Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#91 von Pamina , 03.02.2011 06:39

Kollektiv-Team


Pamina  
Pamina
Beiträge: 4.042
Registriert am: 21.09.2008


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#92 von Ilrak , 03.02.2011 08:28

Meine Hand für mein Produkt - heute wahrscheinlich Selbstverstümmelung

Arbeitszeit ist Leistungszeit - haha

Arbeiterversorgung - Kantine

Mein Bekenntnis und meine Tat für unseren sozialistischen Friedensstaat .

Politunterricht - Rotlichtbestrahlung

allseits entwickelte sozialistische Persönlichkeit - auf dem Weg zum Universalgenie


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.330
Registriert am: 28.10.2009


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#93 von peppe , 03.02.2011 09:30

@Weilheimer... Mit Sicherheit haben die Berufstätigen Frauen und Mütter viel Leisten müssen. Aber nenne mir ein Land wo es einer Mutter so bequem gemacht wird wie in der ex DDR. Das Kind kam auf die Welt dafür gab es erst mal 1000Mark (war auch sowas)ab 1.5Jharen konnte man es in die Kinderkrippe geben (ganztages) ab 3 Kindergarten ganztages dann Hort ganztages..........ist doch eigentlich seltsam wenn man dan sagt ich habe mein Kind erzogen Inkl. War für diverse Essen und Büchergeld frei!! Bin ja selbst ein 100% DDR Kind und muss sagen das mir die selbständgkeit nicht im Leben geschadet hat die uns als schlüsselkinder anerzogen wurde. Was ich damit sagen will; Frauen hatten es in Dingen Kinderziehung sehr sehr leicht!!!
Heute wenn man mit jungen redet hör ich oft; Kind ...können wir uns nicht leisten! Von den Hartz kindern muss man nicht Reden



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#94 von peppe , 03.02.2011 09:40

Federkästel -Schüleretui



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#95 von Ilrak , 03.02.2011 09:54

Zitat von Pamina
Kollektiv-Team




TEAM : T oll , E in A nderer M achts - nun finde mal ´ne Langversion von Kollektiv !


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.330
Registriert am: 28.10.2009

zuletzt bearbeitet 03.02.2011 | Top

RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#96 von kalteschnauze , 03.02.2011 11:44

tgl die "ost-din", aber mit gesetzeskraft und nicht bloss wie die din heute empfehlung

naw nationales aufbauwerk

abi nicht anhalt bitterfeld sondern die arbeiter und bauerninspektion, was machten die???? keine ahnung glaube die kontrollierten die kaufhallen, ob der kohl und die verfaulten kartoffeln in der richtigen ecke lagen, ob genug "bückware" da war so in der art

bückware ware die untern ladentisch lag und nur an besondere kundschaft heimlich verkauft wurde (schinken, ungarische salami, wochenpost, magazin)

naw nationales aufbauwerk

wohngebietsvorsitzender - irgendein unnützer posten, was der eigentlich machte keine ahnung, gabs aber

gruppenratsvorsitzender - in etwa der heutige klassensprecher


kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008

zuletzt bearbeitet 03.02.2011 | Top

RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#97 von kalteschnauze , 03.02.2011 12:02

ha noch ein schöner ddr begriff - nahverkaufsstelle - so ein zwischending zwischen kiosk und tante emma laden

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#98 von Smithie23 , 03.02.2011 12:15

Konsum (wobei das "u" nicht lang gesprochen wird, sondern kurz) = Supermarkt

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#99 von peppe , 03.02.2011 12:39

Jesuslatschen - Römerschuhe



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#100 von Ilrak , 03.02.2011 16:11

Zitat von kalteschnauze


wohngebietsvorsitzender - irgendein unnützer posten, was der eigentlich machte keine ahnung, gabs aber







In Andenken an dieses wichtige Amt kreiierte die "Herkuleskeule" ja auch die Kozegeikulewo
- Kommission zur Entfaltung eines geistig-kulturellen Lebens im Wohngebiet .


Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.330
Registriert am: 28.10.2009


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#101 von nala , 03.02.2011 20:09

Fahrerlaubnis = Führerschein, nur das die Besitzer der Ostvariante wußten, wozu ein Grüner Pfeil dient

Flebben = Lappen, also die Fahrerlaubnis in der Umgangssprache


http://einladung.stayfriends.de/14861844-1230400030.html


Name: nadine

nala  
nala
Beiträge: 627
Registriert am: 08.04.2009


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#102 von peppe , 03.02.2011 21:09

Nasenfahrrad -Brille



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#103 von kirschli ( gelöscht ) , 03.02.2011 23:42

bekommst gleich eins auf den Deetz Rübe-Nischel




"Gib jedem Tag die Chance,
der schönste deines Lebens zu werden"
Mark Twain
http://www.youtube.com/watch?v=bD6d-4HxPQU

kirschli

RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#104 von Weilheimer , 04.02.2011 04:01

Zitat von peppe
@Weilheimer... Mit Sicherheit haben die Berufstätigen Frauen und Mütter viel Leisten müssen. Aber nenne mir ein Land wo es einer Mutter so bequem gemacht wird wie in der ex DDR. Das Kind kam auf die Welt dafür gab es erst mal 1000Mark (war auch sowas)ab 1.5Jharen konnte man es in die Kinderkrippe geben (ganztages) ab 3 Kindergarten ganztages dann Hort ganztages..........ist doch eigentlich seltsam wenn man dan sagt ich habe mein Kind erzogen Inkl. War für diverse Essen und Büchergeld frei!! Bin ja selbst ein 100% DDR Kind und muss sagen das mir die selbständgkeit nicht im Leben geschadet hat die uns als schlüsselkinder anerzogen wurde. Was ich damit sagen will; Frauen hatten es in Dingen Kinderziehung sehr sehr leicht!!!



Peppe Kindererziehung ist nie leicht und es war in diesem System des permanenten Mangels nicht einfach eine Familie durchzubringen, vor allem wenn mehr als 2 Kinder da waren. Meine Familie bestand mit Eltern aus 9 Personen. Ich habe nie bemerkt, das meine Mutter es "leicht" hatte. Es war einfacher als heute 7 Kinder zu haben, zumal es heute als asozial gilt, so viele Kinder überhaupt zu besitzen. Außerdem hatten wir viel geringe Ansprüche als heute, durch ihr Umfeld und die Werbung sehen die Kinder heute zu viel, was sie "haben müssen" Meine Eltern konnte mir als Teenie keine 160 Ostmark Wisent Jeans kaufen. Das war einfach nicht drin. Das die Frauen so "entlastet" wurden, hatte auch den Grund das die DDR die Frauen als Arbeitskräfte dringend benötigte. Schließlich wollten die Altbundis billige Konsumgüter aus der DDR kaufen.


....ich fühl mich so leer, ich fühl mich so BRANDENBURG

Rainald Grebe

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Neues Spiel - typische Ostdeutscher Wortschatz

#105 von Eva , 04.02.2011 07:59

Kinderberuhigungssauger mit und ohne Ring = Nuckel


Der Nuckel ist die erste Begegnung des Menschen mit der Unwahrheit und dem Betrug

Eva  
Eva
Beiträge: 167
Registriert am: 20.04.2008


   

Klappfix
DDR Museum in Radebeul


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln