Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 5.397 mal aufgerufen
 Missverständnisse, Aufklärung von Vorurteilen von Ossis und Wessis
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.472

21.07.2006 21:11
Was ist Heimat? Zitat · antworten

Hallo miteinander,

ich habe beim Lesen hier den Eindruck, dass viele sich hier im Westen wirklich nicht wohlfühlen.

Deshalb meine Frage:

Gibt es auch Leute, die sich hier so wohlfühlen, dass Sie die Gegend, in der sie jetzt wohnen, als ihre Heimat bezeichnen, vielleicht auch als 2. Heimat oder neue Heimat, aber Heimat immer in dem Sinne, dass ich mich da zu Hause fühle und mit dem Dorf, der Stadt oder Region und den Leuten da verbunden fühle?

Und dann die Frage (um allen anderen Mut zu machen): Wie ist es dazu gekommen?

Bin gespannt auf Eure Antworten.

JoeSachse


Remputer Offline

Neuling

Beiträge: 19

22.07.2006 09:31
#2 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Hallöle!
Ich wohne seid fast 5 Jahren in Düsseldorf und fühle mich hier sehr wohl,auch wenn es in Moment nicht so gut läuft.
Für mich ist Düsseldorf mein zu Hause und Heimat ist für mich da wo ich herkomme und meine Wurzeln habe.
Die habe ich in Königs Wusterhausen,30 Km südlich von Berlin im Land Brandenburg.
Warum ich Düsseldorf als mein zu Hause bezeichne,weil ich gerne hier lebe,inzwischen einige sehr gute Freunde(wirkliche Freunde)gefunden habe und die letzten 5 Jahre hier nicht mehr missen möchte.
Für mich war der Umzug damals der richtige Schritt.
Ich würde es immer wieder tun,auch wenn ich, wie jetzt gerade, ohne Job bin.

Bis neulich Veronika


Seni Offline



Beiträge: 99

22.07.2006 22:00
#3 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Heimat ist Deutschland, ich bin Deutschland, Heimat ist wo ich aufgewachsen bin ( Meckelenburg)!
Zu Hause bin ich inzwischen hier in BW. Es hat lange gedauert sich hier zu Hause zu fühlen, aber inzwischen 100%!
Wir haben gute Bekannte, sind hier im Ort bekannt, werden vom Bäcker und Metzger( bei uns früher Fleischer)gegrüßt und unsere Kinder sind hier groß geworden.Aber wir werden immer " Die Zugezogenen" bleiben. Macht mir aber nichts mehr aus.
Meine Nachbarin ( 70 aber voll fit)kam in jungen Jahren aus der Lüneburger Heide,bei ihr heißt es heute noch ( nach 45 Jahren)"Die aus dem Groß-Deutschem - Reich". Das wird sich hier nie ändern. So sind sie halt , die Schwaben.
winke winke
Seni


andruschka Offline




Beiträge: 68

23.07.2006 13:08
#4 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

WIR WOHNEN NUN SEIT 1989 IN DER TRAUNSTEINER UMGEBUNG(ÜBERSEE AM CHMIEMSEE),ABER DAZUGEHÖREN TUN WIR NICHT.IN DEM DORF WOHNEN FAST NUR EINHEIMISCHE UND JEDER IST MIT JEDEN VERWANT.UNSER HAUS(MIETE)LIEGT 3KM VOM DORF ENTFERNT(NATURSCHUTZGEBIET),SO DAS SICH NUR URLAUBER HIERHER VERIRREN.WIR VERMISSEN DIE KAMERADSCHAFT VON FRÜHER,WO JEDER NOCH FÜR JEDEN DAWAR.ICH BIN DAMALS HIERHER GEGANGEN,UM MICH MEDIZIENISCH UNTERSUCHEN ZULASSEN.WÄRE DER UNLALL NICHT,ICH WÄRE IN ALTENBURG GEBLIEBEN.DAS NÄCHSTE IST,IHRE HOBBYS.BLASMUSIK,TRACHTENVEREIN,SCHÜTZENVEREIN UND IHRE KIRCHE.ICH KANN DAMIT NICHT VIEL ANFANGEN!ABER WIR HABEN ARBEIT UND EIN AUTO,WO WIR JEDERZEIT MAL NACH HAUSE FAHREN KÖNNEN.WEN WIR DAS RENTENALTER ERREICHT HABEN GEHEN WIR WIEDER ZURÜCK,WEIL ALL UNSERE FREUNDE NACH DORT SIND.
ANDREAS


Kalli
Beiträge:

23.07.2006 15:17
#5 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Heimat ist für mich kein spezieller Ort, sondern eher ein Gefühl, das sich dann einstellt, wenn die Menschen da sind, die mir viel bedeuten. Wenn ich Freunde oder Familienangehörige in anderen Städten besuche, dann stellt sich spätestens beim zweiten Besuch auch dort schon ein heimisches Gefühl bei mir ein. Man kennt sich am Bahnhof aus, weiß, in welchem Café man nett sitzen kann um einen Kaffee zu trinken, oder man würde auch den Supermarkt um die Ecke wieder finden. Zur Heimat gehört für mich immer ein Gefühl der Vertrautheit. Doch selbst wenn ich mich an einem Ort befinden würde, den ich schon lange kenne..., könnte ich ihn nicht als Heimat sehen, wenn ich dort allein wäre. Für mich sind die vertrauten Menschen der wichtigste Bestandteil meiner persönlichen Heimat.
Franki


Fulc Offline



Beiträge: 1.185

25.07.2006 20:25
#6 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Also ich wohn seit 5 jahren in Bruchsal, aber wohlfühlen tu ich mich hier bis heute nicht. Meine Heimat, ist das was auf meinem Kennzeichen steht GÜstrow in Mecklenburg und Umgebung


Renate Offline



Beiträge: 1.566

28.07.2006 21:32
#7 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Hallo Joe,

Heimat ist da, wo wir uns wohl fühlen. Das ist seit 4,5 Jahren Stuttgart. Hier haben wir unsere Kinder und Enkelkinder (zumindestens in der Nähe und nicht mehr 650 km entfernt). Hier habe ich meine Arbeit und sehr nette Kollegen. Hier haben wir sehr liebe und nette Nachbarn und Bekannte (Wessis). Und hier haben wir inzwischen das Forum, worüber wir liebe Freunde gefunden haben.

Du wolltest wissen, wie es dazu gekommen ist. Das kann ich Dir nicht mal richtig beantworten. Es ist einfach so. Wir wohnen in einer Straße, wo keiner fragt woher der andere kommt, man gehört dazu. Egal, ob beim Straßenfest (am 5. steigt das nächste ), ob man im Besen sitzt, oder einfach Nachbarn auf der Straße trifft. Man kommt ganz schnell ins Gespräch. Das schönste hier ist, wenn man Hilfe brauchen würde, man könnte an jeder Tür (oder fast jeder - Ausnahmen gibt es immer) klingeln. Genau ist es mit unseren Gartennachbarn. Da hilft jeder jedem und es wird natürlich auch zusammen gefeiert.

Die alte Heimat ist für mich Dresden und Umgebung. Da haben wir noch ganz liebe Freunde, die wir auch hin und wieder besuchen. Aber wenn ich ehrlich bin, ich freue mich immer, wenn es wieder nach Stuttgart zurück geht. Klingt vielleicht für viele blöd, aber es ist so.

Wir haben aber auch ein "2. Zuhause". Das ist unsere kleine Pension im Fichtelgebirge, in der wir schon einige Jahre unseren Urlaub verbringen und freuen uns trotzdem immer wieder auf den Urlaub. Es ist einfach wie nach Hause kommen.

Viele Grüße und das Thema können wir ja beim nächsten Chat noch weiter durch diskutieren. Aber teilweise haben wir das ja schon.
Renate


joesachse Offline

Admin


Beiträge: 5.472

30.07.2006 21:07
#8 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Hallo Renate,

es freut mich, endlich jemanden gefunden zu haben, den es ähnlich wie mir geht. Ich bin im Erzgebirge aufgewachsen, habe in Dresden studiert und bin gerne an diesen Orten, nicht zuletzt auch wegen der Verwandten und wegen der Leute überhaupt. Aber irgendwann zieht es mich dann wieder ins Hohenlohesche. Meine Kinder sind hier auf dem Dorf groß geworden, mann kennt viele Leute, ich fühle mich gut hier.

Es ist schade, dass es vielen anderen offenbar nicht so geht.

Grüße

JoeSachse


Jörg Offline



Beiträge: 798

31.07.2006 13:25
#9 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Zitat von joesachse
Gibt es auch Leute, die sich hier so wohlfühlen, dass Sie die Gegend, in der sie jetzt wohnen, als ihre Heimat bezeichnen

Ja. Wir fühlen uns wohl hier. Nach 3 Jahren können wir sicher behaupten unsere Heimat ist jetzt Stuttgart.


Zitat von joesachse
Und dann die Frage (um allen anderen Mut zu machen): Wie ist es dazu gekommen?

Wir haben uns niemals der Illusion hingegeben "hier ein bisschen zu arbeiten und dann wieder zurück zu gehen". Wir sind umgezogen um eine neue Heimat zu erschließen. Nach 3 Jahren haben wir es denke ich mal geschafft. Ausschlaggebend war, daß wir gleich zu Beginn neue Freunde kennengelernt haben (Ossis). Damit war der Anfang getan. Es dauert natürlich eine Zeit eine neue Umgebung zu erschließen. An der Stelle, wo du keinen Stadtplan mehr brauchst fällt der erste Groschen. Wir haben viel neues gesehen und mittlerweile sehr zu schätzen gelernt. Um eine Verbundenheit aufzubauen rate ich jedem an gemeinschaftlichen Ereignissen teilzunehmen. Seit der WM und den ersten Kontakten über dieses Forum ist der Wohlfühlgedanke (hier am neuen Standort) bei uns noch stärker geworden.


Jörg


Iris Offline



Beiträge: 580

01.08.2006 16:01
#10 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Hallöchen an alle,

die Fragestellung nach der Heimat find ich interessant. Hab gleich mal bei Wikipedia nachgeschaut. Die schreiben folgendes: "Psychologisch ist Heimat ein subjektives Empfinden, unabhängig von politisch-juristischen Definitionen. Sie besteht aus individuellen Einstellungen zu Ort, Gesellschaft und persönlicher Entwicklung des Einzelnen. Ihr Verlust oder die Angst davor wird als Heimweh empfunden. Für den, der seine Heimat verlassen hat, kann Heimat gleichbedeutend werden mit Vaterland. Es ist möglich, dass ein Mensch sich für eine Wahlheimat entscheidet."

Ich find das sehr treffend. Bin ja nun schon 14 Jahre in der Pfalz, seit 9 Jahren wohn ich in der Vorderpfalz an der südlichen Weinstrasse. Ich fühl mich hier nicht nur zu Hause, sondern daheim.
Wenn wir mal wegfahren und auf dem Heimweg den Rhein überqueren, dann komme ich heim. Zumindest empfinde ich das so.
Ich bin nur noch ganz selten in Halle (einstige Heimat) und habe dorthin keinen Bezug mehr. Es zieht mich nicht mehr hin und wenn ich mal da bin, freu ich mich auf meine jetzige Heimat.

Sicher, es hat ganz viel mit dem Umfeld zu tun. Man braucht Freunde, Bekannte (wir haben das Glück Ossis und Wessis dazu zählen zu können), nette Kollegen und im Idealfall seine Familie in der Nähe. Bei mir ist das alles gegeben und somit kann ich nur sagen: Ich fühl mich hier absolut wohl. Hier möchte ich alt werden. Hier ist jetzt meine Heimat.

Iris

Iris


jutta Offline



Beiträge: 400

02.08.2006 11:23
#11 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Nach längerer Arbeitslosigkeit und Wegfall meiner Verpflichtung(Pflege der Mutter) entschloss ich mich vor 4,5 Jahren von Erfurt nach Bayern zu ziehen. Ich wusste nicht was mich erwartet und hatte auch noch keine Arbeit gefunden. Inzwischen habe ich seit fast 4 Jahren eine Arbeit und eine hübsche kleine bezahlbare Wohnung. Mein Sohn macht seit 2,5 Jahren in Bayern eine Ausbildung und wohnt ca. 25 km von mir entfernt. Ich fühle mich wohl hier, bin hier daheim! Und das trotz weniger privater Kontakte, die hatte ich in Erfurt in den letzten Jahren auch nicht mehr.

Jutta


Angel40 Offline



Beiträge: 716

03.08.2006 12:38
#12 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Also für mich ist meine Heimat dort, wo ich geboren und aufgewachsen bin. Also in Guben. Dort habe/ hatte ich alle meine Freunde und meine Familie. Gut, es sind sehr viele, auch ich von dort weggezogen, aber die Erinerung bleibt.
Jetzt wohne ich hier seit 4,5 Jahren und kann schon behaupten, dass es hier meine 2. Heimat geworden ist, da wir, mein Mann und ich uns hier gut eingelebt haben und auch wohlfühlen. Und da wir jetzt auch hier im Forum so viele nette Leute kennengelernt haben , Danke Jörg, geht es uns gleich noch besser.

LG Kerstin


Sunnyhal Offline

Neuling

Beiträge: 6

30.08.2006 14:02
#13 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Heimat liegt bei mir im Herzen, meine Heimat wird immer Halle bleiben. Aber es gibt da noch ein zu Hause, wo ich gern hingehe, wo ich gern bin, wo ich mich sicher und geborgen fühle. Ich bin noch nicht lange in Dortmund, aber ich weiß, ich habe hier mein zu Hause gefunden, hier fühle ich mich wohl. Die Leute, mit denen ich mich umgebe sind wie ich, ich habe eine tolle Partnerschaft, eine schöne Wohnung und eine nette Familie, die mich herzlich aufgenommen hat. Das sind für mich die Dinge die zählen, die Leute, denen ich nicht passe, denen meine Herkunft stört, mit denen muß ich nicht leben, die kann ich vor der Tür lassen. Meine Heimat und mein zu Hause kann mir Keiner nehmen solange ich es nicht zulasse.

Sunny
Fürchte dich nicht vor der Veränderung, fürchte dich vor dem Stillstand!


ira Offline



Beiträge: 322

30.08.2006 15:42
#14 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten


Gute Frage: Was ist Heimat...?

"Zu Hause" ist da schon einfacher auszumachen. Denn diesen Begriff verbindet man doch auch immer irgendwie mit Familie. Jüngere Kolleginnen ("Ossis" wie "Wessis"), die noch keine "eigene" Familie (im Sinne von "Ehepartner + Kind/er") haben, sagen, sie fahren "nach Hause", wenn sie dorthin fahren, wo Eltern und Geschwister leben. Wenn ich "zu Hause" sage, meine ich den Ort, wo ich mit meinem Mann und meinen Kindern jetzt lebe: Leimen/Baden.

Das andere nenne ich unsere "alte Heimat" - aber auch die ist unterschiedlich weit gefasst: für meinen Mann gehört Halle/Saale dazu, wo er herkommt und seine Eltern wohnen, für mich ist das auch Berlin, wo ich aufgewachsen bin und meine Eltern leben. Und für uns alle vier ist das vor allem Bernau bzw. das Land Brandenburg, wo wir zuletzt gelebt haben, wo unsere Kinder geboren, in die Kita gegangen und in die Schule gekommen sind. Und wenn wir uns mal wieder über irgendwelche "typisch Wessi"-Eigenschaften ärgern, dann ist das auch schon mal pauschal der ganze Osten...

Für unsere Kinder ist vielleicht unser jetziges Zuhause zugleich Heimat. Sie hatten sich hier am schnellsten eingelebt, (neue) Freunde gefunden. Bei mir und vor allem bei meinem Mann hat das länger gedauert. Wenn Andreas schreibt:

"ABER DAZUGEHÖREN TUN WIR NICHT... IHRE HOBBYS.BLASMUSIK,TRACHTENVEREIN,SCHÜTZENVEREIN UND IHRE KIRCHE.ICH KANN DAMIT NICHT VIEL ANFANGEN!"

dann kann ich das nachvollziehen. Wir fühlten uns an unserem neuen Wohnort im ersten Jahr auch so. Wenn man nicht in ihren Vereinen war, gehörte man nicht dazu. Aber siehe da: seit mein Mann sein altes Hobby Handball dank der Kinder wiederentdeckt hat, sich dem hiesigen Sportverein anschloss und dann sogar Trainer der Jungs wurde, gehören wir dazu, zur „Handballer-Familie“.

Und dass wir mittlerweile beim Bundesliga-Handball den „Rhein-Neckar-Löwen“ (SG Kronau-Östringen) mehr die Daumen drücken als dem SC Magdeburg, zeugt wohl auch davon, dass wir hier heimisch geworden sind.

Ein Zurück gibt’s vorläufig sowieso nicht mehr: wir sind nämlich unter die „Häuslebauer“ gegangen und haben inzwischen hier unsere „eigenen vier Wände“. Aber wer weiß, vielleicht zieht’s uns ja später wieder zurück in den Osten, wenn die Kinder aus dem Haus sind... (Wer weiß, wo es die mal hintreibt...)

Gruß! Ira

__________________________________
Dienstag, Donnerstag und Sonntag triffst du mich im Cleophaland (cleopha87.de)


Karuscha Offline



Beiträge: 1.272

06.09.2006 13:42
#15 RE: Was ist Heimat? Zitat · antworten

Also meine Heimat und mein zu Hause ist und bleibt Hoyerswerda und Umgebung - wobei das sicherlich zu einem Großteil mit der Familie und den Freunden zu tun hat. Es gibt Tage, da fühle ich mich hier sehr wohl, aber es gibt halt auch Tage, da würde ich am liebsten alles hinschmeißen, meine Sachen packen und wieder zurückgehen.

Ich denke das wirkliche zu Hause macht die Familie und die Freunde aus !!! Ohne die wäre es auch im Osten nicht so schön. Aber ich fühle mich drüben irgendwie wohler - wobei sich das sicherlich geben würde, wenn meine Eltern und Schwiegereltern hier wohnen würden.

Ich finde es aber schlimm, dass ich mich eigentlich nirgendwo so richtig zugehörig finde. Hier gehöre ich einfach nicht hin (ist halt nicht die Heimat - ich fühle mich hier nicht so wohl), aber drüben fühle ich mich manchmal auch irgendwie fremd. Immer dieses Gejammere, wie schlecht es einem doch geht ... Ich habe irgendwie eine andere Einstellung (wobei ich dir früher auch schon hatte, aber da ist es mir nicht so aufgefallen). Wenn wir 3 - 5 mal im Jahr rüber fahren denken wir immer, wir haben irgendwas verpasst, etwas nicht mitbekommen.

Es ist schon komisch - wenn wir kurz nach Hof die "Grenze" von Sachsen passieren, freue ich micht immer wie ein kleines Kind - juhuuuu - wir sind zu Hause. Aber irgendwie freu ich mich dann auch wieder in unsere Wohnung zurückzukommen - was allerdings eher an der "eigenen" Wohnung liegt als an der Umgebung.

Anfangs hatte ich gar nicht so großes Heimweh, aber mittlerweile könnte ich echt immer heulen, wenn der Urlaub vorbei ist und wir wieder zurück müssen. Aber mittlerweile möchte sogar mein Schwager (Wessi) rüber in den Osten ziehen, da ihn hier irgendwie alles ankotzt. Es ist auch nicht leicht, alle Freunde drüben zu haben und zu sehen, dass es bei ihnen klappt!

Wir hoffen natürlich, dass wir irgendwann mal wieder zurück können, aber falls es nicht klappen sollte, haben wir hier denke ich eine mehr oder weniger gute "Alternative" gefunden

LG Katrin
---------------------------------
NICHTS ist schwerer und
NICHTS erfordert mehr Charakter
als sich im offenen Gegensatz zu
seiner Zeit zu befinden und
laut zu sagen NEIN !


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln