Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Hilfe für Pakistan

#16 von Weilheimer , 13.08.2010 15:03

Mein damaliger E-Techniklehrer meinte immer "Nur ein fehlender Lehrling ist ein guter Lehrling". In Anlehnung an diesen Spruch finde ich, auch wenn es makaber und böse ist, ein Moslem weniger, ist ein Segen für diese Welt. Pakistanische Extemisten bringen christliche Helfer in Pakistan um und weil Gott gerecht ist, schickt er zur Strafe eine Flut. Passt doch irgendwo zusammen das Ganze. Spenden für Pakistan? Nö!

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#17 von Weinböhlaer , 13.08.2010 15:48

Zitat von Weilheimer
Mein damaliger E-Techniklehrer meinte immer "Nur ein fehlender Lehrling ist ein guter Lehrling". In Anlehnung an diesen Spruch finde ich, auch wenn es makaber und böse ist, ein Moslem weniger, ist ein Segen für diese Welt. Pakistanische Extemisten bringen christliche Helfer in Pakistan um und weil Gott gerecht ist, schickt er zur Strafe eine Flut. Passt doch irgendwo zusammen das Ganze. Spenden für Pakistan? Nö!


@Weilheimer

Vorsicht, Du lebst gefährlich. Denke an den Schriftsteller - RUSHDI -
und an die Gutmenschen hier im Land. Ich denke sie werden Dich zerfetzen.

Jürgen


 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.307
Registriert am: 17.11.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#18 von Kehrwoche , 13.08.2010 16:19

Delta, ich meinte nicht irgendein Haus, sondern dein Haus. Jedoch nicht, weil ich dir das Altsein nicht gönne, sondern weil ich dann deinen Unfug nicht mehr kommentieren müßte.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#19 von delta , 13.08.2010 18:13

Kehrwoche ich habe dich sehr wohl verstanden.
Im verhältnis zu dir, kann ich folgen.
übrigens:
wie ich feststelle, können mir andere durchaus auch folgen.
Es geht nicht um humane hilfe, sondern das humane hilfe
sinnlos ist, wenn nichts daraus gelernt wird.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#20 von mutterheimat , 13.08.2010 18:21

Delta und Kehrwoche, in einer gewissen Weise habt ihr beide Recht. Natürliche Auslese ist ein Gesetz der Natur. Der Mensch wird immer der Schwächere sein. Aber muß man es auch noch diesbezüglich forcieren, daß man Spendengelder in die Taschen von korrupten Banditen, auch Politiker genannt, steckt. Ihr müßt daran denken, daß Spendengelder und Unterstützungen ein gut gemeintes Werk sind. Aber wie oft wurde schon damit etwas finanziert, was jenseits von gut und böse ist. Zu diesem Thema gibt es bereits einen Strang von mir, unter der Überschrift Auslandsspenden. Also nur direkt spenden, HÖCHSTPERSÖNLICH. Und selbst dann ist man nicht vor üblen Überraschungen gefeiht.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.411
Registriert am: 03.02.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#21 von Kehrwoche , 13.08.2010 20:01

Deine Meinung @mutterheimat. Über Spenden kann man denken wie man will. Die sind meiner Meinung nach in erster Linie Sache der Geberländer und sollten auf höchster Ebene untereinander geregelt werden. Sich aber hier voller Schadenfreude über den Tod Unschuldiger zu äußern, ist eine andere Sache. Es trifft ja nicht irgendwelche extremistischen Taliban, sondern in erster Linie die Ärmsten der Armen, Frauen und unschuldige Kinder. Hierbei von natürlicher Auslese zu sprechen und sich am Leid anderer zu ergötzen, ist nichts weiter als dummes, faschistoides Gedankengut.
Das Internet ist nicht nur ein Segen, sondern leider auch eine Müllhalde für jedweden geistigen Dünnschi@.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 13.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#22 von Ilrak , 13.08.2010 20:04

Das Risiko dort ist , daß sich die Taliban ( evtl. mit arabischen oder Drogengeld )
sich als Helfer profilieren und damit ihren Fanclub vergrößern .


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.457
Registriert am: 28.10.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#23 von delta , 13.08.2010 20:54

Zitat von Kehrwoche
Deine Meinung @mutterheimat. Über Spenden kann man denken wie man will. Die sind meiner Meinung nach in erster Linie Sache der Geberländer und sollten auf höchster Ebene untereinander geregelt werden. Sich aber hier voller Schadenfreude über den Tod Unschuldiger zu äußern, ist eine andere Sache. Es trifft ja nicht irgendwelche extremistischen Taliban, sondern in erster Linie die Ärmsten der Armen, Frauen und unschuldige Kinder. Hierbei von natürlicher Auslese zu sprechen und sich am Leid anderer zu ergötzen, ist nichts weiter als dummes, faschistoides Gedankengut.
Das Internet ist nicht nur ein Segen, sondern leider auch eine Müllhalde für jedweden geistigen Dünnschi@.




Mir scheint, du weist nicht wo von du sprichst.
Mir sind Heilsbringer schon immer ein greuel gewesen.
Sie richten die größten schäden an mit ihrer gut will Party´s.
Wir haben niemand verboten zu spenden.
Viele die im elend sitzen, sind nicht unbedingt unschuldig am
Ihren elend.
Die Menschliche Geschichte hat genügend beweise dafür.
Es reicht einfach nicht, für ein paar Reiskörner und Wasser, es
muß sich grundlegend etwas in diesen Kulturen ändern und das kann
nicht nur von außen kommen. Diese Völker erleben ja nicht das
erstemal solche Katastrophen. Die eigene Kultur ist ihr größtes
Hindernis um das sie sich entwicklen.
Die Gutmenschen glauben mit einen kanten Brot und Geld alles lösen
zu können.
bevor du Leute beleidigst, schalte lieber mal deine grauen Zellen an.
Ich kann auch nicht nur die Hand aufhalten. Du kennst doch die
spiel regeln für deutsche Arme Bürger.
Wir sind doch so ein angeblich Reiches Land und leisten uns
als Luxus Armut in höchster Vollendung.
Hier erwartet man, das daß der Staat erledigt, und tut er das wirklich.



delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#24 von Schlawine , 13.08.2010 21:17

Ich bin jedenfalls froh, dass die armen Menschen (die sich übrigens nicht ausgesucht haben in Pakistan geboren zu werden) kein Internet haben und diesen Müll hier nicht lesen müssen.

Das hat überhaupt nichts mit "Gutmenschen" sondern mit Mitgefühl zu tun.
Ich habe nicht gespendet und werde auch nicht spenden aber die Menschen tun mir leid und bei so mancher Äußerung hier frage ich mich wie tief man eigentlich fallen kann wenn man auf so einem hohen Ross sitzt


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#25 von mutterheimat , 14.08.2010 00:00

Es mag sein, das es sich um einen unglücklichen Begriff handelt, (natürliche Auslese). Man kann auch Schicksal sagen. Ein faschistoider Begriff ist es nicht. Denn er stammt aus der Biologie, (lernte man einst bei uns, in der DDR, im Biounterricht). Dennoch traue ich dem Thema Spenden in diese Region und Spenden überhaupt, noch nicht einmal ansatzweise und keinen einzigen Bruchteil eines Millimeters, über den Weg. Das kann man nehmen wie man will, da kann man denken, man sitzt auf einem hohen Ross, es spielt keine Rolle, wenn ich nicht weis, ob die Spenden auch entsprechend ankommen, oder in irgendeiner Weise in dunkle Kanäle verschwinden. Beispiele gibt es haufenweise. Ich schrieb doch bereits, wie werden die Spenden kontrolliert und auf ihre Ankunft auch überprüft, wenn die Reporter-Kameras und Prominenten, aus dem Fernsehen, weg sind. Hat man auch, an den Begriff, gestellte/gefälschte Bilder gedacht, um genau das zu erreichen, Spenden. Ich traue dem Laden nicht.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.411
Registriert am: 03.02.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#26 von delta , 14.08.2010 07:32

Zitat von Schlawine
Ich bin jedenfalls froh, dass die armen Menschen (die sich übrigens nicht ausgesucht haben in Pakistan geboren zu werden) kein Internet haben und diesen Müll hier nicht lesen müssen.

Das hat überhaupt nichts mit "Gutmenschen" sondern mit Mitgefühl zu tun.
Ich habe nicht gespendet und werde auch nicht spenden aber die Menschen tun mir leid und bei so mancher Äußerung hier frage ich mich wie tief man eigentlich fallen kann wenn man auf so einem hohen Ross sitzt




Ein Todschlag Argument ( sie können nichts dafür das sie in pakistan geboren sind )

Wie ich bereits sagte, es bleibt jeden selbst überlassen ob er spendet oder nicht.
Aber für Mitgefühl können sich diese Menschen auch nichts kaufen.

Mitgefühl hab ich für meinen Nachbarn, dessen Frau innerhalb von drei Monaten an einer
Krebserkranung gestorben ist.

Ich sitze auf keinen hohen Ross und bin auch dort nie gesessen, ich sehe die Sache nur nüchtern.
Jammern hilft dort nichts. Die Kinder werden dort nur geboren um zu sterben, die wenigsten haben
eine Zukunft. Wie ich bereits schrieb, Mitleid hat hier keinen platz, solange sie an der
poltischen und Wirtschaftlichen lage nichts ändern.
Afrika wird seit über 60 Jahren betüdelt mit massenhaft Geld, aber die riesige Armut wurde nicht
abgeschafft. Ein Faß ohne Boden.
Das ist nichts anderes in Pakistan oder Indien oder China oder Russland.
Mitleid bringt nichts, solange vor Ort nichts geschieht politisch und Wirtschaftlich.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#27 von Björn , 14.08.2010 13:44

Ich finde es auch mehr als beschämend (um es noch höflich auszudrücken), was manche hier schreiben und welche Einstellung zu anderen Menschen und Nationalitäten hier zutage kommt

In dem Zusammenhang von vielen Toten durch Unwetter, Waldbrände, Erdrutsche usw. in anderen Ländern von Auslese und notwendiger Verringerung von Bevölkerungsgruppen etc. zu sprechen, finde ich eine Frechheit!!! Wie sehen das denn diese Schreiber bei den Opfern der Überschwemmungen in Sachsen, Brandenburg, Polen oder der Tschechei in den letzten 12 Jahren?? Wie sehen sie es bei Opfern von Schneeverschüttungen und eingestürzten Häusern oder öffentlichen Gebäuden in Bayern (z.B. die Toten in einer bestimmten Turnhalle), Österreich oder der Schweiz??? Auch alles notwendige Bevölkerungsdezimierung und selbst dran schuld???
Ihr erinnert mich an diesen geistigen Dü......ß einiger Schreiber in den News-Portalen der letzten Tage, wo sie sich viel mehr Überschwemmungs-Tote in Ostdeutschland und die Anlage von künstlichen Stauseen auf zerstörten Orten gewünscht haben, damit man dort möglichst viele HartzIV-Gelder und andere öffentliche Mittel einsparen kann
Wie hieß es früher schon mal in Deutschland: erst kamen die Juden und Zigeuner, dann die Kranken und die Homos, schließlich sollten alle Nicht-Arier folgen

Jetzt weiß ich aber von einigen Usern, wie ihre wahre Einstellung ist


CITY > Live von der Spreeauen-Nacht
http://www.youtube.com/watch?v=AQDCX40oqHs&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Hilfe für Pakistan

#28 von mutterheimat , 14.08.2010 17:02

Um es nochmal klar auszusprechen, offensichtlich werden Begriffe vertauscht. Es ist bedauerlich, dieses Problem, Überschwemmungen und Erdrutsche und Schneeverschüttungen etc. Aber es ist Schicksal in extrem vielen Fällen. Definitiv. Wie nennt man das eigentlich, einen Unfall mit Todesfolge, bei einem, oder mehreren Personen, durch einen mit reichlich 40 Promille vollgesoffenen Saufkopf. Gibt es das mehr als reichlich???? Des weiteren sollte man sich mal die Überschrift sehr genau ansehen. Dann sollte man sich die Kommentare ansehen. Anschließend ist es ratsam, zu differenzieren. Damit es nochmal gesagt ist. ICH TRAUE DIESEM LADEN, GENANNT SPENDEN, NICHT. Ich bitte das Thema von mir, - Auslandsspenden -, hier in direkter Weise mit einzubeziehen/einzubinden. Werte Mods, handelt entsprechend und respektiert diesen, wohl berechtigten, Wunsch.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.411
Registriert am: 03.02.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#29 von Schlawine , 14.08.2010 17:38

@Mutterheimat, bei meiner und anderen Reaktionen geht es nicht um deine Einstellung zu Auslandsspenden sondern darum, dass einige hier durchblicken ließen dass es "die Richtigen getroffen hat".
Diese Einstellung finde ich menschenverachtend.
Das ist meine Meinung als User und hat mit meinen Aufgaben als Moderatorin hier nichts zu tun.


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#30 von mutterheimat , 14.08.2010 18:21

Noch eine Anmerkung, bevor ich mich aus dem Thema zurückziehe, Pakistan ist Atommacht und hat dafür auch Geld gehabt, um sich in diese Mächte hoch zu finanzieren. Wo ist das Geld, um der eigenen Bevölkerung bei zu stehen. Ein Sauladen ist es, nicht anderes, die Bevölkerung muß es ausbaden, wie überall auf der Welt.

 
mutterheimat
Beiträge: 2.411
Registriert am: 03.02.2008


   

Haben wir zuviel Urlaub???
Hochwasser im Dreiländereck


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln