Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


1. Mai

#1 von Weilheimer , 01.05.2010 11:36

Der Kampf- und Feiertag der Werktätigen ist nun schon seit über 20 Jahren ein Tag der Arbeit. Lang ist es her, als einige von uns mit einer Plaste-Nelke im Knopfloch und 5 Ostmark Motivationsgeld an der Demonstration, wo eigentlich nicht so richtig klar war für was und wogegen, teilnahmen. In diesem Sinn allen einen erholsamen Feiertag heute.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: 1. Mai

#2 von delta , 01.05.2010 11:51

ja, richtig
das ganze ist zu einen Schlägertag verkommen.
Wir brauchen uns nicht wundern, wenn dieser Tag einmal in frage gestellt wird
von dehnen, die einst Ursache da für waren, das dieser Tag eingeführt wurde.


delta  
delta
Beiträge: 7.631
Registriert am: 11.09.2009


RE: 1. Mai

#3 von Schlawine , 01.05.2010 11:58

Zitat von delta
ja, richtig
das ganze ist zu einen Schlägertag verkommen.
Wir brauchen uns nicht wundern, wenn dieser Tag einmal in frage gestellt wird
von dehnen, die einst Ursache da für waren, das dieser Tag eingeführt wurde.


----------

Wow !!! Die leben noch ?


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: 1. Mai

#4 von Weilheimer , 01.05.2010 12:05

Schlawine glaubst doch nicht an die "Wiederauferstehung"?
Ein Randale-Tag ist es nur in Berlin oder in Hamburg, das liegt aber auch daran, das unterschiedliche Weltanschauungen, aber auch sehr arme und sehr reiche Menschen eng nebeneinander leben. Unzufriedenheit und unterschiedliche politische Ansichten sorgen für diese Gewaltausbrüche. Das soll keine Entschuldigung für brennende Autos sein, sondern eher der Versuch einer Erklärung. Das es deutschlandweit ein Schläger- und Randale-Tag ist einfach falsch.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 01.05.2010 | Top

RE: 1. Mai

#5 von delta , 01.05.2010 12:08

Mir scheint, das ist Staats und Wirtschaftspolitisch gewollt, einschlisslich von den Gewerkschaften.
Schlisslich dürfen wir die nicht vergessen, die das Süße leben in Brasilien genossen haben mit
den Genossen der Genossen.


delta  
delta
Beiträge: 7.631
Registriert am: 11.09.2009


RE: 1. Mai

#6 von Schlawine , 01.05.2010 12:22

Zitat von delta
Mir scheint, das ist Staats und Wirtschaftspolitisch gewollt, einschlisslich von den Gewerkschaften.
Schlisslich dürfen wir die nicht vergessen, die das Süße leben in Brasilien genossen haben mit
den Genossen der Genossen.


-----
Delta, jetzt mal ganz im ernst !
Was ist deiner Meinung nach staats- und wirtschaftspolitisch gewollt ?
Dass in Berlin und Hamburg randaliert wird ?


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: 1. Mai

#7 von DeutschLehrer , 01.05.2010 13:56

Im Gegensatz zu dem Randale-Tag anderswo ist das bei uns hier ein großes Volksfest. Ich habe mir heute beim Hüten von zwei Enkeln schon die Füße plattgelaufen.

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: 1. Mai

#8 von delta , 01.05.2010 16:49

Ja Schlawine das sehe ich so, weil beide Instutionen die hauptschuld an diesen Entwicklungen tragen.
Mir erzählt doch keiner, das diese Entwicklung nicht vorraussehbar war und ist.
Haben diese Leute nie eine Schule besucht und wurde dort keine Geschichte gelehrt.
Merke:
Wer nicht viel hat, hat nicht zu verlieren.
Deutschlehrer:
bei uns geht dieser Tag spurlos an uns vorrüber, wir leben auf dem Dorf, aber wir wissen um desen Bedeutung durchaus.
Es ist Schade das dieser Tag so Miesbraucht wird Dinge die garnichts damit zu tun haben. das gilt für " Links "genau so
wie für " Rechts "


delta  
delta
Beiträge: 7.631
Registriert am: 11.09.2009


RE: 1. Mai

#9 von Schlawine , 01.05.2010 17:09

@Delta, entschuldige aber vielleicht stehe ich heute auf dem Schlauch
Ich verstehe wirklich nicht worauf du hinaus willst.
Welche Entwicklung meinst du ?


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: 1. Mai

#10 von Björn , 02.05.2010 00:43

Ich verstehe bei delta´s Beitrag auch nur "Bahnhof"

Bei uns im Dorf war vormittags Maiumzug mit Spielmannszug Ich bin aber lieber zum Burgfest auf die Burg Stettenfels, dort gab es auch keinerlei Randale


City
"Am Fenster-Live"
http://www.youtube.com/watch?v=wXf0SFKj-NY&NR=1

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: 1. Mai

#11 von Mario069 , 02.05.2010 07:27

Zitat
Ich verstehe bei delta´s Beitrag auch nur "Bahnhof"



Oh nein, der gemeine Deppenapostroph unterwandert das Ossiforum. Bringt euch schnell in Sicherheit!
Weshalb umständlich Umschalt- und Rautetaste betätigen, wenn es gar nicht nötig ist? Die Arbeit kann man sich sparen.

Bei Delta habe ich gelegentlich den Eindruck, dass er so viele Gedanken im Kopf hat, dass ihm das Tippen etwas durcheinander gerät.

Mario069  
Mario069
Beiträge: 231
Registriert am: 05.12.2009


RE: 1. Mai

#12 von DeutschLehrer , 02.05.2010 08:41

Zitat
der gemeine Deppenapostroph

Was ist das ?

Gruß DL


Das Leben ist ein Jammertal, aber Jeder muss da durch.

DeutschLehrer  
DeutschLehrer
Beiträge: 1.386
Registriert am: 16.12.2008


RE: 1. Mai

#13 von Mario069 , 02.05.2010 09:07

Zitat von DeutschLehrer

Zitat
der gemeine Deppenapostroph

Was ist das ?

Gruß DL





Der überflüssige Genitivapostroph. Als Deutschlehrer weißt du das sicherlich.

Mario069  
Mario069
Beiträge: 231
Registriert am: 05.12.2009


RE: 1. Mai

#14 von delta , 02.05.2010 11:16

Ihr solltet Weihlheimers Kommentare lesen und verstehen, dann versteht ihr auch meine Argumente.
Auch sollte man die Geschichte der Gewerksschaften kennen, sonst macht eine Diskusion keinen Sinn.


delta  
delta
Beiträge: 7.631
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 02.05.2010 | Top

RE: 1. Mai

#15 von Schlawine , 02.05.2010 11:25

Zitat von delta
Ihr solltet Weihlheimers Kommentare lesen und verstehen, dann versteht ihr auch meine Argumente.
Auch sollte man die Geschichte der Gewerksschaften kennen, sonst macht eine Diskusion keinen Sinn.


--------

@ Delta , das ist mal wieder so eine typische nichts aussagende Antwort von dir. Ich lese Weilis Kommentare und denke über die Gewerkschaften weiß ich auch ganz gut bescheid. Wobei der 1. Mai als Feiertag meiner Meinung nach irgendwann mal von den Nazis und nicht von den Gewerkschaften eingeführt wurde.
Darum geht es jetzt aber gar nicht.
Du verfasst einen Beitrag. Ich verstehe ihn nicht. Da mich deine Meinung interessiert, frage ich nach wie du deine Beitrag verstanden haben willst und bekomme so eine Antwort
Möchtest du nicht verstanden werden ?


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


   

Geldstrafe für Zivilcourage
Unverlangte Werbe-Anrufe ("Spam")


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln