Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Von den USA lernen heißt siegen lernen

#1 von reporter , 08.10.2011 13:15

Die Proteste in den USA gegen die Banken machen Hoffnung, sie haben sich auf zahlreiche Städte des Landes ausgeweitet. Gewerkschaften haben sich angeschlossen.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


Von den USA lernen heißt siegen lernen

#2 von Smithie23 , 08.10.2011 13:34

Wurde auch langsam Zeit !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#3 von Ilrak , 09.10.2011 10:46

Aber wenn zur deutschen Demo nicht mindestens zwei Millionen Leute in Frankfurt aufschlagen,
ist das kalter Kaffee .


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009


RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#4 von delta , 09.10.2011 10:54

Solange die Masse gefüttert wird von Sozialwesen, wird sich nichts ändern.
Brot und Spiele sind schlisslich wichtiger als ein Menschenwürdiges verhalten....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


Von den USA lernen heißt siegen lernen

#5 von Buhli , 09.10.2011 12:29

Reporter, das sind die Anzeichen von den ich schrieb. Nur hat da jemand was von Paranoia oder Verfolgungswahn gefalselt. In Europa ist doch schon einiges im Gange.
Den Thread Titel kann keiner so gut wie Du.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 09.10.2011 | Top

RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#6 von FEINDFLIEGER , 09.10.2011 13:39

Ich kann zwar mit dem Titel dieses Threads sehr wenig anfangen,aber hier mal ein Link zum Thema: http://www.focus.de/politik/weitere-meld...aid_672856.html


Wenn ich groß bin gehe ich zur Volksarmee... :-D Внимание! Внимание!

FEINDFLIEGER  
FEINDFLIEGER
Beiträge: 342
Registriert am: 29.09.2011


RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#7 von Björn , 09.10.2011 13:52

Da gebe ich dir Recht was den Thread-Namen betrifft, "Feindflieger"!

Hier noch ein Link zum Thema:
http://www.manager-magazin.de/unternehme...,789886,00.html

Zitat
Die Protestbewegung gegen die Übel des Kapitalismus breitet sich allmählich in den USA aus. Die zumeist jugendlichen Demonstranten geben die unterschiedlichsten Auskünfte, was sie zur Teilnahme bewegt - Verärgerung über Rettungspläne für reiche Banken, Finanznot von Studenten und kleinen Leuten, Polizeistaat-Methoden. Sie ziehen Parallelen zum Umbruch in der arabischen Welt, zu den Protestcamps der "Indignados" ("Empörten") in Spanien und zur Anti-Vietnamkriegs-Bewegung in den 1960er Jahren.

Unerwartet erhielten die Wall-Street-Protestler am Montag Unterstützung vom Milliardär George Soros. "Offen gesagt kann ich ihre Gefühle verstehen", sagte der Finanzguru. Auf der einen Seite müssten Kleinunternehmer mit immer höheren Zinsen kämpfen, auf der anderen Seite fahre die Finanzbranche riesige Gewinne ein und habe Spielraum für üppige Bonuszahlungen.


FAUN "Eden"
http://www.youtube.com/watch?v=lqATZ-934N8

 
Björn
Beiträge: 6.720
Registriert am: 30.09.2007


RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#8 von BesserWessi0815 , 09.10.2011 14:21

Aktionstag zur Eurokrise am 15.10. Echte Demokratie jetzt!

Wer selber mal mit den Banken Stresstest spielen möchte kann dies hier ausprobieren... .
(Einfach mal etwas an den Schiebereglern herumdrehen...)


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

 
BesserWessi0815
Beiträge: 2.451
Registriert am: 10.09.2010

zuletzt bearbeitet 09.10.2011 | Top

RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#9 von Buhli , 10.05.2012 17:35

Der Beitrag im "nachdenklich Thread passt besser hier her. Na eindeutig. http://www.jungewelt.de/2012/05-10/054.php Ob der dadurch serioeser wird?


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 10.05.2012 | Top

RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#10 von Buhli , 12.05.2012 15:40

Vorgestern lief auf N.G. Die Dokumentstion zum Attentat in Indien. Drei Jahre danach ist man in den USA auf die Spur des Kopfes gekommen. Im Verhoer stellte sich raus, dass er drei Jahre vor der Aktion mit den Planungen begann. Die Geheimdienste v. Pakistan und Indien wussten bereits zwei Jahre vorher von den genauen Angriffszielen. Zeitpunkt unbekannt. Es klang so, als ob sie ihre Zurueckhaltung bei den Ermittlungen, ins Fach der Verschwoehrungstheorie gesteckt haben. Na ja, es gab eben keinen Link der dies als serioese Meldung belegen konnte.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#11 von Buhli , 19.05.2012 18:53

Wenn Obama das ernst meint, was er sagte, kann man Rep. zu dieser Überschrift gratulieren. "Afrika hat noch vor 50 Jahren Getreide exportiert. Da müssen wir sie wieder hin bringen." Was lef in der Weltpolitik falsch? Den Afrikanern allein die Schuld in die schuhe zu schieben, wäre zu einfach. Sozialismus hatten die ja nicht. Zumindenst nicht den, den wir kannten. Da war der Spielraum für Korruption nicht so groß.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#12 von Fern-Ossi , 20.05.2012 01:53

Zitat von Buhli
Wenn Obama das ernst meint, was er sagte, kann man Rep. zu dieser Überschrift gratulieren. "Afrika hat noch vor 50 Jahren Getreide exportiert. Da müssen wir sie wieder hin bringen." Was lef in der Weltpolitik falsch? Den Afrikanern allein die Schuld in die schuhe zu schieben, wäre zu einfach. Sozialismus hatten die ja nicht. Zumindenst nicht den, den wir kannten. Da war der Spielraum für Korruption nicht so groß.



Die Marionette Obama hat noch nie ernst gemeint, was er gesagt hat.
Seine Vorgaenger uebrigens auch nicht.

Das Kriegsverbrecherzentrum in Guantanamo wird weiterhin fuer Folterungen genutzt werden.
http://www.n-tv.de/politik/Obama-fuehrt-...cle2782721.html

Wer einem Politiker oder Unternehmen aus USA glaubt, ist verkauft.

Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012


RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#13 von delta , 20.05.2012 07:26

Das gilt aber auch für die meisten andere Politiker auch und ins besonderer für Deutsche Volksvetreter.
Sie sind Wahrlich Lügner und Betrüger....zumindest je weiter sie die Erfolgsleiter erklimmen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 20.05.2012 | Top

RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#14 von mutterheimat , 20.05.2012 09:50

Fern Ossi, da bist du aber etwas falsch, bezüglich des ernst meinens der US Präsidenten. Weicheier gab es reichlich (z.B. Jimmy Carter), aber auch harte Knochen (z.B. Ronald Reagen). Das ist das Manko der USA, im Gegensatz, zum ehemaligen Ostblock. Angefangen von Stalin bis zu Beginn (bis in das erste Drittel seiner Amtszeit) von Gorbatschow, waren Weicheier, im gesamten Ostblock, nie existent. Versager ja, aber keine Weicheier.


Wer sind die besten Fälscher der Welt, die Medien! Wer das alles glaubt, was alles so da drin steht und gesagt wird, (Presse, Rundfunk, Fernsehen, Internet), dem ist nicht zu helfen!

 
mutterheimat
Beiträge: 2.275
Registriert am: 03.02.2008


RE: Von den USA lernen heißt siegen lernen

#15 von Fern-Ossi , 20.05.2012 13:31

Zitat von delta
Das gilt aber auch für die meisten andere Politiker auch und ins besonderer für Deutsche Volksvetreter.
Sie sind Wahrlich Lügner und Betrüger....zumindest je weiter sie die Erfolgsleiter erklimmen.



Gelogen wird ueberall, in der Politik sowieso.
Die deutschen Politiker machen da keine Ausnahme,
aber es sind keine Kriegsverbrecher, wie es die amerikanischen Politiker,
fast durchgehend seit dem Vietnamkrieg sind.

Fern-Ossi  
Fern-Ossi
Beiträge: 250
Registriert am: 05.03.2012


   

Brexit...
Fidel Castro


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln