Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Gesundheitswesen in der DDR

#76 von FEINDFLIEGER , 13.10.2011 20:06

Für den hätte ich noch mehr Sprüche - da reicht 'ne Rolle "Ostklopapier" hinten und vorne nicht aus... Wer weiß - vielleicht hat er nie die Rolle seines Lebens gespielt... Ich hätte aber noch einen Tipp (Achtung! Neudeutsch für die,die nie Rechtschreibung hatten!): Rollenverteiler beim Theater! Auf jede Kabine eine...


Wenn ich groß bin gehe ich zur Volksarmee... :-D Внимание! Внимание!

FEINDFLIEGER  
FEINDFLIEGER
Beiträge: 342
Registriert am: 29.09.2011


RE: Gesundheitswesen in der DDR

#77 von peppe , 13.10.2011 20:19

FEINDFLIEGER lassen wir dass sonst gibt es noch was auf die Mütz in jeden Verein gibt es ein ..... am besten man schweigt still



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Gesundheitswesen in der DDR

#78 von Buhli , 13.10.2011 20:30

Zitat Reporter:"Mit dem Toilettenpapier gebe ich dir Recht. Das DDR Produkt, was sich so nannte, wäre heute unverkäuflich." Wo gehst Du einkaufen? Da steht nur nicht "Made in GDR" drauf. Kaufland & Co hat dies im Regal. Mir fiel es mal vor Jahren auf, als ich da auf die Hütte mußte. Da hing es zur Benutzung. Genau so Grau und rau.

Es wird weiter versucht, daß auch der letzte Arsch rot wird.



Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006


RE: Gesundheitswesen in der DDR

#79 von altberlin ( gelöscht ) , 13.10.2011 20:31

Dem Einen darf man es sagen beim Anderen nicht.
So ist es aber hier : Was Beleidigungen sind und wer sich beleidigt fühlen darf entscheidet nicht der Betroffene, sondern der...,

immer noch "sozialistische" Demokratie!

altberlin

RE: Gesundheitswesen in der DDR

#80 von peppe , 13.10.2011 20:32

Es wird weiter versucht, daß auch der letzte Arsch rot wird.
In der heutigen Zeit zieht sich manch einer lieber rote Socken wieder an als die Schwarzen
Ps: Auch wenn Weh tut



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 13.10.2011 | Top

RE: Gesundheitswesen in der DDR

#81 von altberlin ( gelöscht ) , 13.10.2011 20:35

Zitat
Es wird weiter versucht, daß auch der letzte Arsch rot wird.



Wer es lange genug benutzt hat, ist unempfindlich geworden. Frei nach dem Motto : Was uns nicht umbringt macht uns hart.



Übrigens, ich kann bis heute auch gut ohne Sagrotan leben, trotz aller Bakterien.


.

altberlin

RE: Gesundheitswesen in der DDR

#82 von FEINDFLIEGER , 13.10.2011 20:43

Zitat von peppe
FEINDFLIEGER lassen wir dass sonst gibt es noch was auf die Mütz


Schon passiert... Aber frei nach dem Motto: Gestern standen wir vor'm Abgrund - heute sind wir einen Schritt weiter...


Wenn ich groß bin gehe ich zur Volksarmee... :-D Внимание! Внимание!

FEINDFLIEGER  
FEINDFLIEGER
Beiträge: 342
Registriert am: 29.09.2011


RE: Gesundheitswesen in der DDR

#83 von peppe , 13.10.2011 20:48

Falslch Feindflieger wir sind mitten drinn und jeder macht das beste daraus was er kann weisst bescheid



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Gesundheitswesen in der DDR

#84 von Buhli , 13.10.2011 20:56

Peppe ich geb dir recht. Wir sind schon lange auf Talfahrt. Nicht nur Materiell auch demokratisch. Ist aber ein anders Thema.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 13.10.2011 | Top

RE: Gesundheitswesen in der DDR

#85 von peppe , 13.10.2011 20:58

Buhli Kopf hoch es gibt für alles einen Weg Augen auf heisst die Devise



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Gesundheitswesen in der DDR

#86 von reporter , 13.10.2011 21:35

Zitat von Buhli
Zitat Reporter:"Mit dem Toilettenpapier gebe ich dir Recht. Das DDR Produkt, was sich so nannte, wäre heute unverkäuflich." Wo gehst Du einkaufen? Da steht nur nicht "Made in GDR" drauf. Kaufland & Co hat dies im Regal. Mir fiel es mal vor Jahren auf, als ich da auf die Hütte mußte. Da hing es zur Benutzung. Genau so Grau und rau.

Es wird weiter versucht, daß auch der letzte Arsch rot wird.



Da mußt du dich täuschen. Die Holzsplitter fehlen, außerdem sehen die Rollen nicht so aus, als hätte eine Linkshändige die Rolle aufgerollt.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Gesundheitswesen in der DDR

#87 von altberlin ( gelöscht ) , 13.10.2011 21:39

Zitat von reporter


Da mußt du dich täuschen. Die Holzsplitter fehlen, außerdem sehen die Rollen nicht so aus, als hätte eine Linkshändige die Rolle aufgerollt.



Du verwechselst jetzt nicht Klopapier mit Ost-Raufasertapete ?


.

altberlin

RE: Gesundheitswesen in der DDR

#88 von peppe , 13.10.2011 21:41

Altberlin willst du jetzt Wessiaufklärung machen lass es er oder Sie vesteht eh nur Bahnhof



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 13.10.2011 | Top

RE: Gesundheitswesen in der DDR

#89 von reporter , 13.10.2011 21:56

Zitat von altberlin

Zitat von reporter


Da mußt du dich täuschen. Die Holzsplitter fehlen, außerdem sehen die Rollen nicht so aus, als hätte eine Linkshändige die Rolle aufgerollt.



Du verwechselst jetzt nicht Klopapier mit Ost-Raufasertapete ?






Bestimmt nicht. Rauhfasertapete gabs in Unserer Republik nur gegen Abgabe eines Aufnahmeantrags für die DSF.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Gesundheitswesen in der DDR

#90 von altberlin ( gelöscht ) , 13.10.2011 22:00

Auf die Beschreibung (Holzsplitter) paßt aber nur die Raufasertapete, die irgendwo in Sachsen produziert wurde. Grau, und bei der Verarbeitung war Mütze und vor allem Schutzbrille sehr wichtig. Bei jedem Bürstenstrich schneite es Holzspäne. Ich werde es wohl wissen, ich bin Maler und kein Reporter.
Übrigens, am Klopapier hab ich mich nie verletzt.




.

altberlin

   

Systemanalyse: warum Nationalsozialismus Sozialismus war und warum Sozialismus totalitär ist
Gladio - die NATO-Geheimtruppen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln