Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#46 von altberlin ( gelöscht ) , 14.10.2011 22:51

Einen hab ich noch.

Spezies Schwabe, und das ist wirklich typisch !

5-Zimmer-Wohnung, abgewohnt, 6 Monate Leerstand, -zig Interessenten, alle haben abgesagt.
Grund: Unrenoviert, einzelne blaue, grüne, rote Wände, mangelhafte Tapete an der Decke.
Dann : Auftrag, farbige Wände streichen (weiß), Tapete ausbessern.
Wurde erledigt, Besichtigungen, nichts. Chef und ich plädierten für Komplettanstrich.
Dann Auftrag: Gesamte Wohnung streichen. Ergebnis : Nach 3 Tagen vergeben.

Grund des Ganzen: Ach das kostet ja so viel, hab ja Zeit.
Aber über den Mietverlust in letztendlich fast 8 Monaten werden keine Überlegungen angestellt. Erst mal sparen.
Der Mietverlust : um die 6500 €
Handwerkerkosten ca. 1500€

Unterm Strich rund 5000€ Miese.

altberlin

RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#47 von delta , 15.10.2011 07:24

Kann zwei gründe haben,
a: sie haben die Kohle/Geld nicht nöchtig
und
b: sie können es von der Steuer abziehen.

aber die gibt es überall diese leute.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#48 von Smithie23 , 15.10.2011 08:24

Man darf auch bei dem Thema "Sparsamkeit der Schwaben" eines nicht vergessen: Als es damals mit den CD's der Steuerhinterzieher aus Luxemburg anfing, waren unter den Steuerhinterziehern zum nicht unerheblichen Teil Leute aus dem redlichen, fleißigen Schwabenland. Also die schauen schon, dass sie bei all ihrem Vermögen immernoch Möglichkeiten und Wege finden, nochmehr einzusparen. Deshalb hat da unten auch JEDER einen Steuerberater - auch wenn man den vielleicht nicht braucht. Aber seine Steuererklärung machen lassen kostet ja auch Geld - kann man dann zwar nächstes Jahr wieder mit angeben, aber die 300 € müssen ja erstmal bezahlt werden. Da ist es doch günstiger, wenn man sich ein Programm kauft, sich mal den halben Tag oder weniger Zeit nimmt und das Programm für 10 € im nächsten Jahr updated.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#49 von Weilheimer , 15.10.2011 10:58

Smithie es gibt auch ausreichend Steuerhinterzieher in NRW und Hessen. Sich um die Steuer zu drücken, hat mit Sparsamkeit nicht viel zu tun, eher mit fehlendem sozialem Gewissen, wem man den Wohlstand in dem man lebt eigentlich verdankt. Das sind alles Assis um Bogner Anzug oder im Prada Kleid.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#50 von Weilheimer , 15.10.2011 11:12

Zitat von altberlin

Ich bin absolut kein Bruddler, wer mich kennt, kann das bestätigen. Ich bin ein Stehaufmännchen, ewiger Optimist, aber auch ein kritischer Beobachter. Ich war nie ein Schleimbeutel, und auch kein A....kriecher.
Ich schimpfe auch nicht pauschal auf alle Schwaben, nur sind eben hier einige, für einen Berliner befremdliche, Eigenschaften vorhanden. das muß mir nicht gefallen und das kann ich auch kund tun.



Gut dann bist du eben kein Bruddler, dann eben ein Mensch der wegen irgend etwas verbittert ist und daran sind eben die Schwaben schuld. Du hast den größten Teil deines Berufslebens in der DDR verbracht und ich vermute mal, du findest es nun nicht so toll in Freiheit und Selbstbestimmung in der BRD zu leben. Wer den größten Teil seines Lebens in der DDR gelebt hat, dem immer gesagt wurde, was er zu tun und zu lassen hat, der tut sich schwer. Am meisten vermissen die Menschen deiner Generation das staatliche umsorgt werden. Das gibt es nicht mehr, es gibt mehr Chancen und auch mehr Risiken. Die Masse der DDR Bevölkerung hat sich 1989 für die D-Mark und somit für die deutsche Einheit ausgesprochen. Die die dagegen waren und heute deswegen unzufrieden sind, das sind Opfer einer echten demokratischen Bewegung. Altberlin das es deinen Staat nicht mehr gibt und das Leben das du dort geführt hast, ist nicht schuld der Einwohner von Baden-Württemberg. Das sollte man schon ein wenig differenzieren.
@Peppe ich bin freiwillig in BW, habe mir dieses Bundesland bewusst ausgesucht.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#51 von joesachse , 15.10.2011 11:17

Zitat von Smithie23
Deshalb hat da unten auch JEDER einen Steuerberater - auch wenn man den vielleicht nicht braucht.


Unsinnige Äußerungen eines Ahnungslosen, was anderes fällt mir dazu wirklich nicht ein, Smithie. Du hast von der großen weiten Welt keine Ahnung, hast Angst vor jedem Risiko, kennst vieles nur vom Hörensagen und ziehst hier immer wieder pauschal über Leute, speziell die Schwaben, her, von denen du definitiv nicht die Spur einer Ahnung hast (auch wenn du ein paar Exemplare schon erlebt hast), denn Du hast von der Welt noch nix gesehen (ich meine damit nicht Urlaub, sondern woanders zu leben). Gegen deine Art Besserwisserei sind selbst manche arrogante Wessis (die es zweifellos auch gibt) Laien.

Die Schwaben können rechnen und auch ein Steuerberater muss sich lohnen. Allerdings gehört zum rechnen auch, wieviel einem der halbe Tag oder Tag wert ist, an dem man sich mit der Steuererklärung beschäftigt. Wenn man es sich leisten kann oder viel zu tun hat, dann dann man an diesem Tag mit seinem Job mehr verdienen, als der Steuerberater kosten würde. Und dann rechnet sich eben der Steuerberater.

@altberlin: Solche Schwaben habe ich auch schon erlebt, die sparen, koste es, was es wolle. Die meisten, die ich kenne, die da aber eher schon ganz pfiffig.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.998
Registriert am: 16.07.2006


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#52 von Smithie23 , 15.10.2011 13:48

@JoeSachse: Wenn ich soviel verdienen würde, dass der Verdienst eines halben Tages die Kosten für einen Steuerberater übersteigt, dann würde ich hier zu den privilegierten Gehören. Wenn mich ein Steuerberater 250 € kostet - dafür muss ich mit Nebenjob fast eine Woche arbeiten. Nun rechne mal nach. Da macht es mehr Sinn, ich setz mich selber den halben Tag hin und tippe meine Sachen in ein 10 € Programm ein - wobei, eigentlich nur 5 €, weil ich bin ja clever und teile mir das Programm mit nem Bekannten!

P.S.: Und was du glaubst zu wissen, was ich über Schwaben denke, wobei ich immer gesagt habe, dass ich nicht alle in einen Topf schmeiße, ist mit Sicherheit harmlos im Gegensatz zu dem, was MANCHE hinter vorgehaltener Hand über Ossis denken.


Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010

zuletzt bearbeitet 15.10.2011 | Top

RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#53 von joesachse , 15.10.2011 16:32

Wenn es für Dich mehr Sinn macht, Deine Steuererklärung selbst zu machen, ist das ja in Ordnung. Ich mache es genau so, aber primär deshalb, weil ich verstehen will, wie unserer Steuergesetze funktionieren und weil ich dann am Ende selbst für das verantwortlich bin, was bei der Steuererklärung herauskommt. Für andere kann das durchaus anders sein.

Zitat von Smithie23
... Und was du glaubst zu wissen, was ich über Schwaben denke,


Ich habe keine Ahnung, was Du denkst, aber die Menge abfälliger Bemerkungen über Wessis und Schwaben, die Du hier schreibst, die haben mich auf die Palme gebracht. Und ich unterstelle Dir einfach auch eine gewisse Ehrlichkeit, ich gehe davon aus, dass vieles, was Du hier schreibst auch das ist, was Du denkst.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.998
Registriert am: 16.07.2006


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#54 von altberlin ( gelöscht ) , 15.10.2011 17:56

Zitat von Weilheimer


Gut dann bist du eben kein Bruddler, dann eben ein Mensch der wegen irgend etwas verbittert ist ... und ich vermute mal, du findest es nun nicht so toll in Freiheit und Selbstbestimmung in der BRD zu leben. Wer den größten Teil seines Lebens in der DDR gelebt hat, dem immer gesagt wurde, was er zu tun und zu lassen hat, der tut sich schwer. Am meisten vermissen die Menschen deiner Generation das staatliche umsorgt werden... Die die dagegen waren und heute deswegen unzufrieden sind, das sind Opfer einer echten demokratischen Bewegung. Altberlin das es deinen Staat nicht mehr gibt...



Weilheimer, merkst du nicht selbst, was für einen Stuß du zusammenschreibst ? Laß es, du hast nichts begriffen.
Ich bin nicht verbittert, ich vermisse auch nicht die staatliche Fürsorge von einst, und die DDR war auch nicht MEIN Staat. Ich sehe nur einiges anders, und das Recht haben ich ja nun seit 1989 auch offiziell. Oder müssen jetzt alle nach westlichem Muster im Gleichschritt denken und laufen ? Nach (d)einer Pfeife tanzen ?
Ich habe keine Probleme, vor ca 10 Jahren hatte ich sogar die Chance, beruflich in Kärnten Fuß zu fassen. Es scheiterte daran, das meine damalige Frau nicht von der alten Heimat (Familie) weg wollte. jetzt ist mein Berufsleben zu Ende, und ich habe heute einen wunderbaren 6-stündigen Spaziergang gemacht bei herrlichstem Wetter. Und ich kam zu der Überzeugung, das mir alle kreuzweis können, in ca einem Jahr bin ich völlig weg aus D., und bis dahin werde ich genug Zeit haben, meinen Interessen nachzugehen, davon mindestens 50 % der Zeit in Kroatien. Da mir meine Schulter ohne Belastung recht wenig Probleme bereitet und außer leicht erhöhtem Blutdruck kein Leiden an mir haftet, gehe ich davon aus, das ich nicht weniger zufrieden sein werde als du, vielleicht etwas mehr. Selbst die finanzielle Situation bereitet mir keine Kopfschmerzen, da ich kaum Kosten habe, geht es mir so gut wie nie zuvor, trotz Krankengeld. Und wenn wir in Kroatien dann nach den monatlichen Grundkosten monatlich um die 600 € zum verjubeln haben, ist das ein Grund mehr, positiv in die Zukunft zu blicken.
Fazit : Mir geht es gut, ich bin nicht verbittert, nur voller Ungeduld. Das hat aber nichts mit der partiellen Ablehnung einiger Schwaben zu tun. Des steckt seit einigen negativen Erkenntnissen in mir, stört nicht weiter,
beflügelt aber auch nicht bei der Kontaktsuche. und so wird es die paar Monate auch bleiben.


.

altberlin

RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#55 von Weilheimer , 15.10.2011 18:15

Gut, Altberlin dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil Ich mache es nun, wie unsere Politiker "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?" Mir ist auch klar, das es vergeblichen Liebesmühe ist, dich irgendwie noch in eine Richtung zu beeinflussen. In deinem Alter ist die Meinung und Einstellung festgefahren, das sehe ich an meinen Eltern.
In Kroatien den Lebensabend zu verbringen, ist ein gute Idee. Ich hatte einen Kollegen, der hatte einen Dauercampingplatz in Kroatien und wollte es wie du machen. Ob es in 20 Jahren in Kroatien immer noch so günstig ist, wenn ich in Rente gehen darf, wird sich zeigen. Für alte Knochen ist die Wärme sicher o.k.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#56 von Smithie23 , 15.10.2011 18:32

@altberlin: ich wünsche dir alles Gute in Kroatien und ein schönes Leben ! Wer sein Leben lang gearbeitet hat und durch Höhen und Tiefen musste und Deutschland demnächst den Rücken kehrt, hat , denke ich, ein Recht darauf zu sagen, dass mich ab dann Alle mal können ! Sollte ich vielleicht auch in den Genuss kommen, irgendwann mal ohne Arbeit in Würde leben zu können bzw. alt werden zu können, werde ich es sicher ähnlich machen.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#57 von Gelöschtes Mitglied , 15.10.2011 18:37

@Altberlin: Dass Dich alle kreuzweise "können" glaube ich Dir sofort. Mich "können" sie noch nicht - ich muss noch ca. 10 Jahre arbeiten...
Auch ich werde "abwandern"...
Und ich kann Dir nur sagen: Wenn Dein Vorhaben so in Erfüllung geht wie Du es geplant und gewollt hast - dann bist Du ein "reicher" Mann!
Ich hoffe Du verstehst wie ich es meine...???
"Andere" brauchen einen Porsche dazu...


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#58 von Smithie23 , 15.10.2011 19:39

Auf jeden Fall ! Wenn man seinen Lebensabend dort verbringen kann, wo man sich schon immer wohl gefühlt hat und finanziell auch noch gut zurechtkommt, dann ist man Reich.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#59 von altberlin ( gelöscht ) , 15.10.2011 20:24

Ja, da habt ihr Recht. Meine (3.)Frau, geb. Kroatin, hat ihr Leben lang hart gearbeitet, in Stuttgart seit dem 20. Lebensjahr , in der Herzegowina ein Haus gebaut, in Stuttgart eine ETW gehabt, neben der Arbeit während des Jugo-Krieges Flüchtlinge aufgenommen und betreut. Sie mußte dann aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig die Arbeit aufgeben, ist auf Grund dessen seit 5 Jahren (Früh)Rentnerin und erholt sich jetzt schom in ihrer Heimat.
Glücklicherweise waren diese immobilien vorhanden, so war es möglich, das wir uns als Lohn für die Arbeitsjahre in der Nähe von Split eine kleine Wohnung kaufen konnten. Im täglichen Leben sind wir beide sehr bescheiden, was nicht heißt, das wir nicht mal essen gehen oder anderswo Geld ausgeben. Auch Urlaube werden wir uns gönnen, dann in die andere Richtung, nach Norden.
Bescheiden bedeutet zum Beispiel, keine Lebensmittel wegwerfen. Das ging in Deutschland, und dort funktioniert das auch. Und ich kann von mir behaupten, das ich es auch früher nicht getan habe. Bescheiden heißt, das kaufen, was wir brauchen, aber nur das. Was nutzen 8 m Kleiderschrank, wenn 2,5 m auch genügen ?
Wir leben nach dem Motto: Was du ein Jahr lang nicht gebraucht hast, kommt weg. Bei Kleidung gibt es immer Abnehmer, Heime und Bedürftige gibt es in BiH zur Genüge.
Also nicht jede Woche Shopping a`la Königstraße, sondern das Geld sinnvoll ausgeben. Als Rentner gilt das absolut unschwäbische Motto (für uns):

Alle werden kann es, aber reichen muß es !

Weil wir bei der Spezies Schwabe sind: Wir sparen nicht für die Erben, besser, man hilft zu Lebzeiten, wenn man es kann, dann sieht man etwas vom Erfolg.
Bis jetzt war das immer ok.


.


altberlin
zuletzt bearbeitet 15.10.2011 20:26 | Top

RE: Gebrauchsanleitung für Spezie "Schwabe" dringend gesucht?!?

#60 von peppe , 15.10.2011 22:10

Bescheiden bedeutet zum Beispiel, keine Lebensmittel wegwerfen. Das ging in Deutschland, und dort funktioniert das auch. Und ich kann von mir behaupten, das ich es auch früher nicht getan habe. Bescheiden heißt, das kaufen, was wir brauchen, aber nur das. Was nutzen 8 m Kleiderschrank, wenn 2,5 m auch genügen ?
Wir leben nach dem Motto: Was du ein Jahr lang nicht gebraucht hast, kommt weg. Bei Kleidung gibt es immer Abnehmer, Heime und Bedürftige gibt es in BiH zur Genüge.
Also nicht jede Woche Shopping a`la Königstraße, sondern das Geld sinnvoll ausgeben.


Danke für die Zeilen Altberlin Wirst mir immer sympatischer

Es ist wirklich so wie Altberlin schreibt was da sinnlos für Mühl für die sogenannten Schnäpchen Preise gekauft wird da kann man gerade das Geld zum Fenster rausschmeissen Der Satz was man ein Jahr lang nicht braucht kommt bei mir schon lange weg bin doch keine Mühlhalte



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 3.182
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 15.10.2011 | Top

   

? Wer wohnt in Baden-Württemberg?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln