Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Rössler und die deutsche Gesundheitspolitik

#31 von Ilrak , 09.12.2010 09:48

Zitat von altberlin
Deine Nomenklatura-Leute sind ein ganz anderes Thema. Es ging um Kasse und Privat, und da gab es für alle nur eine Kasse, egal, ob PGH-Vorsitzender mit gutem Einkommen oder jemand mit 450 Mark im Monat.

Diese Nomenklatura-Leute habe ich im Alltag nie gespürt, aber kommen heute drei Private, sitzt du eine Stunde länger im Warteraum.

.




Eben , und die hatten meist ihre eigenen Anlaufstellen ( u.a. NVA-Lazarette u.ä. )


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.504
Registriert am: 28.10.2009


RE: Rössler und die deutsche Gesundheitspolitik

#32 von Wega , 09.12.2010 11:26

Zitat von Ilrak


Eben , und die hatten meist ihre eigenen Anlaufstellen ( u.a. NVA-Lazarette u.ä. )



Richtig, und auch dort wurden Zivilisten medizinisch versorgt.
Meine EX-Frau hatte z.B. ohne "Vitamin B" ihre Ärzte im VP-Khs. in Berlin.


__________________________________________________
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

 
Wega
Beiträge: 1.081
Registriert am: 29.08.2008


   

Uns geht es doch so gut
Das Geld ist bei der Bank sicher. Von wegen!!!


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln