Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#16 von Weilheimer , 06.01.2011 08:42

Der teuren EnBW habe ich schon lange den Rücken gekehrt. Irgendwann haben die den Strompreis auf einen Schlag um 10 Prozent! erhöht und schwupps war ich bei einem anderen Anbieter. Leider nutzen diese Möglichkeit viel zu wenige.


Das niedrig gewachsene, schmalschultrige, breithüftige und kurzbeinige Geschlecht das Schöne zu nennen, konnte nur der vom Geschlechtstrieb umnebelte männliche Intellekt fertigbringen.


Arthur Schopenhauer

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#17 von delta , 06.01.2011 11:11

Nun, leider stecken hinter den vermeindlich billigeren Anbieter oft Tochtergesellschaften.
Und so schnell kan man garnicht wechseln, wie man oft möchte, weil man nach einen halben
Jahr erst merkt das da wieder was nicht in Ordnung ist.
Solange die Politik Ihr eigenes Süppchen mitkocht zum nachteil der verbraucher, solange
wird auch nichts daraus.
Es geht schlicht nur ums Geld und nicht um Umwelt und der ganze blödsinn.
bester beweis die Feinstaub_plaketten in den Großstätten, die nachgewiesenermaßen überhaupt
nicht das bringen, was man vorgibt. Trotzdem wirt der Bürger weiter zur Kasse gebeten.
Solange der Bürger hier nicht dagegen aufbegehrt, werden wir weiter abgezockt ob nun beim
Strom oder anderswo.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 06.01.2011 | Top

RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#18 von Smithie23 , 06.01.2011 11:49

Da muss ich zustimmen. Leider nutzen es die Konzerne aus, dass die meisten Leute zu bequem oder zu unwissend sind, um Vergleiche anzustellen und deshalb schlucken die meisten eine Erhöhung der Strompreise. Dabei haben es doch die Bürger in der Hand, indem sie den großen Energiekonzernen, die wieder Milliardengewinne verbuchen können, einfach den Rücken kehren könnten.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#19 von Björn , 06.01.2011 13:22

Zitat von delta
Nun, leider stecken hinter den vermeindlich billigeren Anbieter oft Tochtergesellschaften.
Und so schnell kan man garnicht wechseln, wie man oft möchte, weil man nach einen halben
Jahr erst merkt das da wieder was nicht in Ordnung ist.


@ delta diese Diskussion hatten wir doch schon mal: jeder selbst ist für seinen Stromanbieter-Vertrag zuständig und wenn man bei seinem Grundversorger (oder einem anderen Anbieter wegen auf den ersten Blick günstigen Preisen) einen 24-Monatstarif abschließt, ist man auch selber schuld! Allerdings hat man bei Preiserhöhungen seines Anbieters (die er einem vorher mitteilen muß) immer ein Sonderkündigungsrecht von 2 Wochen! Wenn du "delta" allerdings erst nach einem halben Jahr merkst, daß du beim Vertrag ausfüllen Fehler gemacht hast, ist es auch hauptsächlich deine Schuld
Du redest also wieder pauschalisierenden Schmarr´n

Welcher Anbieter welche beteiligten Unternehmen bei sich hat, ist meistens nur bei Ökostrom relevant, ansonsten doch nicht so wichtig. Außerdem kann man dies meistens auf deren Homepage nachlesen, genauso aus was der Strom produziert wird (zum Beispiel: > http://www.sw-ettlingen.de/c117/default.html ).

Wichtig:
- keine Strompakete kaufen (da weniger verbrauchter Strom nicht verrechnet wird)
- keine Jahres-Vorkasse oder Kaution, da es bei den Billig-Handels-Anbietern oft Probleme mit der Erstattung gibt (im Internet gibt es genug Berichte davon)
- erstmal die tatsächlichen reinen Kosten vergleichen, ohne manchmal berücksichtigte Bonus- oder Wechselprämien und zeitlich (1/4jährlich) begrenzte Rabatte von 1-2 Cent/kWh (1Cent sind bei 3000 kWh/Jahr auch 30 Euro )
- wenn man einen Zweitarif-Zähler (Nachtstrom) hat, das Häckchen bei den Vergleichsportalen nicht vergessen (den billigeren Schwachlastanteil kann man ja selber beeinflussen) siehe z.B. > http://www.verivox.de/power/calculator-f...uttonImg12.y=18# > unter Weitere Einstellungen

Alles genau durchsehen und durchlesen!


FAUN
"Satyros"
http://www.youtube.com/watch?v=9N0L-zuhEq4&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.720
Registriert am: 30.09.2007


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#20 von delta , 06.01.2011 14:12

Sicherlich sind 30 Euro auch Geld, nur weist du am ende nicht, ob sie auch wirklich rauskommen.
Außerdem hab ich doch das thema Strom nicht eröffnet, also was soll dein spruch den schon wieder
bedeuten.
Du mußt doch zugeben, das das ganze doch ein witz ist, das man ständig den Anbieter wechseln soll
um an eine Grundversorgung zu kommen die auch bezahlbar sein soll.
Das ganze wird doch hauptsächlich von der Gier gesteuert und hat mit normalem geschäft nichts mehr
zu tun. Selbst die grünen Spinner geben zu, das der Bürger abgezockt wird.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#21 von Björn , 06.01.2011 14:48

@ delta: der Hinweis auf die Wechseldiskussion mit dir bezog sich nur auf deine schon mehrmals geschriebenen Probleme den Stromanbieter zu wechseln (u.a. auch im Atomkraft-Thema), ohne das du je konkret geworden bist, worin das Problem liegt (außer das dein bevorzugter Wunschanbieter dich nicht beliefern kann)!

Zitat von Björn
.... und habe im letzten Jahr trotzdem noch knapp 200 Euro gegenüber der EnBW gespart


Die 30 Euro waren nur ein Rechenbeispiel, welches sich auf zeitlich begrenzte Rabatte von 1 Cent/kWh bezog! Lies nochmal den Zusammenhang

Wenn die Leute, welche jährlich 50-300 Euro an ihrer Stromrechnung sparen wollen, in deinen Augen von Gier gesteuert sind, kann ich dein Jammern über Mehrkosten von einigen Euro in verschiedenen Bereichen überhaupt nicht mehr verstehen Da widersprichst du dich nämlich selber mal wieder!


FAUN
"Satyros"
http://www.youtube.com/watch?v=9N0L-zuhEq4&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.720
Registriert am: 30.09.2007


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#22 von delta , 06.01.2011 16:46

Ich sprach nicht von von Gier des Verbrauchers, sondern von den Anbieters.
Ich habe keine Probleme mit dem Wechsel, sondern das der wechsel in vielen
Fällen schon nichts mehr bringt. Auch du bekommst keinen reinen grünen Strom
wenn du Ihn aus den öffentliche Netz beziehst. Da sind alle Stromformen drin,
auch Atomstrom. Ich finde es allerdings eine Frechheit das dies als Grüner
Strom verkauft wird. Sowas nenne ich Roßtäuschung mit Gesetzlicher genehmigung.
Wir kennen die Spielchen aus der zeit des Wassersparens das bis heute funktioniert.
Frag hier mal einen anderen Wessi, der das sicherlich bestätigen kann, wenn er
nicht zu Jung oder schon an vergesslichkeit leidet.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 06.01.2011 | Top

RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#23 von Björn , 06.01.2011 17:43

@ Delta, ich glaube fast jeder weiß, daß man nicht den Strom von seinem Anbieter direkt aus der Steckdose daheim kriegt, da es technisch gar nicht möglich ist (wieviele Leitungen sollten denn dann durch Deutschland und in die Häuser gehen ) Überleg mal

Es funktioniert wie ein Stausee > je mehr Zufluß aus Ökostrom dazu kommt und im Gegenzug automatisch atomarer/fossiler Strom weniger wird (da weniger vom Verbraucher abgenommen wird), desto besser sieht die Gesamtbilanz aus! Das wir ein enormes Stromüberangebot haben (vor allem durch billig erzeugten aber schlechter drosselbaren Strom aus Atomkraft) sieht man ja an den Strom-Exportzahlen, die ab und zu mal veröffentlicht werden. Dafür wird wiederum Ökostrom aus Dänemark (hauptsächlich Windkraft), Norwegen (Wasserkraft) usw. importiert!
Wichtig ist doch, daß dein Anbieter nachweisen kann, woher sein eingespeister Strom kommt (wenn er selbst Stromerzeuger ist) und nicht nur an der Strombörse nach dem billigsten Preis gekauft wird (egal aus welcher Produktion)!


FAUN
"Satyros"
http://www.youtube.com/watch?v=9N0L-zuhEq4&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.720
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 06.01.2011 | Top

RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#24 von Weilheimer , 06.01.2011 18:14

Es ist doch wie immer, das was Herr Delta nicht versteht, das verteufelt er und schon deswegen würde er NIEMALS nicht den Stromanbieter wechseln, weil zu viel Atomstrom in den Leitungen ist, der den Weg nach Bayern versperrt.
Solche Deltas gibt es noch ganz viele in Deutschland, deshalb können die Stromkonzerne die Preise immer weiter erhöhen und die Deltas zahlen.


Das niedrig gewachsene, schmalschultrige, breithüftige und kurzbeinige Geschlecht das Schöne zu nennen, konnte nur der vom Geschlechtstrieb umnebelte männliche Intellekt fertigbringen.


Arthur Schopenhauer

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#25 von delta , 06.01.2011 18:21

Was für ein Witz willst du mir denn jetzt wieder erzählen.
Wie Blauäugig muß man sein um solche zahlen zu glauben.
Das was du anführst gilt gleichermaßen für den sogenannten
grünen Strom. Er hat mehr Webfehler als allgemein bekannt ist
bei der Bevölkerung.
Du solltest sorgfälltiger Recherche betreiben.
Das einzige problem was wir wirklich haben in der sache sind
die Rohstoffe für die Energiegewinnung, weil sie endlich sind.
Der Hunger aber nach Energie ständig wächst. Das macht die
Herrscher und Macher sorgen, damit sie auch morgen noch an den
Fleischtöpfe sitzen. Keiner will zu spät kommen, wenn der neue
Run beginnt. Solange noch Produkte erzeugt werden, die unsinnig
Energie brauchen, wie zum beispiel ein elektrischbetriebener
Büchsenöffer, solange zweifel ich an die Rechtmäßigkeit und
Lauterkeit der Weltverbesserer.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#26 von delta , 06.01.2011 18:24

Sorry
Weilheimer, ich bin misstrauisch gegen die Grüne Stromlobby und folglich noch immer für Atomstrom zu haben.
Ich denke du hast nicht verstanden.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#27 von Björn , 06.01.2011 19:09

@ delta, hast du etwa wirklich geglaubt, daß ein Stromanbieter (egal ob Ökostrom oder atomarer/fossiler Herkunft etc.) seinen selbst erzeugten Strom quer durch Bayern oder sogar durch Deutschland an deine Wohnung liefern kann??? Wie soll denn das gehen, per Tankwagen oder per Funk Darum schrieb ich ja, wieviele Tausende Leitungen müßten dann hypotetisch zusätzlich verlegt werden, um dies zu ermöglichen


FAUN
"Satyros"
http://www.youtube.com/watch?v=9N0L-zuhEq4&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.720
Registriert am: 30.09.2007


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#28 von delta , 06.01.2011 19:10

Ich denke wir reden wieder mal aneinander vorbei.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#29 von Björn , 06.01.2011 19:53

Da bin ich sicher bei weitem nicht der einzige hier im Forum, der das angeblich nicht verstehen will


FAUN
"Satyros"
http://www.youtube.com/watch?v=9N0L-zuhEq4&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.720
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 06.01.2011 | Top

RE: Stadtwerke - nutzt Ihr Sondertarife?

#30 von Weilheimer , 06.01.2011 20:06

Delta, um das mit der Stromverteilung zu verstehen, muss man ein wenig abstrakt denken. Ich bin mir sicher, das kannst du nicht und weil du es nicht verstehst, wetterst du dagegen und vermutest Betrug, wo keiner ist. Ich vermute dein Nachname ist Simplicissimus. Delta Simplicissimus, das hat was.


Das niedrig gewachsene, schmalschultrige, breithüftige und kurzbeinige Geschlecht das Schöne zu nennen, konnte nur der vom Geschlechtstrieb umnebelte männliche Intellekt fertigbringen.


Arthur Schopenhauer

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


   

Auslandsspenden?
das Archiv


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln