Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Hilfe für Pakistan - Spenden allgemein

#1 von Kehrwoche , 07.08.2010 11:13

Gestern wurde im Fernsehen zur Hilfe für die Monsunopfer in Pakistan aufgerufen. Mittlerweile gibt es über 1500 Opfer zu beklagen, mehr als 3 Mill. Menschen sind betroffen, die Lage verschlimmere sich stündlich und Pakistan fehle schlicht und einfach Geld, um effiziente Hilsmaßnahmen einleiten zu können. Die internationale Hilfe ist mittlerweile angelaufen. Die USA und die Uno stellten jeweils zehn Millionen Dollar Nothilfe zur Verfügung, Großbritannien sagte acht Millionen Dollar zu. Auch Australien beteiligte sich mit 4,4 Millionen Dollar. China versprach finanzielle Hilfe in Höhe von 1,5 Millionen Dollar....

„Hoppla“ denke ich, das sind ja schon mal 14 Mill. Dollar! Wenn schon so viel Geld von den großen Industrienationen bereitgestellt wird, wozu brauchen die meins noch?
Und schon drängen sich mir eine weitere Fragen auf. Pakistan, ein Land mit 173 Mill. Menschen, gilt als eins der korruptesten Länder der Welt. Klar, daß sie dann kein Geld haben und klamm sind und keine Decken und Zelte für ihre geschundenen Landsleute besorgen können. Geld wächst ja nicht an Bäumen.
Die reichen Industrienationen sind auch hoch verschuldet und klamm, weil sie u.a. die noch reicheren Reichen mit Steuergeschenken belohnen oder zu wenig besteuern, damit sie noch reicher werden. Darum also muß ich jetzt ran. Außerdem besitzt Pakistan Atomwaffen und die brauchen schließlich viel Pflege und wollen weiterentwickelt werden, schon allein der Sicherheit wegen, was ja auch viel Geld kostet. An die hohen Entwicklungskosten denke ich mal nicht, denn damals konnte man vielleicht noch nicht wissen, daß Wasser auch prima töten kann.
Also ich denke, ich werde mal mein Portemonnaie zücken und etwas spenden. Die Menschen tun mir einfach leid. Ich weiß nur noch nicht, wem ich damit etwas Gutes tue - den Flutopfern, korrupten Beamten, meinem Land, den Reichen oder der Forschung.
Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.

--> Spendenkonten <--

Alternativ könnte ich eigentlich auch mal wieder Blut spenden.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 09.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#2 von Björn , 07.08.2010 12:12

Dafür spende ich nicht, da ich dort wirklich bei keinem weiß, wieviel Geld den Betroffenen direkt zugute kommt und wieviel für andere Zwecke drauf geht!
Außerdem gebe ich Kehrwoche Recht: Pakistan gibt seit vielen Jahren soviel Geld für Militär, Waffen und politische Zwecke aus, während es der Bevölkerung schlecht geht, also sollen die "Oberen" dort erstmal was ändern!


CITY > Live von der Spreeauen-Nacht
http://www.youtube.com/watch?v=AQDCX40oqHs&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Hilfe für Pakistan

#3 von Kehrwoche , 07.08.2010 13:34

Zitat von Björn
Außerdem gebe ich Kehrwoche Recht: Pakistan gibt seit vielen Jahren soviel Geld für Militär, Waffen und politische Zwecke aus, während es der Bevölkerung schlecht geht, also sollen die "Oberen" dort erstmal was ändern!

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Ich schrieb nicht, daß ich eine Spende ablehne. Nur, daß ich mir nicht sicher bin, wem ich damit einen Gefallen tue. Haiti z.B., eines der ärmsten Länder und unter den Top 10 der korruptesten Staaten weltweit, brauchte nach dem verheerenden Erdbeben Anfang diesen Jahres auch unsere Hilfe und hat sie bekommen, ohne ein eigenes Heer zu unterhalten. Hat es da Sinn gemacht?
Und die Frage, warum die Staatengemeinschaft nicht in der Lage ist, Hilfen ohne Spenden zu stemmen, ist auch offen.
Wen oder was subventionieren wir mit unserer Spendenbereitschaft? Oder ist es am Ende so, wie Weilheimer schon mal schrieb, bringen wir mit einer Spende nur unser Gewissen ins Lot?
Fakt ist, es trifft immer nur die Ärmsten - ein Teufelskreis!


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 07.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#4 von delta , 08.08.2010 20:35

Spenden muß jeder für sich entscheiden, aber wenn jemand spendet, sollte er sich vorher genau erkundigen
wo er was tut, sonst verpufft die sache. Selbst die Deutsche Regierung ( Sprich die Volksvertreter die im
Namen des Volkes ) spendet seit 60 jahren an Afrika. Ein Fass ohne Boden.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#5 von Björn , 08.08.2010 20:52

So sehe ich es auch, man sollte sich genau überlegen, wem man sein Spendengeld überläßt!
Ich spende daher wenn dann am ehesten mal für das Deutsche Rote Kreuz und die Björn-Steiger-Stiftung sowie für die Leukämie-Hilfe in Form des Knochenmarkspende-Registers Dessau, in dem ich auch als Stammzellspender schon 2x gespendet habe ( www.knochenmark.de )!


CITY > Live von der Spreeauen-Nacht
http://www.youtube.com/watch?v=AQDCX40oqHs&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Hilfe für Pakistan

#6 von queeny , 09.08.2010 20:30

Spenden sind eine gute Sach, das ist wohl keine Frage. Was mich anstinkt ist was anderes.

Zum Beispiel Haiti.

Da klagen die Menschen herum, dass nicht ordentlich geholfen wurde usw. und mancher hat auch heute noch kein Dach überm Kopf.

Sicher sind da Gelder in die falschen Kanäle geflossen, wie es ja meistens bei solchen Spendenaktionen ist.

Warum aber spucken sich die Leute, besonders die Männer dort, nicht in die Hände und packen mit an? Nein, warten drauf bis Kamerateams kommen

und klagen denen ihr Leid. Das wird dann über die Fernsehkanäle gesendet. Jaulende gesunde Männer mit gesunden Händen sollten

die Sache selber anpacken, als nur auf fremde Gelder zu hoffen.

Schiet. Sorry. Es geht ja um Pakistan. Na, egal. Traurig alles dort, aber auch dort können sie mit eigener Kraft schaffen, wenn sie nur wollten.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.927
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 09.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#7 von Kehrwoche , 09.08.2010 21:46

Hast recht queeny, die Überschrift war irreführend, sollte eigentlich die Spendenproblematik allgemein behandeln. Pakistan war nur der Aufhänger. Hab sie darum auch abgeändert.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#8 von kirschli ( gelöscht ) , 11.08.2010 10:02

Queeny ich stimme Dir zu . Das komische ist das Geld für Waffen immer da ist. Wir sollen für andere Spenden und es wird auch getan. Wärend wir selber Hungernde Kinder im Lande haben und die Politik sich wieder mal streitet.




"Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden"
Mark Twain
http://www.youtube.com/watch?v=bD6d-4HxPQU

kirschli

RE: Hilfe für Pakistan

#9 von Marlerin , 12.08.2010 19:20

Queeny, Eine Frage hätte ich. Was sollten die Menschen in Pakistan denn deiner Meinung nach machen?


Marlerin  
Marlerin
Beiträge: 64
Registriert am: 08.11.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#10 von Weilheimer , 12.08.2010 19:39

Ehrlich gesagt Marlerin, verstehe ich die Aussage auch nicht, wenn du kräftig bist und zwei gesunde Hände hast, aber kein Geld um Material zu kaufen, dann nützen auch die Hände zum anpacken nichts.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#11 von Marlerin , 12.08.2010 22:10

Ja genau das ist auch meine Frage. Und bei diesen ärmlichen Lebensumständen ist auch die Frage, wer von den Menschen gesund ist.Uns geht es doch gut. Wir müssen nicht um unser Überleben kämpfen.
Ich weiß, wie das Leben dort ist, da ich 3 mal dort war.
Aber was das Spenden angeht, ist es dort wahrscheinlich so, das die Menschen die dringend Hilfe brauchen, nichts davon haben. LEIDER


Marlerin  
Marlerin
Beiträge: 64
Registriert am: 08.11.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#12 von Björn , 12.08.2010 22:21

Heute kam im Radio ein Bericht mit 2 Leuten von deutschen Hilfsorganisationen vor Ort in Pakistan. Diese sagten auch, daß die derzeitige pakistanische Regierung kaum was gegen die seit langen Jahren festgesetzte Korruption und Bestechung ausrichten kann und viele Gelder wo anders verschwinden
Daher sollte man nur an solche bekannten Hilfsorganisationen spenden, die auch selbst vor Ort vertreten sind und dort spezielle Projekte und Maßnahmen durchführen (meist genau auf deren Homepage veröffentlicht)!


CITY > Live von der Spreeauen-Nacht
http://www.youtube.com/watch?v=AQDCX40oqHs&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 12.08.2010 | Top

RE: Hilfe für Pakistan

#13 von delta , 13.08.2010 09:56

Nochmals, wer spenden will, soll es tun, aber nicht erwarten, das ein jeder so denkt und handelt.
Ich bin bekennender Nichtspender und dazu stehe ich, die gründe sind vielfältiger Natur.
Ein grund sind die Millitärausgaben einer jeden armen Nation. Dafür haben sie alle ohne ende Kohle.

Außerdem, findet eine wenn auch Unnatürliche Auslese statt. Das heißt die Population veringert sich.
Menschlich vielleicht anrüchig, aber für Natur und der Erde allgemein eher gut.
Der Mensch ist die größte bedrohung durch sich selbst.
Langsam kommt auch der dümmste drauf, das wir uns nicht ungehemmt vermehren können, ohne folgen für das
einzelne Individium.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Hilfe für Pakistan

#14 von Kehrwoche , 13.08.2010 10:36

Zitat von delta
Außerdem, findet eine wenn auch Unnatürliche Auslese statt. Das heißt die Population veringert sich.
Menschlich vielleicht anrüchig, aber für Natur und der Erde allgemein eher gut.

Vielleicht haben wir ja Glück und der nächste Erdrutsch trifft ein Haus in Bayern - nicht der Auslese wegen, sondern aus hygienischen Gründen.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Hilfe für Pakistan

#15 von delta , 13.08.2010 14:52

Es kommt wie es kommem muß, da änderst auch du nichts dran,
auch deine erwünschte hygienische Einwände für bayern nicht.
Der Mensch wird bekanntlich durch schaden klug.
Übrigens:
Mein Einwand war rein sachlich formuliert.


delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


   

Haben wir zuviel Urlaub???
Hochwasser im Dreiländereck


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln