Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#46 von Buhli , 08.08.2011 22:00

Smithie, das ist ja ein richtiges Problem was Du da hast.
Ja wenn Du das gefühl hast nicht mehr gebraucht oder gar Misbraucht zu werden, bist Du empfänglich für "einfache" Lösungen. Die Rechten die im Osten die Führung übernommen haben, sind nur aus dem Westen. Ein paar nachrekrutierte Ossis sind nun auch dabei. Im Westen ist allerdings der Arbeitsmarkt so gesättigt, daß die Rechten da kein Gehör mehr finden. Der Konkurenzkampf findet doch auf einer anderen Ebene als im Osten statt. Im Westen werden die Arbeitskräfte anders behandelt als im Osten. Da muß nicht unbedingt Stapler gefahren werden wenn man nicht will, obwohl im Job unbedingt notwendig. Wie im Sozialismus. Allerdings im Jahre 2011 in BW. Das ist allerdings kein Einzelbeispiel. Dir dürfte nicht entgangen sein wie weit ich rumkomme, um das flächendeckend beobachten zu können. Hab mich ab und zu mal in andern Treads zu diesem Thema geäußert. Ja die Wende hat einigen übel mitgespielt. Mittlerweile bemerkt es die Konsumwelt. Der Osten konsumiert anders. Nicht nur das Fernsehen, auch die Printmedien werden anders konsumiert.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#47 von Smithie23 , 08.08.2011 22:34

Interessant ! Wie konsumiert der Osten den anders ? Wie wird TV anders konsumiert ? Glaubst du dieses "Unterschichten TV" von RTL wird nur hier geguckt ?

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#48 von Wega , 10.08.2011 15:51

http://www.sueddeutsche.de/panorama/akti...-rein-1.1129735

Gerade im Net gefunden!

Die Idee find ich "Sau-Stark!


__________________________________________________
Genitiv ins Wasser, weil es Dativ ist....

Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)

 
Wega
Beiträge: 1.068
Registriert am: 29.08.2008


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#49 von tobi.ossi , 18.08.2011 16:58

Zitat
Humor gegen rechts
Quatsch mit brauner Soße
Hitlers Kopf als faules Ei, Armbinden mit Apfel statt Hakenkreuz: Aktivisten vertrauen auf die Macht des Humors, nehmen Rechtsextremisten auf die Schippe. Wissenschaftler halten das für effektiv - warnen aber davor, die Wirkung der Witze zu überschätzen.

Hamburg - Sie rufen "Heil Boskoop!", "Südfrüchte raus!" und skandieren: "Was gibt der deutschen Jugend Kraft? Apfelsaft! Apfelsaft!" Sie bezeichnen sich als "einzige wahre nationale Kraft", marschieren in schwarzer Kleidung durch die Straßen und tragen rote Armbinden mit ihrem Symbol: schwarzer Apfel vor weißem Hintergrund. Ihr zentrales Anliegen ist die "Reinhaltung des deutschen Obstes".
Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...,776927,00.html



Den sehr interessanten Bericht habe ich heute morgen gelesen und kann ihn euch nur wärmstens empfehlen...

und um nochmal auf das thema einzugehen...es stimmt schon, dass der rechtsextrimismus besonders doll ausgeprägt ist in ostdeutschland...was mir einige freunde schon erzählt haben, das ist unglaublich und löst in mir einfach nur unverständnis aus!

tobi.ossi  
tobi.ossi
Neuling
Beiträge: 16
Registriert am: 04.08.2011


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#50 von delta , 18.08.2011 17:20

Es gibt genügend Ursachen dafür.
Zwei leuchten mir ein.......
erstens: die sozialen Probleme
und zweitens: hat die EX-DDR nie die sogenannte Aufklärungsarbeit durchgemacht wie die Westdeutschen seit fast 70 Jahren.
Es vergeht kein Tag wo nicht irgendwo dem Deutschen seine Vergangenheit vorgeführt wird.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#51 von Angi55 , 20.08.2011 15:42

"Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."---------------diese Aphorisme ist einfach nur INTELLIGENT


aw

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#52 von Smithie23 , 20.08.2011 15:47

Jepp, den Spruch kenne ich ! Ich wehre mich aber wehement gegen dieses "Rechte Hochburg Sachsen-Anhalt" weil im Alltag ich jeden Tag sehen kann, dass das Zusammenleben mit Menschen anderer Herkuft sehr gut funktionieren kann !!!

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#53 von Andrea42 , 20.08.2011 15:56

Zitat von delta
Es vergeht kein Tag wo nicht irgendwo dem Deutschen seine Vergangenheit vorgeführt wird.






...und mit Nachdruck nur den Deutschen... andere Länder führten und führen ja keine Kriege...


"Komm essen wir Opa" - Satzzeichen retten Leben!!

Leute, die am höchsten stehn, müßten auch am weitsten sehn. Wenn's in solcher Wolkensphäre nur nicht oft so neblig wäre!

 
Andrea42
Beiträge: 90
Registriert am: 29.04.2010


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#54 von delta , 20.08.2011 16:31




Da ist ja auch nichts zu holen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 20.08.2011 | Top

RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#55 von Angi55 , 20.08.2011 18:57

Zitat von Wega
http://www.sueddeutsche.de/panorama/aktion-auf-rechtsrockfestival-trojaner-t-hemd-legt-neonazis-rein-1.1129735

Gerade im Net gefunden!

Die Idee find ich "Sau-Stark!


Nachahmenswert,doch hoffentlich ungefährlich für Alle, die mitwirkten....


aw

 
Angi55
Beiträge: 114
Registriert am: 09.04.2011


RE: Rechtsextremismus-Hochburg Sachsen-Anhalt

#56 von Andrea42 , 22.08.2011 01:32

Zitat von delta



Da ist ja auch nichts zu holen.



auch wieder wahr... Meine Güte, an was man alles denken muss beim nachdenken...


"Komm essen wir Opa" - Satzzeichen retten Leben!!

Leute, die am höchsten stehn, müßten auch am weitsten sehn. Wenn's in solcher Wolkensphäre nur nicht oft so neblig wäre!

 
Andrea42
Beiträge: 90
Registriert am: 29.04.2010


RE: Rechtsextremismus

#57 von BesserWessi0815 , 22.08.2011 02:02

Eine Nazi-Familie

"Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Dann ist man kein Nazi."


 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 22.08.2011 | Top

RE: Rechtsextremismus

#58 von delta , 22.08.2011 08:21

So viel Erleutung tut das nicht weh.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Rechtsextremismus

#59 von BesserWessi0815 , 03.09.2011 00:12

die NPD ist, laut gerade gesehenem TV-Beitrag bestrebt, um die 5% Hürde zu erreichen,
den Tourismus dort in Meck-Pomm zu vernichten.

Erst wenn kein Tourist aus Europa und den Altbundesländern sich mehr dorthin traut,
ist die NPD am Ziel?!
Manche Demagogen benötigen erst richtige Massenarmut, um ihre politischen Ziele zu erreichen.
(Das war unter den Nationalsozialisten so, und die DDR-Sozialisten haben es ähnlich gehandhabt)

Der Bund sollte seine Zuwendungen, an alle Bundesländer in denen radikale Kräfte entstehen, um den doppelten Satz verringern. Ist ein Bundesland x-% rechts- oder linksradikal in seinem Landtag, bekommt es 2*x% der Bundeszuschüsse gestrichen. - Fertig! -

Tja, delta, manche Erfahrungen und Experimente sind wahrlich schmerzhaft.
Aber das werden die Mecklenburger bei der Wahl selber entscheiden und auch die Konsequenzen tragen müssen.

Persönlich haben wir Mecklenburg-Vorpommern als wunderbare, gastfreundliche Region in Erinnerung,
mit sehr netten gastfreundlichen Menschen.
Genau diese wehren sich auch.... hoffentlich mit Erfolg!


 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 03.09.2011 | Top

RE: Rechtsextremismus

#60 von delta , 03.09.2011 07:22

Haste dir aber lange überlegen müssen was du jetzt antworten mußt.
Nochmal...jede Regierung kriegt das Volk was es verdient hat.
Die Radikale Strömungen gebe es nicht, wenn manches im Lande anders
gehandhabt würde.
So, so
du meinst also man braucht Massenarmut um Demagogen zu erzeugen....
ja... dann frage ich mich warum die Regierenden Massenarmut anstreben...
ich würde sagen, dann streben gewissen Gesellschaftsschichten und die Regierenden
eben diese Ziel an, um die Schuld später von sich zu weisen, sie wären ursächlich
für die folgen die daraus entstanden sind, nicht verantwortlich....kommt mir sehr
bekannt vor.
Man sagt von dir, das du ein schlauer Bube bist, dann müssest du aber auch wissen
was die Geschichte der Menschheit bisher geschrieben hat.... dort steht geschrieben
das viel elend von den Wohlhabenden produziert wurde und das zu gesellschaftliche
Umstürze gesorgt hat. Wären die Ex DDR Bürger mit Ihrem System zufrieden gewesen,
gebe es sie heute noch.
Es ist an der zeit aufzuwachen mein Freund....und die waren Täter zu
erkennen.
Ware Demokratie würde auch ein paar Demagogen mühelos vertragen....
Wie sagt der Volksmund....jeder gesunde Betrieb verträgt auch einen faulen...
aber wenn die faulen zu viel werden sind die folgen nun mal absehbar.
An dieser Logik kommst auch du nicht vorbei Besser-wessi.



wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


   

Erster Strang der Ostseepipeline fertiggestellt
Schwacher Konsum in Deutschland bremst Konjunktur


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln