Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#31 von BesserWessi0815 , 16.01.2011 01:50

ja ... ähhh....und wie geht die Geschichte jetzt weiter

Zitat von kalteschnauze
... klasse so könnte es in etwa sein ddr im jahre 2010, ich könnte noch weiter spinnen, muss leider aber arbeiten

...wo bleibt die Folgeepisode: "Die DDR ohne Wende im Jahr 2011"

Kalteschnautze, Du hattest doch hoffentlich in den letzten Wochen ein paar freie Stunden...
...oder wurde Deine Arbeitskraft selbst an Weihnachten & Neujahr ausgebeutet?
Also: Aufi, aufi, über vier % des Jahres 2011 sind schon 'rum

...hätte Gorbis Perestroika eine Überlebens-Chance gehabt oder hätte Erich I. sie niederschlagen können?
...stünden heute Moskau, Warschau, Prag und Budapest unter Herrschaft der DDR?
...was wäre mit Bonn geschehen, Paris oder London?
...hätte sich Peking von Maos Lehre abgewandt?
...welche Fragen stellen sich Euch noch?
...
Eurer, unserer und BesserWessis0815 Phantasie sind keine Grenzen gesetzt...


Zitat von Kehrwoche
Ich lese hier oft „damals war es besser...., heute ist es so und so“, ob Kindergarten, Schulsystem, Markenwahn, Gewalt, Arbeitslosigkeit, soziale Kälte usw.. Das mag stimmen, vergleichen mit heute kann man es nur bedingt. Es sind mehr als 20 Jahre vergangen seit dem Zusammenbruch der DDR. Der Westen war vor 20 Jahren auch anders, das wird allzu oft ignoriert.

Wie sähe es heute in der DDR aus hätte es die Wende nie gegeben??
Hätten wir Zustände wie in Nordkorea oder würden wir leben wie die Skandinavier??

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 16.01.2011 | Top

RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#32 von altberlin ( gelöscht ) , 16.01.2011 09:15

Was wäre aus der alten BRD geworden, bei Fortbestand der DDR ?
Eine Interessante Frage, denke ich.
Würde auf Grund des nicht erfolgten Fachkräfte-Pendlerbewegung gen Westen über dem Bonner Eugen schon der türkische Halbmond auf dem Bundesadler sitzen ?
Einfach, weil die dann fehlenden Arbeitskräfte dann verstärkt aus dem Morgenland hätten kommen müssen ,
denn Osteuropäer wären dann auch nicht verfügbar gewesen.
Und an stelle von Kaufland an allen Standorten Basare.

Vielleicht hätten wir dann überholt ohne einzuholen, ein frommer Wunsch unseres Mauerbaumeisters W.Ulbricht.



.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#33 von BesserWessi0815 , 16.01.2011 20:43

"Was wäre aus der alten BRD geworden, bei Fortbestand der DDR ?"
...guckst Du hier:

Zitat von "ND-extra Ausgabe 1"
500. Konsumverkaufsstelle in Köln feierlich eröffnet

K ö l n (ADN/dpa) - Ein weitere Schritt in Richtung Angleichung der Lebensqualität in Ost und West ist getan! Die 500. Konsumverkaufsstelle wurde gestern feierlich in Köln eröffnet. Der Erste Sekretär der SED-Bezirksleitung Köln Genosse Klaus Gernhardt sprach die Eröffnungsrede vor dreihundert geladenen Gästen aus allen Schichten unserer sozialistischen Gesellschaft.
Er überbrachte den Anwesenden die Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und forderte die Verkäuferinnen der Verkaufsstelle auf sich aktiv im sozialistischen Wettbewerb zu beteiligen.

Die Leiterin der Kosumverkaufsstelle Angelika Patsch (52), dankte im Namen der Mitarbeiterinnen für die freundlichen Worte. Die gebürtige Karl-Marx-Städterin griff den Aufruf zur Teilnahme am Sozialistischen Wettbewerb in ihrer Rede sofort auf und versprach eine 20prozentige Steigerung der Verkaufszahlen von Kaffeefiltertüten der Marke »Britta«. Des weiteren spendeten die Mitarbeiterinnen 230 Mark für die Kubahilfe.


... den Link hatte bereits Daneel hier im Forum genannt ... - ... sehr witzig

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 16.01.2011 | Top

RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#34 von Weinböhlaer , 16.01.2011 20:55

Wie sähe es heute in der DDR aus hätte es die Wende nie gegeben??
Hätten wir Zustände wie in Nordkorea oder würden wir leben wie die Skandinavier??



Eigentlich ist es schade um die Zeit sich mit dieser Frage zu beschäftigen, außer man hat
wirklich nichts vernünftiges zu tun.


Jürgen


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.324
Registriert am: 17.11.2009


RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#35 von altberlin ( gelöscht ) , 16.01.2011 22:15

Wer hat denn dieses tiefsinnige Thema aufgebracht ?

Die Spekulationen sind doch recht unterhaltsam, spiegeln sich doch hier die Charaktere der einzelnen User wieder.

.

Nordkoreanische Verhältnisse hätten wir sicher nicht .
.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#36 von kalteschnauze , 17.01.2011 11:43

ach du es wird über alles mögliche spekuliert, warum nicht darüber, wie es währe wenn unser "heimatland" noch bestehen würde.... vielleicht schreibt ja mal wer nen bestseller in der richtung... ostalgie-filme gibt es ja nun genug... harry potter entstand auch, weil "wer nichts zu tun hatte" langeweile und muse sind für sowas beste vorraussetzungen, wer tagtäglich im hamsterrad steckt, da geht die kreativität zum teil auch flöten
zum "spinnen" habe ich aber auch keine zeit ich muss arbeiten, beruflich habe ich im winter absolute hochsaison

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#37 von reporter , 17.01.2011 14:10

Zitat von altberlin
Was wäre aus der alten BRD geworden, bei Fortbestand der DDR ?
Eine Interessante Frage, denke ich.




EinTausendSiebenHunderMilliarden mehr, allerdings weiter mit Mauer, Stacheldraht und Schießbefehl an der Zonengrenze.

Denn ohne letzteres wäre es wohl nicht gegangen, mit der DDR.

Und - nicht zu vergessen, nach Polen hätte die DDR auch eine Mauer bauen müssen.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 17.01.2011 | Top

RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#38 von altberlin ( gelöscht ) , 17.01.2011 17:50

Zitat von reporter


EinTausendSiebenHunderMilliarden mehr, allerdings weiter mit Mauer, Stacheldraht und Schießbefehl an der Zonengrenze.

Denn ohne letzteres wäre es wohl nicht gegangen, mit der DDR.

Und - nicht zu vergessen, nach Polen hätte die DDR auch eine Mauer bauen müssen.



Thema bzw Frage verfehlt !


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#39 von Ilrak , 17.01.2011 19:12

Es ist schon unterhaltsam , darüber nachzudenken , wie die Chefideologen auf
mediale Herausforderungen , wie z.b. das Internet , reagiert hätten .
Selbst wenn man es geschafft hätte , mit ein paar neuen , weniger verbohrten Köpfen , vielleicht
die Wirtschaft etwas aufzupäppeln , freier Informationszugang wäre wohl ein echtes Problem geworden .
Oder nur Gemeinschafts-Internet-Stuben in den Klubräumen von FDJ und Nationaler Front ? Mit kleiderschrankgroßen Rechnern
( damit das Überwachungspersonal vor Ort Platz hat ).
Allerdings , die Wikileaks-Veröffentlichungen hätten eventuell die Zahl der Ausreiseantäge gesenkt ,
wenn mal wieder Vordrucke da wären . Und Leute , die sie stellen . Nicht leicht , bei den verbliebenen
650 000 Einwohnern ( Klasse , ich hab´alle drei Wohnungen auf meiner Etage für 50 MDN/mtl. !!!! ).


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.505
Registriert am: 28.10.2009

zuletzt bearbeitet 17.01.2011 | Top

RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#40 von Krümel67 , 06.04.2011 23:21

Hallo,

bis ich dieses Theme gelesen hatte, habe ich mir darüber
nie Gedanken gemacht. Ich weiß das es viele wahrscheinlich
nicht verstehen werden, aber manchaml packt mich schon so
eine kleine Sehnsucht nach meiner wohlbehütetn Schul- und
Jugendzeit. Aber heute nach so langer Zeit... Veilleicht hätte
sich die DDR gar nicht mal so verändert. Das käme auf die Entwicklung
im Westen an. Oder wir hätten Zustände wie in Polen oder Rumänien.
Aber auf meine Suche nach einem Land das etwas sozialer und freundlicher
ist, bin ich auf Schweden gestosen. Ist natürlich nicht mit der DDR zu
vergleichen da die Schweden einen anderen Weg gehen. Aber die Idee alle
Bürger gleich gut zu behandeln gefällt mir schon.

LG Krümel


Sory,wegen meiner Rechtschreibfehler. Ich bin nicht blöd aber kurzsichtig.

Krümel67  
Krümel67
Beiträge: 38
Registriert am: 05.04.2011


RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#41 von BesserWessi0815 , 18.04.2011 01:56

***push***


 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 18.04.2011 | Top

RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#42 von Smithie23 , 18.04.2011 08:29

Ja, Schweden ist schon toll. War 1 Woche dort im Urlaub und die Menschen sind so warmherzig und locker.

Leider wird das in Deutschland kaum möglich sein, dass alle gleich gut behandelt werden, da es in Deutschland immernoch genug Menschen gibt, die meinen, sie verdienten eine bessere Behandlung als andere. Im Grunde haben wir mehr mit Indien gemeinsam - Stichwort: Kastendenken.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#43 von Krümel67 , 18.04.2011 15:05

Hallo

Smithie23, da gebe ich dir Recht. Leider wird es immmer
kälter in Deutschland. Wir haben das halt so schnell merken
müssen , da unser Sohn einige Probleme hat. ( leicht autistisch usw)
Die werden oft schon im Kindergarten ausgegrenzt und wir haben
hier einiges mitgemacht. Nicht alle sind so und natürlich gibt ea
auch überall nette Leute. Aber in so einer Gesellschaft wie hier, geht
mein Kind unter. Deswegen packt mich dann mannchmal die Wut und ich
könnte nur noch meckern. Was ich dann aber doch nicht mache, weil ich
ja ein Optimitst bin.

LG Krümel


Sory,wegen meiner Rechtschreibfehler. Ich bin nicht blöd aber kurzsichtig.

Krümel67  
Krümel67
Beiträge: 38
Registriert am: 05.04.2011


RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#44 von BesserWessi0815 , 14.09.2011 05:38


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010


RE: Die DDR ohne Wende im Jahr 2011

#45 von delta , 14.09.2011 08:21

der Witz mit dem Tränenpalast ist gut, der hat sich in Luft aufgelöst...............



wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


   

Wahrheit, Medien und Verschwörungstheorien
Hatte ich doch heute ein Diskussion


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln