Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Wer trägt noch eine DDR"-Zeit" Uhr?!

#16 von altberlin ( gelöscht ) , 27.01.2011 23:43

Das war R I A S, der Rundfunk Im Amerikanischen Sektor, für die Foris aus den Tälern der toten Augen und Ohren.



Übrigens, kleiner Nachtrag für alte NVA-Kämpfer: Wie ich schon schrieb, war ich vor 40 jahren am " antifaschistischen Schutzwall im Raum Töpen/Juchhöh, und mein Dank gilt heute noch den Mitarbeitern vom damaligen RIAS in Hof/Bayern. Die Sendemasten standen in ca. 20 km Luftlinie entfernt und wir hatten mit unserer Sprech/Hörmuschel oft wunderbaren Rundfunkempfang.


.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin
zuletzt bearbeitet 27.01.2011 23:50 | Top

RE: Wer trägt noch eine DDR"-Zeit" Uhr?!

#17 von Ilrak , 28.01.2011 12:32

Zitat von altberlin
Das war R I A S, der Rundfunk Im Amerikanischen Sektor,
.




Und ich glaube jahrelang , das hieße R adio I m A uftrag der S taatssicherheit


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.399
Registriert am: 28.10.2009


RE: Wer trägt noch eine DDR"-Zeit" Uhr?!

#18 von peppe , 28.01.2011 12:52

Zitat von Ilrak

Zitat von altberlin
Das war R I A S, der Rundfunk Im Amerikanischen Sektor,
.




Und ich glaube jahrelang , das hieße R adio I m A uftrag der S taatssicherheit





Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.132
Registriert am: 05.03.2009


RE: Wer trägt noch eine DDR"-Zeit" Uhr?!

#19 von Buhli , 28.01.2011 20:56

Ja RS2 ist der ehemalige RIAS2. Wer jetzt auf der RIAS1 Frequenz hockt, weiß ich nicht. Da lief Monteg mit Lord Knut die Schlager der Woche. Erinnert sich da noch jemand? Hier in BW hab ich eingefleischte Stimme der DDR und DT64 Hörer kennen gelernt. Die haben damals auch fleißig aufgezeichnet, weil die Musik immer ausgespielt wurde. Die konnten mir sogar die Di-Beatkiste mit Thomas Fröse und Do-Tipdisco mit Harri-Balkow Bölitzer Sendetermine nennen. Maxi-Stunde Sonntags von 11.00 bis 13.00 sowie so.
Die Uhr sieht dem Foto auch sehr ähnlich.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 28.01.2011 | Top

RE: Wer trägt noch eine DDR"-Zeit" Uhr?!

#20 von altberlin ( gelöscht ) , 28.01.2011 21:02

Am 1. Juni 1992 wurde RIAS 2 privatisiert und in rs2 umbenannt. rs2 sendet heute in Berlin auf gleicher UKW-Frequenz 94,3 MHz wie früher RIAS 2, sowie einem Netz weiterer UKW-Frequenzen in Brandenburg. Die Hofer RIAS2-Frequenz 91,2 MHz wurde 1992 aufgelassen. Die einstige Berliner Mittelwellenfrequenz 855 kHz von RIAS 2 wird heute für DRM-Übertragungen und Sondersendungen des Deutschlandradios genutzt. RIAS 1 (UKW 89,6 MHz) wurde zunächst weitergeführt und ging zum 1. Januar 1994 zusammen mit DS Kultur in DeutschlandRadio Berlin (heute Deutschlandradio Kultur) auf. Dieses Programm bildet gemeinsam mit dem Deutschlandfunk (Köln) das Deutschlandradio (eine Körperschaft des öffentlichen Rechts). Die Klangkörper sind heute überwiegend in der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin zusammengefasst.

aus Wikipedia

soviel zum RIAS
.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Wer trägt noch eine DDR"-Zeit" Uhr?!

#21 von Buhli , 28.01.2011 21:55

Fein gemacht. Das ist besagtes "Flugobjekt". Etwas zu nah. Ist eben kein Profiapparat. Aber sicher erkennt der Kennerblick das was gemeint ist.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Uhr.jpg 
Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 28.01.2011 | Top

   

Wer hat die meiste Rente von der damaligen Zeit!
Wer Arbeitet hier noch auf seinen erlernten Beruf in der DDR?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln