Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


La Gomera

#1 von joesachse , 10.04.2010 23:14

Hallo miteinander, da mich schon einige Forenmitglieder nach Fotos meines Urlaubs gefragt haben, hier die ersten Impression. Ich bin immer noch an der Sichtung der 1.500 Fotos, habe aber von unserem ersten Urlaubstag schon ein paar aus meiner Sicht interessante Aufnahmen gefunden.
Die Palmeninsel La Gomera ist die zweitkleinste der kanarischen Inseln und für Badeurlauber eher nicht geeignet. Dafür ist die Insel ein Wanderparadies. Eine beeindruckende Landschaft, die immer wieder die Kraft der Naturgewalten ahnen lässt und dazu eine Natur, die einerseits gerade einen Frühlingsausbruch erlebte und andererseits quasi jahreszeitlos war, bei Durchschnittstemperaturen von 17 Grad im Winter und 24 Grad im Sommer.

Als erstes von unserem Spaziergang durch unseren Urlaubsort Valle Gran Rey Bilder von reifen und blühenden Bananenpflanzen:





Bei unserem ersten kurzen Trip durch den Lorbeerwald des Naturparks waren im Wald alle Vegetationsperioden vorhanden, blühende Lorbeerbäume und welche voller reifer Früchte:




Und schließlich die Blicke von Garajonay, dem mit fast 1500m Höhe höchsten Berg der Insel.
Zum einen der Blick in Richtung Westen über den Lorberwald und den Tafelberg Fortalezza bis hin über die Wolken zur Insel El Hierro, der kleinsten der Kanarischen Inseln:



Und dann der Blick in Richtung Osten über den Urwald und die Roques, Vulkanfelsen, die der Erosion trotzten bis hin zum Teide auf Teneriffa, dem höchsten Berg Spaniens:



Diese Wälder und Schluchten sollten wir in den kommenden Tagen erleben dürfen.

(Leider sind die Bilder nach dem komprimieren nicht mehr ganz so scharf wie die Originale)

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: La Gomera

#2 von joesachse , 11.04.2010 13:06

Und noch ein paar Bilder.
Zunächst der Blick von der Anfahtsstraße in unseren Ferienort Valle Gran Rey:



Dann noch mal ein Blick auf die abenteuerliche Straßenführung der einzigen Zufahrtsstraße:



Eine schöne Wanderung war die Wanderung direkt vom Tal in den Nationalpark nach Las Hayas, waren insgesamt ca. 1.200 Höhenmeter. Hier der Blick auf das erste Zwischenziel, der BAUM auf der Merica-Hochebene, waren 550 Höhenmeter, der Wanderweg verlief direkt in der Steilwand.




Wir hatten teilweise atemberaubende Talblicke.



In einer schönen Rast am Baum konnten wir dann den Blick hinab genießen:



Viele Grüße
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: La Gomera

#3 von Björn , 11.04.2010 18:28

Klasse Fotos Da kriege ich ja gleich Lust auf Urlaub dort


Faun
"Tinta"
http://www.youtube.com/watch?v=StxtzX-4ToY&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: La Gomera

#4 von Schramme , 14.04.2010 22:24

Wirklich schöne Fotos, eine tolle Landschaft.


Mittleres Alter ist,wenn schmale Taille und breites Wissen die Plätze tauschen

 
Schramme
Beiträge: 258
Registriert am: 13.01.2010


RE: La Gomera

#5 von julchen83 , 27.11.2011 22:05

La Gomera ist wirklich schön- war selber schon dort. Und die Ruhe.... ich musste mich erstmal dran gewöhnen.

julchen83  
julchen83
Beiträge: 47
Registriert am: 19.12.2008


RE: La Gomera

#6 von joesachse , 28.01.2014 21:41

Nachdem ich vor einige Zeit schon die kurze, aber sehr schöne Wanderung zum Wasserfall von Arure beschrieben hatte, habe ich jetzt mal ein paar Bilder von der spektakulären Wanderung durch die rote Wand von Agulo online gestellt. Spektakulär war diese Wanderung wegen der atemberaubenden Aussicht und den extremen Wechseln zwischen den Landschaften.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: La Gomera

#7 von Buhli , 29.01.2014 01:48

Hör auf mit dem veralbern. Das zweite Bild, mit Blick gen Osten, hast Du doch von Dresden aus gemacht und den Lilienstein geknippst.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: La Gomera

#8 von delta , 29.01.2014 08:30

Hallo Joesachse
mit welcher Art von Kamera hast du die Fotos geschossen...sie weisen alle einen Art Schleier auf......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: La Gomera

#9 von michaka13 , 29.01.2014 18:33

@ Joesachse, schöne Bilder. War sicher toll dort.

@ delta, was meinste mit Schleier? Bei mir sehen die Bilder normal aus. Vielleicht mal den Bildschirm putzen?


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 29.01.2014 | Top

RE: La Gomera

#10 von joesachse , 29.01.2014 18:44

Ganz unrecht hat delta nicht. Ich habe die Bilder mit einer Digitalkamera Casio Exilim gemacht, 7 MP. Die Ursache für den Schleier bei der Wanderung in Agulo war aber einfach, dass der Nordostwind, der die meiste Zeit auf den Kanaren weht, die feuchte Luft von Meer auf die Insel weht und dies dann dort einen leichten Dunst auf dieser Inselseite gibt. Die feuchten Luftmassen sind gut als Wolkenschicht in Richtung Teneriffa zu sehen. In der Wand selbst war es angenehm, nur ein leichtes Lüftchen, im Hochtal dan schon deutlich windiger und auf der Hochebene sehr zugig.

Auf meinen Teneriffa-Bildern ist das teilweise noch drastischer sichtbar, bei der Vulkanroute. Der Osten der Insel unter Wolken, der Westen mit strahlend blauem Himmel. Deshalb habe ich mir auf den Kanaren (Gomera, Teneriffa, La Palma) immer Quartiere im Westen der Insel an der Küste gesucht, wegen des Wettern und natürlich wegen des Sonnenuntergangs.

Der zweite Grund liegt darin, dass ich die Bilder für das Internet weiter komprimiert habe, dabei sind hier schon Qualitätsunterschiede sichtbar. Die Orinambilder sind 4 MB groß, die Bilder im Blog 200 KB, also ungefähr 1/20.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006

zuletzt bearbeitet 29.01.2014 | Top

RE: La Gomera

#11 von michaka13 , 29.01.2014 18:54

Ich habe das nicht als Schleier interprediert, sondern eben als leicht neblig oder Luftfeuchte. Kenne das ja selbst, hauptsächlich aus Zentralamerika. Wenn man da in den Morgenstunden im leicht hügligen Land und in der Nähe vom Ozean unterwegs ist, dann sieht das genau so aus. Konnte deshalb mit Schleier nicht viel anfangen.


O.K. delta, Bildschirm sauber, Schleier erkannt.


Gruß,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: La Gomera

#12 von altberlin ( gelöscht ) , 29.01.2014 18:59

Joesachse, mit einem einfachen Bildbearbeitungsprogramm kannst du das schnell abstellen. Ich benutze das kostenlose PhotoScape.

Ich habe mal ein Bild von dir leicht verbessert

joe1.JPG - Bild entfernt (keine Rechte) joe.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

alt..................................neu

Ich glaube, der Unterschied ist sichtbar und der "Schleier" weg.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin
zuletzt bearbeitet 29.01.2014 19:00 | Top

RE: La Gomera

#13 von delta , 29.01.2014 19:29

Das ist eine Möglichkeit die Bildbearbeitung, eine andere Möglichkeit ist einen Polarisationsfilter vorzuschalten, möglichst mit Regelung, da wird auch
ein Himmel etwas blauer als das fade grau und der Grauschleier oder die Luftfeuchte verschwindet mehr oder weniger. Die Anschaffungskosten
sind nicht groß. Aber der nutzen bei Landschaftsaufnahmen ist groß.

Übrigens: bei uns wird regelmäßig geputzt und nicht erst, wenn man fast nichts mehr sieht.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 29.01.2014 | Top

RE: La Gomera

#14 von joesachse , 29.01.2014 19:59

Delta, da hatte ich meine Nikon DSLR noch nicht. Und für eine kompakte Digitalkamera gibts keine Polarisationsfilter.
Aber ich merke schon, ich hätte etwas mehr Zeit in die Bilder investieren müssen, um Deinen kritischen Blicken standzuhalten.


Jede Geschichte hat vier Seiten. Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich passiert ist.(Bruce Sterling)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.579
Registriert am: 16.07.2006


RE: La Gomera

#15 von Kehrwoche , 29.01.2014 20:12

joesachse, du bist der Künstler. Wenn dir der natürliche Dunst wichtig ist, laß ihn. Der Einsatz eines Polarisationsfilter kann eine Menge ausmachen. Bei bedecktem Wetter ist der Effekt allerdings gering.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


   

Normandie
Dänemark


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln