Ossi Forum - bundesweites Kontakt- und Unterhaltungsforum


RE: Jammern, was hilft es...........

#406 von michaka13 , 16.12.2011 14:06

Zitat
Der VDK Verband Bayern hat die aktuelle zahl bekannt gegeben und sie beläuft sich auf 859 Euro.


Die Frage war aber: "Was ist in Euren Augen Arm oder Reich!" Und diese Frage, Bruder delta, hast Du bis heute nicht geschafft zu beantworten. Kannst Du nicht, oder willst Du nicht?

Was irgendein Verband, das statistische Bundesamt oder sonst irgendeine Organisation dazu sagt, kann sich jeder ergoogeln.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#407 von delta , 16.12.2011 16:52

Ich schenk mir daß, weil du wahrscheinlich nicht in der Lage bist zwei Dinge auseinander zu halten.
Ich kann einen Buschbewohner nicht mit uns vergleichen und wir die einfachen Leute sind auch nicht
dafür verantwortlich das der Buschbewohner weniger hat als wir. Aber dafür reichen deine grauen
Zellen wohl nicht.
Übrigens:
der VDK ist nicht irgendein Verband der hat mehr Mitglieder als jede Politische Partei in Deutschland.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#408 von Smithie23 , 16.12.2011 17:44

Zitat von Buhli
Smithie, was sind denn dann Menschen die 10000,-€ monatlich haben, und sich über beide Ohren verschuldet haben? Reiche die arm dran sind? Für mich ist es schon kaum nach zuvollziehen, wenn man schon mit 5000,-€ netto monatlich nicht klar kommt.



Das wird mir auch auf ewig ein Geheimnis bleiben. Das ist ne Charakterfrage und hat wohl auch was mit dem heutigen Zeitgeist zu tun. Kann da Geschichten aus der Praxis erzählen, wo man ganz genau erkennt, wessen Geistes Kind manche Leute sind. Wer bei nem Gehalt von 3.000 € NETTO unbedingt einen Dispokredit vom 3 - 4 fachen des Monatseinkommens braucht und den auch in Anspruch nimmt, der kann einfach sein Lebensstil nicht an das real verfügbare Einkommen anpassen.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Jammern, was hilft es...........

#409 von michaka13 , 18.12.2011 08:03

delta schrieb:

Zitat

Smihtie legt die Summe von 10.000 Euro vor, allerdings steht dort nicht Brutto oder Netto,...


Dort steht "NETTO". Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Und genau das scheint Dein Problem zu sein. Du liest nur Hälfte. Davon wiederrum verstehst Du nur die Hälfte. Und was dann bei Deinen Antworten dabei raus kommt, sehen wir hier täglich im OF.

Zitat Smithie aus einem Beitrag vom 10.12.2011, 08.58 Uhr:

Zitat
Reich ist aber auch für mich derjenige, der monatlich 10.000 € NETTO hat,...


Die rote Unterlegung des Wortes "NETTO" stammt von mir, damit auch delta es entdecken kann!

delta schrieb:

Zitat
Es soll Menschen geben, die blos eine Zigarette und eine Pulle Bier brauchen um glücklich zu sein der rest ist Ihnen egal.....
wenn sie also die Kohle jeden Tag dafür haben und sonst keine ansprüche stellen am Leben, sind sie also als Reich zu bezeichnen, weil sie für Ihre bedürfnise nicht arbeiten müssen...??????


Du hast wieder nicht gelesen oder das gelesene nicht verstanden. Diese Menschen sind nach meiner Ansicht nicht als wohlhabend oder reich zu bezeichnen. Ich schrieb bereits in meinem Beitrag vom 11.12.2011, 07.45 Uhr:

Zitat
Reich ist für mich, wer über ein Vermögen verfügt, welches es ihm erlaubt auch ohne Arbeit einen mindestens durchschnittlichen Lebensstandard zu führen. Reich ist in meinen Augen aber auch jemand, dessen Einkommen so hoch ist, das er einen deutlich über dem durchschnittlichen Lebensstandard liegenden Lebenswandel führen kann



Zitat
als ich in jungen Jahren das Arbeiten anfing hatte ich ein Wocheneinkommen von 34 Deutsche Mark.


Und wo ist jetzt Dein Problem? Bist Du sauer, weil schon damals andere cleverer waren als Du? Denn andere haben offenbar deutlich mehr verdient als Du.

"1960 beträgt das durchschnittliche Jahresbruttoeinkommen laut statistischen Bundesamt 6.101 DM."

Das wären dann etwas über 100 DM Wochenlohn. Also das dreifache von deltas Verdienst!

Eine "BILD" kostete 10 Pfennige (ca. 5 cent), ein Liter Benzin 60 Pfennig (ca 31 cent), ein Kilo Rindfleisch 5,14 DM (ca. 2,60€). Und nicht zu vergessen: Die Maß Bier kostete 1960 auf dem Oktoberfest 1,90 DM, weniger als 1 Euro.

Quelle: http://www.jahr1960.de/wirtschaft.html

Warum nennst Du nur Deinen niedrigeren Lohn, verschweigst uns aber die günstigeren Verbraucherpreise?

Und wenn ich jetzt mal überlege. 34 DM Wochenlohn, aber 1000 € als Frührentner. Dazu der ständige Satz: "Ich habe meine Rente selbst verdient!" Naja, lassen wir das lieber mal.

delta schrieb:

Zitat
An andere stelle habe ich die Antwort gegeben zu Arm und Reich


Echt? Deine eigene Meinung? Verdammt, hab ich verpaßt! Könntest Du (oder jemand anders der es gelesen hat), mir diese Stelle mal zeigen?

delta schrieb:

Zitat
Der VDK Verband Bayern hat die aktuelle zahl bekannt gegeben und sie beläuft sich auf 859 Euro.
Wer diese Summe und weniger hat, zählt zu den Armen diese Landes...


Ach komm delta. Das wirst Du doch jetzt nicht glauben, was dieser Verband so von sich gibt. Die lügen doch, das ich die Balken biegen! Hast Du doch selber erst am Freitag in einem anderen Thema geschrieben:

Zitat
Von wem willst du es dann bestätigt haben... von den Spenden Organisation...
Vom Staat.....
Von den Gerichten.....
die allesamt eher verschleinern und lügen das sich die Balken biegen als die Wahrheit zu sagen...
Josachse... mach dich nicht lächerlich ... langsam müsste es auch bei Dir angekommen sein, das hier
gelogen wird, das sich die Balken biegen.



Zitat
...zähle ich jetzt ab sofort zu den Wohlhabenden.....
Ja, ja der Reiche Westen..


Nein, in meinen Augen zählst Du nicht zu den Wohlhabenden (siehe meine Definition weiter oben im Beitrag), wenn man Dein Einkommen allein betrachtet. Da Du verheiratet bist, und ihr als Ehepaar ein gemeinsames Einkommen erzielt, läßt sich die Frage nicht abschließend beantworten, da uns das Einkommen Deiner Frau nicht bekannt ist. Also kann es durchaus sein, das das Ehepaar delta zu den Wohlhabenden gehört! Vom "reichen Westen" schreiben hier nur 1-2 User ständig. Du willst doch diese Einzelmeinungen jetzt nicht als repräsentativ ansehen?

Buhli schrieb:

Zitat
Smithie, was sind denn dann Menschen die 10.000,-€ monatlich haben, und sich über beide Ohren verschuldet haben? Reiche die arm dran sind?


Gefällt mir, diese Definition!


Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 18.12.2011 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#410 von delta , 18.12.2011 08:54

Sei es drum, dann sind es halt so viel und
sehr viel ist es auch für mich 5.000tausend.

Nun kann man bei 5.000 nicht von wohlhabend reden zieht man die heutigen Fixkosten ab,
bleibt nicht viel über, aber bei 10.000 sieht das dann doch etwas anders aus für mich.
Hier kann man schon einen Schlendrian leben.

Zitat: Micha..
Und wo ist jetzt Dein Problem? Bist Du sauer, weil schon damals andere cleverer waren als Du? Denn andere haben offenbar deutlich mehr verdient als Du.
"1960 beträgt das durchschnittliche Jahresbruttoeinkommen laut statistischen Bundesamt 6.101 DM."
Das wären dann etwas über 100 DM Wochenlohn. Also das dreifache von deltas Verdienst!
Eine "BILD" kostete 10 Pfennige (ca. 5 cent), ein Liter Benzin 60 Pfennig (ca 31 cent), ein Kilo Rindfleisch 5,14 DM (ca. 2,60€). Und nicht zu vergessen: Die Maß Bier kostete 1960 auf dem Oktoberfest 1,90 DM, weniger als 1 Euro.
Quelle: http://www.jahr1960.de/wirtschaft.html
Warum nennst Du nur Deinen niedrigeren Lohn, verschweigst uns aber die günstigeren Verbraucherpreise?
Und wenn ich jetzt mal überlege. 34 DM Wochenlohn, aber 1000 € als Frührentner. Dazu der ständige Satz: "Ich habe meine Rente selbst verdient!" Naja, lassen wir das lieber mal.
Ende.


Sportsfreund... ich glaube eher du hast ein problem als Wohlstands-Ossi der du geworden bist wenn ich das mal so loker sagen darf.
Ich bin nicht neidig auf das was du Dir ehrlich erschaffen hast....ich denke du hast ein schlechtes Gewissen weil du das gar so
betonst......" Clever " heißt bei mir nämlich in erster linie andere übervorteilen, hat also mit " Leistung " nichts zu tun.....
Die Verbraucherpreise standen nicht zur diskusion und zu dieser Zeit hab ich noch keine " Bild " gelesen "
Auch ein Auto war kein thema, das kannte ich nur von sehen und die Maß Bier gab es für mich auch noch nicht.....also was soll dieser quark jetzt.
Auch war meine Rentenangabe nur aufgerundet und tatsächlich ist es aber weniger, aber etwas mehr als die Grundversorgung.....
Es ist schon bemerkenswert, mit welchen Recht du meine Rente in Frage stellst.....als kapitalistischer Emporkömmling.....
Nee...da sind mir zum Beispiel Buhli und Altberlin und einige andere lieber, die wenistens nicht so aufgeblasen sind wie du und auf den Teppich geblieben sind.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#411 von Weilheimer , 18.12.2011 09:45

Zitat von delta

Auch war meine Rentenangabe nur aufgerundet und tatsächlich ist es aber weniger, aber etwas mehr als die Grundversorgung.....
Es ist schon bemerkenswert, mit welchen Recht du meine Rente in Frage stellst.....als kapitalistischer Emporkömmling.....
Nee...da sind mir zum Beispiel Buhli und Altberlin und einige andere lieber, die wenistens nicht so aufgeblasen sind wie du und auf den Teppich geblieben sind.



Dann sei doch einfach einmal zufrieden, mit dem was du bist und mit dem was du hast. Die ganzen Neiddiskussionen um die Renten von Ostdeutschen oder von anderen Menschen, die aufgrund ihrer Lebensleistung heute mehr Rente haben als du selbst, hast du hier selbst angezettelt. Du hattest wie dein Chef damals, genau so die Möglichkeit einen Schreinerbetrieb zu eröffnen, dann hättest du die dicke Kohle machen können und müsstest heute nicht so arm durch das Leben gehen. Dafür lieber Delta hättest du täglich mehr als 8 Stunden arbeiten müssen und auch so manches Wochenende wäre drauf gegangen. Kannst ja mal einen Selbständigen fragen, wie seine Arbeitswoche aussieht. Du Delta lebst auf jedem Fall ruhiger und das war ganz sicher dein ganzes Berufsleben so, was sich direkt auf deine heutige Rentenhöhe auswirkt. Du hast dir schlicht und einfach weniger Entgeltpunkte erarbeitet und bekommst deswegen auch weniger Rente. Das System funktioniert so und du fühlst dich betrogen, weil du es nicht verstehst.

 
Weilheimer
Moderator
Beiträge: 3.583
Registriert am: 23.03.2008


RE: Jammern, was hilft es...........

#412 von michaka13 , 18.12.2011 11:17

Zitat
Nun kann man bei 5.000 nicht von wohlhabend reden zieht man die heutigen Fixkosten ab,...


Ob 5.000 € Netto (ja ja, das Wort kommt schon wieder in Smithies Beitrag vor) wohlhabend bedeuten oder nicht, ist mir eigentlich egal. Ich wäre jedenfalls froh, wenn ich 5.000 € Netto im Monat hätte. Sollten mich andere bei diesem Einkommen als arme Socke sehen, kann ich sehr gut damit leben.

Zitat
ich glaube eher du hast ein problem als Wohlstands-Ossi der du geworden bist wenn ich das mal so loker sagen darf.
Ich bin nicht neidig auf das was du Dir ehrlich erschaffen hast....ich denke du hast ein schlechtes Gewissen weil du das gar so
betonst......"


Oha, jetzt kommen also "Wohlstands-Ossis" ins Spiel. Was sind "Wohlstands-Ossis"?
Sagen darfst Du alles Bruder delta, solange Du niemanden beleidigst. Diese Meinungsfreiheit garantiert Dir das deutsche Grundgesetz! Warum sollte ich ein schlechtes Gewissen haben? Ich betrüge weder andere Leute, überfalle keine Banken oder Omis im Dunklen, zocke nicht mit Wertpapieren an irgendwelchen Börsen usw. Ich mußte und muß mir jeden einzelnen Euro mit meiner Hände Arbeit verdienen. So wie es Millionen Menschen tagtäglich in diesem Land auch müssen. Und das ich das bis jetzt immer gut hinbekommen habe, macht mich schon ein wenig stolz! Obs Dir paßt oder nicht!

Zitat
Clever " heißt bei mir nämlich in erster linie andere übervorteilen, hat also mit " Leistung " nichts zu tun.....


Was Du meinst, ist vielleicht Nepp und Bauernfängerei. Was andere Menschen unter clever verstehen, hier zum nachlesen:

http://de.dict.md/definition/clever

http://www.definition-of.net/definition-der-clever

Ich werde versuchen in Zukunft Fremdworte zu vermeiden, damit auch Bruder delta versteht was ich schreibe!

Zitat
Die Verbraucherpreise standen nicht zur diskusion und zu dieser Zeit hab ich noch keine " Bild " gelesen "
Auch ein Auto war kein thema, das kannte ich nur von sehen und die Maß Bier gab es für mich auch noch nicht.....also was soll dieser quark jetzt.


Wer hat denn mit diesem "Quark" angefangen? Wer hat denn rumgeweint das er nur 34,- DM die Woche verdient hat? Und wird nun trollig, wenn andere auch mal paar Zahlen aus der damaligen Zeit ins Gespräch bringen?

Wenn ich sowas schon lese. 60-er Jahre in der Bundesrepublik. Zeit des Wirtschaftsaufschwungs. Zeiten des Wohlstandes. Zeiten denen Bruder delta stets und ständig nachtrauert. Warum eigentlich? Bruder delta hatte zu dieser Zeit ne 6-Tage-Arbeitswoche. Er mußte schuften bis zum Umfallen, viele Stunden am Tag. Dafür gabs mickrige 34,-DM die Woche. Die Arbeit war schwer, echte Knochenarbeit. Delta mußte hungern. Von der Erfindung des Automobils hatte delta gehört, auch das ein oder andere schon erspäht in den Tiefen der bayrischen Wälder. Aber das er selbst mal so ne Wundermaschine besitzen würde, konnte sich Bruder delta nicht vorstellen. Er lebte sittsam wie ein Mönch, selbst Bier rührte er nicht an. Er war schließlich viiiiiel zu arm dafür. Ringsum blühte der Wohlstand, die Menschen fuhren mit ihren Zauberkutschen Autos über die Alpen nach Italien in Urlaub. Irgendwann flogen sie sogar mit Flugzeugen nach Malle und hatten Spaß. Nur Bruder delta nicht. Er trabte einsam mit seinen durchgelaufenen Schuhen in seine Schneiderwerkstatt und mußte sich von seinem gierigen Meister ausbeuten lassen . Armer delta! Sollte ich Zeit finden, werde ich Dich bedauern! Ich überlege ernsthaft Dich fürs Bundesverdienstkreuz vorzuschlagen. Solch übermenschliche Leistung muß einfach gewürdigt werden!

Ich frage mich: WARUM WILLST DU DIESE ZEIT EIGENTLICH ZURÜCK???

Zitat
.....als kapitalistischer Emporkömmling.....


Der ist gut! Jeder der 3,20 € mehr als Du hat ist ein Kapitalist, Betrüger, Verbrecher und was weiß ich noch alles. Das wissen wir doch nun!

Zitat
Es ist schon bemerkenswert, mit welchen Recht du meine Rente in Frage stellst


Ich stelle Deine Rente überhaupt nicht in Frage. Ich wundere mich nur, wie jemand der angeblich sein ganzes Leben förmlich am Hungertuch nagte und nur ganz wenig verdiente, auf eine solche Rentenhöhe kommt. Und dann ständig rumjammert, ihm stände viel mehr zu! Seltsam das!

@Weilheimer,

erwartest Du das delta Deine Ausführungen versteht? Ihm wurde doch bereits zig mal von verschiedenen Usern erklärt, wie das deutsche Rentensystem funktioniert. Er macht sich offenbar noch nicht mal die Mühe darüber nachzudenken.


Gruß, micha


michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009

zuletzt bearbeitet 18.12.2011 | Top

RE: Jammern, was hilft es...........

#413 von Smithie23 , 18.12.2011 12:38

Also was irgendein Verband aus Bayern zur Einkommenssituation sagt, ist in meinen Augen so ziemlich aussagelos - genau so wenn man Leuten im Osten erzählt, was der Durchschnittsverdienst im Jahr 2011 war, wo ein Ossi selbst mit 2 Jobs nicht rankommt. Das geht einfach an der Lebenswirklichkeit der Leute vorbei.


Auch der kleine Mann kann von der Krise profitieren !

Smithie23  
Smithie23
Beiträge: 5.577
Registriert am: 20.07.2010


RE: Jammern, was hilft es...........

#414 von delta , 18.12.2011 16:53

Micha
in Worten verdrehen bist du einfach spitze.........


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#415 von michaka13 , 18.12.2011 17:00

Bruder delta, ich habe keine Ahnung was Du meinst!

Vielleicht könntest Du etwas ausführlicher werden, oder das erste mal seit Du hier angemeldet bist, Fragen des Beitrages beantworten auf den Du Dich beziehst. Dann könnte sich eventuell eine Diskusion draus entwickeln.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#416 von delta , 18.12.2011 17:30

Da ist mir der Aufwand zu groß, du willst wie zu DDR zeiten alles schriftlich bestätigt haben....
Das ist mir gelinde gesagt zu anstrengend, weil es ja sowieso nichts bringt.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#417 von michaka13 , 18.12.2011 17:48

Naja, sprechen geht hier im Forum ja noch nicht!

Ich will nichts schriftlich bestätigt haben. Aber ich bin auf Deinen Beitrag eingegangen und habe meine Sicht der Dinge dazu erklärt und ich erwarte in einem Diskusionsforum, das der andere ebenfalls auf die Beiträge des Vorschreibers eingeht. Nur so kann sich eine angeregte Diskusion entwickeln. Das aber scheinst Du nicht zu verstehen.

Deine trotzigen Bemerkungen erinnern mich an meine Nichte. Sie ist 4 Jahre alt und schmollt auch gleich, wenn es nicht nach ihrem Kopf geht. Und genau so verhältst Du Dich auch. Erst irgendwelchen Schwachsinn labern und wenn man Dich um ne Quelle für Deine Behauptungen bittet, weinst Du wie ein Kleinkind und trotzt.


Gruß, micha

michaka13  
michaka13
Moderator
Beiträge: 3.807
Registriert am: 08.08.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#418 von delta , 18.12.2011 17:58

Alleine deine bemerkung " Zitat: Erst irgendwelchen Schwachsinn labern " läßt deine gewöhnlichkeit im Umgang mit anderen diskusionpartner
erahnen. Und mit so jemanden soll ich eine vernüftige Diskusion führen.


wer fehler findet, darf sie behalten, ich habe reichlich davon.

delta  
delta
Beiträge: 7.616
Registriert am: 11.09.2009


RE: Jammern, was hilft es...........

#419 von queeny , 18.12.2011 18:28

Wäre ich hier der Administrator, würde ich diesen Strang schließen. Es gibt doch eigentlich nichts mehr zum Jammerthema zu sagen. Es wird nur immer wieder aufgewärmt, was auch in vielen in anderen Diskussionen steht.

Und übehaupt ist die Behauptung der "Jammerei" wirklich nicht zutreffend.

queeny


Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht um zu sehen, werdet Ihr Sie brauchen um zu weinen.

Jean-Paul Sartre

 
queeny
Beiträge: 3.478
Registriert am: 21.02.2008


RE: Jammern, was hilft es...........

#420 von Atze , 18.12.2011 19:20

Einen schönen 4. Advent wünsche ich.

5.000,00 € (Brutto) monatlich empfinde ich als ziemlich viel Geld für einen Arbeiter / Angestellten / Beamten.

Dann hat er so um die 3000 bis 3500 € im Monat. Damit bekommt er jede Finanzierung bis zu 300.000,00 € wenn er nicht schon 60 Jahre alt ist.
5.000,00 € muss man erstmal haben. Da ist man zum Beispiel Assistenzarzt (wobei der hat die noch nicht mal) oder ein guter Ingenieur oder ein Bemater mit ner A 15 / A 16 (Oberrat / Direktor).

Bei einem Selbständigen kann das auch viel sein. Das hängt davon ab, wieviel Nebenkosten er fabriziert. Ich z.B. gebe im Schnitt 2 bis 4.000,00 € monatlich für Werbung aus. Als Selbständiger ist man ja auch für alle Versicherungen selbst verantwortlich. Nochmal ca. 1000,00 € pro Monat. Dann kommen halt noch die Kosten für Verbrauchsmaterial, Auto, Telefon, eventuelle Miete usw. hinzu.
Wenn man dann noch Angestellte hat, muss man auch deren Kosten fast hälftig tragen und die Gehälter 100 %ig erarbeiten. Das sind auch nochmal einige Tausende.

Insofern muss ein Selbständiger wirklich schuffeln um allein die monatlichen Kosten zu erwirtschaften. Dann wird sein Gewinn auch noch entsprechend Splittingtabelle versteuert. Die Mehrwertsteuer die er von seinen Kunden zieht, ist sowieso ein durchlaufender Posten.

Also sind 5.000,00 € Netto wirklich kein schlechter Verdienst. Man sollte die Kirche immer im Dorfe lassen.

Gruß


Sir W. Churchill

"Eine der fröhlichsten Erfahrungen im Leben ist es, als Zielscheibe zu dienen, ohne getroffen zu werden."

 
Atze
Beiträge: 614
Registriert am: 01.09.2011


   

NVA
LPG`s und ihre Technik. Waren sie alle schrottreif, oder wurde es nur so hingestellt?


Dieses Forum möchte Menschen zusammenführen, Aufklärungsarbeit leisten und ein gesamtdeutsches Gefühl fördern.
Wer uns unterstellt "wir trauern alten Zeiten hinterher", hat die Mission der Community leider nicht verstanden.
Wir verzichten auf übertriebene Ostalgie und freuen uns über neue Meinungen aus Ost & West und Nord & Süd.

Startseite  |   Die Idee  |   Die Geschichte des Forums  |   Die Regeln