Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Jammern, was hilft es...........

#271 von Weilheimer , 05.12.2011 07:08

Ja, Smithie ich bestelle bei Amazon seit Bekanntwerden der Art und Weise des Umgangs mit den Angestellten ebenfalls nichts mehr. Im ersten Moment fallen durch so ein Verhalten erst mal Jobs weg. Es sind aber schlechte Jobs, in welche die Menschen durch die Arbeitsagenturen hineingepresst werden. Sind die dann nicht mehr vorhanden, kann niemand dorthin vermittelt werden. Es kann nicht sein, das Amazon durch Ausbeutung der eigenen Mitarbeiter günstige Preise kalkuliert und so die Konkurrenz in Bedrängnis bringt und wir alle den Lohn dieser Mitarbeiter aufstocken müssen, weil sie davon nicht leben können. Es wird immer gesagt "Die Firma" es sind Menschen, die dahinter stehen und das sind schlechte Menschen, Asoziale im Armani Anzug.

http://www.elo-forum.net/topstory/2011112039717.html


 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 05.12.2011 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#272 von Smithie23 , 05.12.2011 07:15

So ist es. Buisness-Kasper, die nur Zahlen kennen und Menschen nur in Kostenstellen einordnen können. Amazon hat sich ja Leute quasi als "Praktikanten" geliehen vom Arbeitsamt und nach 2 Wochen wieder entlassen. In der Zeit haben diese Menschen Leistungen für das Unternehmen erbracht, werden aber noch vom Steuerzahler bezahlt. Wenn man sich die Zahlen von Amazon anschaut, dann ist es ein hochprofitables Unternehmen. Die Leute im Standort Leipzig müssen mehr schaffen pro Stunde und bekommen am wenigsten bezahlt. Mitarbeiter, die Menschen ausm Westen anlernen, verdienen weniger, als der Neue ausm Westen zum Zeitpunkt des Anlernens.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Jammern, was hilft es...........

#273 von Buhli , 05.12.2011 21:54

Zitat Reporter:" entweder war 'Republikflucht' eine Straftat, oder sie war ein Menschenrecht." Seit wann ist Republikflucht ein Menschenrecht? Das Verlassen der selben schon. Nur eben wie? Davon haben ja auch reichlich gebrauch gemacht. Die "wenigen" Eingeknasteten sollten sich schon die Frage "Was haben die nicht Eingeknasteten besser gemacht?" gefallen lassen.
Wir Ossis sollten uns mal nicht zu viel einbilden. Laut Barings Worten "Sind die Bürger der ehemaligen DDR für diese BRD einfach nicht zu gebrauchen" So Sinngemäß. Da scheint es in diesem Forum keine Ausnahme zu geben. Auch die nicht, die glauben in dieser BRD angekommen zu sein. Von welcher BRD ist denn da überhaupt die Rede? Von der vor oder der nach dem 3.10.1990? Das sind ja schließlich zwei verschiedene. Oder Ihr vorher ausgereisten sowie Ureinwohner?
Weili, am 2.12. Dachte ich Du hattest einen Black Out. Der amerikanische Gehirnweichspüler hat bei Dir ja tatsächlich seine Wirkung entfalten können.
Zitat Weili:"Wenn sich alle Seiten zurücknehmen, könnte es vielleicht etwas werden, wenn nicht muss irgendwer das Forum verlassen." Wann tust Du es? Geh mit gutem Beispiel vorran.


Nehmt euer Herz in beide Hände, und macht was draus. (Zitat von Lutz Bertram. Ehemaliger blinder DT64 Moderator, den leider die Stasi in ihre Fänge bekam)
Buhli

Buhli  
Buhli
Beiträge: 7.558
Registriert am: 09.10.2006

zuletzt bearbeitet 05.12.2011 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#274 von andersdenker , 05.12.2011 22:40

Zitat von Kehrwoche

Zitat von andersdenker
So einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Das kommt davon, wenn man zu oft im NVA-Forum ist!

Zitat von andersdenker
Republikflucht respektive versuchte Republikflucht war qua Gesetz eine Straftat - das wusste auch jeder.

Stimmt, das wusste jeder damals. Heute wissen wir, daß wir von Verbrechern regiert und bewacht wurden. Heute zählen die Verletzungen der Menschenrechte. Die Zeiten haben sich halt geändert, die Menschen ebenfalls. Menschen, die es nicht tun, nennt man "Andersdenker" -- stimmt doch auch oder?




An dieser Stelle werde ich die Diskussion nicht weiterführen .... sicher ist es nicht immer angebracht, komplette Beiträge zu zitieren (verbietet die Nettiquette auch mit irgendeiner Formulierung), aber die Reaktion auf hilfloses Gestammel aus dem Zusammenhang gerissen mit einem zur scheinbaren Diskreditierung geeignetem Kommentar zu versehen, zählt ebenso zu den Unangebarchtheiten der Online-Diskussionen.

Wir beide - davon gehe ich zumindestens aus - kennen uns nicht.
Einer von uns beiden hat auch keine Ahnung über Form und Inhalt von Beiträgen in anderen Foren - das könnte bezüglich des NVA-Forums durchaus ich sein, da ich nicht zu den "Unbedingt-alles-lesen-Müssern" gehöre.

Ich habe schon früher über gewisse Zusammenhänge anders gedacht und das auch geäußert - denke aber nicht, dass ich mich zur Wahl meines Nicknamens irgendwo rechtfertigen muss.

Meine Gedanken zum Begriff "Kehrwoche" werde ich jedenfalls NICHT offenlegen, es ist eben auch ein "Relikt" der Vergangenheit, von dem mancher sich nicht zu trennen vermag.

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Jammern, was hilft es...........

#275 von andersdenker , 05.12.2011 22:43

Zitat von andersdenker

Zitat von reporter

Zitat von joesachse

Zitat von reporter
Entweder war es eine Straftat oder es war ein Menschenrecht.



Merkwürdige Ansicht von Menschenrechten hast Du. Mit dieser Argumentation lässt sich auch die Todesstrafe für Diebstahl rechtfertigen





Keine Ahnung was du da herausliest.

Mein Ansatz ist, man muss sich entscheiden, entweder war 'Republikflucht' eine Straftat, oder sie war ein Menschenrecht.






So einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Republikflucht respektive versuchte Republikflucht war qua Gesetz eine Straftat - das wusste auch jeder.

Und was jeder andere begriffen hat, dass es dem Beitragsschreiber altberlin mit seiner Formulierung um die Wahrung der Menschenrechte im Sinne von menschenwürdigen Haftbedingungen gegangen ist.




Zum Abschluss noch mal mein nicht gekürzter Beitrag auf eine "Presse-Verlautbarung".

andersdenker  
andersdenker
Beiträge: 841
Registriert am: 17.11.2011


RE: Jammern, was hilft es...........

#276 von Smithie23 , 05.12.2011 23:09

Zitat von Buhli
Laut Barings Worten "Sind die Bürger der ehemaligen DDR für diese BRD einfach nicht zu gebrauchen" So Sinngemäß.



Krasser Satz. Die Realität zeigt, dass es eher umgekehrt ist.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Jammern, was hilft es...........

#277 von queeny , 06.12.2011 08:55

Arnulf Baring ist ein alter Mann, der sich gern mit seinen antiquierten Ansichten in Talkrunden verbreitet. Ein Mann der alten Schule mit starrem Denken. Seinen Labereien sollte man kein Gehör schenken. Das ist einer, der einfach nur "OUT" ist. Reiht sich nahtlos in eine Reihe mit anderen ein, die sich in ähnlicher Weise verbreiten.


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.577
Registriert am: 21.02.2008


RE: Jammern, was hilft es...........

#278 von reporter , 06.12.2011 09:16

Professor Dr. Baring hat an der Freien Universität Politikwissenschaften gelehrt, und hat sich natürlich auch als Berliner im freien Teil der Stadt eine Meinung über den Mauer-Staat gebildet, der vor seiner Haustür lag.
Den Nachtrauernden des SED-Staats ist er durch seine direkte Art, die Verbrechen beim Namen zu nennen, stets ein Dorn im Auge, er ist ein engagierter Bürger bei der Aufarbeitung der SED-Diktatur und als Gründungsmitglied des Fördervereins der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, einem ehemaligen Stasi-Knast, setzt er sich für das "11. Gebot" der Bürgerrechtlerin und Dresdnerin Freya Klier ein, was da lautet "Du sollst dich erinnern".

reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010


RE: Jammern, was hilft es...........

#279 von delta , 06.12.2011 09:19

Queeny
"OUT" sein ist keine Alterssache, den vieles was neu ist, ist viel viel älter als man glaubt.
Man braucht nur die derzeitige Politik verfolgen.

und weil wir gerade dabei sind....zur zeit werden von der Staatanwaltschaft 4 ehemalige SS-Rentner gesucht,
die in ihrer jugend im alter von 18-19 jahren angeblich dabei waren, als 642 tötungen von menschen erfolgten.
Dei Täter sind heute 86 unnd 87 jahre alt. kurios daran ist, das sie allesamt Ihr leben in der DDR verbracht
haben und dort angeblich von DDR Staat geschützt wurden. Jetzt sind sie auf der Flucht.
ich frage mich, was das noch soll, glaubt man wirklich das diese Leute noch Verhandlungsfähig sind........
Dieser unser Staat ist nur einfach noch pervers zu nennen. Meine schweigermutter wird komendes jahr 90 Jahre alt
und für Ihr alter ist sie noch relativ in Schuß, sie geht noch selbst auf Klo und kann noch selbstständig essen,
aber für den Gerichtsterror der dieser Staat über so einen alten Menschen ergehen läßt ist besser als was so ein
Mensch in jungen Jahren als halbes Kind angerichtet hat.
Hier wurde H.D. Genscher als unschuldiges Mitglied der NSDAP dagestellt, war er wirklich unschuldig, nur weil er
nicht bei einer Schiesserrei dabei war...... war das nicht reiner zufall, zufall war es nicht, das er in einer
Verbrechens-organisation Aktives Mitglied war.


Armes Deutschland, weit hast du es gebracht in deiner selbstherrlichen Gerechtigkeit...............


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#280 von Smithie23 , 06.12.2011 09:24

Das mag ja alles sein, aber wer solche Sätze sagt, der katapultiert sich ins AUS. Und gerade weil er auf der freien Seite gelebt hat, weiss er nichtmal halb soviel über das Leben in der DDR, wie Jemand, der selbst dort gelebt hat. Und nur weil jemand studiert hat und an ner Uni unterrichtet und Vorsitzender und Buisnesskasper von Irgendwas ist, macht ihn das nicht automatisch zu einer kompetenten, über allem erhabenen Person !


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Jammern, was hilft es...........

#281 von reporter , 06.12.2011 09:38

Zitat von Smithie23
Das mag ja alles sein, aber wer solche Sätze sagt, der katapultiert sich ins AUS. Und gerade weil er auf der freien Seite gelebt hat, weiss er nichtmal halb soviel über das Leben in der DDR, wie Jemand, der selbst dort gelebt hat. Und nur weil jemand studiert hat und an ner Uni unterrichtet und Vorsitzender und Buisnesskasper von Irgendwas ist, macht ihn das nicht automatisch zu einer kompetenten, über allem erhabenen Person !



Baring war nie ein 'Buisnesskasper', sondern eher das Gegenteil. Er ist ein unangepaßter Querdenker, einer, der sich nicht zu stromlinienförmiger Political Correctness verpflichtet sieht.

Ahmet Külahci, Redakteur der türkischen Zeitung "Hürriyet" behauptet Türken sind besser integriert als Ossis und begründet dies so:

Zitat
Laut Umfragen und Studien loben viele Menschen aus den neuen Bundesländern immer noch das DDR-System und haben Schwierigkeiten mit der Demokratie. Sehr viele Leute aus dem Osten sind mit der Bundesrepublik unzufrieden. Die meisten Türken dagegen leben gern hier.



Die aktuelle Expertise des Politikwissenschaftlers Hans-Gerd Jaschke von der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht, welche zu Einstellungen der Brandenburger über SED-Diktatur, Stasi-Erbe und heutige Institutionen diskutiert, zeigt, daß die Einwohner Brandenburgs mit der Demokratie fremdeln. Insoweit dürfte Professor Baring nicht ganz Unrecht haben.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/studie...ie/5925122.html


reporter  
reporter
Beiträge: 1.908
Registriert am: 20.10.2010

zuletzt bearbeitet 06.12.2011 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#282 von Smithie23 , 06.12.2011 10:08

So wie sich viele BRD Bürger die Zeit von 1933 - 45 gewünscht haben. Hätte die Entwicklung in West und Ost umgekehrt stattgefunden, hätten wir auch ein andere Resultat. Vielen kann man es nicht verdenken, wenn sie diese Einstellung haben.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Jammern, was hilft es...........

#283 von Schlawine , 06.12.2011 10:13

Zitat von Smithie23
So wie sich viele BRD Bürger die Zeit von 1933 - 45 gewünscht haben.


---------------

Smithie erklärst du mir bitte mal diesen Satz. Ich verstehe nämlich nur Bahnhof.So wie es bei mir ankommt meinst du es hoffentlich nicht.


Schlawine
--------------------------

„Nichts spornt mich mehr an als die drei Worte: Das geht nicht. Wenn ich das höre, tue ich alles, um das Unmögliche möglich zu machen.“
Harald Zindler, dt. Umweltaktivist, 1981 Mitbegründer Greenpeace Deutschland

 
Schlawine
Beiträge: 2.396
Registriert am: 26.03.2008


RE: Jammern, was hilft es...........

#284 von Smithie23 , 06.12.2011 10:25

Es geht darum, dass reporter wieder in der Kiste kramt und solche Dinge raussucht. Es gab auch in der BRD damals Menschen, die die NS-Zeit als positiv empfunden haben. Und so wie sich manch Ossi die DDR zurückwünscht, so gab es (oder gibt es immernoch) Menschen in Westdeutschland, die sich die NS-Zeit zurückwünschen. Ich schlage reporter nur mit seinen eigenen Waffen.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Jammern, was hilft es...........

#285 von Kehrwoche , 06.12.2011 10:34

Zitat von Smithie23
Ich schlage reporter nur mit seinen eigenen Waffen.

Endlich mal ehrliche Worte!! Mir scheint sowiso, hier geht es weniger um die Wahrheit und um sachliche Diskussionen, als vielmehr um reporter. Du vergißt aber, daß alle deinen Unfug mitlesen können. Dich kann ich einfach nicht ernst nehmen. Von "schlagen" bist du meilenweit entfernt mit deinem Geschreibsel!


Der Übergang vom Affen zum Menschen sind wir.
Konrad Lorenz

Kehrwoche  
Kehrwoche
Moderator
Beiträge: 3.507
Registriert am: 23.03.2008

zuletzt bearbeitet 06.12.2011 | Top

   

NVA
LPG`s und ihre Technik. Waren sie alle schrottreif, oder wurde es nur so hingestellt?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln