Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#61 von altberlin ( gelöscht ) , 19.05.2010 19:35

Gehört auch nicht zum Thema,
aber ein Teil der genannten Autobahnen gleichen einem Witz (A6,Abschnitte A8)

altberlin

RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#62 von delta , 19.05.2010 19:43

Ja Björn
es gibt natürlich auch andere Seiten, deine Seiten.
Die Strecke München - Passau ( das sind 200 km ) wird seit 40 Jahren gebaut,
wir haben bereits 65 km geschafft.
Die Bundesstraße 12 ist die Todesstrecke Nummer 1 in Deutschland und sie führt
direkt an meiner Nase vorbei. Sie gleicht einen Friedhof alle paar Meter ein Kreuz.
Es ist nur ein Beispiel von vielen.
Übrigens:
Mutterheimat wird das Bestätigen können.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#63 von Mario069 , 19.05.2010 19:52

Zitat von delta
Heute baut man zum Beispiel
lieber Straßen, Brücken und Schulen in Afganistan und hier im Lande läßt
man dergleichen verotten, nein man nimmt uns immermehr ab an leistungen , Steuern
und vieles mehr um sich im Ausland auf kosten des deutschen Volkes hervor zu tun.



Das ist sicherlich sofort nicht mehr der Fall, wenn weniger Menschen aus anderen Ländern hier leben.



Mich interessiert mal, ob diejenigen, die Angst davor haben, dass das deutsche Volk austirbt, überhaupt wissen, was das bedeutet. Was geht denn verloren? Was haben wir an Eigenheiten, die andere Völker nicht haben? Dieser Spruch, dass die Deutschen aussterben, ist mir zu schwammig. Was macht uns denn aus? Da bin ich bei einem meiner Lieblingsthemen. Ich würde sagen, dass das zuerst die Sprache ist. Da lassen also einige ihre Sprache verfallen und haben gleichzeitig Angst davor, dass diese Sprache ausstirbt.

Dann könnte man noch die Lebensweise nennen. Was ist an unserer Lebensweise typisch deutsch? Folklore? Die Folklore, die in bestimmten Fernsehsendungen nicht gepflegt, sondern zerstört wird? Wie realistisch ist es denn, dass irgendwann in Nord- oder Süddeutschland eine bestimmte regionale Lebensweise nicht mehr gepflegt wird? Das z.B. immer weniger Leute Plattdeutsch sprechen, kann man wohl kaum den Zuwanderern anlasten, denke ich.

Die Städte und Landschaften? Die Leute, die Papier und Zigarettenkippen auf Fußwege werfen und damit die Städte verschandeln, regen sich darüber auf, dass Zuwanderer ihre Lebensweise mitbringen? Oder vielleicht die, die Glasflaschen und Dosen beim Autofahren aus dem Fenster werfen?

Gibt es irgendwann keine Einfamilienhäuser mehr und leben dann alle in Zelten? Oder hüten wir irgendwann alle Schafe? Also ich glaube kaum, dass irgendwann in Deutschland die Scharia eingeführt wird. Ich glaube auch nicht, dass in Deutschland irgendwann Türkisch oder Arabisch Amtssprache ist. Und selbst wenn, sind wir selbst schuld daran. Ich wüsste wirklich gern, was verloren geht.

Mario069  
Mario069
Beiträge: 231
Registriert am: 05.12.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#64 von Björn , 19.05.2010 23:09

Delta, ich bin vor 3 Jahren im Urlaub durch Bayern in Richtung Innsbruck-Venedig gefahren und von Rumänien aus durch Ungarn über Passau, Abstecher Straubing, Regensburg, Nürnberg wieder nach Hause. Die bayrischen Strassen habe ich auch in guter Erinnerung, besser als die östereichischen und von den bulgarischen sowie rumänischen will ich erst gar nicht anfangen Alles selbst mit dem Auto gefahren


City
"Am Fenster-Live"
http://www.youtube.com/watch?v=wXf0SFKj-NY&NR=1

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#65 von delta , 20.05.2010 09:05

Ein bisschen viel auf einen haufen von Fragen.
Was gehen uns die Straßen im Ausland an. Wir Bürger
Zahlen viele Steuern die sich ums Auto drehen und
uns Ausdrücklich deswegen abgenommen werden, sogar
ein Scheinheilige ÖKO Steuer wird uns abgenommen,
weil das Auto unter anderem eine Dreckschleuder ist.
Man sollte dann mal auch das Auge darauf werfen, welche
Auto´s im Ausland welchen Dreck rauslassen.
Wir Fahren in Deutschland die neuesten Autos im Verhälnis
zu ander EU Länder.
Welchen Gedankendgang muß man gehen, das unsere Steuergelder
für Straßenbau, Brückenbau und Schulenbau ins Ausland verschwinden.
Willst du deine Kinder oder Du jeden Tag zur Schule oder Arbeit nach
Österreich oder gar nach Bulgarien karren. Logisch klingt das nicht.
Übrigens:
Wie kommt man von Zweckentfremdung von deutschen Steuergeldern auf
auf das Aussterben von Deutschen. Mir erschlisst sich nicht der zusammenhang.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 20.05.2010 | Top

RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#66 von Björn , 20.05.2010 18:05

Delta, wo siehst du hier einen Zusammenhang zwischen schlechten Straßen im Ausland und deshalb deutsche Kinder dorthin zur Schule zu fahren Du schriebst doch, hier läßt man alles verrotten!

Außerdem sehe ich auch keinerlei Zusammenhang mehr mit einer türkischstämmigen Ministerin in Niedersachsen, die angeblich die Politik unterwandern will


City
"Am Fenster-Live"
http://www.youtube.com/watch?v=wXf0SFKj-NY&NR=1

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#67 von delta , 20.05.2010 18:57

Ich hab nur ein beispiel gegeben das du dankend aufgenommen hast
mit deine Reiseberichte in fernen Ländern.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 20.05.2010 | Top

RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#68 von lutzi , 24.05.2010 23:34

Hallo Allen...

Ich fass doch gerne mal heisse Eisen an.......,und wenn ich so manches C.D.U. Mitglied höhre mit ihrer klagerei über diese Ministerin und überhaupt "diese" Partei und das sie schon lange nicht mehr wählen und wenn dann nicht mehr "Ihre" Partei.....dann frage Ich mich werden die Mitglieder über ihr Spizenpesonal überhaupt noch gefragt..gut das ist jetzt Niedersachsen und ich kann nur mit BW-lern reden aber die Diskussion über Hernn Mappus soll wohl auch nicht so gross gewessen sein....
Und mir geht es nicht um Geburtenregelung oder etwas desgleichen,mir geht es um integration und das fängt bei der Sprache an und wer nicht Deutsch kann hat In der Schule nix zu suchen, darum sollte meiner Meinug nach das dritte Kindergartenjahr zum kostenlosen Pflichtjahr mit deutcher sprachförderung gemacht werden....Aber, es werden ja lieber fremdsprachliche Grundschullehrer eingestellt...Und DASS ist genau die falsche Richtung...Mir geht es um einfache Dinge und nicht um irgendeine Endlösung..,Warum hat man zum Beispiel die Kopfnoten nicht auch hier eingeführt..? ist an Ordnung,Mitarbeit und Betragen etwas auszusetzen..?
War letztens mal wieder in Chemnitz und habe mich gefreut das nicht tausende von alten Kaugummis die fusswege geziehrt haben und ich nicht spuckenden Menschen ausweichen musste sondern einfach mal Bummeln konnte....

grüssle vom Lutzi

lutzi  
lutzi
Beiträge: 295
Registriert am: 14.08.2006


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#69 von Mario069 , 25.05.2010 08:18

Schon wieder dieser Spruch mit der Sprache von jemandem, der es selbst nicht richtig kann. Muss das sein?

Mario069  
Mario069
Beiträge: 231
Registriert am: 05.12.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#70 von Schlawine , 25.05.2010 08:26

Zitat von Mario069
Schon wieder dieser Spruch mit der Sprache von jemandem, der es selbst nicht richtig kann. Muss das sein?


----------

Den gleichen Gedanken hatte ich auch

Trotzdem hat lutzi ja nicht Unrecht. Mir tun die armen Kinder auch leid, die in der Schule schon deshalb benachteiligt sind weil sie sprachlich nicht folgen können.
Vielleicht könnte man ja dieses "Pflichtjahr" auch auf Deutsche mit entsprechenden Defiziten ausweiten


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#71 von Mario069 , 25.05.2010 12:22

Sicher hat er nicht unrecht. Es muss zu einer Grundvoraussetzung werden, vor dem Schuleintritt Deutsch zu lernen. Das ist keine schlechte Idee. Leider ist das schwierig, wenn viele Mütter daheim nur ihre Muttersprache sprechen. Aber ich werfe schließlich keinem Elefanten vor, dass er nicht fliegen kann, ich kann's nämlich auch nicht. Man muss mal überlegen, wie lange wir Zeit hatten, Deutsch zu lernen, und viele Leute, die in der Öffentlichkeit stehen, können es immer noch nicht richtig. Da sollte man keinem Zuwanderer oder Schüler mit Migrationshintergrund vorwerfen, dass er es in kürzerer Zeit nicht schafft.

Zitat
Vielleicht könnte man ja dieses "Pflichtjahr" auch auf Deutsche mit entsprechenden Defiziten ausweiten



Einverstanden, dann werden eine Menge Stellen in Wirtschaft und Politik frei und viele Lehrer kriegen wieder eine bezahlte Arbeit. Es hängen weniger Politiker ihre fernsehgeile Fresse vor die Kamera. Der Bundestag wird auch etwas leerer. Ganz zu schweigen davon, dass die Integration gefördert wird. Also hätte die Verwirklichung dieses Vorschlags im Grunde nur positive Effekte.

Mario069  
Mario069
Beiträge: 231
Registriert am: 05.12.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#72 von Minimal , 26.05.2010 21:51

wir haben seit drei Jahren übrigens mehr Auswanderer als Einwanderer:

http://www.heise.de/tp/blogs/8/147701

hätte ich nicht vermutet


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#73 von lutzi , 09.06.2010 23:47

hallo Allen,

Ich weiss nicht was euch an meinem Deutsch nicht gefällt und es ist mir auch ziemlich wurscht, schlisschlich schreib ich hier keinen Roman und beim tippen schleichen sich vielleicht Fehler ein und ich lass auch kein Rechtschreibprogrann mitlaufen ich tipp halt so. Aber es ist bei vielem in diesen Forum so,an Gleinigkeiten zieht man sich hoch und das wesentliche wird vergessen. Aber ich denk im Wesentlichen ist es schon verstandlich was ich sagen will.....
Das problem ist nur das die Mehrzahl der Auswanderer Akademiker sind....

grüssle vom Lutzi

lutzi  
lutzi
Beiträge: 295
Registriert am: 14.08.2006


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#74 von Minimal , 10.06.2010 21:08

Sarrazin hat mal wieder eine Kohle aufgelegt:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,700031,00.html

Ich denke, er hat nicht ganz Unrecht mit seiner Meinung, aber ich bin erstaunt, daß er nicht auch andere Ursachen der Verdummung nennt. Entweder ist der SPIEGEL Artikel zu einseitig, oder Sarrazin wollte nur provozieren. Da frage ich mich nach den Motiven.


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


   

Arbeitsrecht
Wer hat den Tatort heute 6.6. gesehen ? Pflegepr


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln