Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Der Begriff "Ossi"

#76 von delta , 28.08.2011 09:53

Das halte ich schlicht für unsinnig. Warum soll ein Bayer nach Berlin ziehen. Nach Berlin zieht man, wenn man nicht Arbeiten will.

Übrigens: Ein Bayer scheut die Arbeit nicht.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 28.08.2011 | Top

RE: Der Begriff "Ossi"

#77 von delta , 28.08.2011 09:54

Zitat von Schlawine
Und ich denke es kam auch in Ost und West darauf an in welchem Bereich man gearbeitet hat.
Eine Krankenschwester z.B. hat sicher in ganz Deutschland für ihr Geld hart arbeiten müssen und eine Angestellte beim "Rat der Stadt" hat sich wahrscheinlich genauso wenig "tot gemacht" wie ein Gemeindeangestellter.
Ihr pflegt hier (über 20 Jahre nach der Wiedervereinigung) noch immer Vorurteile. Die Zeiten haben sich geändert.
Vor 30 Jahren war eine Getreideernte noch Schwerstarbeit. Heute (Dank klimatisierter Kabinen) noch nicht mal mehr heiß und staubig. Soll sich der Bauer jetzt schämen weil er nicht mehr so schwer arbeiten muss ?





Da gebe ich dir vollkommen recht.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Der Begriff "Ossi"

#78 von Weilheimer , 28.08.2011 09:58

Es ist totaler Quark, das die Süddeutschen weniger tolerant sind. Es gibt hier einen Ausländeranteil von 30% und die Ossis sind auch gekommen und es gibt im Verhältnis zur Bevölkerungsdichte, nur wenige Übergriffe. Im Osten Deutschlands ist der Ausländeranteil bei 1% und die Scheiben von Dönerläden werden regelmäßig eingeschlagen bis der Inhaber aufgibt. Die Asylbewerberheime haben in Ostdeutschland gebrannt und nicht in Süddeutschland.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Der Begriff "Ossi"

#79 von delta , 28.08.2011 10:05

Wer zum Beispiel durch München läuft, glaubt kaum das er in Deutschland ist.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Der Begriff "Ossi"

#80 von BesserWessi0815 , 28.08.2011 12:08

... weil München in Bayern liegt?


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010


RE: Der Begriff "Ossi"

#81 von delta , 28.08.2011 16:42

Woher weißt du das.



wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Der Begriff "Ossi"

#82 von Angi55 , 28.08.2011 16:57

Zitat von Schlawine
Und ich denke es kam auch in Ost und West darauf an in welchem Bereich man gearbeitet hat.
Eine Krankenschwester z.B. hat sicher in ganz Deutschland für ihr Geld hart arbeiten müssen und eine Angestellte beim "Rat der Stadt" hat sich wahrscheinlich genauso wenig "tot gemacht" wie ein Gemeindeangestellter.
Ihr pflegt hier (über 20 Jahre nach der Wiedervereinigung) noch immer Vorurteile. Die Zeiten haben sich geändert.
Vor 30 Jahren war eine Getreideernte noch Schwerstarbeit. Heute (Dank klimatisierter Kabinen) noch nicht mal mehr heiß und staubig. Soll sich der Bauer jetzt schämen weil er nicht mehr so schwer arbeiten muss ?


sorry, Schlawine, Vorurteile erlebe ich seit Jahren massiv von einigen Leuten auf der Arbeit, egal in welcher Einrichtung, und auch im Bekanntenkreis, denn ist ja klar, wie soll man sich einfühlen in eine Situation, die man nicht erlebt hat., obwohl ich stets sehr flexibel versuche, mich zu integrieren und alles andere sehr aktiv und bewußt mitgestalten möchte-die VORURTEILE bleiben...-es dauerte etliche Jahre und doppelte Mühe , um EIN WENIG mehr Respekt zu bekommen, manche wollen gar nicht IHRE Vorurteile abbauen, auch wenn sie es könnten....schönen Tag noch , sagt angi


aw

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011


RE: Der Begriff "Ossi"

#83 von Angi55 , 28.08.2011 17:00

Zitat von delta
Das halte ich schlicht für unsinnig. Warum soll ein Bayer nach Berlin ziehen. Nach Berlin zieht man, wenn man nicht Arbeiten will.

Übrigens: Ein Bayer scheut die Arbeit nicht.

Haste kein anderes Portal, um so respektlos ANDERE anzumachen....?


aw

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011


RE: Der Begriff "Ossi"

#84 von delta , 28.08.2011 17:15

Angi-mäuschen
ich schreibe es deiner unwissenheit zu das du so eine Meinung hast.
Besser-Wessi und meine wenigkeit verbindet eine besondere H-liebe,
also verfolge erst mal unseren Meinungsaustausch und dann sehen wir zwei weiter.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Der Begriff "Ossi"

#85 von Weilheimer , 28.08.2011 17:30

Zitat von Angi55
]Haste kein anderes Portal, um so respektlos ANDERE anzumachen....?



Mein Gott, wie wäre es denn mit ein wenig mehr Gelassenheit. Berlin ist nur einmal die Metropole mit den meisten Hartz 4 Empfängern, was mit der beschissenen Politik der SPD in Berlin zusammenhängt, welche soziale Hängematten fördert, aber keine Arbeit. Nun braucht DER/DIE User(in) nicht gleich angepieselt sein, wenn eine Bemerkung dazu fällt. Einige gehen hier echt zum Lachen in ihren Keller, der dem Anschein nach, so richtig tief ist. Die Deutschen, eine Nation von Rechthabern und Humorlosen.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Der Begriff "Ossi"

#86 von delta , 28.08.2011 17:36


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Der Begriff "Ossi"

#87 von Kehrwoche , 28.08.2011 17:38

Zitat von delta
Angi-mäuschen
ich schreibe es deiner unwissenheit zu das du so eine Meinung hast.
Besser-Wessi und meine wenigkeit verbindet eine besondere H-liebe

Wir haben zwar ähnlich lange Nicks und Besser-Wessi ist ein dufter Typ, aber du hattest mir geantwortet.
Macht nichts, ich trink jetzt erstmal ein Glas H-Milch.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Der Begriff "Ossi"

#88 von delta , 28.08.2011 17:50

Kehrwoche das hab ich schon einmal gehört, aber bei mir hat er sich als seltsam duftender Typ bemerkbar gemacht.
vielleicht sollten wir uns ( der andere und ich )erst mal gegenseitig eins auf die Nase hauen und dann
ein Bier trinken gehen.
Übrigens : ick habe ihn schon mehrer mals ein Friedensangebot gemacht, aber er legt auf ein friedliches Abkommen bis jetzt keinen wert.
und jetzt probier ich es halt auf die grobe Art.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Der Begriff "Ossi"

#89 von Kehrwoche , 28.08.2011 18:08

Aber ob "Angi-mäuschen" das versteht?


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Der Begriff "Ossi"

#90 von altberlin ( gelöscht ) , 28.08.2011 18:51

Zitat von Weilheimer
Buhli und Altberlin, ihr schreibt euch gerade so in Euphorie. Noch zwei Beiträge mehr und die DDR Wirtschaft hat die der alten BRD überflügelt. Sicher wurde in der DDR gearbeitet, nur die Arbeitsproduktivität war für den Allerwertesten...


Nur mal so, du scheinst dich in der DDR ausgeruht zu haben, aber verallgemeinere das bitte nicht.
Die Arbeitsproduktivität, zumindest im berliner Bauwesen, war weit höher als im Westen. Ich hatte schon mal bemerkt, das noch heute, zumindest im Malergewerbe, die halbe Ostleistung reicht, um den chef mehr als glücklich zu machen. Und wenn ich andere Berufe so sehe, ist es nicht viel anders.
In der Industrie mag es anders gewesen sein, da hier die Technik arbeitet, und die war nicht immer neu oder vorhanden. Deshalb bitte nicht verallgemeinern, sondern differenzieren.

.

altberlin

   

Politische und unpolitische Medien der DDR und ihre Wirkungen!
UNGESCHMINKT


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln