Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 92 Antworten
und wurde 17.511 mal aufgerufen
 Ost-Art - ein Lebensstil
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Iris Offline



Beiträge: 580

21.10.2006 10:08
#16 RE: Rezepte Zitat · antworten

Hallo renate,

ich klinke mich wieder aus, will jetzt Deinen Kuchen backen....

LG
Iris


Gabi
Beiträge:

22.10.2006 16:18
#17 RE: Rezepte Zitat · antworten

also die Nougattorte und das Salzfleisch habe ich mir ausgedruckt, werde es nächste Woche gleich ausprobieren.
Bringt doch bitte noch mehr solche Spezialitäten !!


Renate Offline



Beiträge: 1.566

22.10.2006 17:25
#18 RE: Rezepte Zitat · antworten

Hallo Gabi,

was hättest Du denn gern?

Aber Du kannst auch gern selbst Rezepte einstellen.

Liebe Grüße
Renate


Gabi
Beiträge:

23.10.2006 16:20
#19 RE: Rezepte Zitat · antworten

gemacht habe ich die Torte eben, kosten kann ich sie leider erst morgen, wenn sie richtig kalt ist. Sieht aber gut aus.Ich hätte gern noch mehr von der Art "Salzfleisch", wo man mit wenig Aufwand was Leckeres auf den Tisch bringt.
Vielleicht fällt mir ja auch noch selber was ein,was ich hier zum Besten geben kann.


Nina Offline

Neuling

Beiträge: 9

23.10.2006 19:33
#20 RE: Rezepte Zitat · antworten

Hallo Renate,das sind aber leckere Sachen. Da kann ich meinen Mann verwöhnen.
Viele Grüsse Nina.


Renate Offline



Beiträge: 1.566

25.10.2006 20:50
#21 RE: Rezepte Zitat · antworten

Hallo Nina,

die leckeren Sachen kommen ja nicht alle von mir. Aber Deinen Mann kannst Du trotzdem damit verwöhnen. Ich denke, bissel verwöhnen lassen sich die Männer eh gern.
Obwohl, meiner kann auch lecker kochen und auch backen.

Liebe Grüße
Renate


Iris Offline



Beiträge: 580

26.10.2006 13:01
#22 RE: Rezepte Zitat · antworten

Ein Hallo an Alle,

jetzt zur besten Kürbiszeit stell ich als Liebhaberin mal zwei unkomplizierte absolut leckere Rezepte (auch für Skeptiker ) rein:

Bitte beachtet: niemals den gelben Zentner oder den typischen Schnitzkürbis verwenden!!!!

Blätterteigrolle mit Kürbis und Blattspinat gefüllt
1 Stück (40 x 25 cm) Blätterteig
150 g gefrorener oder aufgetauter Blattspinat
150 g geraspelter Kürbis
75 g Schafskäse
3 EL geröstete Kürbiskerne
3 EL gewürfelter Schinken
1 Ei .
Den gut abgetropften Spinat auf der Blätterteigplatte verteilen und danach den Kürbis darüber streuen. Den Schafskäse in kleine Scheiben schneiden und mit dem Schinken und den Kürbiskernen gleichmäßig darauf verteilen.
Die Platte aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit dem aufgeschlagenem Ei bepinseln und mit einer Gabel einige Löcher einstechen. Bei 200 Grad circa 35 Minuten backen.
Achtung: Im Rezept wurde Blätterteig direkt vom Bäcker verwendet. Wird tiefgefrorener verwendet, muss darauf geachtet werden, dass der Teig nicht geknetet wird. Man zerstört sonst die Struktur. Eine Alternative ist es, einzelne kleine Rollen zu formen.
Verwendete Kürbissorte: Buttercup, Butternut oder Mucat de Provence
Dazu passt eine Rohkost aus geraspeltem Rettich, Wurzeln und Kürbis, die einfach nur mit Kürbiskernöl beträufelt wird.

Nudeln mit Spinat und Kürbis
für ca. 4 Personen:
800 g frischer Spinat
1 gewürfelte Zwiebel
800 g Kürbis
4 EL Oliveböl
Kreuzkümmel, Kurkuma, Ingwerpulver
Salz, Pfeffer
1 Würfel (vegetarische) Gemüsebrühe
400 g Nudeln
Parmesankäse Spinat blanchieren (kurz ankochen) und und im Sieb gut abtropfen lassen.
Die Ziebeln mit Olivenöl in einem Topf anbraten. Einen Teil (ca. 1/3) der Kürbisstücke dazugeben und mit 3/4 l Wasser weichkochen. Mit Brühe und Gerwürzen abschmecken und pürieren.
Dann den grobgehackten Spinat und den Rest der Kürbiswürfel zufügen und 15 min weichköcheln.
Während die Soße kocht parrallel die Nudeln in Salzwasser kochen und abtropfen lassen.
Nudeln mit Soße übergießen und bei Bedarf mit Parmesan bestreuen.
Sie können alternativ die gekochten Nudeln mit dem blanchierten Spinat und 2/3 der Kürbisstücke in einer Auflaufform mischen, mit der Soße übergießen und 50 min bei 200°C im Backofen mit Käse überbacken. Soße dann vielleicht mit etwas weniger Wasser und etwas andicken (Eier, Mehl oder Guarkernmehl) sonst wird es ein ziemlich flüssiger Auflauf ;-).

Viel Spaß beim Probieren und LG

Iris


Tanja
Beiträge:

26.10.2006 21:28
#23 RE: Rezepte Zitat · antworten

Das klingt ja auch lecker.

Aber der Salzbraten von Renate ist der absolute Hammer. Habe ihn bei meinen Eltern zu Mamas Geburtstag gemacht. 3 kg Fleisch waren ratzfatz alle.

Tanja



Thor-am-Felsen Offline




Beiträge: 394

27.10.2006 11:45
#24 RE: Rezepte Zitat · antworten
Pangasius-Rouladen

Pangasius-Filet auftauen, Schalotten und Porree sehr fein würfeln, Dill fein hacken. Kapern und grünen Pfeffer möglichst fein zerdrücken (Mörser), zusammen mit dem Senf, dem Dill und den Zwiebeln verrühren. Damit die Fischfilets bestreichen, darauf noch einen Strang Sahnemeerrettich. Filets aufrollen, mit Speck umwickeln und mit einem Zahnstocher zusammenhalten.
In einer Pfanne die Rouladen kurz anbraten (von allen Seiten), dann mit Wein ablöschen und Porree darüber verteilen. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 15-20 Minuten garen.
Die Rouladen warm stellen, den Sud in der Pfanne sehr stark reduzieren, dann von der Platte nehmen, die mit dem Eigelb verquirlte Sahne zugeben und solange rühren, bis die Sauce sämig ist.
Sauce über die Rouladen geben, servieren. Dazu passen Salzkartoffeln.

Armer Pangasius...

Liebe Grüße
Torsten

Iris Offline



Beiträge: 580

27.10.2006 11:51
#25 RE: Rezepte Zitat · antworten

Na, das klingt mal lecker!!!!

Werd ich sicher ausprobieren.

LG
Iris


Gabi
Beiträge:

01.11.2006 16:07
#26 RE: Rezepte Zitat · antworten
Der Salzbraten war einmalig. Da können die Bayern mit ihrem gelobten Schweinsbraten nicht mithalten.
Leckere Kruste und innen schön saftig. Das Salz nehme ich demnächst zum Steuen her,denn der Winter kommt mit großen Schritten.

Renate Offline



Beiträge: 1.566

01.11.2006 19:32
#27 RE: Rezepte Zitat · antworten

Hallo Gabi,

das freut mich, dass es Dir geschmeckt hat. Ist ja immer so ein Wagnis mit dem ausprobieren. Was dem einen schmeckt, muss für den anderen nicht auch so toll sein. Aber probieren ist da halt alles.

Heb das Salz gut auf, in einigen Teilen Deutschlands schneit es ja schon.

Liebe Grüße
Renate


Angel40 Offline



Beiträge: 716

16.11.2006 12:41
#28 RE: Rezepte Zitat · antworten

So ich habe hier einen total leckeren Apfelkuchen. Der geht schnell und ist super lecken.



BLITZAPFELKUCHEN

Teig:

120g Butter
120g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
8 Eier
abgeriebene Schale 1 Zitrone
500g Magerquark
1 Pck. Backpulver
200g Mehl


Belag:

2kg Äpfel
100g Korinthen/ Rosinen
2 Teel. Zimt
100g Zucker

- Butter, Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen. Nach und nach Eier zugeben. Dann Zitronenschale, Quark und das mit Backpulver vermengte Mehl untermischen.
- Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben.
- Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse rausschneiden. Äpfel in kleine schneiden und Dachziegelartig auf dem Teig verteilen.
Mit Zimt betreuen und Korinthen darüber.
- Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 30 Min. backen.
- Danach sofort dick mit Zucker bestreuen.

Guten Appetit


Iris Offline



Beiträge: 580

16.11.2006 13:05
#29 RE: Rezepte Zitat · antworten

Eih, super Kerstin, wieder mal was zum Probieren!

LG
Iris


Iris Offline



Beiträge: 580

16.11.2006 13:06
#30 RE: Rezepte Zitat · antworten

@ Thor

Hast Du's schon gehört, bei uns gab's gestern Pangasius ...
Iris


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln