Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#76 von Weinböhlaer , 21.04.2011 10:35

Was ist wenn sich ein Mietnomade einschleicht, der seine Miete nicht zahlt, alles verwüstet, dann in einer Nacht- und Nebelaktion verschwindet, alles in der Wohnung abbaubare Zeug mitnimmt und Tonnen von Müll hinterlässt? Solche Berichte sah ich schon mehrmals im Fernsehen.

queeny

Die Lösung diese Problems ist gar nicht so schwer:
1. eine Schufa-Selbstauskunft vom Bewerber anfordern (hat er nichts zu verbergen ist das für ihn kein Problem)
2. erfragen wo er vorher gewohnt hat und mal ein kurzes Gespräch mit dem ehemaligen Vermieter

Diese zwei Dinge schließen manche Überraschungen schon aus, denn von heute auf morgen wird keiner Mietnomade.
So ein Assi hat immer eine Biografie.

Jürgen


Jene, die ihre Schwerter zu Pflugschare schmiedeten,
pflügen nun für die, die ihre Schwerter behielten.

 
Weinböhlaer
Beiträge: 2.147
Registriert am: 17.11.2009


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#77 von Smithie23 , 21.04.2011 10:37

Solange die Nachbarn ruhig sind, interessiert es die Meisten nicht, was da ist. Schon traurig, dass es heute immermehr das Phänomen gibt, dass Leute wochenlang in der Wohnung verwesen und erst beim Geruch wird Alarm geschlagen. Früher haben die Leute auch mehr aufeinander geachtet. Es gab doch zu DDR Zeiten so nen Gemeinschaftsraum, wo sich die Mieter 1x die Woche versammelt haben.
Nur zu schade, dass die Vermieter gegenüber den Mietnomaden relativ wenig Rechts haben.
Aber das mit dem Beobachten gibts ja heute auch noch - was hat der Nachbar eingekauft und wen hat er zu Besuch ...

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#78 von peppe , 21.04.2011 11:34

Smithie ... du lebst ja noch im Osten, oder! Da wird sicher noch auf materielle Dinge geachtet..was er für ein neues Auto hat ect pp! Genau dies ist typisch D das erlebst du hier absolut nicht.......es wird nur aufgepasst das du Dich ordentlich verhälst(keine Hundgegebelle, Mittags von 12-14Uhr kein Rassenmäher oder sonstiger Baulärm ect!! )
Weiss noch wie ich im Erzgebirge lebt und mir das dermasen auf den Senkel ging das geklatsche über den Nachar hier geschieht alles im versteckten!!! Meine Devise war schon immer: Keine Topfguckerei anzufangen!!!



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.037
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 21.04.2011 | Top

RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#79 von kalteschnauze , 21.04.2011 15:45

also smithie bis zur wende lebte ich ddr konform in einen neubaublock - da war nicht einmal pro woche "hausversammlung" und einen "hausversammlungsraum" gab es da auch nicht, hätteste höchstens die wäschetrockenräume für nehmen können - aber die waren stets und tändig mit wäschestücken zugehangen.

selbst wenn du bei der schufa unauffällig bist, genügend eigenkapital hast, du bist nicht gefeit vor solchen leuten

kalteschnauze  
kalteschnauze
Beiträge: 688
Registriert am: 14.02.2008


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#80 von queeny , 22.04.2011 12:54

So ist es Kalteschnauze. Sagen ja auch die betroffenen Vermieter oft, dass die Leute (die späteren Mietnomaden) bei der Besichtigung so nett waren und einen wirklich solventen Eindruck machten. Schufa-Auskunft bringt nur was, wenn die Leute ihre Kredite nicht beglichen. Aber die Frage nach der letzen Adresse bringt ganz sicher was. Da wird wohl mancher Mietnomade sich nicht mehr sehen lassen. Trotzdem gibt es immer wieder welche, die den/die Vermieter um den Finger wickeln können.

Kautionen bringen im Falle von Mietnomaden nichts, Peppe. Angenommen Familiie Messie wohnt ein Jahr umsonst in so einer Wohnung, dann verschwinden sie heimlich und nehmen den Durchlauferhitzer mit, reissen Leitungen aus dem Wänden, hinterlassen Berge von Müll und verschissenes Klo und Bad, es wimmelt vor Insekten und deren Maden, die vom Vermieter gestellte Küche sieht aus, als hätte sie einen Bombenangriff gerade so überlebt, in der Spüle türmen sich Berge von Geschirr mit stinkenden schimmligen Resten, dazwischen nett drapiert liegen Pizzakartons, aus denen stinkt es ebenfalls animlisch und der Schimmel wächst über diese Geschirrberge, die Spüle selbst ist nicht mehr sauberzukriegen und die Platten des Herdes sind bereits eingesunken und über die Herdoberfläche ziehen sich eingebrannte Speisen von ein bis mehren Zentimeter Dicke, in den ehemaligen Schlafräumen liegt meterhoch dreckige Wäsche.....usw. Ja, so was gibt es. Ich habe es mit eigenen Augen vor Ort mal gesehen.

Der Schaden, den Familie Messie verursachte, ist um sehr vieles höher als die Kaution von ein bis drei Monatsmieten, Peppe.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.637
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 22.04.2011 | Top

RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#81 von Smithie23 , 22.04.2011 14:18

Tja, sowas wird es immer geben. Liegt vielleicht auch daran, dass der Deutsche im Allgemeinen sehr viel auf das Äußere schaut und sich denkt "Wenn da jemand mit Anzug und großem Auto steht, na dann muss der ja solvent sein!" Wo doch jeder weiss, dass ein Auto rein gar nichts über die Zahlungsfähigkeit sagt. Da ist es schon besser, wie queeny bereits sagte, sich Auskünfte von den ehemaligen Vermietern zu holen.
Aber man muss unterscheiden zwischen Mietnomaden und Messis. Scheint ja wohl ne anerkannte psychische Störung/Erkrankung zu sein und ich habe schon gehört, dass selbst Leute in hohen Ämtern, Richter etc. auch unter den Messis zu finden sind. Mietnomaden sind einfach asoziales Volk, welches so lebt, weil es denen nix ausmacht.

Erinnert mich an eine Reportage im Fernsehen, wo mit versteckter Kamera getestet wurde, wer im Autohaus ne Probefahrt machen kann. Der Typ im Anzug durfte natürlich öfters, als jemand in Freizeitlook.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#82 von queeny , 22.04.2011 16:57

Da streiten sich die Geister, Smithie. Ein Messie soll ein psychisch kranker Mensch sein. Ein Hoch auf die Psychologie, die für jede Faulheit einen Krankheitsnamen hat.

Ich bin auch nicht gerade der Fleiss in Person, was den Haushalt betrifft. Aber bestimmte Grundregeln müssen sein. Dazu gehört ein regelmäßiger Abwasch des Geschirrs, das Wegbringen des Mülls zur Mülltonne und ggf. auch die Mülltrennung, regelmäßiges Waschen der Wäsche, WC-Reinigung, Waschbecken-und Wannenreinigung und das Reinigen der Fussböden. Mit der Fensterreinigung bin ich da schon mal nicht so kleinlich, aber ab und zu muss das dann auch sein.

Diese "kranken" Messies lassen den Müll zu Anfang einen Tag oder mehrere liegen, dann kommt der neue Müll dazu. So summiert sich das im Laufe der Jahre. Sie kriegen das dann nicht mehr in den Griff, denn es fällt ja auf, wenn man plötzlich Unmengen von Müll entsorgt. Nee, die meisten sind einfach nur faul. Ein paar mögen wirklich krank sein. Zumindestens ist das meine Meinung. Bin ja auch kein Psychologe.

Ob nun Mietnomade oder Messie, abscheulich wird es, wenn man die Haustür aufmacht und die Maden kriechen die Treppen runter. Ich schreibe das nicht von ungefähr, denn ich habe das selbst gesehen. Sah eine komplette Wohnung, die schrecklich verkommen war, nur war vorher schon das Ordnungsamt da vor Ort und ließ das Schlimmste wegbringen. Was ich noch sah war schon schrecklich, aber es muss ja noch viel schlimmer gewesen sein. Eine Bakannte von mir wohnte im Parterre und sah mit ihrem Mann jahrelang der Vermüllung zu. Bis die Maden die Treppe runterkamen. Erst dann schalteten sie das Ordnungsamt ein. So weit hätte es nicht kommen müssen. Die Frau aus dem Obergeschoss nahm sich später das Leben, weil sie mit der Schande nicht leben konnte. Hatte aber immer wieder versprochen Ordnung zu machen, tat es aber nie.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.637
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 22.04.2011 | Top

RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#83 von Smithie23 , 22.04.2011 18:00

Das sich die Frau umgebracht hat, zeigt doch, dass sie psychisch nicht ganz auf der Höhe war. Das ist auch typisch für Messies: Sie wissen zwar, was los ist und es ist ihnen auch peinlich, aber sie können nix dagegen tun.
Der Artikel bei Wikipedia ist recht informativ.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#84 von Weilheimer , 22.04.2011 18:27

Liebe Queeny, auch wenn du es nichts glaubst, das Messiesyndrom ist eine psychische Erkrankung und du hast einfach keine Ahnung, wenn du es einfach als Faulheit bezeichnest. Diese Menschen sind krankheitsbedingt einfach nicht in der Lage Dinge wegzuwerfen und vermüllen deswegen. Man kann sich über alles das Maul zerreissen, wenn man Betroffene nicht kennt. Auch dich Queeny kann eine psychische Erkrankung ereilen, niemand ist in unserer streßbehafteten Zeit davor gefeit und hoffentlich trampeln dann die Menschen nicht auch an dir vorbei und denken "ist mir doch scheißegal" und tratschen und quatschen, anstatt praktische Hilfe anzubieten, denn genau das brauchen diese Menschen. Aus eigener Kraft kommen die aus dieser (Leidens-)Geschichte nicht heraus.
Ein Messie hat mit einem Mietnomaden nichts zu tun, auch das wirfst du aus Dummheit in einen Topf.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#85 von Björn , 22.04.2011 18:37

Keine Beleidigungen und bleibt friedlich!!!


Time To Say Goodbye
http://www.youtube.com/watch?v=aR9Nit-3VDg&feature=related

 
Björn
Beiträge: 6.725
Registriert am: 30.09.2007


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#86 von Ilrak , 23.04.2011 11:27

Naja , so gesehen ist ja fast jeder gelernte Ossi ein Messi ,
befallen vom " Jäger - und Sammler - Syndrom " :
Nicht wegwerfen , man könnte es ja noch mal gebrauchen ,
oder zumindest jemanden aus der Patsche helfen .
Geht mir aber auch so : Schrauben und Muttern , Telefonkabel , Farbe ....
Und manchmal hilft´s wirklich !


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.380
Registriert am: 28.10.2009


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#87 von queeny , 23.04.2011 11:44

Ph, Weili, dann bin ich eben stockdoof. Ausserdem haste nicht gründlich gelesen, Schlaumeier. Ich schrieb, dass ich kein Psychologe bin. Ich will nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, um ja nicht verbale Prügel zu kriegen. Duckmäusertum ist auch irgendwie krank.

OK, Mietnomade ist was anderes als Messie, aber die Grundzüge der Dreckigkeit haben beide. Das ist mal Fakt. Nach außen hin ist bei beiden nichts zu sehen. Nett und adrett angezogen. Gibt auch Fälle von alten Menschen, ich meine richtig alte Menschen. Leben oft in kleinen Häusern und der Dreck stapelt ich bis unter die Decke; sind mehr Etagen drin, dann auch dort bis hinauf zum Dachboden. Diese Leute habe es irgendwann nicht mehr geschafft, alles sauberzuhalten. Keine Kraft mehr, körperliche Schwierigigkeiten, niemand der eigenen Familie kümmerte sich usw. Diese Leute sind für mich nicht psychisch krank. Sind nur ein Opfer dieser Verhältnisse. Sie gaben sich einfach auf.

Die jedoch, die sogar draußen noch Müll sammeln, von der Zeitung über verlorene Radkappen bis hin zu Kleidung, die neben dem Kleidungscontainer lag, und diesen Müll bei sich horten, sind richtige Messies.

queeny - die sich jetzt an der Abwasch macht. Von Hand übrigens in Ermangelung eines Geschirrspülers.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.637
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 23.04.2011 | Top

RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#88 von queeny , 23.04.2011 11:54

Man muss auch mal damit aufhören können, Ilrak. Habe selbst immer viel aufgehoben. Ging was in den Sperrmüll, so wurde es vorher zerlegt und die kleine Schräubchen und so Zeug habe ich in kleinen Plastikboxen verwahrt. So auch Metallwinkel und anderes. Diese Zeiten gibt es aber nicht mehr. Jede Woche fährt hier ein LKW eines Schrotthändlers, der Metalle und ähnliches einsammelt. Finde ich sehr praktisch. Gibt zwar kein Geld dafür, aber den gewonnene Platz kann man gut anders verwerten. Ich z. B. kann ihn ab diesem Jahr nutzen für selbst eingewecktes Obst und Gemüse, so wie es alte Tradition ist.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.637
Registriert am: 21.02.2008


RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#89 von Smithie23 , 23.04.2011 14:29

Warum ein Ossi automatisch eine Art Messie sein soll, entzieht sich meinem Verständnis. Ein Messie muss Dinge zwanghaft aufbewahren - auch wenn sie keinen Nutzen haben oder nicht von Wert sind. Ein Ossi damals, hat Dinge aufgehoben, weil es einen Mangel an bestimmten Waren gab. Außerdem konnte er improvisieren, indem er verschiedene Komponenten zusammenfügte. Meine Eltern haben einen Mixer - RG24 - seid über 20 Jahren und der läuft immernoch 1A. Warum sollen sie sich einen Neuen kaufen ?

Ich frage mich, wie man das Verhalten der Wessis - immer etwas Neues zu kaufen, wenn das Alte kaputt oder nichtmehr "IN" ist - nennen würde. In der Überfluss - und Wegwerfgesellschaft der BRD gab es Alles im Überfluss - und die Leute haben noch nichtmal gemerkt, dass es gewollte Absicht war, dass man aller x Jahre etwas Neues gekauft hat (damit die Wirtschaft boomt)


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 23.04.2011 | Top

RE: Die Ossis sind doch alle gleich

#90 von Weilheimer , 23.04.2011 14:33

Zitat von Ilrak
Schrauben und Muttern



Hebe ich immer auf, das machen aber nicht nur Ossis so, bei den Preisen im Baumarkt oder anderen Fachhandel. Ich habe erst letztens für 4 Edelstahlschraubösen, zwei Edelstahl-Feuerwehrkarabiner und ein kleines Stück verzinkter Kette fast 20 Euro gezahlt.

@queeny, weil ich dich nicht persönlich kenne, ist es mir egal ob du stockdoof bist, solange du nicht deine Umwelt damit belästigst. Diese Messiesyndrom kannst auch du bekommen, ein paar kräftige Schicksalsschläge genügen. Es gibt auch Mietnomaden die nicht dreckig sind, sondern den Vermieter einfach nur um die Miete prellen wollen, einfach wohnen für lau. Ich bin mir sicher dein Wissen über dieses Thema hast du aus dem Unterschichten-TV.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


   

Die Ex-DDR vom Westen aus gesehen
SED wollte schon 53 die Mauer bauen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln