi Offline



Beiträge: 2.639

14.08.2016 12:29
#408 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Dann hätte sie zumindestens den Lagerleiter ( als Volkspolizistersatz ) ins Wasser schmeißen müssen !

Kajinga Offline




Beiträge: 77

01.09.2016 16:33
#409 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Ich war sehr gern in Trassenheide an der Ostsee auf Usedom!

Inede Offline

Neuling

Beiträge: 1

12.02.2017 00:59
#410 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Hallo Floh71,
Dein Beitrag ist zwar schon alt, habe ihn aber erst jetzt entdeckt. Wie das so ist bei Kindern von einem "Zeissianer", wir waren natürlich fast jedes Jahr dabei. Ich mit 8 Jahren, bis ich 14 war. Teilweise auch im Winter, weil es so toll war. Meist in Remschütz, die Lagerleiter hießen Harry und Ulli, wir durften alle dutzen und die Erwachsenen haben sich immer alle sehr viel Mühe gegeben, uns eine schöne Zeit zu bereiten. Es gab zwar auch Appelle, aber meist nur am Anfang und sie haben es nicht übertrieben. Der Fokus lag auf Abenteurer und Spaß in den 2 Wochen. Wir durften Essenswünsche äußern, Musik aussuchen, basteln, singen, ins Kino nach Saalfeld ( laufen 😐), Feengrotten, Baden in Unterwellenborn, hatten sehr wenig und meist nur kurz Heimweh. Ich weiß noch, wie Harry mich einmal gefundren hat, als ich heulend in einer Ecke saß. Er nahm mich mit ins Büro, rief bei meinem Vater in der Abteilung an und ließ mich mit ihm sprechen.
In Trassenheide, an der Mühle , war ich einmal im Jugendlager. 1987 im ersten Durchgang, 2 Wochen. Nachdem der erste heftige Sonnenbrand überstanden war, war es richtig "cool". Wir hatten schon mehr Freiheiten, schließlich waren wir schon 14 und älter 😉, mußten nicht immer mit der Gruppe mit, durften alleine aus dem Lager raus, nachdem wir uns abgemeldet hatten.. Unsere Gruppenleiterin war ein Lehrling bei Zeiss und auch erst 18....
An die Hin- und Rückfahrt erinnere ich mich auch noch, mit einem Sonderzug voller Kinder, 12-13 Stunden, über Nacht bis Wolgast, dort aussteigen, über die Brücke laufen, bis zum nächsten Zug. Dann vom Bahnhof Trassenheide, ebenfalls zu Fuß, bis zum Lager.
Mit meinen Eltern war ich schon als Vorschulkind an der "Mühle", da hatte jede Familie so ein Armeezelt für sich, was in den Ferien für 10 Jugendliche gedacht war.
2001 war ich noch mal nachschauen, da stand die Mühle noch, aber rundum neue Wohnhäuser.

fichtengrunder Offline

Neuling

Beiträge: 1

17.03.2017 19:03
#411 RE: Ferienlager Dameswalde Zitat · antworten

Hallo Sven030, habe eben Deinen Beitrag gelesen der leider schon einige Zeit her ist. Deiner Beschreibung nach müsste es sich doch um Dameswalde (Ortsteil von Friedrichsthal- Oranienburg) handeln, das Wässerchen mit Badestelle ist die Fließe....Bin gerade am recherchieren zur Geschichte und habe die Lagerchroniken von 1966 und 1969 mit vielen Fotos gefunden. Könntest Du mit weitere Erinnerungen vielleicht auch Fotos zur Geschichte beitragen?
Gruß fichtengrunder

Buhli Offline



Beiträge: 7.555

19.03.2017 17:56
#412 RE: Ferienlager Dameswalde Zitat · antworten

Naja, mit Fotos kann ich zwar nich dienen, aber mit guten Erinnerungen schon. 1967/Johanngeorgrnstadt, 1968 Neschwitz/Bautzen in der dortigen Schule und 1969, 1970 in Hellendorf/ Bienhof bei Bergieshübel. Alles von Mikromat. In Bienhof waren dann auch noch polnische und tschechische Kinder dabei. War schon Klasse. Damals waren die Helfer mit mehr als zwanzig Kindern nicht überlastet. Das ist vielleicht der Grund warum es sowas heute nicht gibt. Überforderte Eltern/Helfer. Naja, 25 Jahre bundesdeutsche Bildungssysteme im Osten wirken ganz schön nach.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Silke Offline

Neuling

Beiträge: 1

04.06.2017 21:07
#413 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Hallo, ich bin auch über die DR ins Ferienlager gefahren. Ich war in Schlettau und Arnstadt

baggy Offline

Neuling


Beiträge: 3

24.06.2017 18:55
#414 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Wir waren früher in Schellenberg und Doberlug Kirchhain.


Kommste heute nicht, kommste morgen

hazelmausi Offline

Neuling

Beiträge: 1

28.08.2017 16:33
#415 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Hallo,auch war im Ferienlager in Bansin und Kahla.Meine Eltern arbeiten auch in der Manu ich war im Ferienlager von 1969-1974.Außer dem Küchentrakt gab es keine festen Häuser wir haben in großen Zelten geschlafen.Mein damaliger Betreuer war Herr Christian Schöppler ein toller Typ leider ist er im vergangenen Jahr verstorben.Ich denke gern an die Zeit im Ferienlager zurück war eine tolle Zeit. Lg Gabi

Carmen Offline

Neuling

Beiträge: 1

30.08.2017 05:37
#416 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Hallo zusammen! War oft in Dameswalde/Friedrichstahl, war ja vom VEB Elektro-und Anlagenbau Berlin das Betriebsferienlager. Viele schöne Erinnerungen Disco, gegrilltes Wildschwein, Nachtwanderungen und Quatsch
mit dem Gruppenleiter machen. Hab es mir schon oft vorgenommen mal wieder nach Dameswalde zu fahren und dieses Jahr war es soweit. Das Navi hat funktioniert und ich kam da an wo ich hin wollte. Es steht sogar och das Haus wo es immer Essen gab. Den Weg zu dem damals wild romantischen Seerosenteich fand ich wieder. Leider mögen mich die Mücken sehr und ich konnte nur kurz am Teich verweilen. Die Wasserstelle wo wir immer
baden gegangen sind erkennt man kaum wieder. Die Brücke ist eine andere. Na ja ist ja auch schon zig Jahre her. Nostalgischer Ausflug!!

Jörg Pfeiffer Offline

Neuling

Beiträge: 1

17.10.2017 08:12
#417 RE: Ferienlager Zitat · antworten

Hallo, ich bin auch Bj 71 und ich war auch über meine Mam die bei der Deutschen Bahn gearbeitet hat im Ferienlager in Johanngeorgenstadt

Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln