Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#16 von Smithie23 , 21.02.2011 16:27

Oder vielleicht wollen 40 % der Leute einfach nicht wählen gehen ?!!! Es soll auch Menschen geben, denen alles am Allerwertesten vorbeigeht.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#17 von Ilrak , 21.02.2011 16:40

Das ist ja gerade die Krux : Es geht ihnen am Allerwertesten vorbei ,
weil sie sich von keinem der Politiker verstanden und vertreten fühlen .


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.345
Registriert am: 28.10.2009


RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#18 von altberlin ( gelöscht ) , 21.02.2011 18:13

Vielleicht sollte eine Wahlpflicht eingeführt werden, damit hinterher keiner klagen und behaupten kann, er hätte von nichts gewußt.

.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#19 von Ilrak , 22.02.2011 09:16

...oder den umgekehrten Weg gehen :
Die Politiker-Diäten ins Verhältnis zur Wahlbeteiligung setzen.
Das weckt die Motivationsgeister !


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.345
Registriert am: 28.10.2009


RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#20 von altberlin ( gelöscht ) , 22.02.2011 09:27

Zitat von Ilrak

Die Politiker-Diäten ins Verhältnis zur Wahlbeteiligung setzen.



Dat machen die nicht.

.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#21 von Smithie23 , 22.02.2011 09:28

Zitat von altberlin
Vielleicht sollte eine Wahlpflicht eingeführt werden, damit hinterher keiner klagen und behaupten kann, er hätte von nichts gewußt.

.



Sowas hatten wir schonmal

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#22 von altberlin ( gelöscht ) , 22.02.2011 09:49

Zitat von Smithie23

Zitat von altberlin
Vielleicht sollte eine Wahlpflicht eingeführt werden, damit hinterher keiner klagen und behaupten kann, er hätte von nichts gewußt.

.



Sowas hatten wir schonmal




Wo denn ? Nicht in der DDR, falls du das meinst. Ich war einige Male nicht wählen, also keine Pflicht.


.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#23 von Smithie23 , 22.02.2011 10:29

Aber auf ne Liste kam man doch sicher, wenn man nicht wählen war ... falls das die entsprechenden Leute mitbekommen haben.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#24 von altberlin ( gelöscht ) , 22.02.2011 10:40

Hatte nie Nachteile im Leben.

Bin eben nicht gegangen und fertig.

.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#25 von Masseur , 22.02.2011 10:43

Zitat
Wo denn ? Nicht in der DDR, falls du das meinst. Ich war einige Male nicht wählen, also keine Pflicht.


Sei ehrlich, Du warst nur scharf auf "netten" Besuch.
Zumindest auf dem Land war dass so...


Lieber von Christo verpackt, als vom Leben gezeichnet

Masseur  
Masseur
Beiträge: 1.152
Registriert am: 25.05.2008


RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#26 von altberlin ( gelöscht ) , 22.02.2011 11:20

Zitat von Masseur

Sei ehrlich, Du warst nur scharf auf "netten" Besuch.
Zumindest auf dem Land war dass so...



Auf dem Lande, Bez. Frankfurt/Oder

Das eine Mal kamen sie gegen 13.30 Uhr fragen, ob wir nicht....
2 oder 3 Mal waren wir dann nicht zu Hause.

.


Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#27 von reporter , 23.02.2011 14:55

Zitat von altberlin

Zitat von Smithie23

Zitat von altberlin
Vielleicht sollte eine Wahlpflicht eingeführt werden, damit hinterher keiner klagen und behaupten kann, er hätte von nichts gewußt.

.



Sowas hatten wir schonmal




Wo denn ? Nicht in der DDR, falls du das meinst. Ich war einige Male nicht wählen, also keine Pflicht.


.




Das stimmt. Offiziell gab es keine Wahlpflicht. Aber alle sind gekommen und haben den Firlefanz, bei dem es nichts zu wählen gab, mitgemacht.
Das schönste Gesicht der DDR, die Frau Unterlauf verkündete dann in der Aktuellen Kamera, daß wieder 98.87 % mit großer Begeisterung die Kandidaten der Nationalen Front gewählt haben.

Wie sich die Volkskammer zusammesetzte brauchte Frau Unterlauf nicht verkünden. Das stand bekanntlich schon vor den Wahlen fest.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#28 von altberlin ( gelöscht ) , 23.02.2011 16:23

Zitat von reporter
daß wieder 98.87 % mit großer Begeisterung die Kandidaten der Nationalen Front gewählt haben.

Wie sich die Volkskammer zusammesetzte brauchte Frau Unterlauf nicht verkünden. Das stand bekanntlich schon vor den Wahlen fest.



Da stimmen wir mal überein.



Sinnlos ist ein Leben ohne Sinn für Unsinn
(unbekannt)

altberlin

RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#29 von Weilheimer , 25.02.2011 19:36

Zitat von altberlin



Wo denn ? Nicht in der DDR, falls du das meinst. Ich war einige Male nicht wählen, also keine Pflicht.






Das ist die verschwommene Erinnnerung eines älteren Herrn an die seelige DDR. Es gab anscheinend eine echte Demokratie, nur komisch das es auf DDR Wahlzettel nichts zum Wählen gab, sondern nur was zum falten und abgeben. Die Wahlen endeten 40 Jahre lang mit einer Wahlbeteiligung von über 98% und gerade unser Altberlin war ein gefürchteter Regimegegner und ging nicht wählen. Bei Pinocchio würde die Nase immer länger werden.


....ich fühl mich so leer, ich fühl mich so BRANDENBURG

Rainald Grebe

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 25.02.2011 | Top

RE: Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD

#30 von Bücherwurm , 25.02.2011 19:47

Zitat von Weilheimer
Die Wahlen endeten 40 Jahre lang mit einer Wahlbeteiligung von über 98% und gerade unser Altberlin war ein gefürchteter Regimegegner und ging nicht wählen. Bei Pinocchio würde die Nase immer länger werden.

Recht hat altberlin trotzdem, die Wahl war keine Pflicht. Ich kann mich noch erinnern, dass meine Eltern auch mal nicht zur Wahl gegangen sind. Dafür kam dann die Wahl zu meinen Eltern. Es klingelte an der Tür und du wirst es kaum glauben, die Herren Genossen standen mit der Wahlurne davor und haben um Stimmabgabe gebettelt.

 
Bücherwurm
Beiträge: 485
Registriert am: 15.12.2010


   

Buddha Statuen von Bamiyan
Elterngeld ab 2007


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln