Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


UNGESCHMINKT

#1 von Angi55 , 29.07.2011 14:56

DIE Kinder von GOLZOW wurden in der tiefsten Nachtaus dem TV ausgespuckt als DOKUMENTATION. Inhalt sind die jahrelangen Aufzeichnungen aus den Interwievs von 1969 bis 2007 in einer Familie der ehemaligen DDR.Ich kann nur sagen, wenn jemand mal wieder INTERESSE zeigt, wie es denn nun wirklich war.....ist dies ein sehr gutes Beispiel. Ob es den Film zu kaufen gibt....weiss ich nicht, aber ich kuemmere mich darum um meiner selbst ....angi


aw

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011

zuletzt bearbeitet 29.07.2011 | Top

RE: UNGESCHMINKT

#2 von Dido , 29.07.2011 15:25

Oh ja, gibts zu kaufen. Hat es aber preislich in sich: http://www.amazon.de/Die-Kinder-von-Golz...s/dp/B000F4M9XW


Liebe Grüße

Dido  
Dido
Beiträge: 21
Registriert am: 25.07.2011


RE: UNGESCHMINKT

#3 von Ilrak , 29.07.2011 17:39

Bei www.buschfunk.com gibt es alle 18 DVDs in einer Box für etwa 120€ .
Sind dann zwar einige Beiträge doppelt , macht aber nichts .
Trotzdem ein ganz schöner Akt , alles anzusehen.
Läuft jetzt auch in Italien.
Ein einmaliges Stück deutscher Geschichte .
Nicht nur der Inhalt , auch die Doku selbst .
Sie war ja ursprünglich als Propagandastück gedacht und hat sich durch den Lauf der Zeit
ganz anders entwickelt .
Mit den Machern habe ich netten E-Mail-Kontakt , sie bedauern aufrichtig , die Serie nicht fortsetzen zu können ,
sie sind nun schon über 70 , und auch das Geld sprudelt für sowas nicht gerade .


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.342
Registriert am: 28.10.2009


RE: UNGESCHMINKT

#4 von Weilheimer , 29.07.2011 17:58

Ich werfe mal 80 Euro für den gesamten Film in die Waagschale. Für 18 DVD nicht zu viel und außerdem ein Dokument der Zeitgeschichte, die immer mehr verblasst.

http://www.jpc.de/jpcng/movie/detail/-/a...partner=froogle

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: UNGESCHMINKT

#5 von Angi55 , 30.07.2011 00:58

Mensch, immer wieder krieg ich hier mit meinen INSZENIERUNGEN nette Antworten/so ganz anders als im RICHTIGEN Leben, aber da befinde ich mich ja unter ALTWESSIS, die fast alle aus dem gleichen RUDEL stammen und ich bin der WOLF, der sie fressen will. Jedenfalls stellen sie sich so an, wenn ich nun immer seltener den Mund aufmache. Aber dafuer hab ich ja auch mal kraeftig THERAPEUTISCHE Interaktionen mitgemacht, doch ein liebliches INTEGRATIONSMODELL ist doch nicht aus mir geworden, aber immerhin habe ich nicht verlernt, mein KIND in mir zu kitzeln und so lach ich eher privat oder wenn ich weiss, der neben mir, schmunzelt mit.Ich achte RARITAETEN und um so mehr auch solche Besonderheiten wie o.g. FILME.Die DOKU schau ich mir noch an, aber besonders werde ich den AUTOREN was zukommen lassen, vielleicht moegen sie meine Gedichte.JANZ LIEBEN GRUSS und uf det wa uns widdererlesen. GRUSS und KUSS die Angi


aw

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011

zuletzt bearbeitet 30.07.2011 | Top

RE: UNGESCHMINKT

#6 von spreeling , 30.07.2011 20:09

Ich kannte diese Doku -Serie nicht, entweder wurde das zu Ost-Zeiten bedeckt gehalten oder ich habs schlichtweg nicht gesehen.
Schon lange nachdem ich meine Heimat eintauschen musste gegen ein Bundesland mit Arbeitgeber, bin ich eines Nachts an dieser Doku klebengeblieben. Die lief irgendwo auf einer der Dritten, fing eh schon zu einer unchristlichen Zeit an, mehrere Teile in chronologischer Folge und ich saß wie gebannt davor. Obwohl ich ständig im Hinterkopf hatte,dass ja am nächsten Morgen ein Arbeitstag auf mich wartet, hab ich einfach nicht ausschalten können. Und diese Doku war es wert, sich die Nacht um die Ohren zu schlagen, würds wieder tun und werde mir die vollständige DVD-Sammlung auf jeden Fall kaufen oder mal schenken lassen.

spreeling  
spreeling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert am: 06.05.2011


RE: UNGESCHMINKT

#7 von Angi55 , 30.07.2011 21:05

na sag ich doch, wenn ick och viel geschnitten werde, wenn ich in mein TEAM komm, aba hier is ja och noch ne Moeglichkeit, sich zu aeussern-sorry, ick hab keine UMLAUTE ....wir koennten ja nen VIDEO-Shop per Internet uffmachen....gruss und Kuss Angi


aw

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011


RE: UNGESCHMINKT

#8 von reporter , 30.07.2011 22:26

Da ich ein Nachtvogel bin, habe ich zufällig die Sendung gesehen, die sich mit Grudrun Klitzke, Tochter des LPG Vorsitzenden in Golzow befaßte.
Gudrun, gelernte Köchin und mit 20 SED-Genossin, wird von der Partei 'delegiert' und ist dann als hauptberufliche SED-Funktionärin 'Leiterin der Staatswissenschaften', was das auch sein mag. Dann besucht sie ein Jahr lang die SED-Parteischule in Frankfurt/Oder, ein gewaltiges Hochhaus ist im Bild, und man fragt sich, was die Genossen dort alles so geschult bekamen. Es müssen dort Legionen Leute sich beschäftigt haben.
In dem zu Ostzeiten auch als Propagandafilm angelegten Defa-Film spult Gudrun in den 80igern stromlinienförmig die SED-Sicht der Dinge zu allen Lebenslagen herunter. Dann besorgt man ihr den Job des Bürgermeisters in der Mini-Gemeinde Genschmar, heute Teil von Golzow.
Zur Wende fühlt sie sich von den leitenden Genossen 'verraten'. Leider kommt nicht rüber, was denn so Überraschendes an Erkenntnissen über die Art, wie die DDR existierte, nun enttäuscht.
Die Staatswissenschaftlerin ist nun arbeitslos und schult um, bleibt aber Mitglied auch bei den SED-Nachfolgern.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 30.07.2011 | Top

RE: UNGESCHMINKT

#9 von Angi55 , 30.07.2011 23:04

ich find det einfach jut, dass der Film nicht verbrannt wurde....


aw

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011


RE: UNGESCHMINKT

#10 von reporter , 31.07.2011 10:16

Zitat von Angi55
ich find det einfach jut, dass der Film nicht verbrannt wurde....



Ja, verbrannt wurde einiges.

Man wollte alles schlagartig loswerden. Etwas abseits von der Landstraße zwischen Weimar und Erfurt existierte zur Wende ein riesiger Schutthaufen, mit Büchern, Zeitschriften, offensichtlich auch Aktenresten, das Zeug war dort meterhoch aufgetürmt und ich habe mir aus dem glimmenden Haufen noch das angekokelte "Lesebuch für Thälmannpioniere Rot Front, Teddy!" herausgefischt, mit einem Vorwort unseres Staatsratsvorsitzenden, der das hohe Lied der stets kämpfenden Thälmannpioniere anstimmte. In Unserer Republik wurde sowieso viel gekämpft, für die revolutionäre Sache im Geiste von Lenin und Stalin. Den Stalin hat man dann später weggelassen.

Unvergessen dort das Gedicht von Max Zimmering über Thälmann:

...

Zitat
..
Nach Kerker und Exil,
seit unter Stalins Schlägen
Hitler fiel.
Kein Schritt, der nicht von dir begleitet war.
Und kein Erfolg,
Den nicht dein Rat gebar.



Vielleicht hat der SED-Dichter-Genosse Zimmering damals nicht gewußt, daß Stalin an dem Schicksal seines treuen Vasallen Thälmann dann wenig Interesse zeigte.

http://www.zeit.de/2003/21/P-Th_8almann


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 31.07.2011 | Top

RE: UNGESCHMINKT

#11 von Ilrak , 01.08.2011 11:14

Ebenfalls als Propaganda gedacht , mit großen Aufwand und handwerklich nahezu perfekt umgesetzt ,
lange Jahre nirgends gesendet und doch auf DVD erschienen - und für mich die Nr.1 , schon wegen des Soundtracks :
Das unsichtbare Visier

Große Teile der Handlung folgen historischen Fakten und sind wahrscheinlich deshalb bei dern Siegern nicht gern gesehen ,
so z.B. der " Römische Weg " , die Flucht der Nazis mit Hilfe aus dem Vatikans , mit Wissen der USA .


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.342
Registriert am: 28.10.2009


RE: UNGESCHMINKT

#12 von reporter , 02.08.2011 18:16

Vielleicht ist es nicht so günstig, Stasi-Produktionen im Öffentlich Rechtlichen Fernsehen aufzuwärmen.

Jeder, der davon schwärmt kann sich den ganzen Kram problemlos beschaffen.

In der von der Stasi teilfinanzierten und redigierten Produktion 'Das unsichtbare Visier' kamen die realen Verhältnisse in der DDR natürlich nicht vor. Mir ist jetzt nicht mehr in Erinnerung, wie der große Held aus den ersten Produktionen, der Schauspieler Armin Mueller-Stahl in der Serie dann den Abgang machte.

Bekanntlich konnte Mueller-Stahl im Gegensatz zu den eingesperrten Ossis 1980 die Arbeiter- und Bauernmacht hinter sich lassen.
Hat man einfach stiekum einen neuen Helden ausgegraben oder ist Mueller-Stahl für tot erklärt worden?


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 02.08.2011 | Top

RE: UNGESCHMINKT

#13 von Ilrak , 02.08.2011 20:18

Müller-Stahl wurde im Zusammenhang mit der Biermann-Geschichte "herausgeschrieben" - der von ihm gespielte "Kundschafter" wurde enttarnt und in die DDR
zurückgeführt . Nachfolger wurde ein Frankfurter Rechtsanwalt und sein Mitarbeiter , von Gunter Schoß gespielt .
Später kam Jürgen Heinrich und ein tschechischer Schauspieler .
Man kann es als großes Glück für die Filmemacher sehen , nicht die Rolle des MfS in der DDR selbst thematisieren zu müssen .
Reisen ins NSW durften sie aber dafür nicht , für Südafrika und Portugal z.B. mußte Bulgarien reichen ,
Argentinien lag in Sachsen und in der Nähe von Königs-Wusterhausen , die Oppenheimer Landstrasse in Frankfurt liegt in Bautzen .


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.342
Registriert am: 28.10.2009

zuletzt bearbeitet 02.08.2011 | Top

RE: UNGESCHMINKT

#14 von Buhli , 02.08.2011 21:38

@reporter. Diese "Unsichtbare Visier" Filme waren keine "Märchenfilme wie die von Karl May. Wenn wir die gesamtdeutsche Nachkriegsgeschichte ordentlich aufarbeiten wollen, und das wollen wir doch alle, nicht wahr, dann gehören diese Geschichten dazu. Diese beruhten auf wahre Begebenheiten während des kalten Krieges. Wenn das alter Kram ist, den sich jeder der Interesse daran hat, selbst besorgen kann, dann sollte dieses Kriterium auch für die Filme "Der Wiind weht aus Osten" oder so ähnlich, gelten. Filme dieser Art kann sich auch jeder der Interesse hat, besorgen. Beruht auch auf wahre Begebenheit. Hat Achim Detjen überhaupt seinen Abgang so gemacht, daß er nicht wieder auftauchen "mußte"? Er hat die Serie nur nicht mehr machen wollen, weil es ihm zu politisch wurde. Dabei war es doch von Anfang an so gemeint. Heuchler. Alfred Müller hat die ersten Filme gemacht. Einer ist mir noch als "For Eyes only" im Gedächtnis. Da gab es noch keinen James Bond.
Ilrak, die Filmmusik ist einfach Klasse. Auch das Fernsehballett aht die damals gut umgesetzt. Noch mit Susan Baker und Emöke Pösteny. Erinnert sich da noch jemand dran?
Das was fürs "Unsichtbare Visier" gilt, gilt auch für dir DEFA Indianerfilme. Die haben auch nur wahre Geschichten aus Nordamerika erzählt.
Die letzten Politkrimis haben die tatsächlich in Westberlin gedreht. Es gab da mal ne Doku mit Renate Blume und Gunter Schoß. Die erzählten von ihren Erlebnissen mit den Begleitpersonen während der Dreharbeiten. Einfach zum schmunzeln.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 02.08.2011 | Top

RE: UNGESCHMINKT

#15 von Angi55 , 03.08.2011 22:09

na sicher ist das Ballett noch vor meinen Augen, wenn ich sie schliesse....danke fuer die erweiterte Runde zum Thema... a b e r TROTZALLEDEM ist mir der Armin immer nie sehr nah gekommen, ist einfach nicht mein Typ, wenn er spielt oder nicht spielt, gibts ehe selten bei mir...aus alter Zeit mag ich schon einige, auch noch heute.... dagegen das HEUTE mich oft gruseln laesst, aber nicht nur die Schauspieler sind dran schuld, schliesslich muessen die ja och wat zu beissen haben....doch so werde ich halt och langsam KONSERVativ, worauf ja so mancher eh schon lange hoffte....auch an mir geht die vielfache WENDE nicht vorbei....und an irgend wat will ick mia och festhalten, wenn schon nicht an meinen Kids, was ja eh nich so fair und gesund ist, ich mein fuer die Kids, wenn se dann mal fliegen lernen....so, na dann mal weiter -ich hab ja echt keinen Ossi hier, der so was gucken wuerde....ueber was wir hier reden...., eh, schreiben, gruss angi


aw

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011

zuletzt bearbeitet 03.08.2011 | Top

   

Der Begriff "Ossi"
13. August Ein Tag der Freunde und der Trauer


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln