Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 93 Antworten
und wurde 4.855 mal aufgerufen
 Alle anderen Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik...
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
altberlin
Beiträge:

03.02.2013 17:22
#46 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Zitat
und kann somit verboten werden, wenn es der Gemeinde nicht im Kram passt.


Delta, seit wann steht Gemeinderecht über Bundes- oder gar EU-Recht ?


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

03.02.2013 18:17
#47 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Es wäre schon mal nicht verkehrt, wenn eine Gemeinde oder mehrere im Zusammenschluß so eine Entscheidung selbst treffen könnte. Da diese Entscheidungen aber über die Köpfe von Privatwirtschaftlern ( der Staat soll sich raushalten) gefällt werden müssten, scheint es doch Interessensvertreter zu geben, die das zu verhindern wissen. Fragen wir mal unseren Analytiker, wie er dazu steht.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.777

03.02.2013 19:29
#48 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Zitat
Ich kann mich Irren, aber ich werde mich nochmals genau erkundigen, aber wenn ich mich recht erinnere, war das Argument beim Bau der
Vakuumpumpanlage für die Gemeinde, das Regenwasser als Fremdwasser zu bezeichnen ist und in der Anlage nichts zu suchen hat.
Frischwasserentnahme wird als Indikator für die Berechnung von Abwasser hergenommen, soviel ich mich erinnere war das daß Argument
der ablehnung.


Und wo hast Du Dich da erkundigt? Beim Huber Sepp?

Mensch delta, ich denke ihr seid so toll, so schlau, so innovativ in Bayern. Wir im Rest der Republik nutzen 2 Wasserzähler, einen für entnommenes Wasser und einen fürs Abwasser. Muß man im übrigen auch haben, wenn man eine Regennutzungsanlage betreibt. Erzähls ruhig mal in Deinem Dorf!


Gruß, micha

delta Offline



Beiträge: 7.616

04.02.2013 16:03
#49 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Mensch Michaka
ich sagte ich werde mich noch mal erkundigen.....also macht nicht alle so einen Wind.
Und ob Bundesrecht oder EU recht immer rechtmäßig angewand wird, lass ich mal offen stehen...
da hab ich auch andere Dinge noch im Kopf......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.777

04.02.2013 18:54
#50 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Wir machen doch keinen Wind, delta. Wir sind nur besorgt um Deine Finanzen!



Gruß, micha

altberlin
Beiträge:

04.02.2013 18:58
#51 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Delta, wenn dir irgend etwas "spanisch" erscheint, in Brüssel klagen...



vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

Kehrwoche Offline

Moderator

Beiträge: 3.507

04.02.2013 19:17
#52 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Zitat von michaka13 im Beitrag #50
Wir machen doch keinen Wind, delta. Wir sind nur besorgt um Deine Finanzen!

So schlimm kann es nicht sein. Zwar zählen die Bayrischen Rentner zu den Ärmsten ihrer Zunft, bei Trink- und Abwassergebühren hingegen zahlen die Bayern im Schnitt nur 324,26 Euro/Modellhaushalt. Im reichen Osten muß man dagegen mit 550 Euro schon deutlich tiefer in die Tasche greifen.

https://www.destatis.de/DE/PresseService...11_170_322.html


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Buhli Offline



Beiträge: 7.558

04.02.2013 21:04
#53 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Kehrwoche, daß haben wir doch den vielen West Rentnern zu verdanken, die sich in den günstigen flüchten. "Dort sind die Lebenshaltungskosten günstiger als im Westen." OT Görlitz steht da als gutes Beispiel. Übrigens haben die dieses Jahr zum 14. mal ihre 1Mio DM (reichlich 500.000,-€) gesponsort bekommen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Kehrwoche Offline

Moderator

Beiträge: 3.507

04.02.2013 21:17
#54 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Hast du aus Versehen neben einigen Worten auch etwas Sinn "weggesaugt"? Versuche mal etwas deutlicher zu werden -- bitte!


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

andersdenker Offline



Beiträge: 841

04.02.2013 21:51
#55 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Zitat von michaka13 im Beitrag #48
... Wir im Rest der Republik nutzen 2 Wasserzähler, einen für entnommenes Wasser und einen fürs Abwasser... Gruß, micha


Micha, Du hast einen Zähler für Abwasser???

Du weist aber schon, dass die Fäkal-Abwasserbrühe durchaus mehr Volumen haben kann, als das entnommene Frischwasser????

Und deshalb gibt es den Kaltwasserzähler für das entnommene Wasser, welches als Basis auch für die Berchnung der Abwassergebühren genutzt wird.
Und dann gibt es den sogenannten Gartenwasserzähler ... Die Entnahme aus diesem Zähler, der nur ins Freie gehen darf, wird vom Gesamtwasserverbrauch bezüglich der Abwassergebühren abgezogen ...

Wenn jemand Regenwasser nutzt, geht das über keinen Zähler ...

Beispiel: Kaltwasser vom örtlichen Versorger ergibt eine Jahresdifferenz von 1.500 m³ ...
Gartenwasserzähler ergibt eine Differenz von 200 m³ ....

bei 2 Euro Wasser und 3 Euro Abwasser (ACHTUNG nur ein Beispiel .... ) ergibt das also 1.500 m³ mal 2 Euro für Wasser und 1.300 m³ mal 3 Euro für Abwasser ...

Ohne Gartenwasserzähler (kostet einmalig mit Einbau und allem drum und dran rund 150 Euro und gilt geeicht für 10 Jahre) zahlt man eben 600 Euro mehr Abwasser im Jahr ...

Hoffe, verständlich gewesen zu sein ....

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

05.02.2013 01:17
#56 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

...einen Abwasserzähler kenne ich [hier] auch nicht, aber auch keinen Gartenwasserzähler ....

Gartenbesitzer (auch die eines Schrebergartens) zahlen für entnommenes Trinkwasser aus der Leitung hier auch etwa 2€ (Wasser) & früher 4€ (Abwasser - Kanalgebühren) anhand des Zählerstandes für Leitungswasser.
Seit einiger Zeit ist aber der Preis für Abwasser (bezogen auf die Leitungsentnahme nach Verbrauch) knapp halbiert worden und kostet nun ebenfalls ~2€/m³ - dies wurde möglich, da nun eine m²-bezogene "Regensteuer" auf versiegelte Flächen eingeführt wurde, dies können sein: Haus-, Veranda-, Wintergarten-, Garagen-, Gewächshaus-, Gartenhaus-, &Vordächer sowie sämtliche versiegelten Wegeflächen (Einfahrten, Höfe, Wege etc.)
Dazu wurde das Gebiet überflogen und abfotographiert. Eine Kopie der Aufnahme wurde jedem Einwohner/Eigenheimbesitzer oder -eigentümer zugesandt, die markanten Flächen waren stilisiert und alphanumerisch gekennzeichnet mit einem Fragebogen versehen. Darauf war jede Hütte, jedes Vordach, bei einem Satteldach jede Hälfte, einzeln gekennzeichnet, die größer als 25 x 25 cm hätte versiegelt sein können und die ggf. Regenwasser in die Kanalisation einleitet. Nur für diese Flächen fallen nun 1,02€/m² p.a. Regen-Kanal-Gebühren an, wenn nicht erklärt (u. ggf. nachgewiesen) wird, dass der Regen dieser Flächen NICHT ins Kanalnetz geleitet wird.
Für uns ist diese neue Regelung günstiger, weil sich die bisherigen Frischwasser-Kanalgebühren halbiert haben und nun zusätzlich ~30€ für den Fußweg zur Straße berechnet werden. Die Nachbarn auf der anderen Straßenseite mit ihren Landhäusern (>300m² Grundfläche), 5-er-Garage und 1300m² asphaltierter Zufahrt -alles mit Kanalanschluß- meckern natürlich über die "Regensteuer", da sie nun unabhängig vom Verbrauch von Leitungswasser dafür ~1.800€ p.a. selbst zahlen müssen, die vorher die Allgemeinheit für sie bezahlt hat.

Wenn eine Regennutzungsanlage für die Toilettenspülung verwendet wird, kann man ja auch die 1,02€/m² p.a. der einspeisenden Dachflächen zur Berechnung der Kanalgebühren zu Grunde legen, welche an die Zisterne angeschlossen sind... .


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

andersdenker Offline



Beiträge: 841

05.02.2013 07:02
#57 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Zitat von BesserWessi0815 im Beitrag #56
...einen Abwasserzähler kenne ich [hier] auch nicht, aber auch keinen Gartenwasserzähler ...... .


Der sogenannte Gartenwasserzähler ist der Wasserzähler, an dem die nach außen führenden Wasserentnahmestellen für die Bewässerung der zum Hause gehörenden Grünflächen angeschlossen sind.

Insbesondere bei großen Grundstücken wäre ohne diese zusätzliche Zähleinrichtung für das Wasser, was direkt dem Kreislauf wieder zugeführt wird, ebenfalls die Abwassergebühr zu entrichten.

Wie dieser Zähler anderenortes heißt, weiß ich leider nicht - aber sowohl in Bayern als auch in Berlin heißt der Zähler im halboffiziellen Sprachgebrauch Gartenwasserzähler ....

altberlin
Beiträge:

05.02.2013 07:44
#58 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Zitat
Wenn eine Regennutzungsanlage für die Toilettenspülung verwendet wird, kann man ja auch die 1,02€/m² p.a. der einspeisenden Dachflächen zur Berechnung der Kanalgebühren zu Grunde legen, welche an die Zisterne angeschlossen sind... .



Möglich wäre auch eine Berechnung nach Anzahl und Volumen aufziehender Tiefdruckgebiete, jeweils nach vorangegangenem 10.Jahres-Durchschnitt, geteilt
durch zehn mal Faktor Verwaltungsaufwand.
Berücksichtigt werden muß dann noch die Wassermenge, die bei Hitzeperioden ungenutzt verdunstet. Da diese ungenutzt bleibt, ist sie in Abzug zu bringen.
Letztendlich sind noch gesetzliche Absegnungen erforderlich, UNO, EU, einschließlich Neben-und Unterorganisationen.

Und nicht vergessen, die Steuern, Frischwassersteuer, Abwassersteuer, Mehrwertsteuer.......



.


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

delta Offline



Beiträge: 7.616

05.02.2013 08:34
#59 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Einen Gartenwasserzähler kenne wir hier auch nicht....der Grundwasserspiegel liegt bei uns bei 3 Meter und hier wird mittels Hand oder Elekropumpe nach bedarf Wasser für den garten entnommen.
Auch ein Abwasserzähler ist bei uns nicht bekannt. Nach meinen wissen ist Frischwasser gleich Abwasser und danach werden die Wasserkosten berechnet.

Altberlin...mal den Teufel nicht an die Wand.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

andersdenker Offline



Beiträge: 841

05.02.2013 11:14
#60 RE: Vorauskasse - Sondertarife Zitat · antworten

Delta, wenn jemand Wasser für die Bewässerung seines Grundstücks verwendet - und das ist gar nicht mal so selten - dann fallen dafür keine Abwassergebühren an, weil das Wasser ja nicht in die Kanalisation geleitet wird - sondern zum Beispiel Blumen oder Rasen vor dem Verdursten bewahrt ....

Der Verbrauch dieses Wasseranteils am Gesamtverbrauch wird eben durch einen separaten Zähler nachgeiesen .. wer diesen Zähler nicht einbauen lässt, zahlt eben auf die komplette Wassermenge laut Hauptzähler gleichfalls die Kanalgebühren .....

Niemand hat die Absicht .... jemanden zum Einbau eines zu Einsparungen verhelfenden zusätzlichen Wasserzählers zu zwingen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
das Archiv »»
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln