Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#31 von Kehrwoche , 02.12.2011 20:41

Zitat von michaka13
Sich zu etablieren und reale durchsetzbare Programme zu erarbeiten, ist nun mal nicht in 5 Minuten gemacht. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen, wie es so schön heißt. Man sollte den Jungs und Mädels diese Zeit schon einräumen!

Da hast du recht. Von mir bekommen sie die Zeit. Ich werde abwarten und von Wahl zu Wahl neu entscheiden, ob ich sie wählen werde. So, wie ich es bei den anderen Parteien auch handhabe.


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 02.12.2011 | Top

RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#32 von michaka13 , 03.12.2011 07:17

Zitat von delta
Noch herrscht hier kein Redeverbot......
also raus mit den fragen......





Ich hau mich wech! ! !


Man, wo hast Du auch nur eine einzige Frage beantwortet???

Aber ich nehme Dich beim Wort, delta!


Schönes WE, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.930
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 03.12.2011 | Top

RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#33 von delta , 03.12.2011 07:38

Zitat von michaka13
Zitat: "Den Löwenanteil der Programmarbeit machen am Samstag allerdings die klassischen Themenblöcke „Arbeit und Soziales“, „Wirtschaft und Finanzen“ oder Umwelt und Energie“ aus, für die allein mehr als fünf Stunden verplant sind. Dort will die Basis dann etwa ihre Position zur Eurokrise suchen, über eine dezentrale Energiewirtschaft debattieren, die auf grünen Strom setzt und entscheiden, ob Datenschutz als Grundrecht im Grundgesetz verankert werden soll."

Quelle: http://www.focus.de/politik/weitere-meld...aid_690236.html

Auf Ihrem Bundesparteitag werden sie versuchen den ersten Schritt zu machen. Sich zu etablieren und reale durchsetzbare Programme zu erarbeiten, ist nun mal nicht in 5 Minuten gemacht. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen, wie es so schön heißt. Man sollte den Jungs und Mädels diese Zeit schon einräumen!



Gruß, micha




Sicher sollte man ihnen einen Chance eben, aber das mach ich schon seit jahrzehnte mit meiner Stimme bei der Wahl und wo sind wir gelandet.
Ich/Wir haben keine Zeit mehr lange Debatten zu führen, es ist schon längst 5 nach zwölf und an allen Ecken brennt die Hütte und die suchen
immer noch nach Wasser.
Nee, Sportsfreund mein Anteil an der Sache liegt darin, das ich mich mit vielen Menschen über die probleme Deutscher Bürger unterhalte und
Sie tragen es weiter und weiter, bis auch der letzte Volksvertreter entlich es zu hören bekommt, das sie nur Scheiße bauen.
Wenn du dir deine Ignoranz leisten kannst ich mir nicht, dafür laufen mir zu viele Dinge aus dem Ruder die ich und millionen Bürger nicht in der
Hand haben sondern die Politik und Wirtschaft.
Nur weil bei Dir noch alles normal läuft, ist das kein Vorbild für den Rest des Landes.
So und nun hau dich wech !!!!!!!


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#34 von michaka13 , 03.12.2011 09:14

Richtig delta, man sollte ihnen eine Chance geben. Einen Erfolg können die Piraten zumindest schon verbuchen. Ihr Erfolg in Berlin läßt die etablierten Partein offenbar langsam aufwachen. Man merkt das einige der Programmpunkte dieser Partei bei den Leuten auf offene Ohren stoßen, siehe z.b. Mitbestimmung und Transparenz. Nun versuchen die sogenannten Großen dies offenbar auch anzugehen. Wäre dies aber auch so wenn die Piraten nicht ihren Erfolg in Berlin gehabt hätten? Ich habe Zweifel!

Zitat
Ich/Wir haben keine Zeit mehr lange Debatten zu führen, es ist schon längst 5 nach zwölf und an allen Ecken brennt die Hütte und die suchen
immer noch nach Wasser.


Ganz so dramatisch, wie von Dir geschildert, ist die Lage wohl nicht. Deutschland ist seit Jahrzehnten eines der wohlhabendsten Länder der Erde. Und dank einer starken Wirtschaft wird sich daran auch so schnell nichts ändern. Unbestritten ist, das sich in vielen Punkten etwas in der Politik ändern muß. Aber dies braucht halt seine Zeit. Das geht nicht von jetzt auf gleich, wie von Dir gewünscht. In Deutschland hat man die Probleme schon länger erkannt und an einer Lösung gearbeitet. Auch wenn Du das nicht wahrhaben willst. Z.B. bei der Rente. Stück für Stück wird das Rentenalter erhöht und damit dem demokraphischen Wandel vorgebeugt. Klar paßt das niemanden. Auch mir nicht. Aber die Menschen werden nun mal älter und damit erhöht sich auch die Dauer des Rentenbezuges. Mit der Einführung einer Pflegeversicherung wurde ebenfalls der Demographie Rechnung getragen.

In vielen anderen Staaten hat man das versäumt. Griechenland, Spanien, Italien - es gibt genug Beispiele. Und nun versucht man die Versäumnisse der Vergangenheit auf einen Schlag auszuräumen, so wie von Dir gefordert. Denn diese Länder haben wirklich keine Zeit mehr. Lohnkürzungen, massive Steuererhöhungen, Kündigungswellen und und und sind die Folge. Auch Rentenkürzungen, in Deutschland nicht vorstellbar. Soziale Unruhen, Krawalle, Dauerstreiks sind die Folge. Ist es das was Du Dir auch in Deutschland wünscht? Weitere Reformen müssen auch bei uns kommen. Ich denke da sind sich alle einig. Aber bitte keine Hau-Ruck-Aktionen wie in den oben angeführten Ländern.


Zitat
Nee, Sportsfreund mein Anteil an der Sache liegt darin, das ich mich mit vielen Menschen über die probleme Deutscher Bürger unterhalte und
Sie tragen es weiter und weiter, bis auch der letzte Volksvertreter entlich es zu hören bekommt, das sie nur Scheiße bauen.


Meinst Du ich unterhalte mich nicht mit anderen Menschen über soziale, wirtschaftliche oder politische Probleme in diesem Land? Millionen Menschen machen dies tagtälich. Aber ich habe noch niemals davon gehört, das dann irgendjemand zu seinem Volksvertreter geht und dem sagt: "Hör mal, der micha oder der delta haben mir von dem und dem Mißstand erzählt. Nu mach mal was"

Willst Du Deinem Landtagsabgeordneten, Bundestagsabgeordneten ernsthaft von den Problemen berichten? Dann mach es doch persönlich. Sie betreiben Bürgerbüros in ihren Wahlkreisen. Die Öffnungszeiten findet man auf der jeweiligen Homepage des Abgeordneten. Die Abgeordneten selbst stehen auch bei Bürgersprechstunden Rede und Antwort. Ich hab dies auch schon ein paar mal gemacht. Z.B. bei diesem Burschen hier im Rhein-Erft-Kreis:

http://www.matthias-w-birkwald.de/topic/...erft-kreis.html

Viele Stadtratsitzungen sind öffentlich, Bürgersprechstunden gibts heut fast überall. Jeder hat die Möglichkeit Petitionen einzureichen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Du könntest Dich in der Kommunalpolitik engagieren. Dort kannst Du wirklich was bewegen. Auch, oder gerade, als Parteiloser. Einfach sagen, ich erzähls doch den anderen und die tragen meine Meinung in alle Welt, das ist zu wenig. Das ist nichts. Laberei, nix weiter. Da lob ich mir echt die Jungs und Mädels der Piratenpartei. Sie engagieren sich. Sie verstecken sich nicht. Und ich hoffe, das wir in der Zukunft noch oft positives von Ihnen hören können.

Zitat
Nur weil bei Dir noch alles normal läuft, ist das kein Vorbild für den Rest des Landes.


Na toll. Nur weil ich ein stinknormales Leben führe, so wie Millionen anderer Menschen in diesem Land , ist das jetzt auch verkehrt. Was ist so schlimm dran " normal " zu sein. Ich bin froh, das ich relativ normal bin! Was verstehst Du eigentlich unter "NORMAL" ? Ich steh morgens auf, gehe tagsüber meiner Arbeit nach. Und abends lege ich mich hin und schlafe. Ich habe ein Frauchen, ne Wohnung und ein Auto. In meiner Freizeit verreise ich gern. Und wenn mir danach ist, surfe ich im Ossi-Forum. Ein ganz normales Leben! Was sollte ich denn Deiner Meinung nach anders machen???

Gruß, micha

der jetzt seinen ganz normalen Wochenend-Einkauf machen wird

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.930
Registriert am: 08.08.2009


RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#35 von delta , 03.12.2011 19:08

Nur mal so nebenbei etwas neues altes von den Grünen, zum Kommentar von michaka komme ich noch......

http://www.n-tv.de/politik/Gruene-forder...cle4864946.html
Der pure wahnsinn, ein Türke will unsere Verfassung ändern.......

mir läuft es dabei kalt den Rücken runter......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009

zuletzt bearbeitet 03.12.2011 | Top

RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#36 von altberlin ( gelöscht ) , 03.12.2011 19:14

Aber mit der Kreuzfahrt hat er richtig gelegen.


Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle.

altberlin

RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#37 von delta , 04.12.2011 09:49

ist mir da was entgangen....?????


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#38 von altberlin ( gelöscht ) , 04.12.2011 10:03

@ delta
Auszug aus dem Link von NTV
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) warfen sie eine Verschärfung der Krise durch unverantwortlichen Zickzackkurs vor. "Wenn Europa ein Kreuzfahrtschiff wäre, dann würden wir längst alle kotzend an der Reling hängen, weil Frau Merkel das Ruder jede Woche herumreißt in eine andere Richtung", sagte Parteichef Cem Özdemir.

Wie wahr !


Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle.

altberlin

RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#39 von delta , 04.12.2011 10:12

Sorry
hab ich gelesen, aber im moment wusste ich nicht was du meintest.

Hier ein Auszug aus dem Programm der neuen deutschen Bewegung auch Piratenpartei
genannt.
Wer sich das durch liest wird feststellen das es alter Schnee von gestern ist
und der Schnee ist sehr Rot-Grün.
Fatal die Idee mit dem Bedienungslosen Grundeinkommen verknüft mit der Zuwanderung.
Deutschland zukünftiges Armenhaus Europa´s .......
Das wenige wird noch auf mehr Arme verteilt, den der Geldadel wird da nicht mitmachen,
da verwette ich meinen Arsch drauf.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#40 von delta , 04.12.2011 10:35


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#41 von altberlin ( gelöscht ) , 04.12.2011 10:44

Zitat von delta
Anhang:


http://www.politikforen.net/showthread.p...f%FCr-Migranten



Ich fürchte, die haben ihre Linie noch nicht ganz gefunden. damit, wenn es publik wird, werden sie nicht weiter punkten, jedenfalls solange nicht, wie unsere geliebten Einwanderer noch kein Wahlrecht haben.


Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle.

altberlin

RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#42 von joesachse , 04.12.2011 11:06

Ich begrüße, dass die Piratenpartei zum bedingungslosen Grundeinkommen steht. Wenn dies richtig umgesetzt wird, kann dass mehr Gerechtigkeit und mehr Freiheit bringen. Und je mehr das diskutiert wird, um so mehr kann sich die Diskussion auf sachliche Ebene hin bewegen. Aber das haben wir ja in anderen Themen schon ausführlich diskutiert.


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.975
Registriert am: 16.07.2006


RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#43 von Smithie23 , 04.12.2011 11:32

Man kann nur hoffen, dass die Piratenpartei nicht zu so ner Art "FDP-Light" mutiert. Rot-Grüne Ansätze sind ja grundsätzlich nicht verkehrt - es muss nur Hand und Fuß haben und darf nicht an der Lebenswirklichkeit der Menschen vorbeigehen.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#44 von delta , 04.12.2011 11:46

Zitat von joesachse
Ich begrüße, dass die Piratenpartei zum bedingungslosen Grundeinkommen steht. Wenn dies richtig umgesetzt wird, kann dass mehr Gerechtigkeit und mehr Freiheit bringen. Und je mehr das diskutiert wird, um so mehr kann sich die Diskussion auf sachliche Ebene hin bewegen. Aber das haben wir ja in anderen Themen schon ausführlich diskutiert.




Ich höre immer Freiheit, von welcher freiheit sprichst du......
ich befürchte nach wie vor werter joesache du hast das Wort Freiheit im Westen immer noch nicht verstanden, wie einige ander auch nicht.......
es gibt keine wirkliche Freiheit...auch im glorreichen Westen nicht.....so wie Einbildung von manchen auch als Bildung gesehen wird......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Was haltet ihr von der Piratenpartei?

#45 von reporter , 04.12.2011 12:33

Zitat von joesachse
Ich begrüße, dass die Piratenpartei zum bedingungslosen Grundeinkommen steht.



Das bedingungslose Grundeinkommen gibts de facto doch schon, zumindest wenn man es clever anstellt.

http://www.youtube.com/watch?v=Ff5kGkq_22k

ab 0:43 berichtet ein Arbeitsvermittler des Jobcenters, wie Hartz IV Bezieher, die er für die Vermittlung eines Jobs eingeladen hat, nicht erscheinen.

Sie haben Hartz IV als faktisch bedingungsloses Grundeinkommen bereits realisiert.

Würde man die noch bestehenden 'Erschwernisse', die beim Hartz IV Bezug noch existieren, völlig ohne Arbeit an die Sozialunterstützung zu kommen, in der Form des bedingungslosen Grundeinkommens ganz abschaffen, Preisfrage an Jo, würden dann die Kosten von jetzt Hartz IV von 50 Milliarden jährlich auf dann 200 Milliarden steigen?
Schätzungen werden noch entgegengenommen.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


   

Stirbt " Merkel " bald
für alle naschkatzen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln