Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Neuer Kraftstoff E10

#76 von Harzer Sprotte , 25.02.2011 13:31

@michaka, nein, wird es nicht! Weil Du sonst ja auch mitbekommen hättest, dass nach der großen "Ölpreisschraube 2008" der Spritpreis auch runter gegangen ist - ist er aber nicht sooo unbedingt. Und... heute ist der Peis vom Öl noch niedriger als der Höhepunkt von 2008, aber der Preis an der Zapfsäule jetzt schon höher als damals. Fazit: Die "lieben" und "armen" Mineralölkonzerne stecken sich die Kohle in die Tasche und freuen sich über Milliardenschwere Gewinne! Du, .... als "kleiner" Konsument zahlst die Zeche!
Der Herr Schäuble (Finanzminister) wird sich sicher auch nicht in die Preispolitik reinhängen, weil .... der bekommt ja ein großes Stück von dem Kuchen ab!
Übrigens habe ich mir mal Gedanken gemacht, eigentlich müßten doch die Preise für Waschmittel, Creme, Haushaltsmittel auch ständig schwanken?! Wird doch auch ganz viel aus Erdöl hergestellt! Warum ist das nicht an dem?


Harzer Sprotte  
Harzer Sprotte
Beiträge: 123
Registriert am: 13.02.2010


RE: Neuer Kraftstoff E10

#77 von altberlin ( gelöscht ) , 25.02.2011 17:49

Und der Preis steigt weiter

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/benzinpreis110.html

Gut, das der Winter fast vorbei ist, heizen ist teuer geworden.

Da war die Braunkohle früher immer vorhanden.

.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Neuer Kraftstoff E10

#78 von Bücherwurm , 25.02.2011 19:27

Zitat von altberlin
Und der Preis steigt weiter...

...hm, quasi im Stundentakt. Innerhalb von 45 Minuten von 1,529 € auf 1,569 €! Ich dachte schon, dass eine Ölquelle versiegt ist, aber in den Nachrichten ist keine Rede davon.

 
Bücherwurm
Beiträge: 485
Registriert am: 15.12.2010


RE: Neuer Kraftstoff E10

#79 von altberlin ( gelöscht ) , 25.02.2011 19:43

Da ja der Ölpreis gestern angeblich höher war als heute, müßte eigentlich.....

http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE71O0DW20110225


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Neuer Kraftstoff E10

#80 von michaka13 , 26.02.2011 07:25

Der Liter Super kam gestern bei uns in Brühl 1, 59 €. Nächsten Freitag fahren wir für ein paar Tage nach Sachsen-Anhalt, da "freut" mich das besonders.

Schaut mal hier: http://www.aral.de/aral/liveassets/bp_in...e_1490x1119.jpg

Jaaa, das waren noch Preise. In DEUTSCHER MARK ! Nix Euro !

Aber heute brauchen wir ja Paläste zum Tanken. Und das muß schließlich bezahlt werden. Nennt sich das jetzt "Erlebnistanken" ?

http://bb-research.com/wordpress/wp-cont...e_1883x1269.jpg


Das wäre doch mal ein fairer Preis:

http://www.kamin-blog.de/wp-content/kleve-tankstelle.jpg



Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 26.02.2011 | Top

RE: Neuer Kraftstoff E10

#81 von Bücherwurm , 03.03.2011 19:24

Na endlich: die Einführung von E10 wird vorläufig ausgesetzt, weil keiner das Zeug´s kaufen will.

 
Bücherwurm
Beiträge: 485
Registriert am: 15.12.2010


RE: Neuer Kraftstoff E10

#82 von michaka13 , 04.03.2011 07:03

Hab das gestern auch mitbekommen. Nix mehr mit E 10, zumindest vorläufig. Ich hab übrigens in Brühl immer noch keine Tankstelle entdeckt, die das anbietet. Sind gestern nach Dessau gefahren (mit gutem Super im Tank, da schnurrt Freund Mondeo wie ein Kätzchen), auch hier an 2 Tankstellen kein E 10 gesehen.

Was mich aber am meißten freut, man sieht an diesem Beispiel mal sehr schön, welche Marktmacht wir als Verbraucher eigentlich haben. Da läuft eine gewaltige Maschinerie an Bürokratie und Produktion an, von der EU über die deutschen politischen Stellen bis zu den Mineralölunternehmen. Da werden auf EU-Ebene Gesetze gemacht, Verordnungen erlassen, Richtlinien ausgearbeitet usw. Die selben bürokratischen Spielchen wiederholen sich dann auf Bundesebene. Ein Mordsaufwand wird da betrieben. Die Mineralölwirtschaft stellt Teile der Produktion um, Hersteller von Biokraftstoffen wittern das große Geschäft und vergrößern ihre Anlagen, bauen vielleicht sogar neue. Und dann kommen wir kleinen, ungezogenen Verbraucher und boykottieren das Ganze einfach!

Damals bei der Ölplattform Brentspar (von Shell) wars genauso. Durch den Boykott der Verbraucher konnte Shell das Ding nicht einfach in der Nordsee versenken, sondern mußte Millionen ausgeben für einen umweltgerechten Abbau und Entsorgung dieses Teils.


Und nun stelle man sich mal vor, wir kleinen Leute wären uns immer so einig, wie hier bei solchen Sachen! Kein Politiker, kein Großkonzern könnte uns auf der Nase rumtanzen. Aber in Deutschland herrscht Einigkeit nur noch, wenn es um persönliche Dinge geht. Wie hier die Angst ums geliebte Auto.


Schönen Gruß aus dem Osten der Republik,

micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 04.03.2011 | Top

RE: Neuer Kraftstoff E10

#83 von BesserWessi0815 , 04.03.2011 07:36

...so ist es, michaka13:

Der Markt sind wir! - “L'État, c'est moi“ - Wir sind das Volk!

(hab aber gestern auch in der Zeitung gelesen, dass in Südamerika E50 seit Jahren ganz normal sei und die fahren da ja auch europäische Autos?!)
...im Osten und Süden der Republik soll der Ausbau an den Tanksäulen auch schon viel weiter sein als hier im Rheinland... hier sollte es erst später kommen und die Umstellung ruht jetzt erst mal ein paar Tage.

nun, dann ein schönes Wochenende in Dessau!


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 04.03.2011 | Top

RE: Neuer Kraftstoff E10

#84 von michaka13 , 04.03.2011 07:43

Zitat
nun, dann ein schönes Wochenende in Dessau!


Danke!


Die schlafen hier noch alle und ich sitz schon seit 06.00 Uhr am Rechner. Und ich dachte ich bin im "Land der Frühaufsteher" .

http://www.n-tv.de/panorama/Aerger-im-La...icle893230.html


Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.932
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 04.03.2011 | Top

RE: Neuer Kraftstoff E10

#85 von delta , 04.03.2011 09:52

Zitat von BesserWessi0815
...so ist es, michaka13:

Der Markt sind wir! - “L'État, c'est moi“ - Wir sind das Volk!

(hab aber gestern auch in der Zeitung gelesen, dass in Südamerika E50 seit Jahren ganz normal sei und die fahren da ja auch europäische Autos?!)
...im Osten und Süden der Republik soll der Ausbau an den Tanksäulen auch schon viel weiter sein als hier im Rheinland... hier sollte es erst später kommen und die Umstellung ruht jetzt erst mal ein paar Tage.

nun, dann ein schönes Wochenende in Dessau!




Seit wann vergleichen wir uns mit Südamerika....
Hätte sich die Politik und die Wirtschaft nicht selber ans Bein gepinkelt und
den Autofahrer nicht in unklaren gelassen, wäre die Sache sicherlich anders gelaufen.
Mein Freund der KFZ Meschaniker/ Mechatroniker sagt auch, er würde sich überlegen ob
er als Leihe E10 tanken würde. Da er einen Oldtimer fährt, läßt er das zeug sowieso
links liegen.
Übrigens:
Bis jetzt ist nicht geklärt, was ist, wenn spät folgen erst zeigen was Sache ist.
Hier liegt der Hund begraben.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Neuer Kraftstoff E10

#86 von Weinböhlaer , 04.03.2011 11:15

Der Preistreiber ist doch der Staat,
das Öl kann gar nicht teuer genug werden.
Mit dem Link unten kann man sehen was unsere vom Volk
gewählte Regierung kassiert.
Die sollen ja nicht so scheinheilig tun und sich über die Mineralöl-Industrie aufregen,
Ölpreise hoch, Fiskus reibt sich die Hände



http://www.aral.de/aral/sectiongenericar...ntentId=7024070


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.336
Registriert am: 17.11.2009


RE: Neuer Kraftstoff E10

#87 von BesserWessi0815 , 04.03.2011 11:51

@Weinböhlaer, den ARAL-Link hattest Du schon mal gepostet, ist zwar von der ARAL-Lobbyarbeit aber das Geld geht nicht direkt an die Regierung, wie Du suggerierst, sondern in den Sozial- und Steuerhaushalt um die Lohnnebenkosten nicht noch weiter erhöhen zu müssen und den Faktor Arbeit zu verteuern oder die Renten absenken zu müssen. (Ich finde den ARAL-Steuerrechner ziemlich populistisch, da lediglich die Abgabenseite jedoch nicht über die Verwendung informiert. (Autofahrer zahlen an der Zapfsäule mit den Abgaben die Rentenbeiträge.) Alternativ kann man Energie wieder spottbillig machen und die Millardenersparnis dann durch die Rentenkürzung ausgleichen. Dann würde jeder an der Zapfsäule eingesparte € schlicht und einfach von den Rentenzahlungen abgezogen. (nullsummenspiel?) Will man dies? Ich denke: nein!
Die Verschwendung von Energie und Rohstoffen, nur weil sie billig waren, war ineffizient und führte zu Fehlallokation obwohl die Resourcen begrenzt sind! (quasi handelt es sich um Quersubventionen: billige Energie versus überteuerte Arbeit. Vielleicht auch einer der Gründe für das Scheitern der DDR-Wirtschaftspolitik.

@delta, der Artikel, 'hab ihn nur oberflächlich in der Zeitung überflogen, vermittelte den Eindruck, dass die (westlichen) Autos/Motoren (sofern es keine Sondereditionen für den südamerikanischen Markt sind/waren?) offensichtlich das E-50-Gemisch jahrelang getestet haben.
Bei einem echten Oldtimer, dass 20, 25, 30 Jahre oder älter ist, würde ich den Test auch nicht selbst vornehmen wollen.
Die deutsche Kfz-Flotte ist aber durchschnittlich deutlich jünger und moderner, vielleicht so um die 7 Jahre(?) und davon sollen ~95% das Gemisch angeblich/lt. Herstellerangaben vertragen - keine Ahnung, bin da nicht vom Fach.

'erinnere mich auch noch an die Einführung des Katalysators in Deutschland(BRD) (~1989) und wie viel Palaver da gemacht wurde, in den USA und Japan war es schon jahrelang (1974) Standard und selbstverständlich. Die dt. Industrie war damals etwas rückständig und lief Gefahr, den technischen Anschluss in der Welt zu verlieren. Sie hat ja in den letzten Jahren gut aufgeholt und zwar sogar soweit, dass VW bereits GM überholen konnte und nun auch den Platzhirsch Toyota auf den zweiten Platz verweisen möchte. Dieser Erfolg und dieses Ziel war vor 1989 sicher undenkbar.

Vielleicht gibt es ja Parallelen zwischen der Einführung von E10 und des Katalysators.
Ich weiß es nicht, ist nur so ein Gedanke.


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 04.03.2011 | Top

RE: Neuer Kraftstoff E10

#88 von delta , 04.03.2011 18:12

Warum will man denn von seiten der Industrie und Wirtschaft keine Garantien geben, das die Motoren
und Zuleitungen und Dichtungen keinen Schaden nehmen.
Liegt es daran, das die Autoindutrie nicht wirklich weis was die Zuliefer-industrie wirklich liefert.
und weiter.....
Aha, jetzt sind es die Rentenbeiträge die herhalten müssen für die hohen Preise an der Zapfsäule.
Nein es ist ein hier wegnehmen und dort wieder hintun und das ständig im kreis.
Das sind lächerliche versuche um die unfähigkeit der Politiker zu vertuschen, die keine ahnung
haben vom Haushaltsgeld eines Bürger geschweige von der Haushaltskasse des Staates.
immer der selbe quatsch von Energieverschleuderung, warum stellt man nicht die kleinsten dinge um.
Muß jeder Mist mit einer Batterie oder mit einen Aku betrieben werden.
Muß jede Kirche jeder Palast der Repuklik und jede Ecke mit tausenden Watt Abends ausgeleuchtet werden.
statt mehr Strom zu erzeugen, sollte man sinnvolle Energiesparer einsetzen.




wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Neuer Kraftstoff E10

#89 von Bücherwurm , 04.03.2011 19:43

Zitat von BesserWessi0815
Der Markt sind wir! - “L'État, c'est moi“ - Wir sind das Volk!

Stimmt, nur sitzen die Hersteller immer noch am längeren Hebel. Sie müssen ja 6,xx Prozent von E10 verkaufen, sonst drohen ihnen Strafen in Millionenhöhe. Sie werden sicherlich den Preis für Superbenzin auf die Spitze treiben, damit sich doch mehr Leute für den ach so ökologischen Sprit entscheiden. Heute gesehen: Super 1,639 Euro. Hat jemand mehr zu bieten???

 
Bücherwurm
Beiträge: 485
Registriert am: 15.12.2010


RE: Neuer Kraftstoff E10

#90 von Björn , 04.03.2011 21:19

Zitat von Bücherwurm
Heute gesehen: Super 1,639 Euro. Hat jemand mehr zu bieten???


Bei Shell in Mosbach kostete heute Nachmittag der E10=1,569 €, der V-Power95=1,649 €, der V-Power Racing100=1,759 €
Mein Autogas kostete nur 0,75 €/Liter


Silbermond & Xavier Naidoo
"Sehn wir uns wieder"
http://www.youtube.com/watch?v=Mfbd3TESHwg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


   

Zensur im Auftrag der Sparkasse Bremen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln