Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Die Spezies Schwabe

#31 von Westhonecker ( gelöscht ) , 17.04.2010 18:26

Zitat von Björn
Ey Westhoni, was ist denn mit dir los

Habe bei deinem ersten Link aber die Schwaben-Witze gefunden
http://www.petermangold.de/schwaben_witze_I.htm



Was soll mit mir los sein?
Auf der Seite sind nicht nur die Witze drin - sondern auch Infos wie der Schwabe angeblich "tickt"...

Westhonecker

RE: Die Spezies Schwabe

#32 von Westhonecker ( gelöscht ) , 17.04.2010 18:29

Zitat von Westhonecker
[quote="Björn"]Ey Westhoni, was ist denn mit dir los

Habe bei deinem ersten Link aber die Schwaben-Witze gefunden
http://www.petermangold.de/schwaben_witze_I.htm



Was soll mit mir los sein?
Auf der Seite sind nicht nur die Witze drin - sondern auch Infos wie der Schwabe angeblich "tickt"...
Startseite anklicken...

Westhonecker

RE: Die Spezies Schwabe

#33 von Björn , 17.04.2010 18:30

Zitat von Westhonecker
Auwe benn i a Depp!
Jetzatle ischs xmol drenn...


Genau das meinte ich damit


Faun
"Tinta"
http://www.youtube.com/watch?v=StxtzX-4ToY&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: Die Spezies Schwabe

#34 von Westhonecker ( gelöscht ) , 17.04.2010 18:37

Zitat von Björn

Zitat von Westhonecker
Auwe benn i a Depp!
Jetzatle ischs xmol drenn...


Genau das meinte ich damit




Jo... i wois...
Abr i han grad seid a baar Däg a Brobläm mit deam Feierfocksbrauser.
I nemm jetzadle mol widr a Weil dr Indernättecksblorer..

Verschtanda???

Westhonecker

RE: Die Spezies Schwabe

#35 von Westhonecker ( gelöscht ) , 17.04.2010 18:39

Jetzt höre ich aber auf mit dem schwäbischen Blödsinn.
Sonst glaube ich es bald noch selbst...

Westhonecker

RE: Die Spezies Schwabe

#36 von Weilheimer , 17.04.2010 18:45

Ich habe es doch schon behoben. Um noch mal auf dieses Thema zurückzukommen. Das Gesagte ist historisch zu sehen, in der Zeit vor dem 2. Weltkrieg, wo das Muschterländle noch keins war. Nicht das einer auf die Idee kommt nach Gruibingen zum Essen zu fahren und dort zu den Schwaben zu sagen "Voll die Inzucht hier."
Soweit ich weiß, soll das Ganze seine Ursache in den Vererbungsregeln bei den Schwaben haben, aber wie schon gesagt ich frage mal nach, wie das früher hier so war. Mein ehemaliger Stadtpfarrer im Ruhestand der freut sich immer, wenn jemand mal was außerhalb des Glaubens fragt. Die Schwabenwebseite ist super.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 17.04.2010 | Top

RE: Die Spezies Schwabe

#37 von Westhonecker ( gelöscht ) , 17.04.2010 19:06

Zitat von Weilheimer
Ich habe es doch schon behoben. Um noch mal auf dieses Thema zurückzukommen. Das Gesagte ist historisch zu sehen, in der Zeit vor dem 2. Weltkrieg, wo das Muschterländle noch keins war. Nicht das einer auf die Idee kommt nach Gruibingen zum Essen zu fahren und dort zu den Schwaben zu sagen "Voll die Inzucht hier."
Soweit ich weiß, soll das Ganze seine Ursache in den Vererbungsregeln bei den Schwaben haben, aber wie schon gesagt ich frage mal nach, wie das früher hier so war. Mein ehemaliger Stadtpfarrer im Ruhestand der freut sich immer, wenn jemand mal was außerhalb des Glaubens fragt.



Aaaalso... - hischdorisch gsäa warsch Du vorem zwoida Weltkriag no net mol flissige Masse ond hosch nedamol a Hirn khet...
Aaaalso kensch Du des blos vom "Hörasaga"... - wia i au...
Jetzat glotz a Mol ob dr alde Pfaff ibrhaubt no läbt - frog en - un no sechsch mors. I däts au gärn wissa!
Ond in Gruibinga dät i scheh mei Gosch halta - do läbat angäblich de schlemschte Schwobaseckel...
Dui steckat Di en a Hehla ond no komsch nemme em Leba raus!?

Also: Ufbassa...



Westhonecker
zuletzt bearbeitet 17.04.2010 19:09 | Top

RE: Die Spezies Schwabe

#38 von Flotte_Lotte , 17.04.2010 19:10





2.1. Badener über Württemberger

Die Mischung aus Fleiß, Intelligenz und Sparsamkeit zeichnet die Schwaben aus. Es sind an sich wertvolle Eigenschaften, die einen aber nicht immer und überall beliebt machen. Insbesondere wird den Schwaben ihre bis zum Geiz reichende Sparsamkeit angekreidet. Im Badischen gilt der Schwabe oft als dumm und hinterwäldlerisch: „Schwobe schaffet, Badener denket.“
In Baden wird der Schwabe auch als listig und "hinterfotzig" angesehen, und das von Kindheit an. Mit dem alten Schwank "Vom Schwaben, der das Leberlein gefressen" wurden dem Schwaben schon früh Habsucht und Dickköpfigkeit zugeschrieben. Auch Pfiffigkeit und Derbheit werden einem Schwaben nachgesagt. "Schaffe, putze, spare", heißt angeblich die Losung.

Die Badener kennen eine Menge bösartiger Witze über die Schwaben, von denen wir hier nur einige nennen wollen, da es sonst viel zu viele wären, um sie hier alle unterzubringen:

Was ist der Unterschied zwischen einem Unglück und einer Katastrophe? Wenn ein Schiff mit Schwaben unterging’, des wär’ ein Unglück - aber wenn die schwimmen könnten, des wär’ a Katastroph’.

Ein Schwabe: Er hat so lang ein Pfennigstück in der Hand umgedreht, dass es so lang und dünn wie ein Draht wurde.


Flotte_Lotte  
Flotte_Lotte
Beiträge: 304
Registriert am: 11.01.2010

zuletzt bearbeitet 17.04.2010 | Top

RE: Die Spezies Schwabe

#39 von Westhonecker ( gelöscht ) , 17.04.2010 19:13

Zitat von Flotte_Lotte




2.1. Badener über Württemberger

Die Mischung aus Fleiß, Intelligenz und Sparsamkeit zeichnet die Schwaben aus. Es sind an sich wertvolle Eigenschaften, die einen aber nicht immer und überall beliebt machen. Insbesondere wird den Schwaben ihre bis zum Geiz reichende Sparsamkeit angekreidet. Im Badischen gilt der Schwabe oft als dumm und hinterwäldlerisch: „Schwobe schaffet, Badener denket.“
In Baden wird der Schwabe auch als listig und "hinterfotzig" angesehen, und das von Kindheit an. Mit dem alten Schwank "Vom Schwaben, der das Leberlein gefressen" wurden dem Schwaben schon früh Habsucht und Dickköpfigkeit zugeschrieben. Auch Pfiffigkeit und Derbheit werden einem Schwaben nachgesagt. "Schaffe, putze, spare", heißt angeblich die Losung.

Die Badener kennen eine Menge bösartiger Witze über die Schwaben, von denen wir hier nur einige nennen wollen, da es sonst viel zu viele wären, um sie hier alle unterzubringen:

Was ist der Unterschied zwischen einem Unglück und einer Katastrophe? Wenn ein Schiff mit Schwaben unterging’, des wär’ ein Unglück - aber wenn die schwimmen könnten, des wär’ a Katastroph’.

Ein Schwabe: Er hat so lang ein Pfennigstück in der Hand umgedreht, dass es so lang und dünn wie ein Draht wurde.



Und was macht der Schwabe aus dem Draht?
Nen Ehering...

Westhonecker

RE: Die Spezies Schwabe

#40 von Flotte_Lotte , 17.04.2010 19:19

Die Ostfriesen (Ossis) haben wieder ganz andere Eigenschaften.. - aber wenn man von ihnen einmal akzeptiert ist, hat man einen Freund auf biegen und brechen.

Die Geschichte der Deutschen - und die unterschiedlichen Eigenschaften der "Volksstämme" ist eine Sache mit der man sich durchaus schmunzelnd auseinandersetzen kann...

Flotte_Lotte  
Flotte_Lotte
Beiträge: 304
Registriert am: 11.01.2010


RE: Die Spezies Schwabe

#41 von Minimal , 17.04.2010 20:27

Meinst zu Neu-Ostfriesen, ex Ossis? Ansonsten sind's doch Wessis


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Die Spezies Schwabe

#42 von Flotte_Lotte , 18.04.2010 09:49

Zitat von Minimal
Meinst zu Neu-Ostfriesen, ex Ossis? Ansonsten sind's doch Wessis




Für mich sind die Ostfriesen ... immer noch die Altossis - u.z. nicht im negativ belegten Sinne. Ich habe dort in Aurich 18 Monate bei der Bundeswehr verbracht (1972-1974). Für mich ist Wessi - Ossi genauso eine unnütze Wortklauberei wie Alte - und Neue Bundesländer.

Übrigens @ Minimal... Es gibt ja Ost- und Westfriesen. Die Ostfriesen (für mich im Wortschatz immer noch "die" Ossis) unterscheiden sich aber schon wesentlich von den Westfriesen in ihrer Art voneinander(die Niederländer=Käseköppe) lass ich mal aussen vor).

Die meistens Westdeutschen waren doch noch nie in Ostdeutschland - aber mitreden können sie alle schließlich hat man ja manche Pressemedien, bei denen schon bei den Überschriften die Druckerschwärze unecht ist. Denk nur mal an solche Sendungen - wie die mit dem Knallerbsenstrauch. Blöder geht es doch schon gar nicht mehr. Wir haben uns dann irgendwann Premiere - jetzt Sky zugelegt, um die werbefinanzierten Sender nur nicht mehr zu sehen. Elsbeth am Morgen, Richter Colt und wie die Sendungen sonst noch heissen ---- sowas brauch ich nicht zu Meinungsbildung.

Es wird noch lange in den Köpfen dauern, bis Vorurteile auf beiden Seiten abgebaut sind.


Flotte_Lotte  
Flotte_Lotte
Beiträge: 304
Registriert am: 11.01.2010

zuletzt bearbeitet 18.04.2010 | Top

RE: Die Spezies Schwabe

#43 von Ilrak , 18.04.2010 10:51

Ja ,auch die Schwaben haben Probleme mit ihren Nachbarn .
In Karlsruhe kann man z.B. Aufkleber kaufen :
" Es gibt Badische und Unsym-Badische ."

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.232
Registriert am: 28.10.2009


RE: Die Spezies Schwabe

#44 von Weilheimer , 18.04.2010 11:12

Die Schwaben nennen die Badener auch bissig "Gelbfüßer". Das hängt mit folgender Geschichte zusammen:

Schriftlich fixiert findet sich die Gelbfüßlergeschichte in der "Geschichte von 7 Schwaben" (Herausgegeben von Gotthard Osswald Marbach) unter denen der "Gelbfüßler" aus Bopfingen kommt, von denen die Eiergeschichte erzählt wird. Weil sie so schön ist:
"Man erzählt, als die von Bopfingen ihrem Herzog die jährliche Abgabe, die in Eiern bestand, einst geben wollten, hätten sie die Eier in einen Krättenwagen (Korbwagen) getan und, damit recht viele hinein gingen mit den Füßen eingetreten - was denn ihrer Ehrlichkeit keine Schande macht.
Daher haben sie denn alle, die aus jener Gegend sind, in böser Leute Mund den Namen "Gelbfüßler" erhalten."


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 18.04.2010 | Top

RE: Die Spezies Schwabe

#45 von joesachse , 18.04.2010 12:10

Diese Erklärung ist mir neu. Ich kannte nur den Hintergrund, dass das Badische Regiment im 18 Jahrhundert gelbe Gamaschen trug. Aber der mentale Zwist zwischen Badenern und Württembergern ist natürlich latent vorhanden.
Ich denke aber, viel liegt auch an der Mentalität. Ich komme beispielsweise mit dem scheinbar unverbindlichen Gebabbele der Schwaben besser zurecht als mit der Berliner Schnauze. Und der Link vom Westhonecker enhält ja eine Gebrauchsanweisung für die Schwaben, die der Realität schon sehr nahe kommt. Und die Hohenloher hier setzen dem dann gelegentlich sogar noch eins drauf.

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.580
Registriert am: 16.07.2006


   

Gruß von den Werktätigen der Bekleidungsmittelindustrie
Winter im Banat


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln