Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: NVA

#841 von Buhli , 05.04.2012 14:13

Achtung vor dem Oberprediger der SED Postille ND? Ist ja ein Ding.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: NVA

#842 von Atze , 05.04.2012 18:10

Schabowski hat sich doch gedreht wie ein Wetterhahn.
Ausgerechnet den bringt Mauselinchen hier zum Einsatz.

Gruß

@Mauselinchen

würdest Du mal die Frage beantworten, die ich Dir weiter oben gestellt habe oder bist Du einfach zu feige dazu?

Von Feiglingen halte ich nämlich gar nichts. Oder aber, Deine Vita ist so beschämend, dass sie Dir selber peinlich ist.
Muss sie aber nicht, wir haben alle mal klein angefangen nur sind wir dann erwachsen und leidlich klug geworden.

Na, lass mal hören.


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: NVA

#843 von Björn , 06.04.2012 20:21

Zitat von Atze
.... nur sind wir dann erwachsen und leidlich klug geworden.
Na, lass mal hören.


Deswegen glauben wir auch nicht mehr an den Weihnachtsmann oder rechnen nicht wirklich mit einer "halbwegs" ehrlichen Antwort von unserem reporter auf deine Frage


Krypteria: http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.726
Registriert am: 30.09.2007


RE: NVA

#844 von andersdenker , 06.04.2012 20:30

Zitat von Björn
...... rechnen nicht wirklich mit einer "halbwegs" ehrlichen Antwort von unserem reporter auf deine Frage

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Vollpfosten.jpg 
andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: NVA

#845 von andersdenker , 06.04.2012 20:31

Zitat von reporter

Zitat von Atze

Nur eines sei dazu gesagt. Sie hatten keinerlei Sicherheitsaufgaben zu erfüllen.



Ach Ätzchen, deine Ausführungen sind schon mehr als Realsatire. Im Grunde ist doch alles klar. Das ganzen höhere NVA Figuren waren gleichzeitig die Anstifter zum Totschlag. Es ist nicht nur Honecker und Mielke gewesen. Die Totschlagsaktionen gingen über Keßler, Steletz, Ehm ('Volks'marine), Stechbarth (Landstreitkräfte), Pech (Kaderabteiling), Borufka (Heer) undsoweiterundsoweiter runter bis zum vom zuständigen Boiler aufgehetzten Schießprügel. Wobei Mielke sich über die Ungenauigkeit der Schützen aufregte, es sollen wohl im Mittel mehr als 40 Schuss auf den Flüchtling geballert worden sein, "Was ist denn das?" regt sich Mielke auf.

Heldenhaft haben sich die NVA-Totschläger auf den höheren Ebenen allerdings nicht verhalten. Versuchten sie zunächst, per Attest zum Rückzug zu blasen, wurde anschließend einfach plump gelogen, siehe Streletz. Angefangen mit Honecker, der nun in Moabit den Russen alles in die Schuhe schieben wollte. Nicht einer dieser kläglichen Figuren hat man wirklich, 'mannhaft' würdest du wohl sagen, ehrlich den tatsächlichen Sachverhalt eingeräumt, etwa mit den Worten "Jawohl, als Militärführer muß ich bekennen, ohne die Drohung auf Abschuss war Unsere Republik nicht zu halten gewesen". Einer der Wenigen, dem ich dies zugetraut hätte war das SED-Politbüro-Mitglied Schabowsky, aber der war ja nicht beim Schießdienst, sondern hat seine Mittäterschaft als Politbüromitglied akzeptiert.





DANKE

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: NVA

#846 von reporter , 06.04.2012 20:55

Zitat von Atze
Schabowski hat sich doch gedreht wie ein Wetterhahn.




Ich weiß, Ätzchen, Schabowski bringt die Genossen auf die Palme. Er war einer der Ihren, wußte um die Lügen und Selbstinszenierungen wie kein anderer Bescheid.

So auch um die Mär vom 'Antifaschismus' der edlen Republik. Genosse Mielke hatte das Braunbuch verschlossen, welches Aufschluss gab über die Politiker, Wissenschaftler, Ärzte, Künstler, Schriftsteller und die anderen wichtigen Funktionsträgern aus dem Arbeiter- und Bauernstaat, die bei den Nazis in Diensten standen und dann im SED-Staat Karriere machten.

Olaf Kappelt, auf den Mielke bereits ein Heer von Spitzeln angesetzt hat, hat die Lügen der Diktatur in einem sed-nazis-in-der-ddr-Braunbuch aufgearbeitet und Günter Schabowski hat ein kluges Vorwort geschrieben, er erklärt die braunen Spuren im Roten:

Zitat
Ein Nazi, dem es gewährt war, zum Sozialisten, genauer zum Kommunisten zu mutieren, war total und für immer entnazifiziert. Er war wie neugeboren. Wen aber die westdeutsche Demokratie umerzog, der blieb ein Nazi.



So etwas mögen die Genossen garnicht hören.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 06.04.2012 | Top

RE: NVA

#847 von Atze , 07.04.2012 09:20

Wann Mauselinchen, beantwortest Du denn nun die Frage, die ich Dir vor Tagen gestellt habe?

Für Dich nochmal: Wer bist Du und woher kommst Du? Was hast Du vor der Wende gemacht?


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: NVA

#848 von reporter , 07.04.2012 09:35

Ätzchen, es geht nicht gegen dich. Trotz aller Meinungsverschiedenheiten, die Vergangenheit betreffend, sind wir in manchen Punkten garnicht soweit auseinander. Das Internet ist eine unersättliche Krake und es gibt viele Debile und Schwachmaten, die auch mitlesen.

Wenn ich so manches Interview mit alten Stasi-Haudegen sehe, wie verbissen, verhetzt und uneinsichtig sie heute noch sind, ist Vorsicht die Mutter der Porzellankiste. Ich weiß, daß ich mit meinen direkten Äußerungen so manchem auf den Schlips trete, und ich sehe im Fernsehen die Schwarzvermummten von der 'Antifa', die Autoanzünder, die Rechten Idioten, ebenfalls schwarz vermummt, und die Geisteskranken, die Schäubele und Lafontaine beinahe zur Strecke gebracht haben.

Ich möchte nicht, daß mir die Scheiben eingeworfen werden oder mein Auto angezündet wird, von anderen Dingen mal abgesehen.

Das Internet ist Anbahnungsmedium für unterschiedlichste Aktivitäten, wie jüngste Fälle der Kriminalitätsstastistik zeigen.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 07.04.2012 | Top

RE: NVA

#849 von Engineer , 07.04.2012 10:48

Mensch Reporter, so eine Offenbarung.
Du bist sehr ehrlich und das schätze ich.
Unsere freiheitliche Demokratie hat eben auch ihre Grenzen. Und das unser Forum vom Verfassungsschutz "parlamentarisch kontrolliert" durchleuchtet wird, habe ich schon längst vermutet.
Aber das ist sicher ein neues Thema.

Frohe Ostern an alle.


ex oriente lux

 
Engineer
Beiträge: 233
Registriert am: 29.03.2012


RE: NVA

#850 von Atze , 07.04.2012 17:55

Ok Reporter, dass war mal eine Antwort, mit der ich leben kann (auch wenn ich Dich vermutlich beim Nächstenmal wieder "Mauselinchen" ansprechen werde)

Wobei, ohne Klarnamen wird da nichts passieren oder Du bist so ein Exot, dass Du einmalig in Deutschland bist und man zwangsläufig nur auf Dich kommen kann. Das vermute ich aber mal nicht. Oder heißt Du etwa "Knabe"?

Und selbst dem wurden die Scheiben nicht eingeworfen.

Bei MfS gab es doch diesen großen Verräter "Großmann" (Ironie des Schicksals, er heißt genauso wie der letzte Chef der HA 2, also der Nachfolger von Markus Wolf) und jeder ehemalieg Angehörige des MfS, weiß wo dieser Verräter in Berlin lebt und seinen Judaslohn verpraßt. Er hat natürlich keine Freunde mehr aber selbst dem, wurden die Scheiben nicht eingeworfen. Insofern ist Deine Angst eher unbegründet. Aber was solls.

Gruß


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


RE: NVA

#851 von Buhli , 07.04.2012 22:01

Seine Geheimnistuerei soll uns nur seine Wichtigkeit suggerieren. Ist doch schön sich mit wichtigen Menschen schmücken zu können. Es mus ja nicht immer gleich ein Exbundespräsident oder Herr Maschmeyer sein.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: NVA

#852 von Björn , 07.04.2012 23:26

Zitat von reporter


Ich möchte nicht, daß mir die Scheiben eingeworfen werden oder mein Auto angezündet wird, von anderen Dingen mal abgesehen.

Das Internet ist Anbahnungsmedium für unterschiedlichste Aktivitäten, wie jüngste Fälle der Kriminalitätsstastistik zeigen.


So kann man sich auch raus reden Um also deine Identität so gut wie möglich zu verschleiern, widersprichst du dich deshalb auch selbst bei deinen angeblichen Lebensstationen und Wohnregionen Jetzt wird alles klar erkennbar


Krypteria: http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

 
Björn
Beiträge: 6.726
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 07.04.2012 | Top

RE: NVA

#853 von Buhli , 09.04.2012 19:11

Björn so kommt auch durch Rep., substanzloses Geschwafel ins Net.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: NVA

#854 von reporter , 09.04.2012 22:36

Zitat von Buhli
Björn so kommt auch durch Rep., substanzloses Geschwafel ins Net.



Hier noch mehr substanzloses Geschwafel:

Gerade in Eins-Extra ein Beitrag über den Spitzelstaat. (9.4.2012, 22 Uhr)

Ein Staat vergreift sich an seiner Jugend- Stasi am Schulhof

Es geht um die Anwerbung von minderjährigen Schülern. Und wie korrupte Schuldirektoren des SED-Staats die Stasi problemlos bei ihren minderjährigen Schutzbefohlenen entsprechend wühlen ließen. Dem SED-"Direktor" eines Internats in Thüringen reichte es aus, wenn die gesammelten Schulakten des die Stasi interessierenden Schülers gegen "Quittung" ausgehändigt werden. "Das ist ja dann in Ordnung" meint noch heute der "Direktor".

Und wie im Spitzelstaat die Stasi bestimmte, wer auf der "EOS" bleiben durfte, um das Abitur machen zu können. Die 17 jährige Kerstin wird von der Stasi aufgefordert, mit dem Sohn eines Zahnarzt-Ehepaars zu schlafen, um über ihn herauszufinden, ob das Ehepaar wirklich vor hat, dem SED-Staat zu entkommen.

Zitat
Schätzungsweise 8000 Teenager, Abiturienten zumeist, sollen von Stasi-Mitarbeitern direkt von der Schulbank für die Alltagsspionage rekrutiert worden sein - eine IM-Massenanwerbung, die mit einer Anordnung von Volksbilungsministerin Margot Honecker korrespondierte: Die hatte alle Schuldirektoren angewiesen, jede Abweichung vom gerechten Weg des Sozialismus aktenkundig zu machen. Die Stasi fand also reichlich Papiermaterial vor, um sich ihre potentiellen Informanten gefügig zu machen - zumal es nur für sozialistisches Wohlverhalten den Zugang zum Abitur gab.



http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,806070,00.html


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 09.04.2012 | Top

RE: NVA

#855 von Buhli , 10.04.2012 14:55

Das dieses Angewerbe in Schulen auch heute zum Alltag gehoert, ist somit entschuldbar. Das wird noch nicht mal verdeckt gemacht. Ist ja nur in Diktaturen Unrecht. Ein Glueck. So was ist dann allerdings nicht in Spiegel &Co zu finden. Kopp- Verlag oder JW sollten dann schon mal zur Bildung beitragen.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 10.04.2012 | Top

   

50 Jahre Raketentruppen - zu Befehl! Diskussion beendet
Jammern, was hilft es...........


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln