Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Die Spezies Schwabe

#166 von altberlin ( gelöscht ) , 05.09.2011 22:11

Zitat von Weilheimer
Die Alternative ist doch dann immer das solche Stadtteile so nach und nach verfallen und sich dort dann die echten Probleme ansiedeln und diese Stadtteile dann aus anderen Gründen für Deutsche nicht mehr lebenswert sind.



Wenn du den Prenzelberg kennen würdest, wüßtest du auch, das dieser Stadtteil schon immer ein Arbeiterbezirk war, mit teureren Wohnungen in den Vorderhäusern und billigeren "über den Hof". das jetzt aber, nachdem ganz bewußt Luxussanierung betrieben wird, die alteingesessenen Berliner vertrieben werden, ist schlichtweg eine Sauerei.
Da sind selbst die früheren besseren Wohnviertel im ehem. Westberlin bezahlbarer.
Hier wird bewußt ein alter intakter Kietz zugunsten gutbetuchter "Zuwanderer" ungekrempelt, um den Preis, das Wedding und Moabit immer mehr zu Hartz IV- und Ausländerghettos verkommen und die normal verdienenden Deutschen in die Sattelitenstadtteile am Stadtrand gedrängt werden.
Erst kamen nach der Wende Scharen von Alteigentümer, um die Leute in den EFH-Siedlungen aus ihren Häusern zu vertreiben, jetzt sind die Innenstädte dran.
Kapital machts möglich !

altberlin

RE: Die Spezies Schwabe

#167 von peppe , 05.09.2011 22:33

Altberlin leider hast Du recht es war immer eins unser lieblingsecken in Berlin...... aber jetzt trifft man kaum noch jemand von damals
Als wir noch hörten das unser D Tennisstar ganze Häuserzeilen=Strassen aufgekauft hat wo der Dollar so abzackte wusste ich innerlich bescheid; Berlin wird eine Geldanlage werden für die Die nicht mehr wissen wie sie die Kohle vor den Steueramt verstecken solln.............



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.182
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 05.09.2011 | Top

RE: Die Spezies Schwabe

#168 von Smithie23 , 06.09.2011 01:26

Mein Mitleid würde sich in Grenzen halten, wenn die Objekte leerstehen würden ! Dann entwickelt es sich vielleicht in seinen ursprünglichen Zustand zurück und der normale Berliner siedelt sich wieder an !! Man stelle sich vor, die Sachsen würden die Schwaben in ihren Dörfern vertreiben ... dagegen wäre dann Stuttgart21 ein Wochenendpicknick !!

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die Spezies Schwabe

#169 von delta , 06.09.2011 09:03

Zitat von peppe
na Delta habe ich da jemand getroffen der nicht gern verliert




Blödsinn, das ist ein punkt wo man bei mir eine Niete zieht.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Die Spezies Schwabe

#170 von delta , 06.09.2011 09:05

Zitat von Buhli
Joe, "
Kehrwoche, Du bist wohl heimgekehrt um Deinen "Landsleuten" zu helfen? Die Plage mit den Türken oder anderen Einwanderern geht nun nicht mehr zu verhindern. Bei den Schwaben lässt sich sicher noch was drehen. Immerhin verhalten die sich ja so wie Die anderen Zuwanderer. Die wollen auch ihre "Kultur" im Ausland ausleben.





Der war Saugut........der Spruch.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Die Spezies Schwabe

#171 von joesachse , 06.09.2011 13:22

@Smithie: Hier gibt es durchaus Ortsteile, aus denen die Schwaben von den Russlanddeutschen vertrieben wurden. Trotzdem gibt es deshalb keinen Krieg zwischen Schwaben und den Einwanderen. Und in manchem ländlichen Neubaugebiet hört man auch mehr Ostdeutsch als schwäbisch...
Die Intensität Deiner Vorurteile ist wirklich beeindruckend.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.080
Registriert am: 16.07.2006


RE: Die Spezies Schwabe

#172 von Weilheimer , 06.09.2011 15:13

Zitat von joesachse

Die Intensität Deiner Vorurteile ist wirklich beeindruckend.



Stimmt und die meisten davon wurden gebildet ohne den Ar... aus dem Osten bewegt zu haben...bild(e) dir deine Meinung ein.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Die Spezies Schwabe

#173 von altberlin ( gelöscht ) , 06.09.2011 18:10

Zitat von joesachse
Hier gibt es durchaus Ortsteile, aus denen die Schwaben von den Russlanddeutschen vertrieben wurden. Und in manchem ländlichen Neubaugebiet hört man auch mehr Ostdeutsch als schwäbisch...
Die Intensität Deiner Vorurteile ist wirklich beeindruckend.



2 Fragen gibt es, die mich beschäftigen, 1., wie haben die Russlanddeutschen die Schwaben vertrieben ? Mit Geld ?
und 2., haben die Ostdeutschen die Schwaben vertrieben oder sind sie nur in normale leerstehende Wohnungen eingezogen ?

Mit der Situation in Berlin, Luxussanierung mit dem Ziel, das Bewohnerklientel gezielt zu verändern und die Mieten hochzutreiben, ist das nicht vergleichbar.

altberlin

RE: Die Spezies Schwabe

#174 von joesachse , 06.09.2011 18:26

Hier die Antworten:
1. Ja mit Geld, mann muss allerdings sagen, dass es Neubaugebiete vor allem in den 90er Jahren waren, in denen damals die Mehrzahl der Wohnungen durch Russlanddeutsche gekauft bzw. gebaut wurden und von den Einheimischen, die dort ebenfalls gebaut hatten, haben doch viele ihre Immobilie inzwischen wieder verkauft. Diese russische Gemeinschaft war und ist nicht jedermanns Sache.
2. Ich kenne hier Neubaugebiete, in denen geschätzte 30% der Häuser inzwischen von Ostdeutschen gekauft wurden, die hier inzwischen ihren Lebensmittelpunkt haben. Dazu habe ich aber keine gesicherten Daten, eher so die Infos aus Gesprächen mit den Leuten. Wenn man sich da mit den Einheimischen unterhalten hat, kamen dann so Infos: Hast Du schon gehört, die da drüben das Haus gekauft haben kommen auch aus dem Osten.
Die Dorfkneipe hier wird schon viele Jahre von Ostdeutschen betrieben, sind noch vor dem Mauerfall rüber.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.080
Registriert am: 16.07.2006


RE: Die Spezies Schwabe

#175 von altberlin ( gelöscht ) , 06.09.2011 19:42

Ist doch für viel Einheimische immer wieder verblüffend, was die aus dem Osten alles so schaffen.
( Obwohl es immer noch hier und da das Vorurteil gibt, die sind faul, können nicht arbeiten )
Die Meinung über Zugereiste oder Neigschmeckte, wie es hier heißt, muß wohl revidiert werden.


.

altberlin

RE: Die Spezies Schwabe

#176 von peppe , 06.09.2011 19:50

Die Dorfkneipe hier wird schon viele Jahre von Ostdeutschen betrieben, sind noch vor dem Mauerfall rüber
]Ach jetzt versteh ich warum Du dich so wohl fühlst dort Dein Zuhause mit ner Ossifrau dein Stammkneipe ein Ossiwirt nicht schlecht Herr Specht



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.182
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 06.09.2011 | Top

RE: Die Spezies Schwabe

#177 von joesachse , 06.09.2011 20:22

@Peppe: Ist leider wirklich eine Kneipe, das mag ich nicht so besonders, war deshalb auch vielleicht drei mal da drinnen (obwohl ich jetzt 18 Jahre hier wohne). Da sind mir die Besenwirtschaften mit ihrer Atmosphäre doch deutlich lieber


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 6.080
Registriert am: 16.07.2006


RE: Die Spezies Schwabe

#178 von Smithie23 , 07.09.2011 09:27

Was ist denn eine Besenwirtschaft ?

@altberlin: Das wirst du nicht erleben, dass flächendeckend ein Umdenken stattfinden wird. Wahrscheinlich sind Einige sogar der Meinung, dass sie das alles den Westbürgern zu verdanken haben, dass nun selbst Ossis Wohneigentum erwerben können und nicht nur zur Miete wohnen. Wie sagte mal ein Ost-Kabarettist: "Die Einheit ist erst dann vollzogen, wenn jeder Ostdeutsche ausm Grundbuch gelöscht ist!" Und das ist gar nicht soweit hergeholt, wenn man bedenkt, wieviele Objekte nach 1989 den Besitzer gewechselt haben.
Am besten, jeder Ossi macht sich an sein Auto nen Aufkleber dran "gesponsort by West-Soli" ... mal sehen Wieviele da ausrasten würden. :-))

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die Spezies Schwabe

#179 von peppe , 07.09.2011 10:45

Smithie dies ist ein Haus mit ein Besen vor der Tür aber nicht zu verwechseln mit dem Märchen Hänsel und Gretel

Spass bei Seite Es sind private Leute die ihren eigenen Wein im offen Ausschank für ein paar Tage im Jahr in ihren eigenen vier Wänden verkaufen können und als Symbol ist immer ein Besen am Eingang das jeder weiss heute ist offen



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.182
Registriert am: 05.03.2009


RE: Die Spezies Schwabe

#180 von Smithie23 , 07.09.2011 11:34

Aha, ich hoffe, dass mit diesen Einnahmen auch dem Finanzamt Rechnung getragen wird

Aber man sitzt dann nicht bei den Leuten im Wohnzimmer und trinke deren Wein ??!! Dann wäre mir die Kneipe doch lieber !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


   

Gruß von den Werktätigen der Bekleidungsmittelindustrie
Winter im Banat


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln