Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Hilfe für Pakistan

#31 von Kehrwoche , 14.08.2010 19:10

Zitat von mutterheimat
Noch eine Anmerkung, bevor ich mich aus dem Thema zurückziehe, Pakistan ist Atommacht und hat dafür auch Geld gehabt, um sich in diese Mächte hoch zu finanzieren. Wo ist das Geld, um der eigenen Bevölkerung bei zu stehen.

Naja @mutterheimat, das schrieb ich ja bereits im Ausgangsposting...also auch nix Neues.

Zitat von mutterheimat
Um es nochmal klar auszusprechen, offensichtlich werden Begriffe vertauscht....Des weiteren sollte man sich mal die Überschrift sehr genau ansehen....Ich bitte das Thema von mir, - Auslandsspenden -, hier in direkter Weise mit einzubeziehen/einzubinden. Werte Mods, handelt entsprechend und respektiert diesen, wohl berechtigten, Wunsch.

Wenn wir beide uns die Überschrift genau ansehen, @mutterheimat, werden wir feststellen, daß dort der "Begriff" "allgemein" vorkommt. Hier sollte aus aktuellem Anlass am Beispiel Pakistans eine Diskussion zum Thema "Spenden allgemein" - also letztlich alle Formen von Spenden betreffend - stattfinden. Auslandsspenden sind nur ein Teil davon und ein untergeordnetes Thema. Es steht dir aber frei, interessante Beiträge von dort hier zu verlinken.

Und noch etwas: Wenn hier einer von "Auslese" schreibt und davon, daß das gut ist, weil sich dadurch die Population verringert, dann ist das sehr wohl faschistoides Gedankengut, denn die Nazis mißbrauchten nicht nur den Begriff, sondern setzten ihn auch in die Tat um. Wenn du es schon nicht selber weißt, google doch wenigstens bevor du postest.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#32 von delta , 14.08.2010 20:53

Eigentlich ist es eine Frechheit mit welchen Argumenten hier jemand in gewisse Ecken geschoben werden,
aber ich hab ein dickes Fell.
Aber mal Scherz beiseite, hier werden Äpfel mit Birnen verglichen wenn es um gewisse Dinge geht.
Wie Mutterheimat richtig bemerkt ist Indien und co. zum beispiel aufstrebende Atom Macht, dafür hat man Kohle,
ohne ende, aber für die hungernde und leidende Bevölkerung soll sich der rest der Welt kümmern. Ja verdammt dann
tut ihr Gutmenschen das und labert mir nicht die Ohren voll. Was nutzen fromme sprüche wenn sie nicht das Problem
lösen. Was nutzt es, wenn ich Tausende von Km hier Leidenssprüche los lasse, aber ansonsten nichts tue.
Geht hin, nehmt Urlaub und bewaffnet euch mit Geld und Spaten und baut Indien, Pakistan, China , Rußland
und viele andere Länder wieder auf, statt euer billiges Mitleid hier kund zu tun. kümmert euch um die Armen
hier im Land die reichlich sind.
Wie sagte einst Jesus " Weinet nicht um mich, sondern um Euch, den Ihr seit die zurück bleiben.
ich hasse nichts mehr als Heuchler und die sind mir im Leben reichlich begegnet.



delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#33 von mutterheimat , 15.08.2010 00:43

Auslandsspenden?. Ich habe diese Aufgabe nun damit gemacht und das Thema, Auslansspenden, eingelinkt. Man sollte es schon mal nachlesen. Nur zur Information, soeben kam im Fernsehen ein Beitrag über die "extreme" Hilfsbereitschaft des Führungsladens in diesem Staat. Früher zu Ostzeiten kostete ein Schuß aus einem Karabiner 1,80 DDR Mark. Wieviel hat die atomare Aufrüstung in diesem Land gekostet? UND ZWAR ALLES, AUCH DIE ANSCHAFFUNG DES KNOW HOW UND DIE BESTECHUNGSGELDER EINRECHNEN. Hätte man damit etwas besseres machen können???? Von mir keinen Cent und ich rate allen, lasst die Finger davon, sonst haut euch dieser Führungsladen, dort, irgendwann mal die atomare Keule auf die Finger, und ihr habt diese dann auch noch mit Spendengeldern bezahlt, welche in dunkle Kanäle geflossen sind. AMEN!!!!!!!


 
mutterheimat
Beiträge: 2.432
Registriert am: 03.02.2008

zuletzt bearbeitet 15.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#34 von Schlawine , 15.08.2010 05:32

Zitat von delta

Eigentlich ist es eine Frechheit mit welchen Argumenten hier jemand in gewisse Ecken geschoben werden,
aber ich hab ein dickes Fell.
Aber mal Scherz beiseite, hier werden Äpfel mit Birnen verglichen wenn es um gewisse Dinge geht.
Wie Mutterheimat richtig bemerkt ist Indien und co. zum beispiel aufstrebende Atom Macht, dafür hat man Kohle,
ohne ende, aber für die hungernde und leidende Bevölkerung soll sich der rest der Welt kümmern. Ja verdammt dann
tut ihr Gutmenschen das und labert mir nicht die Ohren voll. Was nutzen fromme sprüche wenn sie nicht das Problem
lösen. Was nutzt es, wenn ich Tausende von Km hier Leidenssprüche los lasse, aber ansonsten nichts tue.
Geht hin, nehmt Urlaub und bewaffnet euch mit Geld und Spaten und baut Indien, Pakistan, China , Rußland
und viele andere Länder wieder auf, statt euer billiges Mitleid hier kund zu tun. kümmert euch um die Armen
hier im Land die reichlich sind.
Wie sagte einst Jesus " Weinet nicht um mich, sondern um Euch, den Ihr seit die zurück bleiben.
ich hasse nichts mehr als Heuchler und die sind mir im Leben reichlich begegnet.



Ich mache mir jetzt ein letztes Mal die Mühe um auf "so einen" Beitrag von dir zu antworten auch wenn du mir wahrscheinlich mal wieder nicht folgen kannst.
Es ging hier nicht darum die zu verurteilen die nicht für Pakistan spenden. Ich habe (schrieb ich schon mal) auch nicht gespendet und werde auch nicht spenden.
Wenn ich irgendwo in meinem näheren Umfeld Not oder Hilfebedürftigkeit erkenne dann helfe ich. Wenn das jeder in diesem Land tun würde hätten wir schon eine Menge erreicht.
Mir und anderen sind in dieser Diskussion lediglich Äußerungen negativ aufgefallen die sehr menschenverachtend rüber kamen und darauf werde ich auch in Zukunft immer wieder reagieren. Auch wenn es dir nicht passt.

Übrigens finde ich schon interessant wie schnell du dir den Schuh mal wieder angezogen hast.


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008

zuletzt bearbeitet 15.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#35 von Weilheimer , 15.08.2010 09:24

Ich habe in Baden-Württemberg schon einige Moslems kennengelernt bzw. als Kollegen in der Firma gehabt. Die mit denen man auch zwischenmenschlich etwas anfangen konnte, sind an einer Hand abzuzählen. Die meisten haben ihre Arbeit abgeliefert und wollten sonst nichts mit Deutschen oder aus deren Sicht "Ungläubigen" zu tun haben. In moslemischen Ländern werden Christen verfolgt und umgebracht, die Kirchen zerstört. Ich bin der Überzeugung 3/4 der Moslems klatschen Beifall, wenn so etwas passiert. Das viele Deutsche und andere Europäer nicht in Pakistan helfen wollen, ist eine ganz normale Sache. Ein Pakistani der mit deutschen Geld gerettet wurde, tötet später viellleicht christliche Helfer, weil er nun meint den besseren Gott zu haben.
Das Geld, was man bei den Moslems versenkt, sollte man lieber dazu verwenden unsere innere Sicherheit zu stärken, um radikale Moslems aus Europa fernzuhalten. Erst vor 5 Tagen wurde in Hamburg eine Moschee geschlossen, wo radikale Islamisten verkehrten. Viele Moslems sind uns nicht wohlgesonnen, sie dulden uns nur und warten darauf, das irgendwann ihre Zeit kommt. Haben Moslems keine Christen zum Killen, dann bringen sie sich gegenseitig um, siehe die Hamas in Israel.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 15.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#36 von delta , 15.08.2010 09:35

Sorry
ich ziehe mir keine fremde Schuhe an, auch wenn du das so interpretierst.

ebenfall Sorry
wo liegt da der Unterschied zwischen dem was jetzt passiert und was diesen Menschen
sollten sie 50 und mehr Jahre leben, ein leben wie noch nicht mal ein Hund in
Deutschland lebt den haben.
Das du grundsätzlich an mir vorbei redest, dafür kann ich nichts. ich bringr die Dinge
auf einen nüchternen Nenner und rede nicht um den Brei rum wie so viele vermeintliche
gute taten Menschen.
Bring mir einen von diesen Menschen und er wird jeden Tag was zu futtern kriegen, solange
er nicht selbstständig für sich sorgen kann, weil er krank oder keine Arbeit hat.
Übrigens:
ging es am Anfang durchaus um Spenden und welche schlüsse daraus zu ziehen sind.

Ja, ja
wenn jeder blos spenden würde, dann wäre die Welt in Ordnung.
Wo lebst du eigentlich, doch etwa nicht auf dem Mond. Sorry aber sowas ist naiv gedacht.
Genau darauf zielen die einschlägigen Herrscher dieser Länder doch.
Sich bis an die Zähne bewaffnen um seine Vermeintliche Feinde zu bekämpfen, notfalls auch das
eigene Volk und die deutsche Volksvertreter liefern auch noch die Waffen dazu.
"Der alte Fritz pflegt zu sagen " Nur Hungrige Soldaten erzeugen genung Zorn um zu kämpfen "
Solange das Volk noch zu essen bekommt, ist es nicht bereit für seine Menschenwürde die du hier
so anpreist wie Sauerbier zu kämpfen.

Auch ich werde meinen standpunkt hierzu nicht ändern, weil es der Wahrheit entspricht, auch wenn sie
Dir nicht schmeckt.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#37 von Björn , 15.08.2010 12:34

@delta: du bist hier mit derjenige, der Äpfel mit Birnen vergleicht und teilweise vieles geschriebene verdreht, nicht aber diejenigen denen du es bei jeder Diskussion unterstellen versuchst!!

Auch in meinem Beitrag steht nichts von Kritik an Nicht-Spendern oder gutheißen der politischen bzw. staatlichen Zustände in den betroffenen Ländern!!!
Es stört mich aber massiv diese Einstellung einiger weniger User hier, nach dem Motto "haben sie eben Pech gehabt, ist eine Auslese - geschieht ihnen Recht - zum Glück viele Ausländer/Moslems weniger usw. usw."

Nochmal ein Zitat von mir unten: >Ihr erinnert mich an diesen geistigen Dü......ß einiger Schreiber in den News-Portalen der letzten Tage, wo sie sich viel mehr Überschwemmungs-Tote in Ostdeutschland und die Anlage von künstlichen Stauseen auf zerstörten Orten gewünscht haben, damit man dort möglichst viele HartzIV-Gelder und andere öffentliche Mittel einsparen kann! <

Auch Bayern, BaWü und andere Gegenden waren ja in letzter Zeit von Überschwemmungen betroffen!
Würdet ihr User es bei Deutschen Opfern oder sogar euren Bekannten/Verwandten genauso sagen

Nachtrag:
Warum wird eigentlich bei normalen Beiträgen von uns Moderatoren/Admins von einigen immer gleich eine Funktionsbeziehung des Beitrages unterstellt??? Wir können doch unabhängig von unserer Mod-Funktion hier unsere eigene Meinung kundtun!!!


CITY > Live von der Spreeauen-Nacht
http://www.youtube.com/watch?v=AQDCX40oqHs&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 15.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#38 von Schlawine , 15.08.2010 12:40

Nur mal ein Beispiel delta.

Du schriebst:"Ja, ja
wenn jeder blos spenden würde, dann wäre die Welt in Ordnung.
Wo lebst du eigentlich, doch etwa nicht auf dem Mond. Sorry aber sowas ist naiv gedacht."

In meinem Beitrag stand jedoch:"Es ging hier nicht darum die zu verurteilen die nicht für Pakistan spenden. Ich habe (schrieb ich schon mal) auch nicht gespendet und werde auch nicht spenden.
Wenn ich irgendwo in meinem näheren Umfeld Not oder Hilfebedürftigkeit erkenne dann helfe ich. Wenn das jeder in diesem Land tun würde hätten wir schon eine Menge erreicht."

Also, wer verdreht hier das Geschriebene anderer?

An dieser Stelle klinke ich mich jetzt aus weil es mir zu blöd wird.

Danke @Björn ! Schöner Beitrag aber ich befürchte er wird wieder nicht verstanden werden


Schlawine
--------------------------

"Es ist eine andere Welt, in der man zwischen »Freiheit« und »Freizeit« nicht unterscheiden kann, »Gesellschaft« sagt und »Zielgruppe« meint, von einem »Konzept« spricht und nicht einmal eine »Idee« besitzt, von einer »Idee« spricht und nicht einmal einen Einfall hat."
Roger Willemsen

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#39 von Weilheimer , 15.08.2010 12:50

Zitat von Björn

Es stört mich aber massiv diese Einstellung einiger weniger User hier, nach dem Motto "haben sie eben Pech gehabt", ist eine Auslese - geschieht ihnen Recht - zum Glück viele Ausländer/Moslems weniger usw. usw.



Björn, wenn man das eine göttliche Strafe nennt, für Sünden die sich aufgehäuft haben, dann ist die Sache absolut unverfänglich. Selbst auf meta.tagesschau.de findest du identische Meinungen, welche auch ich hier vertrete.
Christentum und der Islam sind absolut konträre Religionen. Solange Moslems meinen, den wahren einzigen Gott zu haben, kann es keine Annäherung geben. Man kann nebeneinander leben, wird sich aber nicht mögen. Christen jagen im 21. Jahrhundert keine Ungläubigen und töten sie im Namen Gottes, das tun nicht mal die Pius Brüder. Christen sind weltoffen, erlauben sogar den Bau von Moscheen und wie sieht es andersherum in islamischen Ländern aus?


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 15.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#40 von Kehrwoche , 15.08.2010 12:52

Übrigens gibt es zum Thema Spendenbereitschaft diverse soziodemographische Erkenntnisse.
So spendet der Durchschnittsdeutsche im Schnitt alle 3 Jahre 1x. Klassifiziert man die Spender nach dem Alter, bilden die über 50jährigen einkommensbedingt die stärkste Gruppe. Dabei ist jeder 3. Spender mittlerweile über 65 Jahre alt. Es gibt ein Ost-West-Gefälle, ebenfalls einkommensbedingt, und ein Nord-Süd-Gefälle. Letzteres erklärt sich aus der Tatsache, daß gläubige Menschen eher bereit sind zu spenden und mehrheitlich in südlichen Gegenden leben. Die Spendenbereitschaft steigt mit dem Bildungsgrad. Bildungsferne Schichten spenden deutlich weniger.

Man sollte sich also schon überlegen, mit welcher Begründung man nicht spendet. Schlisslich kann man daraus auch Rückschlüsse ziehen.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#41 von delta , 15.08.2010 15:53

Da ich zweimal im Jahr Sammeln gehe, kann ich das nicht bestätigen
das Bildungsferne Menschen weniger geben als gebildete Menschen.
Ich würde sogar behaupten, das sie oft großzügiger sind als Akademiker
und Geschäfts-Inhaber.
Ich wäre also da vorsichtig mit der Soziodemographischen Erkenntnis.
Übrigens:
Ich sammle für das Rote Kreuz und für den VDK, falls es jemand Interessiert.



delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#42 von Kehrwoche , 16.08.2010 01:07

@delta, dann bist du ein Sammler, kein Spender.

Zitat von delta
Da ich zweimal im Jahr Sammeln gehe, kann ich das nicht bestätigen...

Bei 2x im Jahr sicher nicht. Du wirst auch nicht mit einem Fragebogen im Dorf sammeln gehen und bei deiner Einstellung eher froh sein, wenn die Aktion beendet ist.

Zitat von delta
Ich wäre also da vorsichtig mit der Soziodemographischen Erkenntnis.

Das glaube ich dir gern. Es bedarf jedoch keines großen Genius, um sie akzeptieren zu können, da es sich um Umfragen handelt, ausgearbeitet von Akademikern, mit statistischen Wahrheitsgehalt, die das aussagen, was sich eh schon vermuten ließ.
Das Ganze hat auf den Einzelnen bezogen keine Aussagekraft, dich betreffend scheinen sie jedoch zu stimmen - zumindest in einem Punkt. So schön kann Statistik sein!


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 16.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#43 von delta , 16.08.2010 10:28

Kannst du außer persönlich beleidigungen auch andere Argumente bringen.
ich hab dich bis jetzt nicht persönlich angegriffen, warum tust du das
und einige andere dann immer wieder.
ich hab meine Einstellung zur Sache ob dir die nun past oder nicht, aber
deswegen brauchst du nicht persönlich werden.
Ich hab nichts dagegen wenn du das nicht gut findest, dann ist das OK.

ich hab immer klar gesagt ich spende nicht, das scheint bei die ebenfalls
nicht angekommen zu sein.

welche einstellung ich zur Sammlung habe kannst du nicht wissen, also
unterlasse deine peersönlich vermutung.
Ich gehe freiwillig und nicht mit zwang Sammeln.
Ich hab nur meine persönliche Einstellung zur Sammlung vor einigen jahren
revidiert und nichts anderes.
man wird Älter und Weiser und auch ein bisschen Kälter.

Wie heißt es so schön, traue keiner Statistik, die du.........bla, bla bla.

Wieso kann man nicht bei 2x im Jahr eine meinung Bilden, schlisslich
gehen viele Personen Sammeln und sie kommen am Ende zusammen zur Spenden-Diskusion.

Übrigens:
Merke.... wer nichts hat, kann kaum spenden, das muß nichts mit intelligenz zu tun haben,
auch wenn man das sehr gerne so dastellt von gewissen Kreisen.
Was man von Stiftungen und Kirchen und änlichen Einrichtungen zu halten hat, sollte man ja
auch bereits wissen. Sie geben alle vor, vorwiegend der Armut zu dienen und nicht dem
Kapital und der Steuerflucht.

So, und nun ist das thema für mich zu Ende, wir kennen unsere Positionen jetzt zur Sache.
Auf zum nächsten Themastreit, wozu ja ein Forum da ist.




delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#44 von Kehrwoche , 16.08.2010 11:58

Sich auf der einen Seite ums Verrecken nicht um andere scheren (Flut, Loveparade etc.) und auf der anderen Seite wegen nichts das eingeschnappte Mimöschen spielen.
Mich nervt nur, daß wir uns im Sommerloch befinden und ich mich mit dir auf unterster Stufe auseinandersetzen muß. Es wird Zeit, selbst bald zu verreisen.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#45 von queeny , 16.08.2010 12:43

Ich habe diese Flut in Pakistan gesehen und bin froh, nicht dort leben zu müssen.

Trotzdem sollte man nicht vergessen, dass der Monsun dort in jedem Jahr gewaltige Überschwemmungen hervorbringt. In diesem Jahr soll es schlimmer als zuvor sein.

Pakistan ist nicht das einzige Land, das mit dieser Thematik zu kämpfen hat in dieser Region. Man hat dort Regierungen, die seit Jahr und Tag nichts gegen diese Gefahren getan haben.

Ich las von 20 Millionen Menschen, die jetzt in Pakistan ihre Existenz verloren haben, die kaum Nahrung haben und auch kaum Zugang zu Frischwasser. Es wird Hilfe gebraucht für die einfachen Menschen dort, die diese korruppten Regierungen dort nicht leisten können.

Hier im Forum wird darüber diskutiert, ob man solchen Ländern, die Atomwaffen herstellen oder besitzen wollen, überhaupt Hilfe angedeihen lassen soll. Es geht nicht um die Länder, sondern es geht um Menschen, um einfache Volksmassen, die im Elend versinken. Sie brauchen jetzt Hilfe in Form von Sachspenden, aber sie brauchen auch Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Taliban trumpfen auf und haben die Regierung in Islamabad und auch das von der Flut betroffenen Volk aufgerufen, auf ausländische Hilfe zu verzichten. Wörtlich war auf unserer Firmenplattform zu lesen in der letzten Woche:

"Alle Unterstützung, die kommt, ist von den Christen und Juden, die die Feinde des Islams sind. Die Menschen sollten gewarnt sein, dass die Ungläubigen uns versklaven wollen, indem sie die Hilfe stellen."

Die Taliban wollen dann mit 20 Millionen Dollar einspringen. Bezogen auf 20 Millionen Betroffenen sind 20 Millionen Dollar ein Witz. Ein Dollar pro Kopf ist das. Wie kommen die Taliban überhaupt an dieses Geld? Auch noch Dollar, wo sie Amerika so verabscheuen. Sie lieben auch Handys, ein Teufelserzeugnis des Westens. Diese Gedanken nur mal am Rande.

Ich habe bisher nichts gespendet. Werde das jedoch in dieser Woche noch tun. Natürlich in der Hoffnung, dass die Spende auch dort ankommt, wo sie benötigt wird. Es geht auch nicht darum, dass man mehrere hundert Euro spendet. Auch kleine Spenden helfen. Es macht dann doch die Summe insgesamt.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.989
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 16.08.2010 | Top

   

Haben wir zuviel Urlaub???
Hochwasser im Dreiländereck


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln