Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#871 von WalterRA-20 , 29.09.2012 18:13

Thema Sachalin - im Prinzip richtig, aber es geht um das Ziel, den Aufwand und die Vorwarnzeit. Aus Sibirien konnte auch die USA an allen Stellen erreicht werden, nur nicht mit Raketen, mit denen Moskau von Westeuropa erreicht werden konnte und das in wenigen Minuten. Wenn, dann wollte man nicht Alaska bedrohen, sondern Washington, so wie anders herum Moskau bedroht werden konnte, also die Machtzentren. Die russische Steppe, im Gegenzug die Wüste von Nevada oder Alaska waren als Ziel unproduktiv. Tschüß


Bin durch die NVA nach Eggesin gekommen und dort gebleiben. 1970-1973 OHS Zittau mit Ausbildung zum Raketenoffizier, 1 Jahr RA-8 Goldberg und seit 1974-1990 in Eggesin, RA-20. 2 Jahre Studium zum Sozialpädagogen und anschließend selbsständiger Buchhändler und Fotograf in Eggesin - bis zur Rente ( hoffentlich).

 
WalterRA-20
Beiträge: 26
Registriert am: 28.09.2012


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#872 von Kolumbus 1492 , 29.09.2012 19:18

Da hätte ich mal ne Frage. Deine Ausführungen sind sehr interessant. Ich hätte gerne gewusst woraus dieser Feststoffantrieb bestand. Flüssigkeitsraketen kenne ich auch hatten wir auch. ( RSB Tarantel , Peenemünde ) allerdings waren das nur "Zwerge" gegenüber denen die Du da beschreibst. Und ich war auch nur 4 Jahre dabei.

Gruss Gregor


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#873 von andersdenker , 29.09.2012 20:14

Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag #13
............ ( RSB Tarantel , Peenemünde ) allerdings waren das nur "Zwerge" gegenüber denen die Du da beschreibst. Und ich war auch nur 4 Jahre dabei.

Gruss Gregor


Irgendwie werde ich aus Dir nicht schlau ....

Zuerst warst Du auf einem Zerstörer --->
Zitat von Kolumbus 1492 im Beitrag RE: Von S.Anhalt nach Köln
[..............
1978 bis 1982 Funkorter auf einem Zerstörer. In Dessau hatte ich ein Jahr lang Ausbildung zum Funkorter / Aufklärer. .....


Den Part mit dem MSR-Schiff werden wir nicht mehr finden ...

ABER. Die Tarantul-Klasse wurde erst 1984 in die RSB-Brigaden der VM eingeführt und der Stützpunkt war wohl eher Dranske ....

--------------------------------------------------

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#874 von Kolumbus 1492 , 29.09.2012 20:36

was gibt es da nicht schlau zu werden ? Kennst Du den Lada ? ja ? ich auch , aber das bedeutet ja nicht das ich einen hatte oder gefahren bin. Das sagt nur dass ich einen kenne.

Zudem ich will, dir mal ein Geheimniss verraten , ich war einfach nur Koch . Versorgungsgruppenführer. Rückwärtiger Dienst bei der Marine ! So und nun weisst dus und bist hoffentlich zufrieden. Die Funkerei war geflunkert und jetzt ?


Übrigens Tarantel abs schon ab 81.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 29.09.2012 | Top

RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#875 von mutterheimat , 29.09.2012 20:50

Siehst du WalterRA-20. Genau das habe ich gemeint. Es sah eben nur so aus, was "Kolja" so alles trieb/treibt. Es ist genau so, wie es in so vielen Spielfilmen gezeigt wird und wovon ich immer wieder schreibe. Nur begriffen wird es immer wieder nicht Es sieht nur so aus, IST ES SO?????????????. So manch einer, ist eines besseren belehrt worden. Ein ganz berühmter kam aus Braunau. Wie hieß er doch gleich? Und genau so, ist auch dieses Buch zu bewerten, welches ihr herausgebracht habt. Ich glaube an das, was ich anfassen kann, was ich gesehen habe, wo ich dabei war, etc. Ich glaube nur bedingt an Dinge, welche erzählt werden. Sie können stimmen - MÜSSEN SIE ES??


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.323
Registriert am: 03.02.2008


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#876 von altberlin ( gelöscht ) , 29.09.2012 20:52

Ihr Marinefans, schaut doch mal hier rein, Tarantul ab 1984 !

http://www.freundeskreis-schnellboote-ko...e/volk/volk.htm


vorwärts immer, rückwärts nimmer
E.H.

altberlin

RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#877 von Hansrudi , 29.09.2012 20:53

@ Kolumbus ,

Wo warst du denn noch überall nur der Koch ?? Und warum gibst du sowas nicht zu ?? Schämst du dich vielleicht dafür ??? Ist doch Unsinn , denn der Koch ist der wichtigste Mann ! Denn ohne Mampf , kein Dampf !


Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.092
Registriert am: 04.08.2008

zuletzt bearbeitet 29.09.2012 | Top

RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#878 von andersdenker , 29.09.2012 20:58

Gregor, ich sehe einen Menschen nicht an seiner Vergangenheit sondern im hier und jetzt .... Wieviel jeder in seine persönliche Geschichte hineindichtet ist seine Sache - aber dann sollte man bei einer "Legende" bleiben und sollte sich intensiv mit genau dem Part beschäftigen, den man darstellen möchte - man könnte es auch als eine Art von Reenactment umschreiben .....
Ich hatte als Sohn eines Berufsoffiziers einen "vorbestimmten" Weg - Mein Vater war in Goldberg, erst bei der Panzerei, später bei den Pionieren .... Mein Onkel war im "Land der drei Meere" und könnte durchaus den User WalterRA-20 persönlich kennen .. so ist das Leben ..

Ich war von 1981 bis 1984 an der OHS in Zittau, Sektion Rückwärtige Dienste, Fachrichtung Verpflegungsversorgung - und wurde anschließend ins IBR-2 nach Bernau versetzt.

Wir haben als Ingenieurbautruppen hauptsächlich Schutzbauwerke und Stellungen für die Luftverteidigung errichtet - von daher interessiert mich das von Walter angesprochene Thema auch sehr - aber um ihn zu fragen, was für Festtreibstoffe für die TR und/oder OTR verwendet wurden, muss ich nicht schreiben, dass ich bei der Errichtung der Anlagen für die "neuesten russischen Raketen" in Retschow dabei war ..

Ich denke, Du verstehst genau, was ich meine - jeder hat sein Leben und darauf kann man immer stolz sein, wenn man anständig und mit sauberen Händen seine Aufgaben erfüllt hat..

Gruß Jürgen

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#879 von Kolumbus 1492 , 30.09.2012 02:14

Ja und nun ? Ich wollte es eben nicht sagen , hat seine Gründe. Und schämen ? nein , warum ? Koch , Versorgungsgruppenführer ist was ehrbares , ich habe nichts verbrochen. Sogar Qualli 1 bis 3 und Affenschaukel mit Eichel. Kratzerplatte auch ,Sportabzeichen in Gold , weswegen sollte ich mich schämen ? Weil ich Dienst in unsrer Armee getan habe ? ( EK 1 /83 ) Das war nichts unanständiges. FuAR 2 Dessau Kühnau sagt Dir das was ? Dorthin wurde ich einberufen . Dididaddadid .....Funkaufklärer sollte ich werden , war aber nix für mich. Ich hatte auch keinen Bock drauf , ich wollte zur Marine. So war es auch bei der Musterung besprochen. Also hab ich mir die Kelle geholt. 4 Jahre Maat. Als Obermaat ( Landstreitkräfte vgl Unterfeldwebel ) gegangen. Nach Peenemünde in ein Kasernenobjekt das gehörte zum Jagfliegergeschwader 9, genauso wie es zur Marine gehörte. Da ist nämlich beides rumgesprungen. Und wir haben auch für beide gekocht. Wie auch anders , es gab ja nur eine Küche und ein Verpflegungslager für beide Waffengattungen. Wir haben dort die Schiffsbesatzungen die auf Reede oder am Kai lagen genaus versorgt , wie wir die Flieger die als Zieldarstellungsketten mit der Marine zusammen Übungen flogen mit unseren FKÜ 180 / 72 auf dem Flugplatz versorgt haben . Wir sind KvD gestanden rund um die Uhr , wir haben die Mig Piloten versorgt noch auf dem Rollfeld wenn sie aus Jänschwalde bei uns gelandet sind. Wir müssen uns für nichts schämen. Wir waren genauso auf Schiffen als Versorger und Köche tätig wie im Objekt. Mal ein Zerstörer als Flottenbesuch , mal ein MSR mal ein Raketenschnellboot. Mal ein Raketenschiessen in der Wüste Karakum. Weihnachtsfeiern auf der "Riga" gehörten genauso dazu wie Empfänge und Feiern für den KC den RK , den Geschwaderchef oder die Admiralität . Feiern zum 1 Mai und 7 Oktober. Heute würde man Catering sagen. Warum habe ich es nun nicht gesagt ? Weil ich blöde Diskussionen vermeiden wollte. Der Rückwärtige Dienst war immer schon eine Art Stiefkind , nicht Vollwertige Soldaten, das habe nicht nur ich so empfunden sondern mein bester Freund der Maat bei Treib - und Schmierstoffe war ebenso. Und zum Schluss , erzähl mir was Du willst Raketenschnellboote der Tarantel Klasse lagen schon bei uns am Kai als ich noch im Dienst war , also können sie nicht erst 1984 gekommen sein.

So und nun geh ich poofen , meine Frau hat mich ganz schön geschlaucht mit ihrem Foxtanzen :-)) Die ist eben erst gute 40 ich geh auf die 53 zu :-)))


Guten Morgen


P.S. das ist doch heute nicht anders .Ich bin Ing. nicht Dipl Ing. das bekomme ich auch an jeder Ecke zu spüren.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 30.09.2012 | Top

RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#880 von Hansrudi , 30.09.2012 08:18

Also Gregor , wer hat dir nur den Unsinn eingeimpft , das die Küche ein Stiefkind ist ???

Sicher waren für einige Normaldienende , der abendliche Küchendienst in der Schälküche zum Kartoffeln schälen und Möhren putzen etc. nicht besonders beliebt . Das hat doch aber nichts mit der Arbeit des Koches zu tun .
Denn wer in der Küche ordentlich gearbeitet/ gekocht hat der konnte sich schon gewisse Freiheiten erarbeiten und mußte nicht jedes Sackhüpfen mitmachen .

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.092
Registriert am: 04.08.2008


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#881 von Techniker , 30.09.2012 08:20



Wir haben als Ingenieurbautruppen hauptsächlich Schutzbauwerke und Stellungen für die Luftverteidigung errichtet - von daher interessiert mich das von Walter angesprochene Thema auch sehr - aber um ihn zu fragen, was für Festtreibstoffe für die TR und/oder OTR verwendet wurden, muss ich nicht schreiben, dass ich bei der Errichtung der Anlagen für die "neuesten russischen Raketen" in Retschow dabei war ..

Ich denke, Du verstehst genau, was ich meine - jeder hat sein Leben und darauf kann man immer stolz sein, wenn man anständig und mit sauberen Händen seine Aufgaben erfüllt hat..

Gruß Jürgen


Könnte es sein, dass wir uns (virtuell) kennen?


Du willst besser schiessen können als ein Cowboy und schneller laufen, als sein Pferd?
Herzlich willkommen bei den Aufklärern der NVA

 
Techniker
Beiträge: 87
Registriert am: 09.09.2012


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#882 von Kolumbus 1492 , 30.09.2012 09:09

Moin Rudi , bin noch gar nicht richtig wach. Aber Hund musste raus , ich will Dir kurz antworten. Sicher mussten wir nicht jedes Sackhüpfen mitmachen und hatten immer die leckersten Sachen die nicht mal der "Alte " gesehen hat, aber es gab auch Nachteile. Wann sind wir mal in KU gekommen ? Oer VKU ? Sonntags Ausgang oder wie es bei uns hiess Landgang war schon ne Sensation! Wir waren Zeitsoldaten , keine Berufssoldaten da tickten die Uhren ein wenig anders.

So und nu pack ich mich nochmal hin.


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012

zuletzt bearbeitet 30.09.2012 | Top

RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#883 von Hansrudi , 30.09.2012 09:35

Na da mußt du aber dein Hundi noch erzeihen , so er früh das Frauchen weckt !

Tiere haben eben ihre eigene innere Uhr , die schlafen nicht in Etappen , wie es mitunter von Menschen verlangt wird !

Also fix noch ein Frühmorgensmotivationsgetränk machen und dann rufen :´ Der Kaffee ist fertig ! Nachtruhe beenden ! `

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.092
Registriert am: 04.08.2008


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#884 von Kolumbus 1492 , 30.09.2012 09:39

Ja das ist ja das Problem , er hat Frauchen geweckt und die hat mich geweckt mit den verschlafenen Worten " Du bist dran haste gestern versprochen " Was soll ich machen ? Und nu is eh schon gegessen mit schlafen , die zweite Tasse Kaffee ist schon intus.

Aber dein Vorschlag Nachtruhe beenden ist ne Superidee , besser wenn noch Montag wäre dann könnte ich dazu noch rufen " fertig machen zum Frühsport "


Wenn der Staat den Weg der Gerechtigkeit verlässt , wird ziviler ungehorsam zur Pflicht.

 
Kolumbus 1492
Beiträge: 1.282
Registriert am: 26.06.2012


RE: 50 Jahre Raketentruppen der NVA-LaSK

#885 von Hansrudi , 30.09.2012 10:11

Na dann würde ich nach dem Heim kommen vom Gassi gehen zu ihr sagen : ` Und nun bist du dran , du hast es gestern versprochen ! `

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 3.092
Registriert am: 04.08.2008


   

50 Jahre Raketentruppen - zu Befehl! Diskussion beendet
Jammern, was hilft es...........


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln