Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Oberpeinlich

#31 von Kehrwoche , 22.11.2010 14:42

Manchmal kommst du mir vor wie eine Schallplatte, die sich immer wieder selbst auflegt.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Oberpeinlich

#32 von Ilrak , 22.11.2010 16:05

Zitat von mutterheimat
Bescheidene Frage, kann es etwa sein, daß sich dieser Teil des Problems in die Richtung des Stranges, Zeitungslandschaft heutzutage, bewegt. Kann es da sein, das der Begriff Fälschungen schon wieder auftaucht. Kann es sein das, genau in dieser Richtung, Fälschungen in Presse und anderen Medien, von mir, schon mehr, als nur ein Beitrag, existent ist. Nach der Zunge schreiben (Ilrak), Dinge verdrehen, und zwar so, daß der Ursprung zur Wirkung wird, und andersherum. Kann es also sein, daß sich die beiden Stränge aufeinander zu bewegen. Mir kommt es so vor. Aber da irre ich mich vielleicht.



Irgendwie hängt immer alles zusammen , rein dialektisch gesehen .
Zu jeden Thema hat eben jeder so seine Erfahrungen , die dann wieder ein anderes Thema berühren.
Rein theoretisch könnten die Mods stundenlang Artikel hin-und herschieben und bekommen nie die perfekte Ordnung rein.
Wobei ich natürlich nicht umhinkomme , anzumerken , daß die Damen , sollten sie sich wirklich exakt so geäußert haben , sich
eindeutig im Ton vergriffen haben .

Ihre Erfahrungen allerdings sind den meinen sehr ähnlich , allerdings ist mir die entgegengebrachte Abneigung gar nicht so unrecht.
So läßt man mich in Ruhe , und ich bin zu nichts verpflichtet .


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.457
Registriert am: 28.10.2009


RE: Oberpeinlich

#33 von Pamina , 22.11.2010 18:45

Kirschli, wenn Ossis untereinander sich gut verstehen, dann ist doch das ganz klar definiert....eine knallharte Grenze trennte uns, wir sind völlig verschieden aufgewachsen, aber wir Ossis haben von Zwickau bis Sassnitz einen Lehrplan gehabt, die gleichen Lieder gelernt und es gibt kaum einen, der nicht wenigstens die ersten Zeilen vom "Zauberlehrling" kann, weil er sie damals pauken musste( heute ein großer Gewinn für mich),also gemeinsame Kinderstube,gemeinsame Erinnerungen,aber......wie oft lebst du in Erinnerungen?(Na gut, das soll es auch geben)Die Leute, die mir im Forum persönlich über den Weg liefen, die mir heute noch sehr wichtig sind, die reden gern mal darüber, weil es toll ist, aber die hauptsächliche Zeit leben wir im Heute und dazu gehören die vielen Kollegen,Freunde,Bekannte,Kotzbrocken, die genau auch in der Uckermark wichtig oder unwichtig gewesen wären und das sind Leute, die ich mir immer aussuche oder die mich aussuchen oder die ich mir lieber vom Hals halte.
Egal,Fazit für mich ist:Ich lebe hier, ich kann ewig jammern oder versuchen dazu zu gehören. Rate mal ,wofür ich mich entschieden habe und das vor mindestens 15 Jahren, denn die ersten Drei war ich auch noch nicht angekommen.

Ich glaube auch nicht an irgendwelche Fälschungen oder Verdrehungen,höchstens an ne riesige Portion Besserwisserei und ekelhafte Arroganz gegenüber denen, die zu Hause krücken und oft weniger bekommen als ihre Kollegen hier.

Woher sollte der Zeitungsmensch wissen, dass ihr Kerl "Assi" drüben ist,oh menno


Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.043
Registriert am: 21.09.2008


RE: Oberpeinlich

#34 von Buhli , 22.11.2010 22:34

Dieses "Interview" spiegelt doch nur das wider was Medien an Linientreue zu erfüllen haben. Bei mir war auch schon eine Dame vom SWR. Das Interview ging etwa eine halbe Stunde und wurde nie gesendet. Das war nun eben nicht Linientreu. Ich wollte mit ihr ne Wette abschließen, daß es nicht gesendet wird. Hier im tiefsten Süden wird doch genau so Klischee gepflegt, wie es damals der STABÜ Unterricht tat. Man schaut sich den Osten nicht an, aber nimmt das was man hören will saugend auf, oder lehnt es ohne zu hinterfragen ab. Denn auch hier in BW hat man hinterfragen nicht gelernt. Schaut doch mal irgend welche Sendungen in denen Sachsen dargestellt werden an. Mit Hochdeutsch oder Norddeutsch funtioniert das nicht, weil sich das nicht lokalisieren lässt. Die werden schön blöd dargestellt. Passend fürs Gehirnschubfach. Unsere Große hat doch auch schon diesen Treffer weg. Wohnt in Langenburg (Hohenlohe). "Die Ossies sind wirklich so blöd." Wie sie es im Fernsehen sieht. "Wie sie dargestellt werden." War meine Antwort. Da sind wir wieder bei der Peinlichkeit mit der sich die Medienmacher der Politikel Correctness unterwerfen. Ihre ostdeutsche Freundin hat einen einheimischen Polizisten als Partner. Der kam mir auch sehr peinlich rüber. Als ich mit unserem Hund (Collie) da auftauchte, kam ihm doch glattweg der weisse Gedanke in den Sinn, daß wir nicht wissen könnten, daß dieser Hund durch eine Westfernsehserie (Lessie) bekannt wurde, weil wir aus dem Osten kommen. Darüber hab ich schon mal berichtet. Ich hab ihn dann mal nach "Belle und Sebastian" und "Daniel Boone" gefragt. Weil der arme aus dem Westen kommt, kann er diese Fernsehserien ja nicht kennen. Nach diesen Fragen hat er sich mit seiner Familie davon gemacht. An meinem Stand erlebe ich allerdings diese Distanziertheit zu uns Ossies schon fast täglich. Das Gefühl ist ja nicht aus der Luft gegriffen. Die offenen Typen sind da klar in der Minderheit. Werden jedoch bei der Äußerung: "Es gibt überall solche und solche." in ein helleres Licht gerückt, als es im Alltag zutrifft.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Oberpeinlich

#35 von jacki32 , 22.11.2010 22:43

Gegendarstellung zum Betrag in der Hohenloher Zeitung und der Heilbronner Stimme.

Richtig ist; dass wir uns treffen um Kontakte zu küpfen, weil es einem die "Einheimischen" nicht immer leicht machen. Ich habe diese Ausgrenzung bereits mehrfach zu spüren bekommen z.B. in der VHS, auch Nachbarn, wo man 4 Jahre wohnt und Einstandsparty gibt ... da werden die Leute nicht warm. Arbeitskollegen, die meinen wir nehmen denen hier die Arbeit weg.
Es stimmt auch dass EINIGE Ossis den Hintern nicht hoch bekommen und an Ihrer Situation "zu Hause " nichts ändern wollen. Sie harzen lieber vor sich hin, statt so wie WIR, sich um Arbeit zu kümmern, obwohl man nur etwas flexibler sein muss. Das gilt natürlich nur für einen Bruchteil der Leute, nicht für alle.
Der Reporter hat Nebensächlichkeiten aufgebauscht und übertrieben. Bei seinen 25 Seiten, die er mitgeschriebn hat, hat er uns aber auch wichtige Dinge unterschlagen. ... da ging es um pos. und neg. Seiten wie Kinderbetreuung ect.
Ich gebe zu, ich habe eien Fehler gemacht... ich wollte den Text vorher lesen. Dem hat aber der Reporter nicht zugestimmt. Ich müsse das doch seinem Können überlassen... ja nun weiß ich warum. Jetzt bin ich schlauer. Ein zweites fürs Frühjahr geplantes Treffen mit dem Reporter wird es sicher nicht geben oder nur zu MEINEN Bedinungen.
Ich enschuldige mich dafür, aber ich kann es nicht mehr ändern. Ich darf Euch mitteilen, dass die pos. Resonanz auch sehr groß war. Das waren zumindest mehr als jetz hier die handvoll "Meckerer" hier. Ihr könnt Euch gerne vor Ort selbst ein Bild machen, aber nur wenn Ihr nicht stresst! Björn bleibt besser zu Hause.
Was lernen wir daraus? Nicht alles was in der Zeitung steht stimmt auch so.
Schaut Euche meine Seite an google ossistammtisch Öhringen, da seht Ihr worum es geht oder lest die beiden Beiträge im Öhringer nach, die habe ich selbst geschrieben und die entsprechen unseren Absichten und Zielen. Es geht NUR und AUSSCHLIEßLICH darum, um Kontakte zu knüpfen.
Das ist kein politische Veranstaltung und bei uns sind auch die Partner und Freunde aus dem "Westen" willkommen. Das steht von Anfang an so auf meiner Seite.
Ihr sehr nur , was Ihr sehen wollt .. KEINER von Euch außer joesachse hat sich die Mühe gemacht das mal zu hinterfragen ....
Wenn Ihr engstirnieg seid, meckert weiter ... wenn Ihr offen seid, kommt vorbei und macht Euch ein eigenes Bild davon.
Am 11.12. Weihnachtsgeschenk nicht vergessen :)

Grüße an Euch alle von Jacqueline
eines habe ich doch erreicht, man spricht über uns... mit der doofen Überschrift sind wir zwar die "Ost-Zicken" aber wer uns kennt, weiß, dass es nicht stimmt


jacki32

jacki32  
jacki32
Neuling
Beiträge: 13
Registriert am: 14.06.2010


RE: Oberpeinlich

#36 von Kehrwoche , 22.11.2010 22:45

Zitat von Buhli
Schaut doch mal irgend welche Sendungen in denen Sachsen dargestellt werden an.... Die werden schön blöd dargestellt. An meinem Stand erlebe ich allerdings diese Distanziertheit zu uns Ossies schon fast täglich.

Kleiner Tipp, Buhli: versuch es doch auch mal mit Hochdeutsch! Dein Portemonnaie wirds dir danken!


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Oberpeinlich

#37 von jacki32 , 22.11.2010 22:47

genau, das trifft es am besten, es gibt hüben und drüben solche und solche ...


jacki32

jacki32  
jacki32
Neuling
Beiträge: 13
Registriert am: 14.06.2010


RE: Oberpeinlich

#38 von Kehrwoche , 22.11.2010 23:17

Zitat von jacki32
Gegendarstellung zum Betrag in der Hohenloher Zeitung und der Heilbronner Stimme.

Tut mir leid, aber ich kann da beim besten Willen keine Gegendarstellung erkennen. Da hättest du dich schon vehement gegen Äußerungen über das "rumgeharze im Osten" wehren müssen. Über den Rest wurde hier ja kaum debattiert.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Oberpeinlich

#39 von Björn , 22.11.2010 23:47

Zitat von jacki32
Ihr könnt Euch gerne vor Ort selbst ein Bild machen, aber nur wenn Ihr nicht stresst! Björn bleibt besser zu Hause.


Ich habe dir zwar nichts getan, aber ich habe überhaupt kein Problem damit, daß ich jetzt bei dir unerwünscht bin!
Meine Antwort auf deine Email hast du ja schon erhalten


Mal noch eine Anmerkung nebenbei: der Artikelschreiber R. Reichert ist Redaktionsleiter der Hohenloher Zeitung.


"Auferstanden aus Ruinen"
(mal etwas anders)
http://www.youtube.com/watch?v=jXtHHJTTkU0&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 23.11.2010 | Top

RE: Oberpeinlich

#40 von altberlin ( gelöscht ) , 23.11.2010 07:57

Interessante Ausführungen, die hier zu lesen sind.
Was beweist das wieder einmal?
Unkundige, insbesondere geschichtsunkundige, was den Osten betrifft, Schreiberlinge sollte man auf Distanz halten.
Fast täglich findet man doch in allen Medien irgendwelche Falschmeldungen über die DDR oder die immer noch Neuen Länder. Es ist doch lächerlich, wenn Personen, die nie diese Region damals erlebt haben darüber urteilen (Beispiel FDP-Generalsekretär Lindner),geschweige schreiben. Und Interviews werden dem Konsumentenklischee angepaßt.
Aber man muß es ihnen wohl nachsehen, denn in den heutigen Schulbüchern stehen nicht nur Wahrheiten.
.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Oberpeinlich

#41 von delta , 23.11.2010 09:12

Altberlin
ich denke das gilt aber auch für das Forum hier und andere, mit den Wahrheiten.
Es ist immer den Leser überlassen, was er glauben kann oder auch nicht.
Drum sollte man gewisse Dinge die von Nöten sind, nach möglichkeit überprüfen.
Dinge die plausibel erscheinen, müssen nicht zwagsläufig richtig sein.
Ich persönlich reklamiere für mich, das ich ungeprüfte Dinge nur mit hinweis
darauf veröffentliche.
Natürlich gibt es Dinge die ich aus Sogenannte Betrieblichliche oder Amtsgeheimnise
nicht mit Ort und Datum und erst recht nicht mit Name nennen kann. Hier muß oder kann
der Leser das geschriebene glauben oder nicht.
Wer mich aber kennt, weiß das ich keine Lügen verbreite, denn die Hasse ich genauso.
Für den Durchschnitts-Wessi wird es immer ein problem sein, die Geschichte der ehemaligen
DDR auf Wahrheit zu überprüfen, genauso wie der ehemalige DDR Bürger die ca 40 jahren West
nicht genau überprüfen kann, vieles wurde verfälscht oder einfach falsch niedergeschrieben.
Nicht alles was glänzt ist Gold, das gilt für den Westen wahrscheinlich noch mehr als für
den ehemaligen Osten des Landes.
Die sich stark ausbreitende Armut in Deutschland beweist das täglich. Es wird von den
Politikern und Wohlhabenden zur Lage des Landes gelogen, das sich die Balken biegen.






wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Oberpeinlich

#42 von Smithie23 , 23.11.2010 09:26

Wenn Leute von "Dunkeldeutschland" reden (obwohl im Osten bekanntlich die Sonne aufgeht), dann sind das meist die, die 1x 1989/1990 rübergefahren sind und gesehen haben, dass es nicht so toll ist und seitdem nie wieder drüben waren. Wenn aber ein Ossi sagt, dass die Straßen bei uns größtenteils in besserem Zustand sind, als im Westen ,dann heisst es plötzlich "Ja, das haben wir ja über den Soli euch bezahlt." Also es wird sich immer alles so gedreht, wie man es gerade braucht. Gehts im Osten vorwärts, ist es der Verdienst des Westens, bleibt der Westen stehen, ist der Osten schuld. Kollegin hatte mal ein interessantes Gespräch (beruflich) mit einem Wessi. Es ging darum, dass ein Geldautomat ausgefallen ist - was ja passieren kann, aber die Menschen sind gewohnt, dass sowas immer funktioniert. Da sagte die Kollegin "vielleicht gabs ne Stromschwankung oder ne Systemstörung?!" Da meinte der Wessi: "Sowas gibts vielleicht bei Ihnen im Osten, aber nicht bei uns!" Meiner Erfahrung nach, fallen im Westen mehr Bankautomaten aus, als im Osten. Hab das hier erst 1x erlebt, dass Geldautomaten mal für 1 - 2 Stunden außer Dienst waren, während die Mitarbeiter am Wochenende vom Kundensupport ständig von Ausfällen in den Alten Bundesländern berichten. Sowas will aber keiner sehen und hören!

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Oberpeinlich

#43 von reporter , 23.11.2010 16:29

Zitat von altberlin

Es ist doch lächerlich, wenn Personen, die nie diese Region damals erlebt haben darüber urteilen



So lächerlich wieder nicht.

Es haben ja auch eine Menge Leute in 'dieser Region' gelebt, die aber nicht bis zum Schlusse dageblieben sind. Sie werden sicherlich die Dinge auch beurteilen können.

Wenn es erforderlich wäre, überall persönlich dabei gewesen zu sein, könnte man so gut wie nichts beurteilen.

Und wenn man sehr dabeigewesen ist, kann auch gelegentlich die Sicht etwas getrübt gewesen sein.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 23.11.2010 | Top

RE: Oberpeinlich

#44 von Weilheimer , 23.11.2010 18:58

Jaqueline ihr habt doch "Euren" Stammtisch doch nur in dieser Art und Weise aufgezogen und die Werbetrommel gerührt, damit Euch Aufmerksamkeit zu teil wird. Wenn mich nicht alles täuscht, wart ihr doch die, wie der Link auf den Stammtisch auf eine wild blinkende mit Werbung überfrachtete, potthässliche Homepage ging. So nun habt ihr Aufmerksamkeit, vermutlich mehr als euch Dreien lieb ist.
Für mich persönlich seit ihr Nestbeschmutzer, die zudem meine liebe Schwester beleidigt haben. Die lebt in Mecklenburg Vorpommern, hat keine exorbitanten Kinderausstoß, geht arbeiten und "harzt" nicht. So weit, so gut.
Ihr Drei seit gerade auf einem Ü40 Selbstfindungstripp, kein Wunder das der einer oder der anderen von Euch der Partner abhanden kommt. Ihr kommt mit euch selbst nicht klar, seit unzufrieden, das vielleicht mit 17 Erträumtes nicht in Erfüllung gegangen ist und daran ist dann der Ex-Partner Schuld und am Ende auch noch die Schwaben mit ihrer Mentalität, die euch nicht gleich um den Hals fallen. Wäre eine von euch dreien meine Partnerin, ich wäre ebenfalls schreiend davongelaufen.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Oberpeinlich

#45 von Ilrak , 23.11.2010 19:04

weilheimer , das klingt aber garstig!


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.457
Registriert am: 28.10.2009


   

Papst erlaubt Kondome
Geht es der Bevölkerung wirtschafltich schl


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln