Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 605 mal aufgerufen
 Ich suche... - ich biete... - ich brauch ma Hilfe
ossi-mad Offline




Beiträge: 37

08.07.2006 11:05
Brille Zitat · antworten

hallöchen,
ich hab da mal ne Frage, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Hat vielleicht jemand von euch schon mal was von einer Winkelfehlsichtigkeit gehört? Bei mir hat man sowas festgestellt, dh. ich seh teilweise bissel doppelt (blöderweise dachte ich das sei normal - ermüdungserscheinung usw. - und das seit 24 Jahren, toll!). Vielleicht kennt sich ja jemand zufällig damit aus, ich wüsste nämlich gern ob diese Prismenbrille hilft, bzw. wie teuer der Spaß ist. Ich habe wirklich keine Vorstellung davon. Und überhaupt, ist es besser zu Fielmann zu gehen, bzgl. Brille?
LG, chrissy


Schnuffinchen Offline

Neuling

Beiträge: 5

10.07.2006 23:29
#2 RE: Brille Zitat · antworten

Hallöchen,
also mit sowas kenn ich mich nun auch nicht unbedingt aus. Bin selber nur kurzsichtig. Aber ich würde an deiner stelle nicht zu fielmann gehen, ich finde die nicht so gut. Am besten sind die kleinen "privaten" optiker.

Grüßle
Im Osten geht die Sonne auf!


Mona Offline




Beiträge: 139

11.07.2006 07:13
#3 RE: Brille Zitat · antworten
Hallo,

es ist überhaupt nicht so verkehrt, die großen Optiker-Ketten zu meiden.
Meine Freundin ist Augenoptikerin und meinte mal, diese Ketten erreichen ihre Preise nur, indem sie z. Bsp. Fleischerei-Fachverkäufer (ehrlich) einstellen, und nur ganz wenig "echtes" gelerntes Fachpersonal. So ist es dann auch nicht gesagt, dass man hinterher besser gucken kann.

Mir ist es mal vor kanpp 2 Jahren so gegangen bei Apollo (darf man die hier überhaupt so beim Namen nennen?), wo mir weisgemacht wurde, mein eines Auge hätte sich verbessert, obwohl das bei Kurzsichtigkeit nur selten stattfindet. Und siehe da, ich habe viel schlechter gesehen, so dass ich hinterher bat, das Glas noch einmal auszutauschen. Da ging der Verkäufer mit mir durch den Verkaufsraum zwischen allen Kunden und verkündete lauthals "Aber nur auf Ihre Verantwortung!".

Seitdem gehe ich auch lieber wieder zu meinem "alten" Optiker in meiner Heimatstadt. Bei denen kriegt man in der Regel auch eine gute Beratung und Angebote, ohne gleich was kaufen zu müssen.

Viel Glück bei der Suche wünscht
Mona
-------------------------
Weil die Erde eine Kugel ist, was man leicht beweisen kann, kommt jeder, der straff nach Westen marschiert, im Osten wieder an. (City, "Weil die Erde eine Kugel ist")


Ive
Beiträge:

13.07.2006 13:53
#4 RE: Brille Zitat · antworten
Dem kann ich nur zustimmen.
Ich bin jetzt auch seit 5 Jahren bei so einem kleinen Optiker in Esslingen.
Da zahl ich zwar meist 40 Euro mehr - hab aber eine spitzen Beratung und klasse Gläser & Modelle
Mit den großen Ketten ... na das sit immer so eine Sache ... ich denke auch die sind eben auf "schnell schnell"


(\_/)
(O.o)
(> <)
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.


Karuscha Offline



Beiträge: 1.272

13.07.2006 16:34
#5 RE: Brille Zitat · antworten

Ich habe nun schon meine zweite Brille und bin bisher auch immer bei einem kleinen Optiker gewesen - sie sind zwar schon deutlich teurer, aber die Beratung ist einfach komplexer. Als ich mich nicht entscheiden konnte, durfte ich beide Modelle mit nach Hause nehmen. Sie nehmen sich sehr viel Zeit und fragen auch, was ich mir so vorstelle.

Nachdem ich meine Sonnenbrille bei einer Optiker-Kette gekauft habe, war mir klar, warum die Preise bei privaten Optikern höher sind - Beratungsumfang, Fachkenntnisse ... Das fehlt bei den meisten Ketten irgendwie. Dementsprechend selten nutze ich meine Sonnenbrille auch ...

Aber meine SChwiegermutter hat ihre BRillen bisher immer bei Apollo gekauft - sie ist super zufrieden. Ich denke es kommt auch drauf an, wie der einzelne Optiker ist.
---------------------------------
NICHTS ist schwerer und
NICHTS erfordert mehr Charakter
als sich im offenen Gegensatz zu
seiner Zeit zu befinden und
laut zu sagen NEIN !


Sonne
Beiträge:

22.07.2006 20:50
#6 RE: Brille Zitat · antworten

Hallo Chrissy,

Winkelfehlsichtigkeit bedeutet ganz frei übersetzt Schielen. Bei einer Winkelfehlsichtigkeit besteht ein Ungleichgewicht zwischen der Ruhestellung und der Orthostellung ab. Als Orthostellung bezeichnet man in der Fachsprache die Stellung der Augen geradeaus ins Unendliche parallel schauend. Als Ruhestellung wird die Stellung bezeichnet die deine Augen tatsächlich annehmen. Geht zum Beispiel ein Auge nach aussen, besteht eine Exo-Winkelfehlsichtigkeit, weicht das Auge nach innen ab eine Eso-Winkelfehlsichtigkeit.

Für den Anfang würde ich die Werte für die Ferne von deinem Augenoptiker bestimmen lassen. Diese gemessenen Werte würde ich dann in eine Brille einarbeiten lassen und zu Beginn mit Prismenfolien arbeiten. Diese werden am Anfang in 2-4 Wochenabständen auf Ihre Richtigkeit überprüft. Es ist damit zu rechnen das die benötigten Prismendioptrien die jetzt gemessen werden, nach diesem Zeitraum eventuell erhöht werden müssen. Meine Auszubildende hatte die gleichen Probleme, unerklärliche Kopfschmerzen, regelrechte Migräneanfälle und kein Arzt konnte etwas finden. Wir begannen bei der ersten Messung mit 9Prismendioptrien in der Zwischenzeit nimmt sie schon 17 Prismendioptrien an. Sie war jetzt bei einer Sehschule, wenn Ihre Werte in den nächsten Wochen stabil bleiben, macht eine Operation bei Ihr Sinn. Bei ihr ist die Grundursache ein Muskellängenunterschied, die Muskel werden angeglichen und dann sollte das Schielen wegsein und auch die Prismen überflüssig.

Solltein deinem Fall die Möglichkeit einer OP ausgeschlossen sein würde ich nach Stabilisierung der Prismendioptrienzahl von Prismenfolie auf Gläser mit eingearbeiteten Prismen umsteigen. Für die Prismen kommen auf die Normalen Glaspreise ein Aufschlag hinzu der sich aber nach der Höhe der Prismendioptrie richtet. Du solltest allerdings mit 20-40EUR pro Glas rechnen und dich auch damit abfinden das die Gläser in der Achslage der Prismen deutlich dicker werden (je nach Höhe der Prismen).

Fakt ist Augenoptiker und ein guter Augenarzt sollten in deinem Fall Hand in Hand arbeiten. Eventuell übernimmt die Prismenfolien die Krankenkasse, liegt aber an der Höhe der Prismen.
Dieser Fall gehört auf alle Fälle in die Hände des Augenoptikermeisters. Ob Fielmann da der richtige Ansprechpartner ist, weiss ich nicht. Ich habe selber bei einer Kette gelernt und gearbeitet und hatte einen Meister der sich damit besonders gut auskannte und auch ältere Menschen mit Sehbehinderungen mit Spezialbrillen geholfen hat. Arbeite jetzt bei einem kleinen privaten Optiker und der hat ebenso Erfahrung mit Prismenverordnungen.

Höre dich doch bei dir in der Gegend mal um wer so etwas macht, oder frage deinen Augenarzt, vielleicht hat er Kontakte zu Augenoptikern die auf diesem Gebiet spezialisiert sind. Ansprechpartner können auch die Augenkliniken sein. Teilweise versorgen die Ihre Patienten auch gleich selber.

Hoffe du bist jetzt schlauer.
LG Sandra


Fulc Offline



Beiträge: 1.185

22.07.2006 21:14
#7 RE: Brille Zitat · antworten

also zu fielmann würd ich dir nicht raten - nimm lieber nen kleinen optiker - die sind oft auch günstiger und beraten besser. Hab mit Fielmann böse erfahrungen gemacht


 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln