Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 81 Antworten
und wurde 2.998 mal aufgerufen
 Politik und Wirtschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Gast
Beiträge:

05.05.2011 07:41
#76 RE: Landtagswahlen in Baden-Württemberg Zitat · antworten

Björn Offline




Beiträge: 6.702

08.10.2011 01:17
#77 RE: Landtagswahlen in Baden-Württemberg Zitat · antworten

Zitat von Björn

Allein der Fall EnBW zeigt doch die Schwierigkeit für das Land BaWü > für 4,7 Milliarden Euro wurden 45% der Aktien durch ein Spekulationsgeschäft von Mappus gekauft, momentan sind diese laut Börsenexperten nur 3-3,2 Milliarden Euro wert und täglich fehlen durch die Abschaltung von Neckarwestheim 1 und Phillipsburg 1 ca. 2 Millionen Euro Gewinn in der EnBW-Kasse


Seit gestern ist es ja auch gerichtlich bestätigt, daß die alte schwarz-gelbe Landesregierung unter Ex-MP Mappus und Ex-Finanminister (jetzt Landtagspräsident) Stächele einen Verfassungsbruch begangen haben!
http://www.stimme.de/suedwesten/wirtscha...rt19071,2258624

Ich bin daher jetzt erst recht für einen kompletten Rücktritt von Stächele!!!
Seine angebliche gründliche Prüfung des damaligen Aktiendeals innerhalb weniger Stunden über Nacht (zwischen seiner Information abends durch Mappus und Unterschrift am nächsten Morgen) glaubt ihm doch sowieso kaum einer


FAUN "Eden"
http://www.youtube.com/watch?v=lqATZ-934N8

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.763

08.10.2011 06:53
#78 RE: Landtagswahlen in Baden-Württemberg Zitat · antworten

Mal ne Frage an die Baden-Württemberger unter Euch. Die Wahl ist doch nun schon gut ein halbes Jahr her. Hat sich mit einem grünen Ministerpräsidenten eigentlich schon irgendwas geändert in der Landespolitik? Ich mein jetzt nicht diese Mini-Reförmchen von denen wir Normalbürger sowieso nix mitkriegen, sondern Änderungen die auch die Menschen in Ba-Wü spüren. Versprechen wurden schließlich viele gemacht.

Das einzige was ich als Nicht - Ba - Wü -ler mitbekommen habe, ist der Volksentscheid zu S 21. Allerdings in meinen Augen eine reine Farce, denn es geht in der Abstimmung wohl nur um die Kostensteigerungen, aber nicht um Durchführung oder Nichtdurchführung des Projektes. Verbessert mich bitte, wenn ich da was falsch verstanden habe. So intensiv interessiere ich mich halt nicht für solche Sachen in Süddeutschland.


Gruß, micha

delta Offline



Beiträge: 7.613

08.10.2011 07:02
#79 RE: Landtagswahlen in Baden-Württemberg Zitat · antworten

Eiene berechtigte Frage, allerdings interresiert es mich schon weitaus mehr als..., nicht weil ich in Süddeutschland wohne,
sondern weil schlisslich der Bund dies mit Steuergelder fördert. Diese Kosten betreffen jeden Deutschen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

michaka13 Offline

Moderator

Beiträge: 3.763

08.10.2011 08:02
#80 RE: Landtagswahlen in Baden-Württemberg Zitat · antworten

Richtig, delta. Durch die Zuschüsse des Bundes sind wir alle betroffen. Ich habe nichts gegenteiliges behauptet.

Doch für mich ist zum Beispiel der Bau der neuen KVB - Linie hier in Kölle , übrigens mittlerweile auch ein Milliardenprojekt, wesentlich interessanter als der Neubau des Stuttgarter Bahnhofes. Und ich vermute mal, das Dein Interesse für Baumaßnahmen der öffentlichen Hand hier in Köln, deutlich geringer ist als es für Münchner Projekte ist. Oder liege ich da falsch?



Gruß, micha


Björn Offline




Beiträge: 6.702

05.02.2012 21:12
#81 RE: Landtagswahlen in Baden-Württemberg Zitat · antworten

Die CDU kritisiert bei jeder sich nur bietenden Gelegenheit die finanzielle Arbeit der Grün-Roten Landesregierung, selbst bei Dingen die noch auf ihre eigenen Beschlüsse zurück zu führen sind oder bei Strassenbauprojekten, die zwar von der alten Regierung selbst großspurig versprochen wurden, für die aber schon damals keine Gelder zur Verfügung standen (und jetzt natürlich auch nicht).

Aber was schlägt der neue Landtagspräsident Guido Wolf (CDU) jetzt vor: eine grundlegende Sanierung des Landtags-Gebäudes inklusive Durchbruch nach oben mit einem neuen Glasdach, welches alleine 12-14 Millionen Euro kosten soll (Gesamtkosten von 35-40 Mill. Euro). So sieht der Sparwillen der CDU also aus
> http://www.stimme.de/suedwesten/nachrich...rt19070,2364202


http://www.youtube.com/watch?v=pVHK7AadSV8&feature=related

http://material.festival-mediaval.com/gr.../300x250ani.gif

delta Offline



Beiträge: 7.613

06.02.2012 09:26
#82 RE: Landtagswahlen in Baden-Württemberg Zitat · antworten

Zitat von michaka13
Richtig, delta. Durch die Zuschüsse des Bundes sind wir alle betroffen. Ich habe nichts gegenteiliges behauptet.

Doch für mich ist zum Beispiel der Bau der neuen KVB - Linie hier in Kölle , übrigens mittlerweile auch ein Milliardenprojekt, wesentlich interessanter als der Neubau des Stuttgarter Bahnhofes. Und ich vermute mal, das Dein Interesse für Baumaßnahmen der öffentlichen Hand hier in Köln, deutlich geringer ist als es für Münchner Projekte ist. Oder liege ich da falsch?



Gruß, micha



Na ja
Ihr hab ja in Köln schon genung Moscheen......
bei uns sind auch nach über 40 jahre Antrag auf eine durchgehende Autobahn von 200km erst 80km verbaut.
Der LKW verkehr ist hier gigantisch aus Ost und West ( Köln )
Und das man mal ein vergleich in Zeit hat... brauchen wir uns nur die Infrastrucktur gegen Osten der letzten 20 Jahren ansehen,
dann wirst du sicherlich auch den frust der hießigen Menschen verstehen können wenn wieder nur um ein paar km-terchen gepockert wird.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln