Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Rechtsextremismus

#61 von BesserWessi0815 , 03.09.2011 11:41

die Mehrheit der Mecklenburger wollen sich ihre Existenz nicht durch eine Horde Rechtsextremisten vernichten lassen...
Schwerin: Tausende bei "Laut gegen Rechts"


http://laut-gegen-rechts.de/


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 03.09.2011 | Top

RE: Rechtsextremismus

#62 von queeny , 03.09.2011 12:10

Ich habe da auch noch was gefunden.

http://www.youtube.com/watch?v=3mLz4sbwcwQ


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.929
Registriert am: 21.02.2008


RE: Rechtsextremismus

#63 von delta , 03.09.2011 13:09

Zitat von BesserWessi0815
die Mehrheit der Mecklenburger wollen sich ihre Existenz nicht durch eine Horde Rechtsextremisten vernichten lassen...
Schwerin: Tausende bei "Laut gegen Rechts"


http://laut-gegen-rechts.de/




so, so
tausende sind gegen Rechts uns was machen die anderen tausende die in Mecklenvorpommern wohnen.
gegen was sind die, und gegen was oder wofür stehen eigentlich die sogenannten Nichtwähler die
bei wahlen nicht mehr Wählen gehen.
Ich fürchte die schweigende Masse mehr als die paar Krakellende die durch die Straßen ziehen.
Sie sagen offen ihre Meinung auch wenn sie uns nicht passt. Nur einfach dagegen sein wird auf
dauer nicht reichen mein Freund. Echte Alternativen werden gefordert sein und happert
es bei der sogenannten Demokratie gewaltig.
Weinet nicht um euere Kinder, sondern lieber um euch selbst, denn wir werden noch die folgen
tragen müssen, wenn immer mehr ans tageslicht kommt, das die Demokratie uns belogen und betrogen hat.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Rechtsextremismus

#64 von delta , 03.09.2011 13:10

Zitat von delta

Zitat von BesserWessi0815
die Mehrheit der Mecklenburger wollen sich ihre Existenz nicht durch eine Horde Rechtsextremisten vernichten lassen...
Schwerin: Tausende bei "Laut gegen Rechts"




so, so
tausende sind gegen Rechts uns was machen die anderen tausende die in Mecklenvorpommern wohnen.
gegen was sind die, und gegen was oder wofür stehen eigentlich die sogenannten Nichtwähler die
bei wahlen nicht mehr Wählen gehen.
Ich fürchte die schweigende Masse mehr als die paar Krakellende die durch die Straßen ziehen.
Sie sagen offen ihre Meinung auch wenn sie uns nicht passt. Nur einfach dagegen sein wird auf
dauer nicht reichen mein Freund. Echte Alternativen werden gefordert sein und da happert
es bei der sogenannten Demokratie gewaltig.
Weinet nicht um euere Kinder, sondern lieber um euch selbst, denn wir werden noch die folgen
tragen müssen, wenn immer mehr ans tageslicht kommt, das die Demokratie uns belogen und betrogen hat.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 03.09.2011 | Top

RE: Rechtsextremismus

#65 von queeny , 03.09.2011 14:15

Doppelt gemoppelt, Delta.

Muss aber auch sagen, dass die Schweigenden - die Mitläufer sozusagen - schon immer das Übel waren. Im Ernstfall passen sie sich an, liebdienern und denunzieren.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.929
Registriert am: 21.02.2008


RE: Rechtsextremismus

#66 von Kehrwoche , 03.09.2011 14:18

Hast recht, queeny. Das ist aber auch im Berufsleben so.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008


RE: Rechtsextremismus

#67 von Monarde , 03.09.2011 14:38

@delta "Weinet nicht um euere Kinder, sondern lieber um euch selbst, denn wir werden noch die folgen
tragen müssen, wenn immer mehr ans tageslicht kommt, das die Demokratie uns belogen und betrogen hat."

der das sagte, sagte: "weinet nicht um mich, sondern lieber um euch selbst und eure kinder" ... delta, so wird dann auch erst "ein schuh" d´raus

gruß
M

Monarde  
Monarde
Beiträge: 197
Registriert am: 02.06.2011


RE: Rechtsextremismus

#68 von BesserWessi0815 , 03.09.2011 15:56

...die Demokratie hat 'delta' also belogen und betrogen

...wie gut dass es das "Dritte Reich" gab, ab ins Lager und dann war Ruhe im Karton... da hat sich niemand mehr beschwert, er sei belogen oder betrogen worden...

Sollen wir jetzt ein Denkmal der Demokratie-Verfolgten-Opfer für Dich errichten


 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 03.09.2011 | Top

RE: Rechtsextremismus

#69 von altberlin ( gelöscht ) , 03.09.2011 16:08

Im Jahre 1956 wurde die KPD verboten, hatte sie schlimmere Ziele als die NPD ?
Ich denke nein, und es muß doch, wenn es schon nicht möglich ist, die Ursachen für den NPD-Boom in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt zu beseitigen (Perspektivlosigkeit vielleicht ?) diese Partei ebenfalls aus dem Verkehr zu ziehen. Wenn sie denn verfassungsfeindlich ist, und davon wird immer gesprochen, kann es nicht angehen, das sie bei Erreichen der 5 % in die Landtage einzieht.
Seit 20 Jahren, seit der Einheit, haben wir in Deutschland dieses Problem, und es ist nicht möglich, daran etwas zu ändern ? Ich finde das mehr als peinlich.


.

altberlin

RE: Rechtsextremismus

#70 von joesachse , 03.09.2011 17:23

Zitat von BesserWessi0815

Der Bund sollte seine Zuwendungen, an alle Bundesländer in denen radikale Kräfte entstehen, um den doppelten Satz verringern. Ist ein Bundesland x-% rechts- oder linksradikal in seinem Landtag, bekommt es 2*x% der Bundeszuschüsse gestrichen. - Fertig! -


So ungefähr funktionierte das in der DDR mit den Kräften, die nicht den Sozialismus huldigten. Deswegen reagiere ich hier etwas allergisch darauf. Dieser Satz ist populistisch und birgt aber eine riesige Gefahr für unsere Demokratie. Willkür gegen rechts und links würden Tür und Tor geöffnet.
Eine Demokratie muss alle Kräfte aushalten, die sich an die Gesetze und an die Verfassung halten. Entweder verstoßen diese Extremisten gegen das Grundgesetz, dann müssen sie verboten werden. Wenn sie sich aber auf dem Boden des Grundgesetzes bewegen, dann gelten alle Gesetze gleichermaßen auch für diese Leute.
Ich kann eher mit ein paar Rechts- oder Linksextremen leben als mit einer Einschränkung der Demokratie unter fadenscheinigen Vorwänden.
Deswegen halte ich es für den richtigen Weg, ein Verbot der NPD anzustreben. Der letzte Versuch scheiterte ja kläglich, weil die V-Leute des Verfassungsschutzes eine zu aktive Rolle spielten. Vielleicht bricht die NPD ja auch von selbst zusammen, wenn Verfassungsschutz und BKA/LKAs ihre V-Leute abziehen.

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.967
Registriert am: 16.07.2006


RE: Rechtsextremismus

#71 von delta , 03.09.2011 18:35

Zitat von Monarde
@delta "Weinet nicht um euere Kinder, sondern lieber um euch selbst, denn wir werden noch die folgen
tragen müssen, wenn immer mehr ans tageslicht kommt, das die Demokratie uns belogen und betrogen hat."

der das sagte, sagte: "weinet nicht um mich, sondern lieber um euch selbst und eure kinder" ... delta, so wird dann auch erst "ein schuh" d´raus



gruß
M




sorry
das war frei von mir übersetzt, aber es sollte den Kern der Sache dastellen.


Besser-wessi ich habe zweifel daran das du verstehen willst um was es geht.
ich hoffe nie, das ich dein Verständnis von Demokratie übermehmen werden,
denn das wäre das wirkliche ende von freiheit, denn Freiheit hat auch flichten
und die werden immer mehr mit den Füßen getreten.



Joesachse
Ganz kann ich nicht folgen, zuerst glaubst du...
Zitat:
Willkür gegen rechts und links würden Tür und Tor geöffnet.
Eine Demokratie muss alle Kräfte aushalten, die sich an die Gesetze und an die Verfassung halten.
ende:

oder aber
Zitat:
Deswegen halte ich es für den richtigen Weg, ein Verbot der NPD anzustreben.
ende.

Joesachse
Was nun, willst du der Demokratie recht geben oder willst du das gegenteil.
Nur eine echte überzeugung kann Demokratie zu dem werden lassen was sie bedeuten soll.
Verbieten kann man es, aber nicht aufhalten wenn die regeln der Demokratie ständig
gebrochen werden, wie es derzeitig offenscihtlich ist.
Besser-Wessi
wenn du ernst von mir genommen werden willst, mußt du anders argumentieren, ansonsten halte ich dich für einen
Schwätzer der schlimmer ist als jeder Nazi, den der hat seine Spielregeln die ich bei dir arg vermisse.
Eine Gesellschaft braucht aber spielregeln sonst werden weiter unsere Kinder die wir zeugen sinnlos getötet weil
wir humanität falsch verstehen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Rechtsextremismus

#72 von reporter , 03.09.2011 18:37

Zitat von altberlin
Im Jahre 1956 wurde die KPD verboten, hatte sie schlimmere Ziele als die NPD ?
Ich denke nein



Die Nazi-Partei "Sozialistische Reichspartei" wurde vom Bundesverfassungsgericht ebenfalls zuvor verboten.

Ich glaube die extremistischen Parteien unterscheiden sich da nicht gravierend.

Die KPD rief auf zum "revolutionären Sturz des Regimes Adenauer", was in der Vorgehensweise ebenso nicht der Verfassung entsprach, wie auch die angestrebte 'Diktatur des Proletariats'.
Auf Druck von Ostberlin erfolgte 1968 die "Neukonstituierung einer Kommunistischen Partei", Adenauer konnte nicht mehr "revolutionär" gestürzt werden, der war nicht mehr Bundeskanzler und auf die Proletariatsdiktatur hatte man bei den von Ostberlin ausgehaltenen Truppen nun auch verzichtet, sodass mit dem Namensdreher DKP die Kommunisten wieder existierten, allerdings wurden sie in kein Parlament gewählt.
Der Zusammenbruch des Ostblocks führte die DKP in eine massive Krise, da nun auch die Gelder aus Ostberlin ausblieben, sie ist heute zu einer politisch völlig bedeutungslosen Sekte geschrumpft.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 03.09.2011 | Top

RE: Rechtsextremismus

#73 von altberlin ( gelöscht ) , 03.09.2011 19:04

@ reporter , die Umstände des KPD-Verbots sind mir wohl bekannt, aber zielt die Tätigkeit der NPD denn auf den Erhalt der Bundesrepublik Deutschland als demokratische Staatsform ab ?



.

altberlin

RE: Rechtsextremismus

#74 von joesachse , 03.09.2011 19:13

Zitat von delta

Joesachse
Ganz kann ich nicht folgen, zuerst glaubst du...

Joesachse
Was nun, willst du der Demokratie recht geben oder willst du das gegenteil.


Ich habe gemerkt, dass du mir nicht folgen kannst. Ich halte die NPD für verfassungsfeindlich, ihr Auftreten und ihre Ziele widersprechen meiner Meinung nach dem Grundgesetz. Und auf dieser Basis ist ein Verbot gerechtfertigt. Allerdings ist hier nicht meine Meinung relevant, sondern dass man der NPD diese Verstöße gegen das Grundgesetz eindeutig nachweisen kann. Dann ist ein Verbot dieser Partei zutiefst demokratisch.

Gruß
JoeSachse


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.967
Registriert am: 16.07.2006


RE: Rechtsextremismus

#75 von delta , 03.09.2011 19:52

Zitat von joesachse

Zitat von delta

Joesachse
Ganz kann ich nicht folgen, zuerst glaubst du...

Joesachse
Was nun, willst du der Demokratie recht geben oder willst du das gegenteil.


Ich habe gemerkt, dass du mir nicht folgen kannst. Ich halte die NPD für verfassungsfeindlich, ihr Auftreten und ihre Ziele widersprechen meiner Meinung nach dem Grundgesetz. Und auf dieser Basis ist ein Verbot gerechtfertigt. Allerdings ist hier nicht meine Meinung relevant, sondern dass man der NPD diese Verstöße gegen das Grundgesetz eindeutig nachweisen kann. Dann ist ein Verbot dieser Partei zutiefst demokratisch.

Gruß
JoeSachse





Doch Joesachse
ich kann dir durchaus folgen wenn ich wollte in der Sache, nur es entspricht nicht der Wahrheit zur Sache aus meiner Sicht.
Pateien wie die NPD entwicklen sich nur zur Staatsfeindlichkeit, wenn der Staat zu viel Ungerechtigkeiten zuläßt im Sozialem
und Wertegefüge und dem ist mehrfach bereits statt gegeben.
Für deine derzeitige Postion hat sich alles zum besten gegeben aber du machst dir keine Gedanken auf welche kosten dies erfolgt
ist. Die meisten die fett im Sattel sitzen, sehen die wirkliche tragweite sehr selten.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


   

Erster Strang der Ostseepipeline fertiggestellt
Schwacher Konsum in Deutschland bremst Konjunktur


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln