Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Türkischstämmige CDU-Ministerin

#1 von Minimal , 26.04.2010 21:26

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,691190,00.html

"Jetzt erklärt der niedersächsische Fraktionschef David McAllister, sie habe zusammen mit Ministerpräsident Wulff und ihm selbst vor der Landtagsfraktion deutlich gemacht, dass "Kreuze an niedersächsischen Schulen erwünscht sind". Die "Welt" berichtet unter Berufung auf einen Teilnehmer der Sitzung, sie habe sich für ihren Vorstoß entschuldigt.

Schade, wenn das stimmt. Denn dann hat die Vorzeige-Migrantin auch noch selbst mitgewirkt an ihrer Demontage."

Dem "schade, wenn das stimmt" kann ich mich nur anschließen. Wenn es denn stimmt, ist das ein gutes Beispiel, wie parteiinterne Abweichler wieder "auf Linie gebracht" werden. Wer Kopftücher aus Schulen verbannen will, der kann nicht gleichzeitig Kruzifixe gutheißen - es sei denn er will sich dem Vorwurf aussetzen, das Christentum als nicht zu hinterfragende Religion durchzusetzen.


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009

zuletzt bearbeitet 26.04.2010 | Top

RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#2 von DeutschLehrer , 26.04.2010 22:07

Grundsätzlich ist es natürlich Blödsinn, eine Muslimin in eine Spitzenposition einer Christlich Demokratischen Partei zu heben. Das ist ein Widerspruch in sich. Entweder muss die CDU ihren Namen ändern, oder sich andere Leute suchen.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#3 von Minimal , 26.04.2010 22:18

Na ich glaube, die haben sich von ihrem "christlich" längst verabschiedet. Wenn sie sich daran messen lassen müssten...


Verloren in: Musik (Minimal Wave, 80s Wave & EBM), Literatur (von Kafka bis Houellebecq), Filme (Coen Brothers, Lynch & Co), Computerspiele

 
Minimal
Beiträge: 643
Registriert am: 08.05.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#4 von DeutschLehrer , 26.04.2010 22:32

Gerade kam in der Tagesschau, die Kruzifixe bleiben.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#5 von BautznerSenf , 27.04.2010 06:41

Moin!

Erstens freue ich mich (auch als nicht-turkischstaemmiger, wert-konservativer Deutscher christlichen Glaubens), dass eine junge Tuerkin Ministerin wird. Ich halte dies fuer einen wichtigen Beitrag zur Integration der hier lebenden Tuerken, denn er zeigt: Du kannst in diesem Land auch als Migrantenkind alles werden, wenn du Leistung bringst und dich integrierst!". Und da auch immer mehr junge Maenner den Wehrdienst in der Bundeswehr statt in der tuerkischen Armee leisten, finde ich das konsequent.

Zweitens frage ich mich, warum sie um Entschuldigung gebeten hat und von ihrer Forderung abgerueckt ist? Sie hat doch recht: Staat und Kirche gehoeren getrennt! Das war bei Preussens so und auch in der modernen Tuerkei unter Ata Tuerk - Religion ist Privatsache und hat im oeffentlichen Raum nichts zu suchen - sage ich als glaeubiger Christ.

Drittens stoert mich auch schon wieder die reflexartige Betroffenheit eines Herrn de Maiziere: "Wir leben im christlich-abendlaendisch-juedischen Kulturkreis..." Hallo? Gleich wieder die Betonung des Judentums - was soll das?
Ja, hier in Deutschland haben wir aufgrund unserer unruehmlichen Historie eine besondere Verpflichtung dem Judentum gegenueber. Doch muss das gleich darin gipfeln, dass man -um dem unausweichlichen Protest des Zentralrates der Juden zuvorzukommen- immer gleich im vorauseilenden Gehorsam das Judentum betont? Der Zentralrat repraesentiert weniger als 1% aller Deutschen - mischt sich aber stets und staendig ein, als wuerde er 1/3 oder mehr der Bevoelkerung vertreten... oder "er laesst einmischen", wie hier geschehen.

Merke wohl: Ich habe nichts gegen den Zentralrat, doch wenn dieser mit weitaus weniger Mitgliedern der Bevoelkerung einen so grossen Einfluss hat, dass muessen die vielen tausend tuerkischen Staatsbuerger, die hier leben, Steuern zahlen und Wehrdienst leisten (d. h. aktiv am staatlichen Leben teilnehmen) diese Beteiligung erst recht erhalten. Dazu gehoert die Ministerin - und der Verzicht auf Symbolik. Denn sonst haengt demnaechst neben jedem Kruzifix auch noch der Davidstern und spaeter eventuell Halbmond...

Nachdenklicher Gruss

B. S.


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008

zuletzt bearbeitet 27.04.2010 | Top

RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#6 von Ilrak , 27.04.2010 11:14

Irgendwie erinnert mich das an einen Spruch aus einem Herkules-Keulen-Programm :
" Bei uns kann jeder werden , was er will . Ob er will , oder nicht "
Eine christliche Partei mit einer muslimischen Ministerin , das ist Intergration extrem .
Nur gut , daß ich mich gar nicht erst integrieren will . Wer weiß , was die aus mir
machen würden .
Notorische Schwarzseher könnten das auch als eine Art Trojanisches Pferd sehen .

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.521
Registriert am: 28.10.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#7 von BautznerSenf , 27.04.2010 11:44

Moin!

Was das "C" angeht - das gehoert sowieso abgeschafft: In der Partei ist nichts christliches, beginnen wir doch einfach mal mit dem Gebot: "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Naechsten."...

Hallo Herr Kohl, Herr Leisler-Kiep, liebe Wahlkaempfer aller Couleur... ?

Also: C weg - dann passt's scho...

B. S.


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008

zuletzt bearbeitet 27.04.2010 | Top

RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#8 von Mario069 , 27.04.2010 12:07

Zitat
Drittens stoert mich auch schon wieder die reflexartige Betroffenheit eines Herrn de Maiziere: "Wir leben im christlich-abendlaendisch-juedischen Kulturkreis..." Hallo? Gleich wieder die Betonung des Judentums - was soll das? Ja, hier in Deutschland haben wir aufgrund unserer unruehmlichen Historie eine besondere Verpflichtung dem Judentum gegenueber.



Wie lässt sich aus diesem Halbsatz eine "reflexartige Betroffenheit" erkennen? Christentum und Islam basieren nunmal auf dem Judentum und gerade Westeuropa hat eine lange jüdische Tradition, auch wenn Christen und Nationalsozialisten mehr oder weniger erfolgreich versucht haben, dem ein Ende zu bereiten.


Zitat
Grundsätzlich ist es natürlich Blödsinn, eine Muslimin in eine Spitzenposition einer Christlich Demokratischen Partei zu heben.



Ist die Frau überhaupt eine Muslimin? Auf ihrer Internetseite steht jedenfalls nichts davon. Sie wurde in Hamburg geboren und dürfte einfach eine Deutsche mit Migrationshintergrund sein, weiter nichts. Ähnlich wie der in Berlin geborene David McAllister, dessen Vater britischer Militär ist. Schlimm genug, dass junge einigermaßen gebildete Menschen überhaupt in diese Partei eintreten, die eine ausbeuterische Wirtschaftsordnung vertritt.

Religiöse Symbole haben in Klassenzimmern nichts zu suchen. Wir brauchen keine "christlichen" sondern humanistische Werte und Kinder sind kaum in der Lage, sich vor christlicher Indoktrination zu schützen.

Mario069  
Mario069
Beiträge: 231
Registriert am: 05.12.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#9 von BautznerSenf , 27.04.2010 12:21

Moin!

Mario069 schrieb:

Zitat
"Religiöse Symbole haben in Klassenzimmern nichts zu suchen. Wir brauchen keine "christlichen" sondern humanistische Werte und Kinder sind kaum in der Lage, sich vor christlicher Indoktrination zu schützen."



Danke!

Auch mir ist ein Atheist oder Moslem, der die Grundwerte des menschlichen Zusammenlebens beherzigt, lieber als eine der sog. "Stuetzen der Gesellschaft", die dreimal je Woche in den Gottesdienst gehen und daheim die Frau verpruegeln, sich an Nachbars Kindern vergehen, stehlen oder luegen (obwohl - letzteres heisst ja immer "Ehrenwort"...). Die Vermittlung der Werte, nicht der Symbole, sollte das Ziel sein.

B. S.


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#10 von kirschli ( gelöscht ) , 27.04.2010 15:16

ja so sehe ich das auch Bautzner Senf..



Übrigens, ich habe dich erst gestern wieder gefuttert, wuste gar nicht das die Wandlung so schnell geht




"Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden"
Mark Twain
http://www.youtube.com/watch?v=bD6d-4HxPQU

kirschli

RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#11 von delta , 27.04.2010 19:18

Was Deutsche Politiker nicht alles tun , um an der Macht zu bleiben, versetzt mich hin und wieder doch noch im erstaunen.
Es mag stimmen das die CDu nicht mehr viel von Christlichen werten hält , dies ist aber kein grund sich eine laus im pelz zu
setzen.
Welche gesinnung die Türkischstämmige Aygül Özgan wirklich hat, hat Sie eindeutig dagestellt.
Ihr Berufung ist Ihr offensichtlich zu Kopf gestiegen nachdem die Türkische Presse sie euphorisch gefeiet hatte.
Ich denke in Ihr steckt viel mehr Türkin als manche Deutsche sich vorstellen können.
Leichsinnig werden unsere Werte, Kultur und Glauben über Bord geworfen. wie ein altes Möbelstück .

Alles ist besser als Deutsch scheint das Thema zu heißen.
Auch wenn " Bauzner Senf " recht damit hat
Zitat:
Auch mir ist ein Atheist oder Moslem, der die Grundwerte des menschlichen Zusammenlebens beherzigt, lieber als eine der sog. "Stuetzen der Gesellschaft", die dreimal je Woche in den Gottesdienst gehen und daheim die Frau verpruegeln, sich an Nachbars Kindern vergehen, stehlen oder luegen

Zitat ende.

so möchte ich Ihm zurufen, müssen wir den deswegen alle unsere grundwerte in Frage stellen.
Ich denke nein, aber genau das tun seit vielen Jahren.
Das ist ein grund dafür, das die sozialen komponeten immer mehr auseinander brechen.
also beschwert euch nicht, denn Ihr seit selber daran beteiligt an diese Desaster.

Wir müssen uns von anderen Kulturen vorschreiben lassen was recht und unrecht ist.

lange haben wir für unsere Demokratie gekämpft und jetzt wird sie mit wenigen bewegungen
in Frage gestellt von einer A. Özgan.

Es ist ja nicht das einzige was nicht in Deutschen Sinne und Gesetz prakteziert wird in Deutschland.
Kinderheirat, Schechen, Türkische Gesetze kommenebenfalls in Deutschland zum Einsatz.
Ist das unser Ziel.

Was ist, wenn es um eine Deutsch-Türkische Ehe geht, welcher Richter kommt dann zum Einsatz.

Wie gesagt, A. Özgan ist mehr Türkin als Deutsche das hat sie bewiesen, also denkt mal bis zum Ende Herrschaften.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#12 von DeutschLehrer , 27.04.2010 19:23

Sie ist übrigens erst seit 2004 CDU-Mitglied = steile Karriere oder Vorzeige-Türkin.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#13 von delta , 27.04.2010 19:40

Darauf kannst du Gift nehmen das es so ist.
Wulff wollte sich nur ein weiteres Hintertürchen auf unsere kosten offen halten.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#14 von Weilheimer , 27.04.2010 19:43

Zitat von DeutschLehrer
Sie ist übrigens erst seit 2004 CDU-Mitglied = steile Karriere oder Vorzeige-Türkin.



Ich würde mal sagen, das ist eine Ich-will-die-Wahl-gewinnen-durch-Migrantenstimmen-Türkin des Herr Wulff.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Türkischstämmige CDU-Ministerin

#15 von Björn , 27.04.2010 19:54

Zitat von Minimal

Dem "schade, wenn das stimmt" kann ich mich nur anschließen. Wenn es denn stimmt, ist das ein gutes Beispiel, wie parteiinterne Abweichler wieder "auf Linie gebracht" werden. Wer Kopftücher aus Schulen verbannen will, der kann nicht gleichzeitig Kruzifixe gutheißen - es sei denn er will sich dem Vorwurf aussetzen, das Christentum als nicht zu hinterfragende Religion durchzusetzen.


Dem kann ich mich nur anschließen!!! Der "Landesvater" von BaWü kritisiert entschieden die Forderung nach Kruzifix-Abschaffung an Schulen, aber auch gleich noch die Ernennung der neuen Sozialministerin selbst!


City
"Am Fenster-Live"
http://www.youtube.com/watch?v=wXf0SFKj-NY&NR=1

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


   

Arbeitsrecht
Wer hat den Tatort heute 6.6. gesehen ? Pflegepr


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln