Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Franz. buchholz

#1 von Fulc , 20.07.2011 20:53

Wir wurden heute in ein Restaurant "zum eisernen Gustav" eingeladen, und es war wirklich sehr gut zubereitete Hausmannskost, groe Portionen und preisgünstig. auf jeden Fall zu empfehlen und das lokal werden wir uns merken
Es befinden sich neben der Kirche in Franz. Buchholz an der Straßenbahnhaltestelle der Linie 50 die man wiederum über erreichen die s-bahnhaltestelle Pankow per u2 bzw s2 oder pankow-heinerdorf (s2) erreicht. (30 Minuten Gesamtfahrtzeit ab Alex)


--------------------------------------------------

Viva la Rostock - I´m coming home to you
Viva la Rostock - thats nothing more I like to do´
Viva la Rostock - thats where I come from
Viva la Rostock.......

(Cor feat Crushing Caspars - Viva la Rostock - [Baltic Sea for Life])

Fulc  
Fulc
Beiträge: 1.185
Registriert am: 25.05.2006


RE: Franz. buchholz

#2 von nightwing , 12.09.2011 16:03

Hmm, das hört sich gut an... wohne gar nicht weit davon entfernt, da werde ich mit Sicherheit bei Gelegenheit mal vorbeischauen :)

nightwing  
nightwing
Neuling
Beiträge: 4
Registriert am: 12.09.2011


RE: Franz. buchholz

#3 von peppe , 12.09.2011 16:16

Kenne ich _g http://www.youtube.com/watch?v=YD9VVvnhI_g
Fulc hast du noch mehr Berlin Restauranttip Danke!!



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.182
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 12.09.2011 | Top

RE: Franz. buchholz

#4 von altberlin ( gelöscht ) , 12.09.2011 17:12

Als Französisch Buchholz wird aber nur das neue Wohngebiet, am Friedhof rechts rein und ein paar hundert Meter weiter Richtung Nordend/Blankenfelde, nach der Wende erbaut, bezeichnet. Grund sind die Straßennamen, alle französischen Ursprungs.

Die Kirche und auch das Gasthaus stehen in Berlin-Buchholz, und das gab es schon, da war an Französisch Buchholz noch nicht zu denken.

http://www.zumeisernengustav.de/sites/html/bilder.html


.

altberlin

RE: Franz. buchholz

#5 von Kehrwoche , 12.09.2011 17:59

Nee, nee @altberlin
Buchholz ist nur die Kurzbezeichnung für Französisch Buchholz, die Neubauten spielen keine Rolle und die Wende auch nicht.
der Zusatz "Französisch" entstand, als unser großer Kurfürst in 17Jh. die Hugenotten ins glorreiche Preußen holte u. diese sich dann auch in Buchholz ansiedelten.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Franz. buchholz

#6 von altberlin ( gelöscht ) , 12.09.2011 18:10

Da hab ich wohl (wegen irgendwelcher Hugenotten) ein Leben lang nix von gewußt.
Bis zur Wende hat niemand von Französisch Buchholz gesprochen.


.

altberlin

RE: Franz. buchholz

#7 von Kehrwoche , 12.09.2011 18:22

Buchholz spricht sich halt schneller.
Du hast doch früher sicher auch gesagt, daß du in "Berlin" wohnst und nicht in "Berlin, Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Repubik".


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Franz. buchholz

#8 von peppe , 12.09.2011 18:44

ich selbst hatte ein Op in Buchholz und da steht nichts in meine Unterlagen von franz.Buchholz .....tja wie vieles in der alten Heimat wurde uns nur die halbe Wahrheit gesagt in Heimatkunde ect.pp



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.182
Registriert am: 05.03.2009


RE: Franz. buchholz

#9 von altberlin ( gelöscht ) , 12.09.2011 18:51

Ich kenne Buchholz seit Kindheit an nur als Buchholz, stand auch früher an der Straßenbahn dran.

das mit der ...Hauptstadt der .....kam erst mit der Zeit auf, aber nur bei der Obrigkeit.

.

altberlin

   

Unterkunft in Berlin
Ossi-Laden in Berlin?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln