Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#16 von Ilrak , 09.07.2010 14:04

Ach , das Wort kannte ich schon. Mein Lehrfacharbeiter sagte auch immer :
" Ich geh mal eine rauchen " . Der hat seine Kippen wahrscheinlich mit dem Langholzlaster gekriegt ,
zwei Stunden war der bestimmt weg . Am Arbeitsplatzn rauchen ging nicht , wegen Kraftstoffen .


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.678
Registriert am: 28.10.2009


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#17 von Schlawine , 09.07.2010 16:22

Zitat von DeutschLehrer

Zitat
Raucher erschleichen sich so nämlich zusätzliche Pausen

Das Wort "Rauchpause" habe ich erst nach der Wende kennengelernt. Früher, als Arbeiter in der Metallbranche oder als Klempner hatte man (oder ich) eben die Zigarette bei der Arbeit im Mundwinkel. Auch später in verschiedenen Büros stand der Aschenbecher auf dem Schreibtisch und man hat da nie extra eine Pause gemacht.
Gruß DL



----------

Ja DL, so war es früher bei mir im Büro auch. Der Aschenbecher stand auf dem Tisch und man hat bei der Arbeit geraucht. Waren es besonders stressige Tage dann verqualmte so manche Zigarette im Aschenbecher weil man nicht mehr daran dachte dass man sich eine angesteckt hatte.
Heute rauche ich seit 19 Jahren nicht mehr und denke oft mit schlechtem Gewissen an meinen damaligen Kollegen Martin, der als Nichtraucher den ganzen Tag unserem Gequalme ausgesetzt war. 3 Raucher gegen einen Nichtraucher auf 15qm Wie sehr der gelitten haben muss kann ich erst heute verstehen.


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#18 von delta , 10.07.2010 07:01

Schlawine
Asche auf dein Haupt, sofern du Buße tust.


delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#19 von Mario069 , 15.07.2010 08:26

Mir ist ein genialer Gedanke gekommen: Alle Raucher werden ab sofort gezwungen, mindestens fünf Schachteln täglich in Raucherclubs wegzuqualmen. Vorteil: Höhere Steuereinnahmen und Entlastung der Rentenkassen durch früheres Ableben. Na, ist das eine tolle Idee oder was?!


Mario069  
Mario069
Beiträge: 231
Registriert am: 05.12.2009


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#20 von altberlin ( gelöscht ) , 15.07.2010 19:29

P R I M A

Habe selbst ca 30 jahre lang geraucht. Vor 3 1/2 Jahren die Allerletzte am 20. Dezember gegen 20.30 Uhr.
Vermisse bis heute nichts !


altberlin

RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#21 von michaka13 , 18.07.2010 06:25

Mario069 schrieb:

Zitat
Mir ist ein genialer Gedanke gekommen: Alle Raucher werden ab sofort gezwungen, mindestens fünf Schachteln täglich in Raucherclubs wegzuqualmen. Vorteil: Höhere Steuereinnahmen und Entlastung der Rentenkassen durch früheres Ableben. Na, ist das eine tolle Idee oder was?!



Selten so einen Blödsinn gelesen! Vorschlag meinerseits, Zigaretten zur illegalen Droge erklären, dadurch Wegfall der Tabeksteuer von gut 14 Milliarden Euro. Nichtraucher zahlen dafür einen pauschalen Ausgleichsbetrag von 500 Euro jährlich ins Staatssäckel um den Steuerausfall abzufangen. Ehemalige Raucher sind ausgenommen, da sie mit ihrem Verzicht bereits die Krankenkassen entlasten.

Respekt, altberlin. Hat mein Opa auch geschafft. Hat jahrzehntelang 2 Schachteln f6 pro Tag weggepafft, von heut auf morgen aufgehört und hat die letzten 15 Jahre seines Lebens nie wieder ne Zigarette angerührt.

schönes Wochenende, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 4.077
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 18.07.2010 | Top

RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#22 von Mario069 , 19.07.2010 13:09

Die Krankenkasse habe ich selbst entlastet, weil ich nicht geraucht habe. Dann soll ich noch dafür zahlen, dass die Raucher durch die Tabaksteuer ein Alibi für ihre idiotische Sucht bekommen? Nachdem ich 40 Jahre lang von den Rauchern vergiftet wurde? Ach nö. I mog net.


Mario069  
Mario069
Beiträge: 231
Registriert am: 05.12.2009


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#23 von Andrea42 , 16.08.2010 22:58

Hehe... wir beteiligen uns aktiv am Kampf gegen den Terrorismus...


Wenn man mir Steine in den Weg
legt, weil man will
dass
ich stolpere, muss man damit
rechnen, dass ich sie
aufhebe und sie demjenigen
irgendwann an den Kopf
werfe... ...ich ziele schlecht -
aber ich hab
Ausdauer!!!!

 
Andrea42
Beiträge: 90
Registriert am: 29.04.2010


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#24 von Andrea42 , 16.08.2010 23:13

Zitat von Mario069
Mir ist ein genialer Gedanke gekommen: Alle Raucher werden ab sofort gezwungen, mindestens fünf Schachteln täglich in Raucherclubs wegzuqualmen. Vorteil: Höhere Steuereinnahmen und Entlastung der Rentenkassen durch früheres Ableben. Na, ist das eine tolle Idee oder was?!



und die Übergewichtigen 5 Torten

und diejenigen die Alkohol trinken, 5 Schnapsflaschen

u.s.w. ...übrig bleiben die mit dem Heiligenschein... Klasse, die mag ich besonders gern ... so tief ist manchmal kein Wasser...


Wenn man mir Steine in den Weg
legt, weil man will
dass
ich stolpere, muss man damit
rechnen, dass ich sie
aufhebe und sie demjenigen
irgendwann an den Kopf
werfe... ...ich ziele schlecht -
aber ich hab
Ausdauer!!!!

 
Andrea42
Beiträge: 90
Registriert am: 29.04.2010


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#25 von delta , 17.08.2010 10:47

Des einen Freud, des anderen leid.
So ist das nun mal.



delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#26 von delta , 12.10.2010 19:11

Der erste EU Irre will das Rauchen nach möglichkeit total verbieten,
seine Vorschläge, Europa Rauchfrei machen.


delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#27 von altberlin ( gelöscht ) , 12.10.2010 19:51

Weg mit der Fluppe, sofort!Es gibt kaum etwas Ätzenderes als einen Raucher in der Nähe, z.B. in Bus oder Bahn.
Leider merken die Leute nicht, wie sie wirklich aus dem Kragen stinken.
Und wenn man als Handwerker in die eine oder andere Wohnung muß, ist zu riechen, welche Luftverpestung stattfindet. Also, liebe Raucher, laßt es sein oder reduziert wenigstens die leidige Qualmerei. Es stinkt wirklich zum Himmel.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#28 von delta , 13.10.2010 09:29

Altberlin
es geht nicht darum das jemand stinkt, sondern mit welchen recht ein scheiß EU Beamter der
recht gut von Steuergelder ( Auch Rauchersteuer )lebt, andere vorzuschreiben ob er rauchen darf odwer nicht.
Wei allgemein bekannt, wir in Club EU gerne ein Gläschen getrunken und das nicht zu knapp,
dem entsprechend scheinen auch die forderungen erkoren zu werden im Delirium tremens.
Und wie wollen die Gegner der Tabaksteuer diese ersetzen.


delta  
delta
Beiträge: 7.629
Registriert am: 11.09.2009


RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#29 von kirschli ( gelöscht ) , 13.10.2010 15:27

Ach Leute wo zu die Aufregung. Ist die ganze Sache nicht wert. Weil dann die Krankenkassen weniger Steuergelder bekommt und Vater Staat auch. Und weil dann Arbeitsplätze verloren gehen.




"Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden"
Mark Twain
http://www.youtube.com/watch?v=bD6d-4HxPQU

kirschli

RE: Brauchen wir ein generelles Rauchverbot?

#30 von altberlin ( gelöscht ) , 13.10.2010 18:03

Schnaps wird anschließend auch verboten.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

   

Wühltischwelpen
Politik - JEDER kann (und soll!) mitmachen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln