Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#46 von altberlin ( gelöscht ) , 02.11.2011 19:36

Heute ist mir im Web schon das Wort Demokratur begegnet !


.

altberlin

RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#47 von reporter , 02.11.2011 20:17

Zitat von delta

Und das eine Merkel wenig damit zu tun hat, ist albern.




Finde ich nicht albern, der Euro wurde auch in Griechenland 2002 eingeführt.

Bis zur Kanzlerschaft von Frau Merkel in 2005 war das Kind schon in den Brunnen gefallen.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#48 von Paule , 02.11.2011 20:28

Als CDU-Vorsitzende ab 2000 hat Frau Merkel während der Euroeinführung diverse Kochkurse geleitet.

Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#49 von reporter , 02.11.2011 21:25

Zitat von Paule
Als CDU-Vorsitzende ab 2000 hat Frau Merkel während der Euroeinführung diverse Kochkurse geleitet.



Kochrezepte hat nach meiner Erinnerung Stasi-General Wolf in jener Zeit veröffentlicht, ansonsten war Herr Schröder von der SPD Kanzler von 1998 bis 2005, so daß ich mal annehme, daß Frau Dr. Merkel in jener Zeit nicht allzuviel Einfluß auf die Ereignisse in Griechenland hatte.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#50 von mutterheimat , 02.11.2011 21:40

Mich würde echt mal interessieren, wielange es dauert, bis der nächste, nach Griechenland, kippt. Und noch stärker würde es mich interessieren, wielange es wohl dauert, bis das Szenario, wie im Ösi- Fernsehen gezeigt, die ganze Sache, Eurozone, kippt. Man kann ja schon mal anfangen die Handschuhe auszuziehen, um Allan Greenspan die Hand zu schütteln, bezüglich seiner Aussage zum Euro.


http://www.youtube.com/watch?v=Cb1RJlyfyKg&feature=related

 
mutterheimat
Beiträge: 2.275
Registriert am: 03.02.2008


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#51 von FEINDFLIEGER , 03.11.2011 04:16

Zitat von mutterheimat
um Allan Greenspan die Hand zu schütteln, bezüglich seiner Aussage zum Euro.


Seid ihr Kumpel's?


Wenn ich groß bin gehe ich zur Volksarmee... :-D Внимание! Внимание!

FEINDFLIEGER  
FEINDFLIEGER
Beiträge: 342
Registriert am: 29.09.2011


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#52 von Smithie23 , 03.11.2011 09:56

Mal sehen ... wenn die Ratingagenturen in den USA wieder den Rotstift ansetzen, wird das sicherlich dazu beitragen.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#53 von delta , 03.11.2011 10:00

Der nächste könnte Portugal sein und wenn das geschied, kommt der rest auch noch dran, Kanidaten
gibt es genügend.
Aber eins ist sicher, so schnell wird man den Euro nicht wieder einführen.
Vielleicht wird er aber auch für alle Zeiten eingemottet, wie zum Beispiel die DDR-MarK
Wie man hört, ist sie auch noch nicht restlos vernichtet.



wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#54 von Smithie23 , 03.11.2011 10:46

Sollte der € eingestampft werden, dann werden auf jeden Fall weniger Leute den Euro aufheben, als wie es jetzt bei der DM ist.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#55 von Paule , 03.11.2011 12:18

Portugal wäre vermutlich nicht soooo dramatisch, Spanien und Italien eher, siehe auch:

http://www.jjahnke.net/index_files/16373.gif

Paule  
Paule
Beiträge: 1.093
Registriert am: 30.08.2009


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#56 von delta , 03.11.2011 13:28

Nicht die größe des Landes ist enscheident, denn Griechenland ist nicht größer als das Saarland,
aber Portugal hat das gleiche potenzial wie die Griechen und genau das ist das Problem.
Sind erst mal die Kleinen weg, kann man die Italienern leichter killen. Nein die EU ist ein
zu groß geratener tante Emma Laden und daran wird sie untergehen.



wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#57 von joesachse , 03.11.2011 14:31

Zitat von delta
Nicht die größe des Landes ist enscheident, denn Griechenland ist nicht größer als das Saarland,




Du solltest vielleicht gelegentlich mal wieder den Globus lesen


Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. (Goethe)

 
joesachse
Admin
Beiträge: 5.578
Registriert am: 16.07.2006


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#58 von Smithie23 , 03.11.2011 14:31

Saarland: 2.568,70 km²

Griechenland: 131.957 km²

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#59 von altberlin ( gelöscht ) , 03.11.2011 15:18

Mal so ein Zahlenspiel, 25000 km² Inseln und 107000 km² Festland.
Somit ist das Festland nur wenig kleiner als die DDR war.

Nur mal zum Vergleich.

altberlin

RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone?

#60 von Smithie23 , 03.11.2011 17:58

Was ist da nur los ? Jetzt macht der Minister nen Rückzieher und schon ziehen die Börsen wieder über die 6.000 Marke. Ich versteh die Welt nichtmehr.

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


   

Gibt es einen erneuten Brand in Arabien/Persien mit Israel?
der Dalai Lama kommt nach Niedersachsen


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln