Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#1 von reporter , 15.11.2011 16:49

Noch zu sehen in der Mediathek:

http://mediathek.daserste.de/sendung-ver...?datum=20111114


Eine nüchterne Beobachtung die gigantische Verschwendung von Steuergeldern in der Hartz IV Maschine.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#2 von peppe , 15.11.2011 17:52

.............na da siehst du dich wohl im Spiegelbild wieder



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#3 von Weilheimer , 15.11.2011 19:52

Mensch Pepe, bist du nun erwachsen oder nicht? Was soll dieses kindische Gekeife? Schau dir lieber dir Film an. Als Hartzer in einer Großstadt kann man sich das Leben recht gut einrichten, sogar Arbeitgeber geben einen 400 Euro Job und den Rest bar auf Kralle und unterstützen die Schwarzarbeit. 5 Tafelläden ansteuern und man hat mehr zum Essen, als man braucht. Das ganze System ist ein Molloch auf Steuerzahlerkosten. Wo ich das gesehen habe, dachte ich mir so, da kannst du deinen Job kündigen und würdest nicht viel schlechter Leben, wenn man das schlechte Gewissen jemanden auf der Tasche zu liegen, abgelegt hat. Am Besten mit Abstand fand ich den 46 Gleisbauer, der auf die Rente wartet und keinen Bock auf einen regulären Job hat.


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 15.11.2011 | Top

RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#4 von peppe , 15.11.2011 20:42

Weili absolut nichts gegen diesen Film aber es ist schon eigenartig wenn hier Spezie `s rund um die Uhr zeit haben um immer präzens zu sein da kann man wohl nicht Arbeiten oder Bewerbung schreiben auch ein Renter ist froh nach 24 Uhr in die Feder zu kommen .......weisst bescheid
Ps: Der Film ist traurig absolut aber wieviel prozent nützen dies nur aus Für den ist es Rest echt hart keine Frage



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009

zuletzt bearbeitet 15.11.2011 | Top

RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#5 von reporter , 16.11.2011 06:40

Diese Mitnehmer- und Abgreifer-Ideologie, die die Hartz IV Wunderwelt erst erzeugt, ist natürlich auf der Seite der 'Maßnahmenträger' genau so verbreitet wie auf der Seite der 'Hilfsbedürftigen'.

Das Deprimierende ist, daß die untersuchten 'Maßnahmen' nach den Angaben im Video bis auf die Schulungen zum LKW Führerschein so gut wie nichts bewirken, und bei einem großen Teil der 'Maßnahmen' auch von den Maßnahmeträgern nicht erwartet wird, daß sie jemals überhaupt etwas bewirken. Allenfalls kommen dann Argumente, es werde wenigstens wieder ein regelmäßiges Aufstehen eingeübt oder, wie bei der gezeigten Theatergruppe, (ja, tatsächlich, es wird aus Langerweile dann auch schonmal mit mehreren Tausend Euros vom Steuerzahler Theater gespielt) das Sprechen geübt.

Der einzige Sinn dieser teuren Maßnahmen (pro Teilnehmer und Monat etwa 600 € für den Steuerzahler) liegt darin, es einem insbesondere jüngeren Hartz IV Bezieher nicht so leicht bei der Schwarzarbeit zu machen und das maximale Dauerfreizeitvolumen dergestalt einzuschränken, um Überlegungen zu befördern, einen Job der vielleicht nicht so attraktiv ist anzunehmen.

Und bei der LKW Führerschein Erfolgsquote bin ich mir auch nicht sicher, ob es bei diesen Fällen wirklich zu einem dauerhaften Job kommt. Wie bekannt ist, fahren etwa 80 % der LKWs auf deutschen Autobahnen mit polnischem Kennzeichen.

Meine private Erklärung dazu: In Deutschland greift man Hartz IV ab, in Polen hingegen fährt man LKW, um sich seinen Lebensunterhalt zu sichern.

Die im Video von BA Vorstand Alt zu diesem Thema geäußerten Rechtfertigungen kann man meines Erachtens nur als hilfloses Gestammel bezeichnen und vermuten, daß es ein brauchbares Konzept für die Langzeitarbeitslosigkeit auf Seiten der BA nicht gibt.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 16.11.2011 | Top

RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#6 von reporter , 16.11.2011 08:57

Hier noch der Link zum ersten Beitrag, zur Person des Peter Harz.

Der arme Kerl wurde richtig reingelegt.


Auf der Suche nach Peter Hartz
http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/c...umentId=8753676

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#7 von BautznerSenf , 17.11.2011 13:15

Hallo!
reporter schrieb:

Zitat
"Wie bekannt ist, fahren etwa 80 % der LKWs auf deutschen Autobahnen mit polnischem Kennzeichen."



Ach reporter! Wenn einer schon mit "Wie bekannt ist..." anfaengt, dann will er etwas suggerieren.

80% sind totaler Quatsch! Ich fahre im Jahr rund 50.000 km Autobahn, kreuz und quer. 80% schaffst Du nicht einmal am Zollhof in Frankfurt/Oder (da stehen naemlich auch sehr viele aus den ehemaligen Staaten der UdSSR).

Korrekt sind 9,3%, Quelle (ja, ich gebe so etwas an!) ist die Bundesanstalt fuer Gueterkraftverkehr (http://www.bag.bund.de/SharedDocs/Presse...11/2011_03.html)

Hoere doch bitte einmal auf, immer irgendwelchen Stammtisch-Stuss zu blubbern und Recherchiere mal, wie es sich fuer einen ANSTAENDIGEN Reporter gehoert...

Kopfschuettelnden Gruss

B. S.


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008


RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#8 von reporter , 17.11.2011 14:33

Mag sein, daß sich das bezogen auf die gesamten Strecken der Autobahn so verhält.

Ich jedenfalls hatte den Eindruck, daß auf der A2 der weit überwiegende Teil der LKWs ein polnisches Kennzeichen hat. Berücksichtigt man weiterhin, daß die polnische Wirtschaftsleistung allein dafür nicht der Grund sein kann, sondern dass es sich dabei zum Großteil um aus Deutschland ausgeflaggte Unternehmen mit Sitz in Polen handelt, die Ware in Deutschland transportieren, ist die These nicht falsch, daß man in Deutschland Hartz IV abgreift, und in Polen seinen Lebensunterhalt sich mit LKW Fahrten verdient.

Die hohe Zahl von arbeitslosen LKW Fahrern bestätigt diesen Eindruck.

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#9 von Wega , 17.11.2011 14:42

Zitat von reporter


Die hohe Zahl von arbeitslosen LKW Fahrern bestätigt diesen Eindruck.

Du meinst sicher "bestärkt" diesen Eindruck. Allein bestätigen kann kann dein Eindruck nicht.

Deine These vom schwarz fahrenden deutschen Kraftfahrer kann man so nicht stehen lassen.
Die Überwachung des Güterfernverkehrs durch Polizei und BAG ist flächendeckend.
Und das elektronische System zur Überwachung der Lenk- und Ruhezeit (Personen gebunden), läßt einen Betrug der unaufgedeckt bleibt kaum zu.


__________________________________________________
Genitiv ins Wasser, weil es Dativ ist....

Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)

 
Wega
Beiträge: 999
Registriert am: 29.08.2008


RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#10 von BautznerSenf , 17.11.2011 14:49

Hallo!

reporter schrieb:

Zitat
Die hohe Zahl von arbeitslosen LKW Fahrern bestätigt diesen Eindruck.



Jetzt lueg doch nicht schon wieder! Du bist ja schlimmer als die Bloed-Zeitung... ;-)

Tatsache ist, dass es seit einiger Zeit einen Fachkraeftemangel im Transportgewerbe gibt, der sich zusehends verschaerft.
(Quellen (ja, so etwas gebe ICH an!) u. a. der DIHK (google Dir das mal): www.dekra-akademie.de/.../,navigation_id,19,content_id,325.html, aber auch www.df-ds.de/wp/archiv/was-tun-gegen-den-fachkraftemangel, www.transportueberwachungsservice.de/aktuelle-news/, www.verkehrsrundschau.de/aussichten-fuer-das-verkehrsgewerbe-2, www.westfalen-heute.de/mitteilung.php?24007)

Hier Hartz IV und dort arbeiten ist nebenbei eine boeswillige Unterstellung, die unsere polnischen Nachbarn diffamiert.

"Ich hatte den Eindruck..." klingt auch schon mal GANZ ANDERS als zuvor...

Wer redet ausserdem nur von polnischer Wirtschaftsleistung? Beinahe der gesamte GUS-Raum faehrt durch Polen...
Oftmals entstehen bereits Kreislaeufe - Exporte der ehem. SU-Staaten zu uns (z. B. viel Holz und Moebel), im Gegenzug viele Exporte von uns aus West-Europa. Also schon wieder falsch beruecksichtigt...

Bei welcher Schuelerzeitung hast Du nicht aufgepasst? Die Recherche ist das A und O einer jeden anstaendigen Reportage...

B. S.


Besten Gruss

BautznerSenf

BautznerSenf  
BautznerSenf
Beiträge: 334
Registriert am: 02.12.2008


RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#11 von Ilrak , 17.11.2011 15:00

Mir sagte ein Fuhrparkleiter mal : " Es gibt massenhaft LKW-Fahrer , aber
nur wenige wirklich gute ".
Vielen Speditionen ist ein guter Fahrer soviel wert, daß er sich seinen Laster selbst aussuchen darf.
Da kann´s auch mal ein Scania sein , obwohl die Spedition langfristig gute Konditionen bei MAN hat .....


Revolution ist das Morgen schon im Heute,
ist kein Bett und kein Thron für den Arsch zufriedener Leute.
(Renft - Zwischen Liebe und Zorn )

Ilrak  
Ilrak
Beiträge: 2.229
Registriert am: 28.10.2009

zuletzt bearbeitet 17.11.2011 | Top

RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#12 von reporter , 17.11.2011 16:25

Zitat von BautznerSenf

Hier Hartz IV und dort arbeiten ist nebenbei eine boeswillige Unterstellung, die unsere polnischen Nachbarn diffamiert.




Du mußt nicht fantasieren. Ich habe das Gegenteil geschrieben, die polnischen Fahrer ernähren sich vom LKW Fahren und die deutschen Fahrer von Hartz IV, so meine Vermutung.

Denn in Polen gibts kein Hartz IV. Da muß man sehen, daß man durch irgendeine Erwerbstätigkeit seine Existenz sichert, denn die Sozialhilfe da kannst du vergessen.

Die hohe Nachfrage nach LKW Fahrern ist unbestritten. Offensichtlich sind die Bedingungen nicht so attraktiv, denn es sind auch viele Trucker arbeitslos gemeldet. Nach dem Trucker Magazin waren es 118000 in 2009.

http://www.trucker.de/article/11683-mehr...lose-lkw-fahrer

Und da macht halt jeder Trucker in Sozialamtsdeutschland seine eigene Rechnung auf. Endloses und stressiges Truckern bei vergleichsweise nicht so üppigem Lohn gegen Sozialleistungen und Freizeit, ist insbesondere bei mehreren Kindern und auch arbeitsloser Frau eine schwere Entscheidung.


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 17.11.2011 | Top

RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#13 von peppe , 17.11.2011 16:34

Ilrak das stimmt was Du gehört hast. Dies habe ich oft in D schon mitbekommen und nicht zuletzt hier. Vor kurzen habe ich mir einen Neubau angeschaut wo Bauarbeiter gerade beim Mittag waren.......ein Bauarbeiter Deutscher habe ich kurz einen Schwatz gemacht, er erzählte mir es fehlen hinten und vorne Leute für den Bau aber brauchbare sind keine zu finden merkste was!!!!!



Name: Peppe

peppe  
peppe
Beiträge: 2.966
Registriert am: 05.03.2009


RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#14 von mutterheimat , 17.11.2011 16:45

Was ist denn das für ein Unfug, werter reporter, den du hier zusammen tippst. Schau doch einmal in diesen Strang auf die erste Seite zu meinem ersten Beitrag RE: Fachleute gesucht. Dann schau mal auf die Seite 9 und lies dir mal die Beiträge von mir vom 14.11.2011 durch, bzw, schau sie dir an. Fällt dir dann etwas auf. Also irgend etwas, zum Thema LKW Fahrer, heutzutage, kann nicht mehr stimmen.


http://www.youtube.com/watch?v=Cb1RJlyfyKg&feature=related

 
mutterheimat
Beiträge: 2.275
Registriert am: 03.02.2008


RE: Die Hartz IV Maschine- Wahnsinn mit Methode

#15 von Weilheimer , 17.11.2011 18:24

Zitat von reporter
Wie bekannt ist, fahren etwa 80 % der LKWs auf deutschen Autobahnen mit polnischem Kennzeichen.



Reporter das ist Fiktion, ich habe heute auf meinem Weg nach Stuttgart mal genauer hin geschaut, wie viele LKW ein polnisches Kennzeichen hatten. Es war keiner dabei, ein paar Slowaken, einige Österreicher und ganz viele deutsche LKW Fahrer.
Es besteht auch deswegen ein Fahrermangel, weil die Fahrer in der Zukunft qualifiziert sein müssen. So wie früher, das ein LKW Führerschein genügt, einen LKW gewerblich zu fahren, das ist ab 2009 nicht mehr möglich. Ich selbst kann meinen LKW Führerschein mit gewerblicher Nutzung nur retten, wenn ich bis 2014 den obligatorischen 35 Stundenkurs absolviere, welcher alle 5 Jahre wiederholt werden muss. Wird dieser Termin versäumt, kann man nur noch die teurere Berufskraftfahrerausbildung absolvieren. Weil diese Stunden durch Aushilfsfahrer selbst finanziert werden müssen, fahren nun einige einfach nicht mehr weiter und fehlen den Speditionen.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


   

...die Mauer...
Erstmals seit 1950 weniger Schulden - oder: erstmals seit 63 Jahren mal NICHT auf PUMP gelebt?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln