Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#46 von michaka13 , 17.04.2011 12:08

Zitat
Aber mir unterstellen, ich hätte keine Ahnung, weil ich nicht sämtliche Einzelschicksale und Facetten durchleuchte, geht ein wenig zu weit.


Ich hab nirgends geschrieben, das Du keine Ahnung hast. Falls doch, wo denn???

Du verallgemeinerst ständig alles und wunderst Dich dann wenn Dir andere contra geben. Z.B. bei Aussagen wie dieser:

Zitat
P.S.: Was auch ein Unterschied zwischen Ossi und Wessi ist: Der Wessi braucht anscheinend für jeden Kram gleich ne Beratung - und wenn es die Wahl zwischen 2 oder 3 -lagigem Klopapier ist.


Das ist völliger Nonsens und ich glaube, das weißt Du auch selbst! Denk doch mal selbst ein bißchen nach. Ständig schreibst Du wie blöd doch alle Wessis sind, für jeden Scheiß wollen sie eine Beratung, ständig mußt Du denen alles erklären und und und! Ja was erwartest Du denn verdammt noch mal wer bei einer Hotline anruft??? Sind es die die nicht weiter wissen und sich deshalb vom Fachmann Hilfe erwarten oder sind es diejenigen, welche sich in Sachen Finanzen selbst ganz gut auskennen??? Ich ruf jedenfalls bei ner Hotline an, wenn ich einen Auftrag erteilen will, Hilfe benötige oder fragen zu deren Produkten habe! Ich rufe nicht an um dem Menschen an der Hotline zu sagen, was er für ein toller Hecht ist oder wie super seine Bank/ Firma oder was weiß ich arbeitet!


Smithie, Du arbeitest bei einer Hotline eines Bankendienstleisters und wirst es jeden Tag erleben, das Menschen Dich anrufen, die Deine Hilfe in finanziellen Dingen benötigen und sich von Dir beraten lassen!


Falls das kein Job für Dich ist, nicht jeder ist für jeden Job geeignet, such Dir was anderes wo Du mehr Freude an Deiner Arbeit hast. Du bist jung, hast ne anständige Ausbildung absolviert, bist Single- das kann doch nicht so schwer sein!


So, ich habe fertig!!!



Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 17.04.2011 | Top

RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#47 von Smithie23 , 17.04.2011 12:39

Du siehst das ein wenig falsch. Ich helfe gerne - das ist mein Job. Und ich möchte weder Belobigungen, noch einen Orden dafür. Was ich nur verlange ist ein Stück Respekt. Wenn ich Hilfe ersuche, dann spiele ich mich nicht auf wie ein Allwissender, der, wenn etwas nicht klappt, die Schuld auf Andere schieben kann ! Das ist der feine Unterschied. Wenn man sich was erklären lässt, dann kann man es so hinnehmen und beim nächsten Mal ist man klüger, oder ich sage "das ist alles Mist!" und bin genau so klug wie vorher.
Ich mache den Job an sich gerne - auch wenn es finanziell nicht so die Welt ist und Anerkennung bekommt man sehr wenig - sowohl von Kunden als auch von Vorgesetzten.
Aber dennoch bin ich der Meinung, dass die Mehrzahl der Leute - und es sind überwiegend Leute aus den alten Bundesländern - zwischenmenschlich noch Einiges nachzuholen haben. Man kann zwar immer darauf hinweisen, dass man seit xx Jahren Kunde ist und man xxx.xxx € Vermögen dort hat und sofort mit Auflösung der Geschäftsbeziehung drohen, aber das Problem ist dadurch nicht gelöst, wenn man bei einer anderen Bank dann dasselbe Problem hat und eh man 4x die Bank gewechselt hat, merkt man vielleicht, dass es an einem selber liegt.
Ich habe die Regeln und Bestimmungen nicht gemacht - trotzdem kann man doch erwarten, dass man sich die Hilfe annimmt und sich nicht dagegen stellt und sagt "Das ist mir zu umständlich!"

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#48 von michaka13 , 17.04.2011 13:36

Zitat
Du siehst das ein wenig falsch. Ich helfe gerne - das ist mein Job.


Dann schaffst Du es leider nicht, das hier im Forum rüberzubringen. Im Gegenteil, Du motzt meißt über Deine Kundschaft. Von "gerne helfen" hat noch kein Beitrag von Dir berichtet. Oder hab ich da was übersehen?

Zitat
Was ich nur verlange ist ein Stück Respekt.


Vergiss es Smithie. Das wirst Du in diesem Land nicht erleben. Das hat nichts mit Dir zu tun. Es ist einfach so, das man Dienstleistungen aller Art als Selbstverständlichkeit betrachtet. Als Handwerker, der ja auch ein Dienstleister ist, weiß ich das nur zu gut.

Richtig ist, das man auch mal die Hilfe oder die Erklärung des Fachmannes akzeptieren sollte. Da stimme ich Dir völlig zu. Nicht nur in Deiner Branche ist es so, das die Kundschaft manchmal denkt, sie wüßte alles besser. Das erlebe ich selbst hin und wieder, wenn ich einem Kunden erkläre warum das und das möglich ist und manche Sachen eben nicht gehen. Weder kann ich die physikalischen Eigenschaften des Materials aufheben, noch kann ich hexen und ne 3-Zimmer-Wohnung an einem Tag tapezieren und streichen. Manch einer erwartet auch, nur weil er Dir einen Auftrag über 1000 € gibt, das Du alles stehen und liegen läßt um möglichst sofort bei ihm anzufangen. Sowas kommt immer wieder mal vor, aber ich würde nie sagen, so ist eben die Kundschaft. Denn es ist meiner Erfahrung nach nur ein ganz kleiner Teil der Leute die so sind. Und fast alle meiner Kunden sind "Wessis". Und ob Du es jetzt glaubst oder nicht, die meißten sind sehr nett und ich arbeite gern für sie. Denn erst ihre Aufträge ermöglichen mir mein schönes Leben.

Zitat
Zumal ich persönlich nicht nachvollziehen kann, warum gerade die Deutschen Immobilienbesitz immernoch als DIE Altersvorsorge betrachten ?!


Ironie on: Ganz einfach. Ich bin in Finanz- und Anlagedingen ein blutiger Laie. Ich habe Null Ahnung von sowas. Jetzt könnte ich bei der Hotline eines Finanzdienstleisters anrufen und habe dann Smithie 23 am Telefon. Dieser ist von meinen vielen Fragen über die einfachsten und simpelsten Dinge der Geldanlage völlig genervt und antwortet mir vielleicht noch im finanztechnischen Fachchinesisch. Wenn ich dann merke, das Smithie am anderen Ende der Leitung völlig genervt ist, dann werde ich sauer. Ich werde Smithie 23 dann mitteilen, das ich ihm mein Geld nicht anvertraue und das Gespräch abbrechen. Da Smithie aber vorher mitgekommen hat das ich in NRW wohne, wird er abends im Ossi-Forum mitteilen, was er wieder mal für nen blöden und arroganten Besserwisser aus dem Westen in seiner Hotline hatte. Dies möchte ich vermeiden und habe deshalb in eine Immobilie investiert. Ironie off

Jetzt mal im Ernst. Ich traue keinem Bank- oder Finanzberater. Wir alle haben die Finanzkrise doch gerade erst erlebt. Nimm das bitte nicht persönlich, es soll keine Beleidigung gegen Dich sein. Aber ich hab nichts geschenkt bekommen, ich hab keine reichen Eltern. Ich mußte und muß mir alles selbst erarbeiten. Deshalb ist mir mein Geld zu schade um es in irgendwelchen mehr oder weniger seriösen Anlageformen, die ich nicht verstehe, zu investieren. Ich, bzw wir haben deshalb eine Immobilie erworben, weil wir davon etwas verstehen. Dieses Haus ist kein Spekulationsobjekt. Der momentane Wert auf dem Immobilienmarkt ist also eher zweitrangig. Es wird einige Jahre vor Renteneintritt abbezahlt sein und mir hoffentlich ein relativ sorgenfreies Leben im Alter ermöglichen. So waren jedenfalls unser Überlegungen und wir hoffen das alles so läuft wie geplant.

Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 17.04.2011 | Top

RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#49 von Smithie23 , 17.04.2011 14:14

Die Kunden verdanken dir, dass auch sie ein schönes Leben haben, vergiss das nicht. Mich stört nur, dass es Leute gibt, die in diesem Abhängigkeitsverhältnis eine Art König - Leibeigener Beziehung sehen. Viele lassen es scheinbar gerne raushängen, wenn sie Kunde sind und du quasi von ihnen abhängig bist. Im handwerklichen Bereich ist das eventuell noch etwas anders, da viele Leute es selber nicht können und somit einen Handwerker brauchen. Alles was Banken, Einzelhandel etc. ist, da ist man quasi austauschbarer. Seltsam, dass die Deutschen bei Angeboten vergleichen, sich informieren, aber wenn es um Bankprodukte geht, sind leider Viele immernoch sehr blauäugig. Die ganze Sch**** von der Finanzkrise wird immernoch munter verkauft, was nicht heisst, dass jede Anlageform Teufelswerk ist.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#50 von michaka13 , 17.04.2011 14:33

delta schrieb:

Zitat
Das der Vermieter auf kosten andere seine altersvorsorge betreiben will ist also auch nicht gerade das gelbe vom Ei.


Auf Kosten anderer? Mann, Mann, Mann, vielleicht ist es Deiner werten Aufmerksamkeit entgangen, lieber delta, das man zuerst eine nicht unerhebliche Summe investieren muß, um damit in vielen, vielen Jahren irgendwann mal Geld damit zu verdienen. Vielleicht ist es in delta-Land anders, aber im Rest der Welt zahlt man einen Obolus wenn man eine Leistung in Anspruch nimmt. Die ganzen bösen Vermieter können ihre Häuser auch abreißen oder leerstehen lassen. Der arme ausgebeutete Mieter ,auf dessen Kosten wir ja leben, wird sich dann eine schöne Höhle im Wald suchen. Dort wird er bei Minus 10° im Winter an seinem kuscheligen Lagerfeuer sitzen und sich freuen das der garstige Vermieter nicht mehr auf seine Kosten leben kann.

Zitat
Kann man zwar auch nicht verallgemeinern, aber im großen ganzen stimmt es.


Was nun???

Man kann es nicht verallgemeinern aber es stimmt im großen und ganzen (allgemeinen)?????

Manchmal bleibt mir Deine Logik leider verschlossen!


Gruß, micha

der in Brühl selbst Mieter ist und nicht meint das seine private Vermieterin auf seine Kosten lebt

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#51 von michaka13 , 17.04.2011 14:47

Zitat
...was nicht heisst, dass jede Anlageform Teufelswerk ist.



Was ich auch nicht behaupten würde. Ich hab nur leider keine Ahnung davon. Und wenn ich etwas nicht verstehe, lasse ich lieber die Finger davon. Bevor ich sie verbrenne. Das betrifft im übrigen nicht nur Finanzanlagen!

Zitat
Mich stört nur, dass es Leute gibt, die in diesem Abhängigkeitsverhältnis eine Art König - Leibeigener Beziehung sehen.


Vielleicht liegt es daran das Deine Kunden Dich nicht sehen. Du hast sie "nur" am Telefon. Während ich mit meinen Kunden persönlich rede, in ihren Wohnungen, an ihren Häusern arbeite. Ich hab den persönlichen Kontakt, den Du nicht hast. Vielleicht ist dann das Verhältnis Kunde-Dienstleister ein anderes? Das ist aber nur eine Vermutung von mir. Ich kann nicht beurteilen wie es ist, wenn man tagtäglich mit der Kundschaft nur telefoniert.

OOh, glaube nicht das man im Handwerk nicht austauschbar wäre. Klar brauchen die Leut nen Handwerker, weil sie manche Arbeiten nicht selber können. Doch dank my.hammer.de und ähnlichen Portalen , sowie osteuropäischer Billigkonkurrenz ist es sehr schwierig geworden neue Kundschaft zu finden. Ich hab fast nur Stammkundschaft oder arbeite weil mich jemand empfohlen hat.


Gruß,micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.788
Registriert am: 08.08.2009


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#52 von Angi55 , 17.04.2011 22:40

Zitat von delta
Die Ausnahmen sind die wenigen, die nicht im Verkauf tätig sind, sondern nur in der Verwaltung der Banken.
jeder kleine Bankangestellter ist dazu angehalten zu verkaufen, tut er es nicht, liegt er auf der Straße
und Notfalls muß seine Familie mit darunter leiden und eventuell auch Hungern.
Was es heißt zu verkaufen habe ich zwar nicht in der Bank gelernt, aber das produkt ist zweitrangig, sondern
daß verkauft wird ist wichtig. Wer also den kleinen Banker verurteilen mag, bellt den falschen Baum an.
Gerade hier im Forum wurde so geschwärmt man sollte Gold und Silber kaufen, den es wäre die einzig ware
Geldanlage. Dabei vergisst der Erwerber wie Gold und Silber gewonnen wird. So ist es auch mit allen anderen
Produkten die an der Börse oder in der Bank erworben werden.
Einer muß dafür bezahlen und meistens ist es der, der am wenigsten hat.
Ackermann ist für mich einer der größten Bank-kriminellen und in der zwischenzeit sickert immer mehr durch, welche
Rolle die Deutsche Bank und Ackermnn bei der Globalen Verwerfungen spielt und gespielt hat.

Ach ja
hier ist auch die Rede von Mietnomaden...
mal ein gegenargument von mir...

Kann man zwar auch nicht verallgemeinern, aber im großen ganzen stimmt es.

Ein Vermieter will erst mal Geld mit seiner Wohnung oder Haus verdienen, und wenn möglich ... sehr viel, denn wegen
Sozialer Wohnungsarmut tut er das gewiss nicht.
Das der Vermieter auf kosten andere seine altersvorsorge betreiben will ist also auch nicht gerade das gelbe vom Ei.
Natürlich ist es nicht richtig, Eigentum eines anderen so zu verwüsten, aber das ist die andere Seite eben dieser Münze.
Auf grund das diese Sanierten oder gebauten Wohnungen oft mit kredite finanziert wurden müssen sie so schnell wie möglich
am Mann / Frau gebracht werden, weil ja die Kredite bedient werden müssen, übersieht man ganz schnell vor lauter Gier
auch mal das man sich ein Kukuk ins Nest gelegt hat. Wie gesagt ich will nicht verallgemeinern, aber so unschuldig sind
Immobilienbesitzer auch nicht. Schlisslich wollen sie auch nur Gut leben...



Mensch Meiers,m wat macht IHR denn mit meinem Treeeeeeeeeeeeeeeaaaaaaaaaaa-----ick fang gleich an zu heulen ueber Euren Knatsch

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#53 von Buhli , 18.04.2011 22:08

Mensch habt Ihr Sorgen. Das geht allerdings etwas am Thema vorbei.
Wenn mich eingeborene Wessies fragen:"Wie kann denn das mit der Sofortreparatur funktionieren?" bekommen die zu hören: "Weil ich nicht von hier bin." Wer Preisnachlass möchte. "Warum wollen sie mir meinen Lohn kürzen?" Da ich mein Sächsisch nicht untedrücke oder gar verhunzle, kommt dann auch ab und zu die Frage der Herkunft. Meine Antwort ist dann nicht eine verratenede Antwort, sondern ein kleiner Denksport. "Aus der schönsten Stadt der Welt." Es funktioniert ganz gut. Manchmal kommt auch "Ohne Sachsen kann auch in BW nix wachsen und ohne Thüringen nix gelingen." Spätestens bei diesem Spruch zeigt sich wer ein Ossifreund oder -feind ist.
Angi55 hilft Dir das weiter?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 18.04.2011 | Top

RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#54 von peppe , 18.04.2011 22:30

Ohne Sachsen kann auch in "XY" nix wachsen

Sooooooooooo Gut soeben gespeichert



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#55 von delta , 19.04.2011 07:50

Michaka

Auch wenn du meiner Logik nicht folgen kannst oder willst, so Edel ist der Immobilienbesitzer nun mal nicht.
Er hat übriges Geld und will es Gewinn bringend anlegen. An sich wäre es ja nicht schlimm, wenn alles etwas
im Lot bliebe, aber das ist es nun mal nicht. Wenn ein Mieter schon mal die hälfte seine Gehaltes in die Miete
stecken muß, ist dies nicht lustig.
Ich habe deswegen selber gebaut, muß zwar auch Zahlen, aber am Ende gehört es mir und nicht irgendwem.
So einfach ist das zu verstehen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#56 von peppe , 19.04.2011 10:49

@Delta ......also wer die hälfte an Miete oder der Bank abzahlt für seine Hütte was er nur verdient ........sowas ist Dummheit Sorry, dies musste ich loswwerden!! Ich lebe doch nicht für das Wohnen zu finanzieren, und sonst muss ich Trockenbrot essen



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 19.04.2011 | Top

RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#57 von Smithie23 , 19.04.2011 11:13

Eigentumswohnung wäre auch ne Idee. Ich frag mich sowieso, was viele Leute mit nem riesen Haus wollen. Da hat man ja mehr Arbeit, als alles Andere - und wenn man alt wird und eventuell alleine ist, dann ist so ein großes Haus irgendwie unheimlich. Und dann gehts los mit Altersheim - wegziehen - Haus verkaufen ... etc.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#58 von peppe , 19.04.2011 12:56

........ein Haus/Wohnung verkauft man bevor es so weit ist und macht Reisen bis zum abwinken oder wozuman Lust hat



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#59 von Angi55 , 19.04.2011 14:52

Zitat von Buhli
Mensch habt Ihr Sorgen. Das geht allerdings etwas am Thema vorbei.
Wenn mich eingeborene Wessies fragen:"Wie kann denn das mit der Sofortreparatur funktionieren?" bekommen die zu hören: "Weil ich nicht von hier bin." Wer Preisnachlass möchte. "Warum wollen sie mir meinen Lohn kürzen?" Da ich mein Sächsisch nicht untedrücke oder gar verhunzle, kommt dann auch ab und zu die Frage der Herkunft. Meine Antwort ist dann nicht eine verratenede Antwort, sondern ein kleiner Denksport. "Aus der schönsten Stadt der Welt." Es funktioniert ganz gut. Manchmal kommt auch "Ohne Sachsen kann auch in BW nix wachsen und ohne Thüringen nix gelingen." Spätestens bei diesem Spruch zeigt sich wer ein Ossifreund oder -feind ist.
Angi55 hilft Dir das weiter?


JOOOOOOOOOOOOOO, det war jut und ziemlich alt, ick kenn det noch von frueher, mit anderen ORTSNAMEN, ha-als BALINA war det in Sachsen och nich so leicht, aber ick war einfach nett und det half ....jetzt muss ick det allet nur hierherimportieren und uebersetzen...., TRIER is ja fast CHINESISCH gekleidet und och die GESICHTER sehen sehr chinesisch aus, schon wegen dem OLLEN Marx, der hier geboren ist.Ick fahr mal jetzt nach Belgium, Ostereier bemalen

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#60 von Angi55 , 19.04.2011 14:56

Zitat von peppe
@Delta ......also wer die hälfte an Miete oder der Bank abzahlt für seine Hütte was er nur verdient ........sowas ist Dummheit Sorry, dies musste ich loswwerden!! Ich lebe doch nicht für das Wohnen zu finanzieren, und sonst muss ich Trockenbrot essen


Die erste Lebensthese war fuer meinen Sohn von seinem ersten Wessifreund-BEI UNS WOHNT man IM eigenen Haus. OH jeh, ick hab mir die Angelegenheit ewig wegradiert, aus meinem HIRN, egal ob ick JELD hatte.Irgendwie hab ick zuviel jewusst, so janz aus der Naehe und der Familie....aber nen GARTEN find ick LUSTIG!!!!!!!!!!!

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011


   

Die Ex-DDR vom Westen aus gesehen
SED wollte schon 53 die Mauer bauen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln