Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#46 von Hansrudi , 04.08.2013 08:14

So , nun trinkt mal alle schön euren Morgenkaffee und raucht ein Frühstückspfeiffchen dazu ...

Hansrudi  
Hansrudi
Beiträge: 4.746
Registriert am: 04.08.2008


RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#47 von kreutzer , 04.08.2013 09:29

Keine Frage, das Thema spricht DDR Bürger an.

kreutzer  
kreutzer
Beiträge: 100
Registriert am: 29.07.2013


RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#48 von Björn , 04.08.2013 11:56

Das dies Thema genauso wenig in DEIN eigenes Weltbild passt wie die massive Kritik an der (deiner Meinung nach wichtigen) massiven Überwachung und Bespitzelung durch die ach so friedliebenden und demokratischen USA und auch manch andere Themen mehr, ist uns hier ja schon hinlänglich bekannt!

Du wirst uns aber bestimmt nachweisen, daß diese Doping-Behauptungen allesamt falsch sind, stimmt's


 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 04.08.2013 | Top

RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#49 von kreutzer , 04.08.2013 19:18

Zitat von Björn im Beitrag #48
Das dies Thema genauso wenig in DEIN eigenes Weltbild passt


Doch, paßt perfekt. Überall wo es materielle, manchmal auch ideelle Belohnungen für hervorragende sportliche Leistungen zu verteilen gibt, wird versucht, sich über "stärkende Mittel" einen Wettbewerbsvorteil zu sichern.

Was den Grad der Anwendung der stärkenden Mittel angeht, würde ich in erster Näherung die Dreisatzrechnung anwenden, wobei als Bezugsgröße die Anzahl der siegenden Medallien im Verhältnis zur Bevölkerungsgröße dienen könnte.

kreutzer  
kreutzer
Beiträge: 100
Registriert am: 29.07.2013


RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#50 von Björn , 04.08.2013 20:12

Was hat die Anzahl von gewonnenen Medaillen mit dem Verhältnis zur Bevölkerungsanzahl des jeweiligen Landes zu tun? Soll das nach deiner Meinung also heißen, große bevölkerungsreiche Länder wie USA, Russland, China, Brasilien und einige weitere dürfen bedeutend mehr Medaillen gewinnen als kleine bevölkerungsarme Länder wie z.B. die Slowakei, Luxemburg oder die Schweiz (um nur mal Europa zu nennen) etc.???
Du hast eine sehr seltsame Einstellung, was mich aber wiederum auch nicht verwundert.


 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 04.08.2013 | Top

RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#51 von kreutzer , 04.08.2013 22:37

Natürlich kann ich mehr Leute mit besonderen Fähigkeiten aus einer Population herauszuziehen, wenn mehr Leute zur Verfügung stehen.

Und die Anzahl der Medallien als Merkmal für den Erfolg der Herauszucht festzusetzen, ist wohl auch nicht so abwegig. Das war ja schließlich der gewünschte Effekt, daß die von DDR Chef Ulbricht als "Diplomaten im Trainingsanzug" geadelten Sportler das Ansehen des Staates erhöhen sollten.
Natürlich spielen auch andere Faktoren eine Rolle, etwa der Grad der Militarisierung und Uniformierung in einer Gesellschaft oder, wie in der DDR, dann auch mal unterhalb des Rentenalters die Welt zu sehen.

Ich bin froh, wenn ähnliche Praktiken in Deutschland aus der Zeit vor der Wiedervereinigung nun ans Tageslicht kommen. Allerdings verstehe ich manche ehemalige DDR Bewohner nicht so recht, die jetzt wie Jack out of the box springen, wo man früher bei den Praktiken im eigenen Land keinen Mux von ihnen gehört hat. Da mußte schon ein Westreporter auf 'feindlichem Boden' in Schweden den DDR Schwimmtrainer in den 70iger Jahren fragen, warum die DDR Schwimmmädels wie Möbelpacker aussehen und so tiefe Stimmen haben. Was der DDR Trainer wahrheitsgemäß beantwortete: Die sind ja nicht zum Singen hier.

Aber dass das so publik gewordene Thema dann wenigstens danach bei den breiten Volksaussprachen zu den Volkskammerwahlen eine Rolle gespielt hat, daran kann ich micht auch nicht erinnern.


kreutzer  
kreutzer
Beiträge: 100
Registriert am: 29.07.2013

zuletzt bearbeitet 04.08.2013 | Top

RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#52 von Björn , 04.08.2013 23:40

@kreutzer : wieso wurde aber öffentlich in den Medien genauso wie hier im Forum in mehreren Themen von einigen Usern wiederholt organisiertes und groß angelegtes Doping in der BRD vor 1989 rigide abgestritten sowie Berichte darüber massiv angezweifelt und als Ausreden oder gar als "Kampagne" von ehemaligen DDR-Bürgern dargestellt???

Mindestens ein oder zwei deiner vielen "gespaltenen Persönlichkeiten" hat hier mehrfach behauptet, daß es in Westdeutschland kein flächendeckendes und schon gar nicht staatlich organisiertes Doping gab, sondern alles nur Einzelfälle an Sportlern selbst (gewesen) seien! Weißt du dies schon nicht mehr??

Genauso wie es Doping an Minderjährigen oder solch Widerwärtiges mit Hirnanhangdrüsen von Leichen, was es ja angeblich nur in der DDR gegeben haben soll, auch im "Westen" gab:

Zitat
Die Enthüllungen über staatlich finanzierte Dopingforschung in Westdeutschland bringen immer weitere fragwürdige Studien an der Universität Freiburg ans Licht. Die Märkische Oderzeitung (MOZ) und die Main-Post berichten am Freitag unter Bezug auf Akten aus dem Bundesarchiv von Tierversuchen zur Erforschung von Auswirkungen von Anti-Baby-Pillen auf die Leistungsfähigkeit von Profi-Sportlerinnen.
Zuvor waren bereits Beweise zur Dopingforschung mit Anabolika, Insulin sowie Wachstumshormonen, damals offenbar gewonnen aus Hirnanhangdrüsen von Leichen, öffentlich gemacht worden.


> http://www.handelsblatt.com/allgemein-do...en/8587766.html

Jetzt wird erneut darüber berichtet, daß genau dasselbe auch im westlichen Teil Deutschlands unter Koordinierung staatlicher Stellen (Bundesinstitut) "fabriziert" wurde!

Es wird allerhöchste Zeit, daß mit allen rechtlichen Mitteln gegen frühere und jetzige Doping-Verantwortliche, Doping-Mediziner sowie Dopinghelfer vorgegangen wird und sie alle kräftig bestraft werden, egal aus welcher Ecke von Deutschland sie kommen, kamen und wo sie dies praktiziert haben!!! Auch die darin verwickelten Pharmaunternehmen gehören massiv bestraft!

Stattdessen wird jetzt aber lieber mit dem Finger auf die Chinesen, Russen und Sportler anderer Länder gezeigt, während man versucht die eigenen deutschen Doping-Vergehen zu vertuschen, zu verheimlichen oder zumindest zu verharmlosen


 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007

zuletzt bearbeitet 04.08.2013 | Top

RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#53 von kreutzer , 05.08.2013 08:40

Jetzt hast du trotz vieler Worte immer noch nicht erklärt, warum ausgerechnet gelegentlich ehemalige DDR Bürger da besonders empört sind warum das offensichtliche und für jedermann erkennbare Doping in der DDR nicht nur von niemandem in der DDR thematisiert wurde, sondern nur das Dahinscheiden des Staates überhaupt erst eine Aufklärung ermöglichte.

Immerhin brauchte die Bundesrepublik nicht dahinzuscheiden, bis dort bekannt wurde, dass gedopt wurde.

Und ob und wie weit man das Doping vergleichen kann, bleibt abzuwarten. Der Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes, Vesper, jedenfalls ist da skeptisch und er verwerte sich gegen Vergleiche mit der DDR-Dopingpraxis.

Dass sich sich Herr Oppermann von der SPD jetzt da besonders empört ist nicht so recht verständlich. Schließlich kann er sich bei seinen Partei- und Regierungsfreunden der Rot/Grünen Regierung(en = inkl. Landesregierungen, da das ja sicher nicht nur auf Bundesebene abgelaufen ist, zB Leistungszentrum Saarland) erkundigen. Vielleicht kann da Herr Lafontaine von der Linkspartei, der jahrelang Regierungschef im Saarland war, auch noch helfen, die Erkenntnisse zu vertiefen.

Ansonsten würde ich zu Gelassenheit raten. Gedopt wird in allen Ländern, und da insbesondere dem putinisierten Russland oder der kommunistische Diktatur in China einen besonderen Bonus der Glaubwürdigkeit zu verleihen, ist geradezu lachhaft.


kreutzer  
kreutzer
Beiträge: 100
Registriert am: 29.07.2013

zuletzt bearbeitet 05.08.2013 | Top

RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#54 von Björn , 05.08.2013 10:50

X-Name-User, richtiges lesen war ja noch nie deine Stärke und außerdem versuchst Du ja sowieso immer alles so hinzudrehen, wie es dir passt.
Das sieht man ja gerade daran, daß von mir Russland, China, die USA und Brasilien nur im Zusammenhang mit der Bevölkerungsa;nzahl genannt wurden und nichts anderes!!!


> http://www.tierwebcams.de

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#55 von kreutzer , 05.08.2013 17:15

OkOk, das habe ich jetzt verstanden, daß du Russland und China keinen Persilschein ausstellen wolltest.


Ansonsten kann ich nur empfehlen, sich einfach mal die Medaillentabellen der Olympischen Spiele der 1970er und 1980er Jahre anzusehen.

Ich sehe ja auch, daß der "Westen" sich hat übertölpeln lassen mit einem idiotischen "Sport"-Wettbewerb, den die Ostblock-Diktaturen mit ihren sowjetischen und rumänischen und DDRischen 'Bemühungen' in Szene gesetzt haben.
Man hat das verteilte Blech viel zu wichtig genommen, man hätte es einfach den Ostblock-Parade 'Sport' Ländern schenken sollen. Und ggf. auch an Wettkämpfen der Ostblock-Staatsamateure garnicht teilnehmen sollen.
Und kühl auf die richtigen Werte wie Meinungsfreiheit, Freizügigkeit, freie Wahlen, unabhängige Justiz und Religionsfreiheit hinweisen sollen, wenn es darum ging, den Beweis für das bessere Gesellschafts- und Wirtschaftssystem anzutreten, statt diesen Blech-Firlefanz mitzumachen.


kreutzer  
kreutzer
Beiträge: 100
Registriert am: 29.07.2013

zuletzt bearbeitet 05.08.2013 | Top

RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#56 von Paule , 06.08.2013 06:40

Zitat von kreutzer im Beitrag #55
Ansonsten kann ich nur empfehlen, sich einfach mal die Medaillentabellen der Olympischen Spiele der 1970er und 1980er Jahre anzusehen.

Du willst ausdrücken, daß es trotz Doping in de BRD (http://www.n-tv.de/sport/BRD-foerderte-u...le11119786.html) nicht zu wesentlich mehr Blech für das bessere Gesellschafts- und Wirtschaftssystem geführt hat?


Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009

zuletzt bearbeitet 06.08.2013 | Top

RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#57 von kreutzer , 06.08.2013 09:55

Nein, ich wollte nur damit ausdrücken, daß angesichts der Zahlen des Medaillienspiegels eigentlich jedes Kind gewußt hat, daß die Staatsamateure des Ostblocks überdurchschnittlich kräftig mit Mittelchen dabei waren und es deshalb komisch anmutet, daß ausgerechnet jene, die damals dazu keinen Mucks sagten heute sich besonders aufplustern.


kreutzer  
kreutzer
Beiträge: 100
Registriert am: 29.07.2013

zuletzt bearbeitet 06.08.2013 | Top

RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#58 von Björn , 06.08.2013 10:47

X-Namen-User: nach deiner Aussage hätte also mindestens europaweit jeder Otto-Normal-Bürger und jedes Kind wissen müssen, daß alle (oder zumindest die meisten) Medaillen-Gewinne international nur mit Doping zu erreichen waren Warum versuchst du dann heutzutage immer noch, das westdeutsche Doping zu verharmlosen und schön zu reden???
Du gibst so einen "Quark" von dir


> http://www.tierwebcams.de

 
Björn
Beiträge: 6.735
Registriert am: 30.09.2007


RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#59 von Paule , 06.08.2013 10:49

Zitat von kreutzer im Beitrag #57
Staatsamateure des Ostblocks...

Also, mich interssiert Sport überhaupt nicht, deswegen ist das Thema sicherlich an mir vorbeigegangen. Wenn aber doch irgendwie ALLE gedopt haben, sind dann nicht die die Amateure, die weniger Blech kassiert haben?

Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009


RE: Dumm, Dümmer, Doping!

#60 von kreutzer , 06.08.2013 12:53

Zitat von Björn im Beitrag #58
das westdeutsche Doping zu verharmlosen und schön zu reden???



Da hast du Recht. Man muß halt abwarten, wieviel Klumpfüße und Gechlechtsumwandelungen in der BRD erforderlich waren.

kreutzer  
kreutzer
Beiträge: 100
Registriert am: 29.07.2013


   

ACHTUNG - Igel-Zeit/Herbstzeit - Bitte AUFPASSEN!!!!
Peinlichkeiten der Politik


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln