Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 258 Antworten
und wurde 10.134 mal aufgerufen
 Außenpolitik und Welt
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 18
delta Offline



Beiträge: 7.616

03.11.2011 19:47
#61 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Smithie
da brauchst nichts verstehen, da sind ganz Miese Drahtzieher am Werke....
du mußt noch viel lernen in deinen Job......


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

04.11.2011 17:29
#62 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Delta, das hat mit meinem Job eher wenig zu tun.

delta Offline



Beiträge: 7.616

04.11.2011 21:55
#63 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Das ist mir klar Smithie, das war auch als Witz gemeint, schlisslich kennst du deine Zunft besser als jeder laie..


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Weilheimer Offline

Moderator


Beiträge: 3.583

05.11.2011 21:40
#64 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Die Anzeichen verdichten sich, das die Griechen sich aus der Eurozone verabschieden (müssen) und die Griechische Drachme wieder einführen. Für die Griechen wird das, was das persönliche Einkommen angeht nicht lustig. http://www.tagesschau.de/wirtschaft/hote...henland100.html
Ich denke, das ist der Anfang vom Ende des gemeinsamen europäischen Wirtschaftsraumes, denn Italien kann niemand mit einem Rettungsschirm retten.

delta Offline



Beiträge: 7.616

06.11.2011 15:11
#65 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Frage:
Warum soll das nicht für die Griechen lustig werden, wird das Mehl doch noch für sie billiger wenn sie
mit Drame zahlen....



wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Smithie23 Offline



Beiträge: 5.577

06.11.2011 15:24
#66 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Sollte es so kommen und der € wird gegenüber der Drachme aufgewertet, dann wird Griechenland zumindest was den Tourismus betrifft, sicher begehrt werden. Den meisten Deutschen ists doch mittlerweile egal, wie stabil ein Land ist. Tunesien, Ägypten und der ferne Osten werden doch auch weiterhin angesteuert.

Mir grauts nzr vor den Bankkunden, die meinen, jetzt geht ihr Geld flöten, obwohl das ja nur bedingt zusammenhängt.

Weilheimer Offline

Moderator


Beiträge: 3.583

06.11.2011 15:41
#67 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Es wird mit einer starken Abwertung der Drachme im Verhältnis zum Euro gerechnet, was Griechenland auf das Einkommensniveau von 1950 zurück"bombt".


delta Offline



Beiträge: 7.616

06.11.2011 18:12
#68 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Halte ich für ein Gerücht, dann müsste das meiste ebenfalls auf diesen Wert runtergeschraubt werden, zum beispiel die Mieten
und einiges mehr.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

Weilheimer Offline

Moderator


Beiträge: 3.583

06.11.2011 18:20
#69 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Na klar müssen auch die Mieten und andere Kosten angepasst werden, aber was die Griechen zu Weltmarktpreisen einkaufen müssen, da werden sich die Griechen wohl die Augen reiben, sprich Benzin und Diesel. Sollte die Drachme tatsächlich kommen, dann rechnen UBS Experten mit einer Abwertung von 60% gegenüber dem Euro.


delta Offline



Beiträge: 7.616

06.11.2011 18:26
#70 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Glaube ich persönlich nicht, weil es ja auch andere Staaten gibt, wo der Sprit wesentlich billiger ist als bei uns.
Schlisslich will man mit den Griechen ins Geschäft bleiben. Bedenke, das der Sprit bei unseren Verkaufpreis hauptsächlich
aus Steuern besteht, da ist der Spielraum groß.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

BesserWessi0815 Offline




Beiträge: 2.451

06.11.2011 18:55
#71 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

...genau, Finanzexperte delta!
Die Welt will mit den Griechen im Geschäft bleiben und liefert Sprit, Kaffee, Kakao, Maschinen, PKWs, LKWs, Bananen und andere Südfrüchte lieber ins Land der Alu-Drachme als in Länder mit US-$, SFR, Yen oder €.
Die DDR hat es damals vorgemacht mit ihrer beliebten Devise (M) hat sie den Weltmarkt leer gekauft... .


..."Der tut nix!"......"Der will nur spielen"... - Peng! -

Weilheimer Offline

Moderator


Beiträge: 3.583

06.11.2011 19:07
#72 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Zum Vergleich braucht man nur nach Rumänien schauen, das Bruttodurchschnittslohn beträgt ca. 400 Euro, der Bruttomindestlohn 130 Euro. Der Liter Eurosuper 95 Oktan kostet momentan 1,16 Euro. Es gibt eine Menge Rumänen, die können sich kein Auto und keine Betankung leisten.

altberlin
Beiträge:

06.11.2011 19:27
#73 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten
delta Offline



Beiträge: 7.616

06.11.2011 19:36
#74 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Zitat von Weilheimer
Zum Vergleich braucht man nur nach Rumänien schauen, das Bruttodurchschnittslohn beträgt ca. 400 Euro, der Bruttomindestlohn 130 Euro. Der Liter Eurosuper 95 Oktan kostet momentan 1,16 Euro. Es gibt eine Menge Rumänen, die können sich kein Auto und keine Betankung leisten.




Sorry
die Leute gibt es in Deutschland auch, die sich vieles nicht leisten können.
Und Rumänien jetzt als beispiel ranzuziehen, halte ich für falsch, da könnte
ich auch Indien oder Afrikanische Länder nehmen.
Frage: was würde eine Pleite für Deutschland bedeuten, so unwahrscheinlich ist
das ja auch nicht mehr.....


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

altberlin
Beiträge:

06.11.2011 20:08
#75 RE: Abschied von Griechenland aus der Eurozone? Zitat · antworten

Mein Sohn hat knapp 1000 € netto, wovon sollte er sich ein Auto kaufen, und wenn er eins hätte, wovon betanken ?

Da ist im Staate Deutschland noch genug im Argen, es geht schon los bei ungerechter Besteuerung, besonders für Singles.
Das erwähnte Beispiel ist kein Einzelfall, DDR-Verhältnisse lassen grüßen, 12 Jahre sparen auf ein Auto.
Erst sollten wir mal vor der eigenen Türe kehren, bevor wir anderen sagen, wie sie aus der Sch...e kommen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 18
 Sprung  

Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln