Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Buddha Statuen von Bamiyan

#1 von Bücherwurm , 06.03.2011 21:25

Gerade berichten alle Medien über die Rekonstruktion der Buddha Statuen von Bamiyan, die die Taliban vor ca. 10 Jahren gesprengt haben. Die Statuen sollen u.a. von deutschen Archäologen wieder hergestellt bzw. nachgebaut werden. Ich persönlich finde es sehr gut, dass die Statuen wieder aufgebaut werden sollen. Wie denkt ihr darüber?

LG, ein Bücherwurm

 
Bücherwurm
Beiträge: 485
Registriert am: 15.12.2010


RE: Buddha Statuen von Bamiyan

#2 von Smithie23 , 06.03.2011 23:01

Bin auch dafür, jedoch befürchte ich, dass die Statuen nicht so bleiben werden - außer es wird Wache geschoben.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Buddha Statuen von Bamiyan

#3 von delta , 07.03.2011 09:36

Ich hab nicht gegen den Aufbau, nur wir werden wieder mitzahlen,
Warum eigentlich. Wir haben sie weder gesprengt noch sind wir
schuld das sie gesprengt wurden.
bei uns Hungern 10tausende Kinder und
dafür ist kein ausreichendes Geld da, aber für so einen Mist.



wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Buddha Statuen von Bamiyan

#4 von Weinböhlaer , 07.03.2011 10:09

Als Mist will ich das mal nicht bezeichnen, solche Ding gehören zum
Weltkulturerbe und sollten schon erhalten werden.

Ich meine aber alles zu seiner Zeit, auch sollte sich die UNESCO darum kümmern.

Jetzt gibt es wichtigere Dinge auf der Welt die geregelt werden sollten als dafür
das Geld zu verbraten.
In dieser Region sollte man zuerst für Stabilität sorgen (wenn es denn überhaupt möglich ist),
und den Menschen da eine Möglichkeit schaffen normal zu leben.
Auch frage ich mich wieso drängen sich die Deutschen da schon wieder auf, hier sollten mal zuerst
unsere Straßen wieder befahrbar gemacht werden ehe da das Geld voreilig versenkt wird.


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.195
Registriert am: 17.11.2009


RE: Buddha Statuen von Bamiyan

#5 von michaka13 , 07.03.2011 10:40

@Weinböhlaer, da stimme ich Dir absolut zu.

Ich finde es wichtig, das man solche Sachen erhält. Aber man sollte den richtigen Zeitpunkt treffen. Die Statuen werden wieder aufgebaut. Man wird sie wieder zerstören. So wird es kommen.
Momentan ist dieses Geld woanders sicher besser investiert.


Vieles ist heute Weltkulturerbe. Ich denke, dann sollte sich auch die "Welt" an deren Erhalt beteiligen. Man müßte eine Regelung finden. Z.B., Jeder Mitgliedsstaat der UNO gibt 0,1 % seines BIP für das UNESCO-Welterbe ab. So würden sich kleine wie große Staaten gleichermaßen beteiligen. Man müßte nur sicherstellen, das die Gelder dementsprechend verwendet werden und das keine Einbahnstraße, Europa finanziert den Rest der Welt, draus wird.


Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.893
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 | Top

RE: Buddha Statuen von Bamiyan

#6 von kalteschnauze , 07.03.2011 11:07

gibts da nix wichtigeres in der region, als ne "olle" buddhastatue wieder aufzubauen. den jetztzustand absichern, das sie nicht noch mehr verfällt ok, aber wer kommt denn in die ecke um sich die statue anzuschauen???? weder die einheimische bevölkerung plant da sicher massenhaft tourireisen hin, noch der rest der welt wird sicher scharenweise nach afghanistan fahren, um sich das unescokulturerbe ansehen zu wollen und geld in die region bringen durch tourismus, ausser vielleicht ein paar lebensmüde.

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Buddha Statuen von Bamiyan

#7 von Kehrwoche , 07.03.2011 11:42

Woher habt ihr denn eure Weisheiten, daß Europa und wir den Wiederaufbau alleine finanzieren?
Der Wiederaufbau steht unter Schirmherrschaft der UNESCO und wird von vielen Ländern rund um den Globus finanziert.
Die Kosten werden auf läppische 50 Mio Dollar geschätzt. Hört sich viel an, ist es aber nicht. Es haben ja auch alle gut verdienz am verkauf von Waffen an die Taliban, aber danach kräht kein Hahn.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Buddha Statuen von Bamiyan

#8 von Ilrak , 07.03.2011 12:39

Schon bei der Frauenkirche stand ich dem Wiederaufbau skeptisch gegenüber -
ohne die Leistungen der Bauarbeiter schmälern zu wollen - als Denkmal gegen
sinnlose Zerstörung war sie mir bedeutender als als Prestigeprojekt heute .
Auch in Afghanistan wäre ein Trümmerhaufen mit der Hinweistafel
" Hier wurde in religiöser Verblendung einmaliges Kulturgut vernichtet "
angebrachter . Touristen kommen ja vorerst eh nicht hin , und wenn , kann man
nachts ein laserholograhisches Bild dahinprojezieren , das ist allemal günstiger und zeitgemäßer .


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.399
Registriert am: 28.10.2009


   

Pressemitteilungen
Bürgerschaftswahl in Hamburg absolute Mehrheit für SPD


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln