Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#151 von peppe , 26.01.2011 12:56

Zitat von reporter

Zitat von Ilrak
Muss ja nicht am Meer sein , die masurischen Seen tun´s auch .



Die ehemalige Reichstraße Nr. 1 (Köln-Königsberg) befindet sich, Stand allerdings vor etlichen Jahren, streckenweise in keinem guten Zustand, und selbst von Berlin in die Masuren ist eine lange Reise. Für Wochenendzwecke, würde ich sagen, daher zu weit.




Reporter ist nicht so wild; Wir sind damals bis Warschau geflogen und von da aus per Bahn in die Masuren gefahren bevor wir unsre Radferien gestartet haben. Die Pl Bahn war pünklicher wie die Dund Sauber!! Kostenpunkt mässig billiger wie mit den eignen PKW. Fahrräder haben wir vorort ausgeliehen
Peppe der Danzig für die beste Hansestadt hält



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#152 von Smithie23 , 26.01.2011 13:58

Zitat von peppe

Zitat von Smithie23
Wird doch möglich sein dort eine Immobilie zu erwerben, wenn wir ab 01.05. theoretisch alle durch Billiglöhner ersetzt werden können !



Was ist den das für eine Neues Gesetzt?! Lass mal hören-Lesen
Peppe ist platt




http://bundes.blog.de/2010/11/30/lohndum...offen-10087686/

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#153 von peppe , 26.01.2011 14:28

Zitat von Smithie23

Zitat von peppe

Zitat von Smithie23
Wird doch möglich sein dort eine Immobilie zu erwerben, wenn wir ab 01.05. theoretisch alle durch Billiglöhner ersetzt werden können !



Was ist den das für eine Neues Gesetzt?! Lass mal hören-Lesen
Peppe ist platt




http://bundes.blog.de/2010/11/30/lohndum...offen-10087686/





Nicht zu glauben Aber irgend wie sind die ja jetzt schon da SCHWARZ für jobs wo man keine Ausbildung vorweisen muss! Gut ausgebildet Leute werden nach wie vor rar sein und die müssen erst gefunden werden wie ich auch hier in der CH feststellen muss.
Peppe



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#154 von Smithie23 , 26.01.2011 14:37

Es wird so kommen, dass die gut ausgebildeten nach Schweden, Niederlande, CH und Luxemburg gehen. Die mit weniger Chancen werden arbeitslos oder haben 400 € Jobs und werden von Leuten, die für 4 € die Stunde arbeiten verdrängt.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#155 von peppe , 26.01.2011 14:45

Zitat von Smithie23
Es wird so kommen, dass die gut ausgebildeten nach Schweden, Niederlande, CH und Luxemburg gehen. Die mit weniger Chancen werden arbeitslos oder haben 400 € Jobs und werden von Leuten, die für 4 € die Stunde arbeiten verdrängt.



Richtig so sehe ich dies auch, leider!!Wo ich aber heute schon den Kopf schütteln muss; das auf den Feld kein D mehr arbeiten will weil es körperlich zu schwer istIch bin ja ne ältere Generation schon und habe manchen Korb Kartoffeln schon in meiner Kindheit -Jugend gefüllt für mein Sparschwein zu füllen!!In Zukunft muss sich halt jeder in den allerwerdesten klemmen und vorwärtz machen....sonst verkümmert man!!
Zu Jobs mit sehr guter Ausbildung kommt mir immer das Gesundheitswesen in den Sinn......in D muss man ja Glück haben wenn man noch einen D Arzt im Krankenhaus antrifft in der CH muss ich Glück haben noch einen CH - oder Schwester anzutreffen!! Merkste was?!
Peppe



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#156 von altberlin ( gelöscht ) , 26.01.2011 14:57

Zitat von peppe
Wo ich aber heute schon den Kopf schütteln muss; das auf den Feld kein D mehr arbeiten will weil es körperlich zu schwer ist



Lassen wir mal die Bezahlung außen vor, kann nicht so gut sein, denn die sogenannten Ostarbeiter fahren schon weiter nach Holland oder England.
Aber wer von den Hartz IV-ern kommt denn am Bauch vorbei beim Bücken, einige haben Entzugserscheinungen, wieder andere eine schlaffe Muskulatur vom vielen RTL gucken. Und, ein sehr großes Übel, früh aufstehen.
Das sollen keine abwertenden worte sein, das sind Eindrücke, die ich nach themenbezogenen TV-Berichten gewonnen habe.

.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#157 von peppe , 26.01.2011 15:35

Zitat von altberlin

Zitat von peppe
Wo ich aber heute schon den Kopf schütteln muss; das auf den Feld kein D mehr arbeiten will weil es körperlich zu schwer ist



Lassen wir mal die Bezahlung außen vor, kann nicht so gut sein, denn die sogenannten Ostarbeiter fahren schon weiter nach Holland oder England.
Aber wer von den Hartz IV-ern kommt denn am Bauch vorbei beim Bücken, einige haben Entzugserscheinungen, wieder andere eine schlaffe Muskulatur vom vielen RTL gucken. Und, ein sehr großes Übel, früh aufstehen.
Das sollen keine abwertenden worte sein, das sind Eindrücke, die ich nach themenbezogenen TV-Berichten gewonnen habe.

.



Hast du Gut beschrieben vorallem das mit den Bauch hat schon was!!Merke es selbst wenn ich wie jetzt gezwungern massen vor dem Compi hocken muss wie träge man wird Geschweige dem der andern seelischen Druck hat diesbezüglich und nur vor der Kiste hockt und Futtert So wird man einfach nicht alt; Habe gerade letztens einen Bericht gelesen wie man sich in der Pension verhalten soll(da hat man ja kein Struktur im Alltag mehr!!) Und genau das muss man sich wieder einrichten, zu gleichen Zeit aufstehen und jeden Tag sein Programm erledigen und nicht Rtl ect gucken
Peppe



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#158 von Smithie23 , 26.01.2011 17:23

Wir müssen uns auch darauf einrichten, dass Viele, die zwar ne gute Ausbildung haben, in anderen Bereichen arbeiten müssen - der Ossi ist es ja gewohnt. Wieviele haben nach der Wende einen Job in genau seinem Bereich gefunden ? Viele haben erfolgreich umgeschult.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#159 von Schlawine , 26.01.2011 17:51

Zitat von Smithie23
Wir müssen uns auch darauf einrichten, dass Viele, die zwar ne gute Ausbildung haben, in anderen Bereichen arbeiten müssen - der Ossi ist es ja gewohnt. Wieviele haben nach der Wende einen Job in genau seinem Bereich gefunden ? Viele haben erfolgreich umgeschult.


--------

@Smithie, das hatten wir schon mal. Auch die Wessis schulen um. Frag mal delta wie viele Berufe er hat. Mein Vater hat auch mit 40 noch eine Umschulung gemacht. Genau wie viele andere auch.


Schlawine
--------------------------

„Nichts spornt mich mehr an als die drei Worte: Das geht nicht. Wenn ich das höre, tue ich alles, um das Unmögliche möglich zu machen.“
Harald Zindler, dt. Umweltaktivist, 1981 Mitbegründer Greenpeace Deutschland

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#160 von Smithie23 , 26.01.2011 18:00

Zitat von Schlawine


@Smithie, das hatten wir schon mal. Auch die Wessis schulen um. Frag mal delta wie viele Berufe er hat. Mein Vater hat auch mit 40 noch eine Umschulung gemacht. Genau wie viele andere auch.



Ok.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#161 von peppe , 26.01.2011 18:21

@Schlawine:Na stellen wir mal die Frage anders;
- Wer Arbeitet hier denn noch auf seinen erlernten Beruf?!
- Wer hat hier schon unter seinen Nivau Arbeit angenommen nach der Devise ; Hauptsache ein Job!!
Peppe



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#162 von Schlawine , 26.01.2011 18:31

@ Peppe, das ist ein interessantes Thema aber es gehört hier nicht her.
Wie wäre es wenn du einen neuen Thread eröffnest. Dann schreibe ich dir mal was ich schon alles für Sch.... gemacht habe um Geld zu verdienen


Schlawine
--------------------------

„Nichts spornt mich mehr an als die drei Worte: Das geht nicht. Wenn ich das höre, tue ich alles, um das Unmögliche möglich zu machen.“
Harald Zindler, dt. Umweltaktivist, 1981 Mitbegründer Greenpeace Deutschland

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#163 von reporter , 26.01.2011 18:42

Zitat von peppe

Richtig so sehe ich dies auch, leider!!Wo ich aber heute schon den Kopf schütteln muss; das auf den Feld kein D mehr arbeiten will weil es körperlich zu schwer ist



Es hat ja mal vollmundige Ankündigungen gegeben, daß erstmal Leute mit ALG II Bezug eingesetzt werden müssen ehe andere, wie etwa die fleißigen Leute aus Polen 'dürfen'.

Jetzt arbeiten doch wieder Polen da, wenn sie nicht schon weiter gezogen sind. In England läuft es wirtschaftlich zur Zeit nicht so rund und die vielen Polen dort kommen zurück.

Und die Gemüse- und Obstbauern in Deutschland wollen keine ALG II Leute mehr, ein Großteil meldet sich gleich krank und man kann sich nicht auf die Leute verlassen, sagen die Bauern. Oder es geht zuviel 'kaputt' wie mal ein Bauer im Fernsehen äußerte.

Viele rechnen sich aus, wenn sie zuhause bleiben haben sie nur unwesentlich weniger in der Tasche. Denn gezahlt wird ja zeitlich unbegrenzt.

Der Wirtschaftsweise Professor Franz hat deswegen vorgeschlagen, daß ALG II Empfänger sich einen Teil ihrer Sozialgelder hinzuverdienen sollten.

http://www.wiwo.de/politik-weltwirtschaf...kuerzen-421381/


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 26.01.2011 | Top

RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#164 von Björn , 26.01.2011 19:12

Zitat von reporter
Die ehemalige Reichstraße Nr. 1 (Köln-Königsberg) befindet sich, Stand allerdings vor etlichen Jahren, streckenweise in keinem guten Zustand, und selbst von Berlin in die Masuren ist eine lange Reise. Für Wochenendzwecke, würde ich sagen, daher zu weit.


Wir haben 2004 auf der Rückfahrt von unserer großen Skandinavien-Baltikum-Tour mit dem PKW von Mikolajki bis in den Harz ca. 12 Stunden inklusive 2 Pausen gebraucht (nach dem Mittag gegen 14 Uhr dort los und kurz nach 2 Uhr früh im Harz gewesen)


Silbermond & Xavier Naidoo
"Sehn wir uns wieder"
http://www.youtube.com/watch?v=Mfbd3TESHwg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.721
Registriert am: 30.09.2007


RE: War in der DDR wirklich alles schlechter TEIL II

#165 von peppe , 26.01.2011 20:04

Zitat von Björn

Zitat von reporter
Die ehemalige Reichstraße Nr. 1 (Köln-Königsberg) befindet sich, Stand allerdings vor etlichen Jahren, streckenweise in keinem guten Zustand, und selbst von Berlin in die Masuren ist eine lange Reise. Für Wochenendzwecke, würde ich sagen, daher zu weit.


Wir haben 2004 auf der Rückfahrt von unserer großen Skandinavien-Baltikum-Tour mit dem PKW von Mikolajki bis in den Harz ca. 12 Stunden inklusive 2 Pausen gebraucht (nach dem Mittag gegen 14 Uhr dort los und kurz nach 2 Uhr früh im Harz gewesen)




Aber dies sind doch keine Ferien mehr von Erholung wollen wir gar nicht reden Mikolajki ist übrigens ein sehr schöner Osrt
Peppe



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


   

Wissenswertes über die Sachsen
Aufarbeitung der Deutschen Geschichte


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln